Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 57 Antworten
und wurde 3.769 mal aufgerufen
 Stars & Stimmen
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
Jerry



Beiträge: 9.323

08.08.2010 18:30
Walter Matthau Zitat · antworten

Walter Matthau
(* Walter John Matthow, geboren am 1. Oktober 1920 in New York City, New York, USA; gestorben am 1. Juli 2000 in Santa Monica, Kalifornien, USA)


Quelle: http://blog.greenwichtime.com/realtime/2...walter-matthau/

Filme:

Der Mann aus Kentucky (1955) Wolf Martini [als Stan Bodine]
Zwischen zwei Feuern (1955) Wolf Martini [als Wes Todd]
Eine Handvoll Hoffnung (1956) ??? [als Wally Gibbs]
Das Gesicht in der Menge (1957) Wolfgang Kieling [als Mel Miller]
Drei Schritte vor der Hölle (1957) Curt Ackermann [als Al Dahlke]
Mein Leben ist der Rhythmus (1958) Curt Ackermann [als Maxie Fields]
Die Stimme im Spiegel (1958) ??? [als Dr. Leon Karnes]
Der Weiße Teufel von Arkansas (1958) Curt Ackermann [als Richter Kyle]
Der Zwiebelkopf (1958) Ernst Konstantin [als 'Red' Wildoe]
Fremde, wenn wir uns begegnen (1960) Arnold Marquis [als Felix Anders]
Einsam sind die Tapferen (1962) Curt Ackermann [als Sheriff Morey Johnson]
Immer nur deinetwegen (1962) Arnold Marquis [als Tony Gagouts]
Charade (1963) Martin Hirthe [als Hamilton Bartholemew]
Operation Pazifik (1964) Arnold Marquis [als Doc]
Angriffsziel Moskau (1964) Helmut Wildt [als Prof. Groeteschele]
Goodbye Charlie (1964) Martin Hirthe [als Sir Leopold Sartori]
Die 27. Etage (1965) Arnold Marquis [als Ted Caselle]
Der Glückspilz (1966) Siegfried Schürenberg [als Willie Gingrich]
Leitfaden für Seitensprünge (1967) Martin Hirthe [als Paul Manning]
Ein seltsames Paar (1968) Wolfgang Lukschy [als Oscar Madison]
Bullitt (1968) ??? [als Polizeiwagenlieferant (unauf.)]
Candy / Sexy-Ladies (1968) ??? [als Gen. R.A. Smight]
Hello, Dolly! (1969) Martin Hirthe [als Horace Vandergelder]
Die Kaktusblüte (1969) Wolfgang Lukschy [als Dr. Julian Winston]
Keiner killt so schlecht wie ich (1971) Martin Hirthe [als Henry Graham]
[ergänzte Szenen] Horst Schön [als Henry Graham]
Hotelgeflüster (1971) Martin Hirthe [als Roy / Jesse / Sam]
Opa kann's nicht lassen (1971) Martin Hirthe [als Joseph P. Kotcher]
Peter und Tillie (1972) Martin Hirthe [als Peter 'Pete' Seltzer]
Der Große Coup (1973) Martin Hirthe [als Charley Varrick]
Massenmord in San Francisco (1973) Martin Hirthe [als Lt. Jake Martin, SFPD]
Stoppt die Todesfahrt der U-Bahn 1-2-3 (1974) Wolfgang Lukschy [als Lt. Zachary Garber]
Erdbeben (1974) Hans Walter Clasen [als Betrunkener]
Extrablatt (1974) Martin Hirthe [als Walter Burns / Otto Fishbine]
Die Sunny Boys (1975) Martin Hirthe [als Willy Clark]
Die Bären sind los (1976) Martin Hirthe [als Coach Morris Buttermaker]
Hausbesuche (1978) Martin Hirthe [als Dr. Charley Nichols]
Der Champion (1978) Martin Hirthe [als Lloyd Bourdelle]
Das Verrückte California Hotel (1978) Martin Hirthe [als Marvin Michaels]
Ein Reizender Fratz (1980) Martin Hirthe [als Sorrowful Jones]
Agentenpoker (1980) [1. Synchro] Horst Schön [als Miles / James / Hannaway / Leonard]
[2. Synchro] Wolfgang Völz [als Miles / James / Hannaway / Leonard]
Ein Montag im Oktober (1981) Wolfgang Völz [als Dan Snow]
[CIC-Video-Synchro] Horst Schön [als Dan Snow]
Buddy, Buddy (1981) Wolfgang Völz [als Trabucco]
Eigentlich wollte ich zum Film (1982) ??? [als Herbert Tucker]
Die Überlebenskünstler (1983) Wolfgang Völz [als Sonny Paluso]
Achtung, Dinosaurier! (1985) Wolfgang Völz [als Joe Mulholland]
Piraten (1986) Wolfgang Völz [als Captain Thomas Bartholomew Red]
Der Couch-Trip (1988) Wolfgang Völz [als Donald Becker]
Ein Himmlischer Teufel (1988) Wolfgang Völz [als Pater Maurice]
Anwalt des Feindes (1990) (TV) Wolfgang Völz [als Harmon Cobb]
Mrs. Lamberts letzte Reise (1991) (TV) Wolfgang Völz [als Clifford Pepperman]
JFK - John F. Kennedy - Tatort Dallas (1991) Wolfgang Völz [als Senator Long]
Ein Recht zu leben (1992) (TV) Wolfgang Völz [als Harmon Cobb]
Dennis (1993) Wolfgang Völz [als George Wilson]
Ein Verrücktes Paar (1993) Wolfgang Völz [als Max Goldman]
Blutsbande - Eine Familie zerbricht (1994) (TV) Wolfgang Völz [als Harmon Cobb]
I.Q. - Liebe ist relativ (1994) Wolfgang Völz [als Albert Einstein]
Die Grasharfe (1995) Wolfgang Völz [als Richter Charlie Cool]
Der Dritte Frühling (1995) Wolfgang Völz [als Max Goldman]
Ich bin nicht Rappaport (1996) Wolfgang Völz [als Nat Moyer]
Tango gefällig? (1997) Wolfgang Völz [als Charlie Gordon]
Immer noch ein seltsames Paar (1998) Wolfgang Völz [als Oscar Madison]
Papas zweiter Frühling (1998) (TV) Wolfgang Völz [als Frank Walsh]
Aufgelegt! (2000) Wolfgang Völz [als Lou Mozell]

