Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 62 Antworten
und wurde 5.446 mal aufgerufen
 Spielfilme aktuell
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
Isch


Beiträge: 3.402

09.01.2011 14:48
Winnie Puuh (2011) Zitat · antworten

Früher, als die Disney-Channel-Welt noch keine Rolle spielte, war "Winnie Puuh" das einzige Disney-Franchise für das ich mich nie begeistern konnte.
Jetzt bringen meine innig geliebten Disney-Animations-Studios einen neuen Kinofilm mit dem Bären heraus und ich muss sagen, obwohl ich die Zielgruppe weit überschreite bin ich doch irgendwie ganz entzückt, wie liebevoll der Film gestaltet ist. Liegt vielleicht auch daran, dass man hier wiedermal klassischen Zeichentrick in seiner schönsten Pracht sieht und damit eher nostalgische Gefühle weckt als mit dem unsäglich postmodern anmutenden "Rapunzel", für den ich mich bisher immer noch nicht überreden konnte ins Kino zu gehen.
Die erhoffte "Renaissance" nach "Küss den Frosch" blieb ja leider aus; vielleicht sind die 90er noch nicht lang genug weg und der Erfolg setzt ein, wenn man sich auf noch ältere Wurzeln besinnt, wie inhaltlich und stilistisch hier im neuen Winnie Puuh zu beobachten sind.

Hier der Trailer: http://www.youtube.com/watch?v=16jgmlfp2dQ&feature=related

Winnie Puuh (Winnie the Pooh, USA 2011)
US-Starttermin: 15. Juli 2011
Produktion: Walt Disney Animation Studios
Autor: Burny Mattinson
Musik: Henry Jackman
Regie: Stephen Anderson, Don Hall
Im Verleih von Walt Disney Studios Motion Pictures

Dt. Starttermin: 14. April 2011
Dt. Fassung: FFS Film- und Fernsehsynchron GmbH, München-Berlin
Dt. Dialogbuch: Rainer Martens
Dialogregie: Rainer Martens und Toni Nirschl
Im Verleih von Walt Disney Studios Motion Pictures, Germany


Jim Cummings Winnie Puuh Michael Rüth
Jim Cummings Tigger Joachim Kaps
Travis Oates Ferkel Santiago Ziesmer
Tom Kenny Hase Gerald Schaale
Craig Ferguson Eule Frank-Otto Schenk, Karl Sturm
Bud Luckey I-Aah Tilo Schmitz
Kath Soucie Känga Marie Bierstaedt
Max Burkholder Roo Jannis Michel
Jack Boulter Christopher Robin Cedric Eich

Gilbert Gottfried Marley the Alligator ?
Wayne Knight Papa Heffalump ?

John Cleese Erzähler Roland Hemmo


Wie man sieht hält die "Promikultur" leider auch in etablierten US-BEsetzungen Einzug.
Late-Night-Moderator Craig Fergusson als Eule??? Die deutsche Stimme der Eule finde ich aber echt super!
Da kann jemand noch richtig Zeichentrick-Rollen sprechen und hat generell noch ein bisschen
den "alten Duktus" wie die damaligen Sprecher!
Mal gespannt ob man John Cleese auch im deutschen "behalten" will oder Kontinuitätsbedingt auf
Roland Hemmo setzt.
Generell schön, mal wieder einen Erzähl-Film zu sehen. Sollte mehr geben, allein damit wir
Friedrich Schoenfelder, solange er noch kann, noch ein paar mal in seiner Paraderolle hören.


Mew Mew
Moderator

Beiträge: 14.172

09.01.2011 15:09
#2 RE: Winnie Puuh (2011) Zitat · antworten

Ich war auch nie der große Winnie Puuh Fan, habe es aber ganz gerne geschaut und finde diesen Trailer wirklich wunderschön. Das Lied verzaubert einen richtig und die Sprecher passen wie immer sehr gut.

Tigger wird hier wieder von Joachim Kaps gesprochen.


KÖNNEN SIE DAS FÜR MICH BITTE NOCHMAL EINSPRECHEN? DANKE....

Isch


Beiträge: 3.402

09.01.2011 15:31
#3 RE: Winnie Puuh (2011) Zitat · antworten

Zitat von Mew Mew Boy 16
Ich war auch nie der große Winnie Puuh Fan, habe es aber ganz gerne geschaut und finde diesen Trailer wirklich wunderschön.


Überrascht mich etwas, du schaust doch sonst immer die ganzen Sachen von Disney, mit denen man mich jagen kann

Zitat
Das Lied verzaubert einen richtig und die Sprecher passen wie immer sehr gut.


Das gefällt mir eigentlich noch am wenigsten, aber es ist annehmbar (vor allem wohl nicht vermeidbar) und soviel Modernisierung ist erlaubt. In jedem Fall ansprechender als Pink im "Rapunzel"-Trailer!

Zitat
Tigger wird hier wieder von Joachim Kaps gesprochen.


Der überraschend ähnlich zu Kühne klingt, wie ich anhand des kurzen Ausschnittes zu sagen wage.

Herr Frodo


Beiträge: 400

09.01.2011 21:13
#4 RE: Winnie Puuh (2011) Zitat · antworten

Ich war immer enttäuscht, dass man keinen besseren stimmlichen Ersatz für Heinz Palm und Wolfgang Kühne gefunden hat als Michael Rüth und Joachim Kaps. Deshalb hab ich mir die ganzen "neueren" Winnie Puuh Filme nie angesehen. Aber es ist toll, dass Disney wieder einen schönen altmodischen Film herausbringt ohne CGI Bombardement. So schön können Trickfilme aussehen.


Kirk20



Beiträge: 2.127

09.01.2011 21:44
#5 RE: Winnie Puuh (2011) Zitat · antworten

Die Eule wird von Karl Sturm gesprochen.

Zitat von Herr Frodo
Ich war immer enttäuscht, dass man keinen besseren stimmlichen Ersatz für Heinz Palm und Wolfgang Kühne gefunden hat als Michael Rüth und Joachim Kaps. Deshalb hab ich mir die ganzen "neueren" Winnie Puuh Filme nie angesehen.


Ich find die ganz okay. Wen hättest du denn genommen?


"Sie wissen ja selbst: Schnaps ist Schnaps und Befehl ist Befehl"
[Gert-Günther Hoffmann in Raumschiff Enterprise]

hudemx


Beiträge: 6.292

09.01.2011 21:45
#6 RE: Winnie Puuh (2011) Zitat · antworten

Sehr schöner Trailer und Rüth gefällt mir auch immer besser auf Puuh, aber was mich stört ist der letzte Satz des Trailer "Kleiner dummer Bär" war das nicht vorher im "Dummer alter Bär"? Ich weiß kleinigkeiten und ich könnte mich irren aber "Kleiner dummer Bär" hört sich irgendwie falsch an...


Isch


Beiträge: 3.402

09.01.2011 23:21
#7 RE: Winnie Puuh (2011) Zitat · antworten

Rüth klingt mir zugegebenermaßen hier auch zu sehr nach... Rüth. Aber ich wüsste so aus'm Stehgreif auch wirklich keinen besseren Ersatz für Heinz Palm.
Im Falle Kühne stört mich eher, dass Thilo Schmitz jetzt immer für dessen alte Rollen herhalten muss, der zwar tief ist aber nicht so schön "cartoonig" übertreiben kann wie Kühne z.B. als Kater Karlo (obwohl ich Schmitz ja in der letzen Folge zugegebenermaßen nicht erkannt habe).

Stimmt jetzt wo du's sagst - "silly old bear" heißt ja schließlich auch "dummer alter Bär". Ich vermute hier ging's um den Labial.

anderto-krox


Beiträge: 1.361

09.01.2011 23:44
#8 RE: Winnie Puuh (2011) Zitat · antworten

Zitat
Ich vermute hier ging's um den Labial.



Das glaube ich nicht. Kenner des Trailers wissen, dass der Satz im Conter/Off gesprochen wird.

Isch


Beiträge: 3.402

09.01.2011 23:57
#9 RE: Winnie Puuh (2011) Zitat · antworten

Kenner der Puuh-Geschichten wissen allerdings, dass Christopher Robin seinen Bären so auch gelegentlich anredet, wenn er im Bild zu sehen ist, du Nase!

Donnie Darko
Moderator


Beiträge: 7.668

10.01.2011 00:17
#10 RE: Winnie Puuh (2011) Zitat · antworten

du Nase!

Ähm, kennt ihr euch?


28:06:42:12

"Herr Flamme, wir nehmen auf."

JanBing


Beiträge: 1.028

10.01.2011 02:11
#11 RE: Winnie Puuh (2011) Zitat · antworten

Ziemlich gewagt von Disney, noch einen so extrem klassischen Film ins Kino zu bringen. Ich fand den Trailer wirklich schön, und ich bin echt gespannt, wie der wohl beim heutigen Kinderpublikum ankommt, denn die "Action" moderner Animationsfilme wird es bei einem Puuh-Film natürlich nicht geben. Trotzdem dürfte das wohl der ideale Film für Eltern werden, die ihre Kleinen zum ersten Mal ins Kino mitnehmen wollen.

Herr Frodo


Beiträge: 400

10.01.2011 09:39
#12 RE: Winnie Puuh (2011) Zitat · antworten

Zitat von Kirk20
Ich find die ganz okay. Wen hättest du denn genommen?



Das ist die große Frage. Ich wäre auch offen für jemand Unbekanntes gewesen. Heinz Palm ist mir z.B. auch ausschließlich als Puuh bekannt. Anhand der Grinsekatze aus Alice im Wunderland sieht man, dass es wohl möglich ist, weniger bekannte Schauspieler heranzuziehen, die trotzdem eine gute Leistung abliefern.
An bekannten Leuten fällt mir auf die Schnelle ehrlich gesagt niemand ein, der die beiden stimmlich gleichwertig vertreten könnte.


Isch


Beiträge: 3.402

10.01.2011 21:50
#13 RE: Winnie Puuh (2011) Zitat · antworten

Zitat
Ähm, kennt ihr euch?


Nein, aber mir sprang dieser penetrante Smiley so sehr in's Auge.

Zitat
Trotzdem dürfte das wohl der ideale Film für Eltern werden, die ihre Kleinen zum ersten Mal ins Kino mitnehmen wollen.


Oder Onkels ihre Nichten. Dann hätte ich auch 'ne Ausrede mir den Film mal anzusehen

Zitat

Ziemlich gewagt von Disney, noch einen so extrem klassischen Film ins Kino zu bringen.


Auf welche anderen beziehst du dich? Ich wäre vorsichtig, ihn in eine Reihe mit "Küss den Frosch" zu stellen, die repräsentieren beide sehr unterschiedliche "klassische" Ären Disneys (den Puuh-Film jetzt nur anhand des Trailers bewertet). Der Schritt ist meines Erachtens aber richtig, im vergangenen Jahrzehnt haben sie ja so ziemlich alles im Rahmen des möglichen liegende ausprobiert, landeten aber keinen großen Erfolg - auch wenn ich diese Experimentierphase im Nachhinein als wichtig einschätze und an dem ein oder anderen Experiment auch großen Gefallen fand (vor allem "Atlantis"). Insgesamt erinnern mich die 00er-Jahre Disneys sehr an die 80er-Jahre, die auch stark experimentierfreudig waren und dann in die Neuerfindung der alten Tradition der Märchenfilme mündeten. Jetzt wird es wieder Zeit für eine neue Erfolgsphase, aber leider haben sie bisher das Rezept noch nicht gefunden. Man sucht noch danach. Aber offen gestanden, ich habe es auch nicht.
Eine Möglichkeit wären ernstere Filme ohne Musical-Charakter, aber das wurde getestet, die andere wäre eine stärkere Besinnung auf die eigene Tradition und wieder mehr "cartoonig" werden. Soweit ich bei Edi lese wurde auch dies mit "Die Kühe sind los" erfolglos getestet. Mit Erfolg werden zwar beide Stile im Moment praktiziert, der eine ist aber von Pixar reserviert, die andere Spur fährt DreamWorks und Nickelodeon (immer noch).
Nachdem man mit "Küss den Frosch" (und wohl auch "Rapunzel") gemerkt hat, dass es zu früh ist für eine dritte Märchen-Musical-Phase, ist es konsequent zu testen (auch im Anblick der Erfolge DreamWorks) ob man vielleicht stattdessen in eine zweite "cartoonige" Phase geht (als erste bezeichne ich hier die Filme der Reiterman-Ära - mehr Gag- und weniger märchenhaft-orientiert, und von daher eher im Stile der alten Slaptstick-Cartoons). Winnie Puuh ist da zwar der Kleinkindhaftigkeit wegen nicht das beste Beispiel für, jedoch entstanden die Original-Puuh-Filme ja in der Reitherman-Ära und stehen zumindest ästhetisch für sie.

Zitat
Ich wäre auch offen für jemand Unbekanntes gewesen.


Da bin ich ja immer für. Daher freue ich mich ja auch so über Kaps und Sturm, die man wirklich nicht oft hört. Und deswegen kann ich auch so gut nachvollziehen, warum Rüth dich stört, obwohl er weder schlecht noch unpassend klingt.

PS: Bekommt noch jemand außer mir beim Öffnen dies Threads wiederholt einen Ohrwurm von "Winnie der Puuh, Winnie der Puuh, alle Kinder lieben ihn..."?

dlh


Beiträge: 11.769

10.01.2011 22:28
#14 RE: Winnie Puuh (2011) Zitat · antworten

Zitat von Isch
Tom Kenny           Hase                  Uwe Paulsen


Synchronisiert der eigentlich noch? Habe ihn seit "The Hills have Eyes" nicht mehr in aktuellen Sachen gehört, glaube das war 2006. Ansonsten wäre das noch "Spongebob", aber das habe ich lange nicht mehr gesehen, tritt seine Figur überhaupt noch auf?


Vielen Dank für Ergänzungen, Korrekturen und sonstige Informationen.
"Alles, was Sie wissen müssen, finden Sie dort. Im Kopf dieses Mannes." (Michael Telloke in "MillenniuM")

Stebener


Beiträge: 127

10.01.2011 22:31
#15 RE: Winnie Puuh (2011) Zitat · antworten

In SpongeBob wird seine Figur Blaubarschbube mittlerweile von Hasso Zorn synchronisiert.

Gruß
Jan

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
Mandy (2018) »»
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung

Wir lieben Synchron.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor