Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 49 Antworten
und wurde 4.491 mal aufgerufen
 Filme: aktuell
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
Chow Yun-Fat


Beiträge: 6.162

01.10.2017 16:26
#31 RE: ES (USA 2017) Zitat · antworten

Ist der Off-Kinder-Sprecher immer noch der selbe wie im Trailer? Der klang nämlich alles andere als gut.



"Du magst meinen Reis nicht?"


Mew Mew
Moderator

Beiträge: 15.084

01.10.2017 16:40
#32 RE: ES (USA 2017) Zitat · antworten

Zitat von Chow Yun-Fat im Beitrag #31
Ist der Off-Kinder-Sprecher immer noch der selbe wie im Trailer? Der klang nämlich alles andere als gut.


Du meinst damit Oliver Szerkus? Also ich finde ihn im Trailer als Off-Stimme nicht schlecht. Aber im Film klingt und spielt sehr wunderbar. Jedenfalls für meine Ohren. :)


John Connor



Beiträge: 4.883

04.10.2017 21:10
#33 RE: ES (USA 2017) Zitat · antworten

Fand den Film ziemlich enttäuschend. Formalästhetisch ist er dem TV-Zweiteiler gewiss überlegen, aber das ist dann auch fast der einzige vertretbare Grund für eine Neuauflage (man könnte aber auch von einem effekthascherischen overkill aus der Mottenkiste des Schockfilms sprechen). Es war m.E. keine gute Entscheidung, die alternierend erzählten Zeitebenen auf zwei Filme zu verteilen. Wo die Romanvorlage atemberaubend fesselnd ist, der TV-Film dramaturgisch spannend (sieht man mal von der aus heutiger Sicht recht verstaubten und altbackenen Erzählweise ab), ist dies ein überlanger Film, der set pieces aneinander reiht. Und von der sehr charismatischen Sophia Lillis als Bev und Jeremy Taylor als Ben abgesehen, waren die Kinderdarsteller blass bis nervtötend, da wirkten die Pendants aus dem Mehrteiler wesentlich sympathischer und einnehmender. Noch schlimmer als die Kinderdarsteller fand ich die Kindersprecher - mit Ausnahme der Sprecherin von Bev und dem Sprecher von Eddie.


WB2017



Beiträge: 7.147

04.10.2017 22:19
#34 RE: ES (USA 2017) Zitat · antworten

Alle Sprecher, damit meine ich auch die Kindersprecher, waren grandios. Der Film ist perfekt. Pennywise in dem TV-Film war einfach billig inszeniert (Make-up etc.). Der heutige Pennywise ist ernsthafter und böser inszeniert, was alles viel realistischer macht. Der Aufbau ist genau richtig. Heute die Sicht der Kinder, in 2 Jahren die Sicht der Erwachsenen. Die Kinderdarsteller waren alles andere als nervtötend???!! Also was an dem TV-Film spannend sein soll, verstehe ich immer noch nicht. Ich habe den Film damals nicht gesehen, weill ich damals noch gar nicht geboren war. Als es im Vorfeld zum Film hiess, der TV-Film sei grandios etc., schaute ich ihn mir an um es mit dem Aktuellen zu vergleichen. Sorry, aber der TV-Film ist so billig inszeniert nach ca. 30 Minuten bin ich eingeschlafen. Der aktuelle ES ist vielfach besser inszeniert, die Sets sind authentisch, die Darsteller sympathisch und unterhaltsam, die Story spannend, die Musik gruselig-spannend komponiert, die Kameraführung ruhig etc. Habe den Film zwei Mal gesehen und bin bestens unterhalten worden. Freue mich wahnsinnig auf Kapitel Zwei.

P.S. Noch mal die Synchronfassung war perfekt. Wer anderer Meinung ist soll in der Kanalisation nach einem roten Ballon suche gehen. 🤡 🎈 🎈 🎈 🎈 🎈

Koboldsky


Beiträge: 2.656

06.10.2017 19:30
#35 RE: ES (USA 2017) Zitat · antworten

Amadeus Strobl habe ich hier mal wieder mit Ricardo Richter verwechselt...
So ein Mist aber auch...

Slartibartfast



Beiträge: 6.538

07.10.2017 20:14
#36 RE: ES (USA 2017) Zitat · antworten

@WB2017:
Es ist immer etwas gewagt, rücklickend etwas als billig zu bezeichnen. Ist ein bisschen, als würde jemand, dessen erster Bonddarsteller Daniel Craig war, die Nase über Roger Moore rümpfen.
Man kann sicher schreiben, dass der neue Film die bessere Adaption ist (und auch sicher besser synchronisiert ist), aber man muss nicht zugleich den Kopf über die schütteln, die mit der TV-Fassung nunmal aufgewachsen sind und sie vielleicht auch durch durch die Nostalgiebrille sehen.


Gruß
Martin
___________________________________
"Aber ohne Phantasie, lieber Watson, gäbe es keinen Horror." (Harry Wüstenhagen in Der Hund von Baskerville (1983))
Visit http://www.synchronkartei.de

Maestro1


Beiträge: 1.114

30.12.2017 20:23
#37 RE: ES: Kapitel Eins (USA 2017) Zitat · antworten

Kann mir mal jemand sagen, was Mahlich am Ende des Films von sich gibt??? Ich verstehe nur "an den Glauben der Geister kann es nichts kosten.."

aijinn


Beiträge: 1.561

30.12.2017 22:05
#38 RE: ES: Kapitel Eins (USA 2017) Zitat · antworten

Ich glaube 'den glaube an Geister kanns nicht kosten'. Müsste aber Dienstag mal nachgucken.


"Was??? Ich hab' aber auch ein Pech, jetzt fängt die auch noch an!" J.B. (damals Wippich)

Dubber der Weiße


Beiträge: 5.422

30.12.2017 23:06
#39 RE: ES (USA 2017) Zitat · antworten

Zitat von Slartibartfast im Beitrag #36
Man kann sicher schreiben, dass der neue Film die bessere Adaption ist (und auch sicher besser synchronisiert ist)


Ich fand die alte Synchro recht charmant. Erst vor ein paar Wochen gesehen. Da gab es nichts zu meckern.

Maestro1


Beiträge: 1.114

31.12.2017 10:34
#40 RE: ES (USA 2017) Zitat · antworten

Ich finde es bemerkenswert, dass man - bis auf Strobl - Kinder besetzt hat und die haben echt grandios abgeliefert. In Frankreich läuft das noch anders...

Der Spieler


Beiträge: 48

31.12.2017 12:34
#41 RE: ES (USA 2017) Zitat · antworten

Wie läuft es denn in Frankreich Maestro?😁

Maestro1


Beiträge: 1.114

31.12.2017 13:04
#42 RE: ES (USA 2017) Zitat · antworten

In Frankreich hat man 20-jährige für die Kinderrollen besetzt.

EDIT: Ich nehme es zurück. Noch schlimmer ... "richtige Erwachsene" sind da am Werk!


Der Spieler


Beiträge: 48

31.12.2017 13:17
#43 RE: ES (USA 2017) Zitat · antworten

Ach du heilige Hölle 😂


Slartibartfast



Beiträge: 6.538

31.12.2017 18:00
#44 RE: ES (USA 2017) Zitat · antworten

Zitat von Dubber der Weiße im Beitrag #39
Zitat von Slartibartfast im Beitrag #36
Man kann sicher schreiben, dass der neue Film die bessere Adaption ist (und auch sicher besser synchronisiert ist)

Ich fand die alte Synchro recht charmant. Erst vor ein paar Wochen gesehen. Da gab es nichts zu meckern.

Naja, vielleicht nur, dass sich Rüdiger Schulzki rein gar nicht an der Romanübersetzung orientiert hat. Zumindest den sich in der Synchro nicht-reimenden Antistottervers hätte man dann vermeiden können.


Gruß
Martin
___________________________________
"Aber ohne Phantasie, lieber Watson, gäbe es keinen Horror." (Harry Wüstenhagen in Der Hund von Baskerville (1983))
Visit http://www.synchronkartei.de

Chow Yun-Fat


Beiträge: 6.162

31.12.2017 18:11
#45 RE: ES (USA 2017) Zitat · antworten

Zitat von Slartibartfast im Beitrag #44
Zumindest den sich in der Synchro nicht-reimenden Antristottervers hätte man dann vermeiden können.



Das ist tasächlich auch das Einzige, was mir an der Synchro sauer aufstößt - zumal der sich recht einfach in Reimform hätte bringen lassen können.



"Du magst meinen Reis nicht?"


Seiten 1 | 2 | 3 | 4
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung


Wir lieben Synchron.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de -- forum.seriensynchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de


Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor
Datenschutz