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Serien:

Alfred Hitchcock präsentiert (1955-62) (4x04) ??? [als Officer Chandler]
(5x07) ??? [als Moran]
(6x03) ??? [als Harry Wade]
(7x04) Herbert Weicker [als Phil]
Gnadenlose Stadt (1958-63) (2x09) Wolfgang Völz [als Peter Kanopolis]
(4x15) Wolfgang Völz [als Dr. Max Lewine]
Dr. Kildare (1961-66) (4x01) ??? [als Franklin Gaer]
Gauner gegen Gauner (1964-65) (1x01) Herbert Weicker [als Aram Rodesko]
Zivilcourage (1964-65) (1x06) ??? [als John Slaton]
(1x16) ??? [als Andrew Johnson]


RoTa


Beiträge: 1.252

08.08.2010 19:04
#2 RE: Walter Matthau Zitat · antworten

Hallo,

"Das Gesicht in der Menge" (1957): Wolfgang Kieling

MfG
Jürgen

Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 8.724

08.08.2010 20:33
#3 RE: Walter Matthau Zitat · antworten

Es gab noch einen Film, der in der DDR synchronisiert wurde (diese Fassung lief auch auf Super RTL) und in dem er von Horst Drinda gesprochen wurde. Ich glaube aber nicht, dass es "Eigentlich wollte ich zum Film" war- sah eher nach einem stillen Familiendrama aus.

Gruß
Stefan

Silenzio
Listenpfleger

Beiträge: 13.037

03.02.2012 19:23
#4 RE: Walter Matthau Zitat · antworten

Gnadenlose Stadt (1958-63) (2x09) Wolfgang Völz [als Peter Kanopolis]


Es ist zwar schön und gut, dass sich Herr Wolf bei den später bekannt gewordenen Stars stets um Kontinuität bemüht hat (u.a. hatte Savalas seinen Edgar Ott, Klugman/Bussinger, Hackman/von Nordhausen usw.), aber hier hat man deutlich gemerkt wie wenig Wolfgang Völz passt. Noch dazu zum 40-jährigen Matthau.

Lammers


Beiträge: 3.390

03.02.2012 19:30
#5 RE: Walter Matthau Zitat · antworten

Alfred Hitchcock präsentiert (1955-62)
7x04 - Davie hat keine Nerven (Cop for a day): Herbert Weicker

Jerry



Beiträge: 9.323

03.02.2012 20:42
#6 RE: Walter Matthau Zitat · antworten

Ich finde für den älteren Walter Matthau, dass dort Wolfgang Völz sehr gut passt. Für den jüngeren fand ich Curt Ackermann nicht schlecht.

Silenzio
Listenpfleger

Beiträge: 13.037

06.02.2012 19:20
#7 RE: Walter Matthau Zitat · antworten

Grad mal nachgeguckt:
Wolfgang Völz war's auch in GNADENLOSE STADT [4x15], leider genauso unpassend. Weiß aber grad nicht, wen ich auf den jüngeren Matthau besetzt hätte.

Mücke
Beiträge:

07.02.2012 00:21
#8 RE: Walter Matthau Zitat · antworten

Ich fand Völz für den jungen Matthau eigentlich erträglicher als für den Alten, wo er auf dem zunehmend bekannter und deutlicher werdenden "Knautschgesicht" stets maßlos überzogen wirkte und gar nicht umhin kam, eine absurde Karikatur zu sein.
Zwischen Völz auf dem alten Matthau und Loriot in den Werbespots der "Aktion Sorgenkind" sehe ich vom grad der bildhaften Absurdität her keinen wesentlichen Unterschied. Sorry.
Nur war Matthau halt ein Mensch und kein Hund oder ein Elefant.
Anders ausgedrückt: Wenn Matthau da spricht, sitzt Käpt'n Blaubär hinterm Mikro. Und niemand sonst. Das nervt.

Ackermann dürfte lässig kommen, Martini WAR lässig - Schürenberg bissig. Sogar Marquis wirkte inspiriert. Hirthe transportierte die leicht gelangweilte Attitüde super und Lukschy war ein Gedicht, da er ebenso tranig wie teilweise überfordert, aber auch kernig bis zum Anschlag wirkte.
Völz war weder kernig noch bissig, sondern nur eine Karikatur. Er mag gut auf dem bärbeißigen alten Oppa als Type gepasst haben, aber halt Blaubär-Style.
Der einzige, der noch mehr daneben lag als Völz war Helmut Wildt, aber der wirkte wenigstens nicht grotesk, sondern transportierte halt nur die Figur, aber nicht Matthau.

Man hätte ab dem "seltsamen Paar" bedingungslos an Lukschy festhalten müssen. Hirthe war als Alternative bis zu seinem Tode absolut OK, wäre nach Lukschys Ausstieg aus der Branche erste Wahl gewesen. Danach wäre ich vielleicht zu Wolfgang Kieling zurückgekehrt. Herbert Weicker hätte man da dann auch nochmal probieren können oder meinetwegen auch Gottfried Kramer.

Völz geht schon, aber mit ihm wirkt Matthau einfach immer wie ein sonderbares, obskures Artefakt.


Hier endet "eines von Mückes Roman-Postings".

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage oder fragen Sie einen der neunmalklugen User, die von Synchron keinen Plan haben, aber über "ausschweifende Roman-Postings" stets ausschweifend zu lamentieren wissen.

smeagol



Beiträge: 3.018

07.02.2012 07:55
#9 RE: Walter Matthau Zitat · antworten

Zitat von Mücke
wäre nach Lukschys Ausstieg aus der Branche erste Wahl gewesen


Ich habe mich oft gefragt, warum Lukschy ihn nicht öfter gesprochen hat - ich wusste garnicht, dass Lukschy irgendwann ausgestiegen ist. Gibt es dazu mehr Details?

Von den Besetzungen her komme fand' ich Lukschy auch am passendsten, dann Hirthe (obwohl der mir oft etwas zu hart klang) und auch Völz war für mich OK. Im Gegensatz zu Mücke eher in den älteren Rollen muss ich sagen.

Mücke
Beiträge:

07.02.2012 10:01
#10 RE: Walter Matthau Zitat · antworten

Lukschy hat, glaube ich, ab 1977 oder so nichts mehr gemacht.
Warum er ihn zwischen "Ein seltsames Paar" und "Stoppt die Todesfahrt der U-Bahn 1-2-3" nur einmal gesprochen hat, kapiere ich aber auch nicht - zumal das zwei von Matthaus allerbesten Filmen sind...

Genausogut könnte man sich natürlich fragen, warum Schürenberg nach dem "Glückspilz"-Oscar nie mehr an die Reihe kam.

Auch verstehe ich nicht, warum Völz offenbar noch zu Hirthes Lebzeiten für Matthau etabliert wurde.


Hier endet "eines von Mückes Roman-Postings".

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage oder fragen Sie einen der neunmalklugen User, die von Synchron keinen Plan haben, aber über "ausschweifende Roman-Postings" stets ausschweifend zu lamentieren wissen.

Moviefreak


Beiträge: 336

07.02.2012 10:03
#11 RE: Walter Matthau Zitat · antworten

Ich finde auch, daß Völz - so sehr ich ihn als Sprecher schätze - auf Matthau sehr unglücklich ist. Er kommt zwar gut vom Gesicht runter, aber er verändert Matthaus Persönlichkeit völlig. Die Melancholie verbunden mit einer Unbarmherzigkeit gegen sich selbst und andere, die zu seinem unvergleichlichem Sarkasmus und Zynismus führen, geht bei Völz vollkommen unter. Lukschy (Sarkasmus!) und Hirthe (Zynismus!) haben das perfekt transportiert (Schürenberg mit Abstrichen auch, aber der musste sich das sehr "erspielen"). Bei Völz ist Matthau nur der verschrobene, nette Onkel. Eine Charakterveränderung durch Synchronisation - und leider keine gute!


Moviefreak


Beiträge: 336

07.02.2012 10:09
#12 RE: Walter Matthau Zitat · antworten

Zitat von Mücke

Genausogut könnte man sich natürlich fragen, warum Schürenberg nach dem "Glückspilz"-Oscar nie emhr an die Reihe kam.

Auch verstehe ich nicht, warum Völz offenbar noch zu Hirthes Lebzeiten für Matthau etabliert wurde.



Schürenberg lag eben nicht so selbstverständlich auf Matthau. War er nicht, abgesehen von Gable, eher ein Sprecher für wichtige Nebenrollen, als ein "Hauptrollensprecher"? Er war sehr im Theater aktiv, was vielleicht seine Synchronkarriere in Sachen Hauptrolle beeinträchtigt hat (reine Spekulation meinerseits). Oder irrre ich da?

Warum allerdings Hirthe durch Völz so früh ersetzt wurde, ist mir auch ein Rätsel, und außerdem sehr bedauerlich.


berti


Beiträge: 13.383

07.02.2012 10:47
#13 RE: Walter Matthau Zitat · antworten

Zitat von Mücke
Lukschy hat, glaube ich, ab 1977 oder so nichts mehr gemacht.


Um 1980 sprach er noch sich selbst in der Neusynchro von "Für eine Handvoll Dollar" und Lee Marvin in "Yukon".
Ich glaube, es wurde mal erwähnt, dass er in seinen letzten Lebensjahren mehrere Schlaganfällen gehabt habe:topic-threaded.php?forum=11776729&threaded=1&id=510825&message=7162164
Dass er nur drei Einsätze für Matthau hatte, kann ich auch nicht verstehen. Er passte ideal zum Gesicht, und konnte die knurrige Art geniual rüberbringen. Hitrthe war zwar ok, klang mir aber zu klar und schneidend für Matthaus zerknautschte Art.


berti


Beiträge: 13.383

07.02.2012 10:52
#14 RE: Walter Matthau Zitat · antworten

Zitat von Moviefreak

Zitat von Mücke
Genausogut könnte man sich natürlich fragen, warum Schürenberg nach dem "Glückspilz"-Oscar nie emhr an die Reihe kam. Auch verstehe ich nicht, warum Völz offenbar noch zu Hirthes Lebzeiten für Matthau etabliert wurde.

Schürenberg lag eben nicht so selbstverständlich auf Matthau. War er nicht, abgesehen von Gable, eher ein Sprecher für wichtige Nebenrollen, als ein "Hauptrollensprecher"? Er war sehr im Theater aktiv, was vielleicht seine Synchronkarriere in Sachen Hauptrolle beeinträchtigt hat (reine Spekulation meinerseits). Oder irrre ich da? Warum allerdings Hirthe durch Völz so früh ersetzt wurde, ist mir auch ein Rätsel, und außerdem sehr bedauerlich.



Hatte Völz denn schon vor 1981 einen Einsatz für Matthau?
Dass Schürenberg nach dem "Glückspilz" nicht nochmal besetzt wurde, wundert mich ehrlich gesagt nicht so. Einmal lagen hier 20 Jahre Altersabstand vor (gut, bei Lukschy waren´s immerhin 15), daneben wäre Matthau rein vom Rollentyp her nicht so recht Schürenbergs Fall gewesen. Obwohl diese Besetzung natürlich sehr originell war und ihm sicher auch Spaß gemacht hat.
Andererseits hätte man hier auch schon Lukschy nehmen können.
Soweit ich weiß, war Schürenberg nach 1950 nicht mehr am Theater aktiv. Auch seine Filmkarriere endete 1973. Quelle für beide Angaben: Andreas Neumanns Buch "Sir John jagt den Hexer" von 2005.


Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 8.724

07.02.2012 11:13
#15 RE: Walter Matthau Zitat · antworten

gelöscht - wurde bereits geschrieben


Seiten 1 | 2 | 3 | 4
«« Aidan Quinn
Lane Smith »»
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung

Wir lieben Synchron!
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- synchron-forum.de.vu -- forum.serien-synchron.de


Weitere Smileys auf www.smileygarden.de
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor