Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 28 Antworten
und wurde 1.374 mal aufgerufen
 Allgemeines
Seiten 1 | 2
8149


Beiträge: 1.886

03.11.2017 19:37
#16 RE: Crunchyroll macht jetzt auch deutsche Synchronfassungen Zitat · antworten

Ab dem 16.11. sind die synchronisierten Serien für Abonnenten und ab dem 23.11. für alle verfügbar.
Schwarzes Marken, Rokka, Yamada-kun sind die 3 Serien.
Es wird zudem eine Umfrage zur Synchro geben.

Chrono


Beiträge: 404

06.11.2017 06:16
#17 RE: Crunchyroll macht jetzt auch deutsche Synchronfassungen Zitat · antworten

Zitat von 8149 im Beitrag #16

Es wird zudem eine Umfrage zur Synchro geben.


Zuerst Dreck produzieren lassen und dann eine Umfrage, klasse.

Nyan-Kun


Beiträge: 423

07.11.2017 16:38
#18 RE: Crunchyroll macht jetzt auch deutsche Synchronfassungen Zitat · antworten

Chrunchyroll hat mittlerweile erste Synchronclips zu ihren Serien veröffentlicht:


https://www.youtube.com/watch?v=cNIH4NPqC-U


https://www.youtube.com/watch?v=RZM2D0cglDI

Das was ich bis jetzt gehört habe lässt mich nicht unbedingt Freudensprünge machen. Hört sich für mich bis jetzt alles sehr künstlich an. Da hab ich schon deutlich bessere Synchros in Animes gehört. Vor allem die Synchro von "Yamada-Kun" sticht mir unangenehm ins Ohr.Die Nebenfiguren hören sich auch recht "leer" an. Wäre daher sogar ein Fall, wo ich lieber den O-Ton bevorzugen würde.
Bei "Rokka" ist es nicht ganz so übel, aber auch nur bestenfalls ausreichend.

Naja von Violetmedia hab ich ohnehin nicht viel erwartet. Vielleicht nimmt sich Crunchyroll die Kritik zu Herzen und investiert in eine bessere Synchro oder lässt es lieber gleich sein. Denn einen wirklichen Mehrwert bieten diese Synchros im deutschen Anime-Markt jetzt nicht, zumal ich von manchen Anime-Publishern bessere Synchronqualität gewohnt bin.


Archer


Beiträge: 52

07.11.2017 16:50
#19 RE: Crunchyroll macht jetzt auch deutsche Synchronfassungen Zitat · antworten

Zitat von Nyan-Kun im Beitrag #18
Vielleicht nimmt sich Crunchyroll die Kritik zu Herzen und investiert in eine bessere Synchro

Die überaus positiven Reaktionen zu den Clips sagen aber leider, dass Crunchyroll sehr wahrscheinlich nichts ändern wird.

Chrono


Beiträge: 404

07.11.2017 16:54
#20 RE: Crunchyroll macht jetzt auch deutsche Synchronfassungen Zitat · antworten

Zitat von Archer im Beitrag #19
Zitat von Nyan-Kun im Beitrag #18
Vielleicht nimmt sich Crunchyroll die Kritik zu Herzen und investiert in eine bessere Synchro

Die überaus positiven Reaktionen zu den Clips sagen aber leider, dass Crunchyroll sehr wahrscheinlich nichts ändern wird.



"von tauben Wesen" fehlt zwischen "Reaktionen" und "zu".

Nyan-Kun


Beiträge: 423

07.11.2017 17:03
#21 RE: Crunchyroll macht jetzt auch deutsche Synchronfassungen Zitat · antworten

Die positiven Reaktionen hab ich auch mitbekommen und hat mich dann doch sehr verwundert. Wenn man lange genug Abfall isst, dann scheint dies einem irgendwann tatsächlich zu munden.

Blöderweise scheinen die paar Kritiker der Synchro eher zu "Hass-Kommentaren" zu neigen, sodass sie sich selbst disqualifizieren und von den anderen Lobhudlern nicht ernstgenommen werden. Nun gut. Solange es noch in Deutschland welche gibt, die Wert auf eine gute Synchro in Animes legen und auch dafür investieren halte ich mich da erstmal zurück.

Brian Drummond


Beiträge: 2.611

08.11.2017 00:18
#22 RE: Crunchyroll macht jetzt auch deutsche Synchronfassungen Zitat · antworten

Aber so ist es doch seit einiger Zeit. Der Großteil der Animefans ist Schrott gewohnt, wie du sehr richtig geschrieben hast. Da haben die Publisher in den letzten Jahren ganze Arbeit geleistet. Sie haben sich eine Fangemeinde herangezüchtet, die ohne große Murren suboptimale Billigsynchros frisst. Und nicht nur die. Wenn ich mal wieder in denDragonBall-Super-Thread schaue, wird mir ganz anders ...
Zu allem Überfluss sind dann die negativen Kommentare meistens auch noch nicht ernstzunehmen, da sie regelrecht mit Hass und ohne Sinn und Verstand ausgespien werden.

Crunchyroll hat so gesehen alles richtig gemacht.


8149


Beiträge: 1.886

08.11.2017 02:06
#23 RE: Crunchyroll macht jetzt auch deutsche Synchronfassungen Zitat · antworten

Das einzig Positive, das mir einfällt, ist dass sie auf Suffixe verzichten.
Yamada-Synchro ist wie oben beschrieben wohl für taube Wesen produziert worden. Das Buch autsch.
Rokka klingt besser, aber nicht mehr als Durchschnitt.

ZuY


Beiträge: 4

08.11.2017 21:31
#24 RE: Crunchyroll macht jetzt auch deutsche Synchronfassungen Zitat · antworten

Zitat von Nyan-Kun im Beitrag #8
@Brian Drummond

Ein klassischer Fall von Marktversagen.
Es bräuchte mal ein TV-Sender, der wirklich selbst Animes lizensiert und auch für die Synchro verantwortlich ist und
ordentlich da was investiert, um diesen Teufelskreis zu durchbrechen und das Niveau anzuheben. Sowas wie ein neues
RTL 2.
Momentan hätte Prosieben Maxx das Potenzial so einer zu werden, die sind mir aber noch viel zu zaghaft.
Bis auf neue One Piece Folgen und Dragon Ball Super kam noch nicht so viel von Maxx selbst. Verglichen dazu
war sich RTL 2 in den 2000er Jahren nicht zu schade auch mal ganz andere Anime Serien zu holen wie z.B.
"Shin Chan", "Hamtaro" und weiß Gott noch mehr. Laut Wikipedia hatte RTL 2 zwischen 1993 und 2006 70 verschiedene (neulizensierte)
Anime Serien gezeigt. Das müsste ProSieben Maxx zumindest ansatzweise erst mal auf die Reihe bekommen.



Bevor RTL2 haben es die DVD Firmen aber auch überhaupt nicht es auf die Reihe gebracht hat, überhaupt Anime zu synchronisieren, und es auch gut zu machen. Man denke nur an OVA Films und Aaron Synchron usw. Erst mit RTL2 ist wirklich ein Standard enstanden was ordentliches zu machen. Und das rein durch die Vermarktung eines "Kinderprogrammes", mit der man viel Geld scheffeln konnte.
Aber um den Dreh rum wo RTL2 weniger Serien brachte, haben die DVD Firmen ordentlich zugenommen was Qualität angeht. Von ADV Films, Panini, Beez, OVA usw. gab es viel ordentliches. Aber die Sender machten nicht mehr mit. Hohes Kaliber wie Full Metal Alchemist und Death Note wurden rein aus dem Nichts gestemmt, mit dem ollen Pay-TV als einzige Werbemaßnahme. Auf Dauer konnte sich das nicht wirklich rentieren, Insolvenz und Sparmaßnahmen waren an der Tagesordnung.
Jetzt mit Streaming und kleineren Spartensendern (MAXX), haben sich wieder Möglichkeiten ergeben mehr mit Anime in Deutschland zu machen. Eine Qualitätssteigerung ist zu bemerken in Gegensatz zu Tiefzeiten, aber so warm wird mit den Sachen nicht...man merkt oft das es damaligen Sachen einfach nicht das Wasser reichen kann. Man hat eher das Gefühl man setzt auf die Standards der DVD Firmen. Das ist dann der Teufelskreis.

Die One Piece Synchro ist auch nicht was es mal war (bei den Clips von alten Folgen auf Youtube, gibt es wirklich null negatives, im Gegensatz zu den neuen Folgen)

Aber die Zeiten ändern sich, die ganze Anime Industrie in Japan ist eh nicht mehr auf TV fixiert was das große Publikum und Budget angeht (was neue Serien angeht, Dragon Ball Super mal abgesehen). Ich sehe eher den Fehler das es so einen weiten Leerlauf gab, von 2007 bis circa 2014, wo mit Anime im TV so gar nicht los war (außerhalb von Filmen auf SRTL und Arte). Dabei holt selbst jetzt im großen Internetzeitalter, wo im deutschen TV vieles was serielle Erzählstrukturen floppt, Pro7Maxx einfach sehr gute Quoten. Warum die Sender damals mit den Anime aufgehört ist mir bis heute unerklärlich.

Nyan-Kun


Beiträge: 423

09.11.2017 02:29
#25 RE: Crunchyroll macht jetzt auch deutsche Synchronfassungen Zitat · antworten

@ZuY

Ja in der Tat. RTL 2 hat in gewisserweise einen Standard bei der Synchronisation von Animes gesetzt. Nennen wir es mal TV-Standard. Aus heutiger Sicht muss man schon froh sein, dass RTL 2 qualitativ und von den Kosten her bei der Synchro zwischen Realserien und Animeserien keinen Unterschied gemacht hat. Die Synchro, die man damals bei "Pokemon", "Detektiv Conan", "Yu-Gi-Oh" usw. gehört hat, hätte auch genauso gut eine andere Realserie im Fernsehen bekommen.

Direct-to-DVD Synchros sind, wenn da nicht ein berühmter Hollywoodschauspieler mitspielt in vielen Fällen nicht besser als so manche Animesynchro, die man heute so vorgesetzt bekommt. Aber da gibt es immer wieder lobenswerte Ausnahmen. Splendid zum Beispiel lässt seine Filme in seinen eigenen Synchronstudios synchronisieren und das auf gutem Niveau.

Auch im Animebereich gibt es immer wieder Ausnahmen. Gerade hab ich mir Fullmetal Alchemist: Brotherhood angeschaut und war Baff angesichts dieser Synchronqualität. Top Besetzung (nahezu 1 zu 1 von der Erstserie übernommen u.a. mit David Nathan, David Turba und Wanja Gerick), gute Regiearbeit und insgesamt sehr stimmige Synchro. Eine Qualität wie in alten RTL 2 Zeiten, gestemmt von einem einzigen Anime-Publisher. Aktuell gefällt mir auch die Synchro von Toradora, wo man sich merklich um eine gute Qualität bemüht. Und das Synchronstudio "Kölnsynchron" hat bis jetzt sehr solide Arbeit geleistet, die zwar nicht so ganz an RTL 2 Niveau heranreicht, aber akzeptabel genug ist, dass ich nicht verächtlich auf den O-Ton wechsle.

Und zu deinem letzten Satz: Am Ende war doch RTL 2 quasi der einzige Sender, der zu der Zeit noch Animes sendete, ehe sie komplett damit aufhörten. Die hatten damals selbst gesagt, dass Animes sich für sie nicht mehr rentieren und keine guten Quoten mehr bringen. Die wollten einfach nicht mehr. Einzig Tele 5 hatte sich schließlich noch One Piece geschnappt und der Serie neue Folgen spendiert. Viva entpuppte sich als Enttäuschung und jetzt haben wir mit ProSieben Maxx wieder einen einzigen Sender, der wieder Animes zu seinem großen Programmblock erklärt hat, aber momentan noch zögert eigenverantwortlich wie RTL 2 Animes selbst zu lizensieren und auch die Synchro zu übernehmen. Bei "Dragon Ball Super" oder der sinkenden Qualität der "One Piece"-Synchro hoffe ich, dass es an Toei liegt und weniger an ProSieben Maxx selbst.

Chrono


Beiträge: 404

09.11.2017 06:39
#26 RE: Crunchyroll macht jetzt auch deutsche Synchronfassungen Zitat · antworten

Zu FMA Brotherhood:
Da finde allerdings das Buch nicht so prall, die Besetzung von Mei war ein absoluter Unfall, und man hat auf Seiten der weiblichen Rollen praktisch alles im Vergleich zur alten Serie gewechselt, was Berliner Sprecherinnen angeht (Bierstedt, Turba, Kaufmann, Bonalana, Häcke) - allesamt durch lokale Sprecherinnen ersetzt, da natürlich günstiger als extern aufnehmen. Fand ich schade, v.a. da es auch die größte weibliche Rolle betraf.


Nyan-Kun


Beiträge: 423

09.11.2017 13:39
#27 RE: Crunchyroll macht jetzt auch deutsche Synchronfassungen Zitat · antworten

Da hast du in gewisserweise Recht Chrono. Wobei ich zugeben muss, dass ich es KSM Anime abkaufen würde, wenn die mir sagen würden, dass sie bei der Synchro bereits an ihre finanziellen Grenzen gestoßen sind und es sich daher nicht mehr leisten konnten, die anderen Berliner extern aufzunehmen. Das Buch hatte an einigen Stellen wirklich so seine Schwächen. Das ist mir auch aufgefallen, aber vom Gesamteindruck her war ich mit dieser Synchro schon zufrieden. Bis auf ein paar Berliner, die nicht in Kaarst aufgenommen werden konnten hatte man ja den gesamten Cast wieder verpflichten können und die haben wie man es von ihnen gewohnt war eine gute Arbeit geleistet.

Mei fand ich zugegemermaßen auch nicht so gut besetzt. Nicht jede Erwachsene kann wirklich glaubhaft und gut ein kleines Kind sprechen, was man vor allem hier deutlich hören kann.

ZuY


Beiträge: 4

11.11.2017 21:53
#28 RE: Crunchyroll macht jetzt auch deutsche Synchronfassungen Zitat · antworten

Zitat von Nyan-Kun im Beitrag #25


Und zu deinem letzten Satz: Am Ende war doch RTL 2 quasi der einzige Sender, der zu der Zeit noch Animes sendete, ehe sie komplett damit aufhörten. Die hatten damals selbst gesagt, dass Animes sich für sie nicht mehr rentieren und keine guten Quoten mehr bringen. Die wollten einfach nicht mehr.


Anime liefen eigentlich immer recht gut (wie gesagt, sogar heute noch, man muss sich klar machen das neue Anime besser laufen als neue Staffeln von Supernatural bei Pro7Maxx z.b.). 2006 wo Naruto startete ebenso, https://www.manime.de/news/anime/quoten-...e-tv-welt/0044/. Dort wo die Quoten runtergegangen sind, sind sie bei den unter 14 Jährigen. So kommt es dass Sachen wie DoReMi und Pretty Cure nie mehr Folgen bekamen. Keine Ahnung, RTL2 machte nie wirklich sonderlich Sinn oder waren irgendwo nachvollziehbar.


Nyan-Kun


Beiträge: 423

11.11.2017 22:22
#29 RE: Crunchyroll macht jetzt auch deutsche Synchronfassungen Zitat · antworten

Nachvollziebar finde ich es schon. Damals hatten die Fernsehsender sich noch deutlich mehr Mühe gegeben mit ihrem Programm. Das war auch bei RTL 2's Anime-Programm so gewesen. Irgendwann ging es dann immer mehr ums Geld. Es ging immer mehr nach dem "Mini-Max-Prinzip". Aus einem billigen Programm möglichst viele Einschaltquoten und damit Werbeeinnahmen erzielen. Anime-Lizenzen sind nicht billig und auch mit den Japanern immer darüber zu verhandeln dürfte aufwendiger sein als die Produktion einer Fake-Reality-Soap wie "Berlin - Tag und Nacht". Die Animes hatten zwar gute Einschaltquoten gehabt, aber ob diese für RTL 2 auf Dauer so gewinnträchtig waren bzw. ob denen das gereicht hat oder sie nicht vielleicht nach mehr Geld dürsteten ist dann wiederrum eine andere Frage.

In dem Sinne hatte RTL 2 schlicht das Interesse und die Motivation an einem guten Anime-Programm verloren. Das ist ein Erklärungsansatz und muss nicht für alle Sinn ergeben, aber unter dem Geldaspekt ist das schon nachvollziebar, auch wenn ich das als Zuschauer nicht toll finde.


Seiten 1 | 2
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung

Wir lieben Synchron!
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- synchron-forum.de.vu


Weitere Smileys auf www.smileygarden.de
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor