Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 57 Antworten
und wurde 2.859 mal aufgerufen
 Spielfilme aktuell
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
Nyan-Kun


Beiträge: 2.554

19.08.2019 14:47
#46 RE: Dragged Across Concrete (Kanada, 2018) Zitat · antworten

Zitat von VanToby im Beitrag #39
Gibt es diese Medienberichte auch zum Nachlesen?

Jetzt wo ich mal selber gegoogelt habe habe ich ein Interview aus der Augsburger Allgemeinen vom 14.04.19 gefunden, wo Wepper auf die Frage zu Mel Gibson knapp folgendes gesagt hat:

Zitat
Ich habe den letzten Film (Anmerkung von mir: Gemeint dürfte wohl "Daddy's Home 2" sein) von ihm vor zwei Jahren synchronisiert. Mel Gibson wollte ich nie abgeben. Den habe ich über die Jahrzehnte begleitet.

Schön auch, dass er sich über die Synchronarbeit recht positiv äußert und es ihm mehr Spaß mache einen guten Schauspieler zu synchronisieren als in einer drittklassigen Produktion vor der Kamera zu stehen.

https://www.augsburger-allgemeine.de/pan...id54050696.html


iron


Beiträge: 3.060

19.08.2019 19:26
#47 RE: Dragged Across Concrete (Kanada, 2018) Zitat · antworten

Zitat von mindmaster58 im Beitrag #4
Der Mann ist 63, nicht 80.


Im trailer klilngt Gibson mit Heinchrich so, als wäre er's. Hier machen sich gut zehn Jahre Altersunterschied einmal wieder stark bemerkbar. Für Robert Redford hat er mir als "Zweitstimme" neben Kaspar Eichel sehr zugesagt (und gefällt mir immer noch), für Mel Gibson diesmal wirkt er auch auf mich viel zu alt. Besser sieht es imho immerhin bei 1;35 aus, wo Jürgen Heinrich ausnahmsweise nicht knarzt. Trotzdem liegen Andere (allen voran Elmar Wepper) deutlich besser auf Gibsons Gesicht.


"SIE DENKEN DOCH NICHT, WAS ICH DENKE, DASS SIE DENKEN?!"
(Eberhard Haar in "Knight Rider 2000")

HalexD


Beiträge: 790

20.08.2019 17:56
#48 RE: Dragged Across Concrete (Kanada, 2018) Zitat · antworten

"Leider stellt sich Elmar Wepper nicht mehr als Sprecher zur Verfügung." - Verleih

Prälat


Beiträge: 40

20.08.2019 22:45
#49 RE: Dragged Across Concrete (Kanada, 2018) Zitat · antworten

welcher Verleih?

iron


Beiträge: 3.060

21.08.2019 23:15
#50 RE: Dragged Across Concrete (Kanada, 2018) Zitat · antworten

keine gute Nachricht, schade! Aber Jürgen heinrich finde ich trotzdem immer noch weniger als idelal...!


"SIE DENKEN DOCH NICHT, WAS ICH DENKE, DASS SIE DENKEN?!"
(Eberhard Haar in "Knight Rider 2000")

Jacques Naurice


Beiträge: 100

27.08.2019 10:54
#51 RE: Dragged Across Concrete (Kanada, 2018) Zitat · antworten

Tennstadt hat Gibson, soweit ich das beurteilen kann, das letzte Mal in einem Film von 1996 synchronisiert. Er ist seitdem stimmlich vergleichsweise wenig gealtert, Gibson allerdings äußerlich wesentlich stärker.
Ihn hier wieder zu besetzen wäre absolut absurd und albern. Mit Tennstedt geht alles Kernige an Gibson verloren, was er vor allem seit den 2000ern hinzugewonnen hat. Das Verbrauchte, das bei Gibson unglaublich wichtig ist, geht mit Tennsedt nicht. Ein Comeback hier wäre nur unwesentlich weniger abwegig als ein Tennstedt-Comeback für Mickey Rourke.

Jegliche Vergleiche zwischen Tennstedt und Jürgen Heinrich als Gibson-Sprecher hinken daher schlimmer als ein Piratenkapitän mit Holzbein ...

Umbach ist schon allein aufgrund einer gewissen Ähnlichkeit zu Elmar Wepper sicherlich keine dumme Idee.
Es kann allerdings auch nicht der Sinn der Sache sein, ständig bei Leuten, denen die Stammstimmen wegbrechen auf Umbach umzuschwenken ... Crowe, Irons, Goldblum, Andy Garcia ... jetzt noch Gibson ... was soll das werden? Als nächstes dann Ben Kingsley? Würde sicher sogar auch irgendwie passen, aber das rechtfertigt nichts.

Was Einfallsreiches, Exklusives, so wie es Wepper obendrein ja auch war oder Prochnow als Danneberg-Nachfolger ist, wäre besser ...

Im Zweifelsfall lieber Bernd Vollbrecht. Ist allemal origineller als Umbach - und geht in ne ähnliche Richtung. Oder jemand mit eher wenig Synchron-Erfahrung - ähnlich wie Prochnow.


Nyan-Kun


Beiträge: 2.554

27.08.2019 12:41
#52 RE: Dragged Across Concrete (Kanada, 2018) Zitat · antworten

Zitat von Jacques Naurice im Beitrag #51
Mit Tennstedt geht alles Kernige an Gibson verloren, was er vor allem seit den 2000ern hinzugewonnen hat. Das Verbrauchte, das bei Gibson unglaublich wichtig ist, geht mit Tennsedt nicht. Ein Comeback hier wäre nur unwesentlich weniger abwegig als ein Tennstedt-Comeback für Mickey Rourke.
Halte ich auch für abwegig. Tennstedt ist zwar mittlerweile auch gut gealtert. Für Gibson ist er mir aber immer noch zu glatt und zerbrechlich.

Zitat von Jacques Naurice im Beitrag #51
Als nächstes dann Ben Kingsley? Würde sicher sogar auch irgendwie passen, aber das rechtfertigt nichts.
Auch wenn die Frage eher ironisch gemeint war. Für Kingsley gibt es zum Glück schönere Alternativen wie z.B. Erich Ludwig.

Zitat von Jacques Naurice im Beitrag #51
Was Einfallsreiches, Exklusives, so wie es Wepper obendrein ja auch war oder Prochnow als Danneberg-Nachfolger ist, wäre besser ...
Wäre klasse, ist aber leider nicht der Regelfall. Meist läuft es bei altgedienten Stars, die ihre langjährigen Stammsprecher verlieren doch auf eine verbrauchte und irgendwie akzeptable Besetzung hinaus, die nicht allzu sehr wehtut. So wie bei Tom Hanks oder Bill Murray schon der Fall.

Zitat von Jacques Naurice im Beitrag #51
Im Zweifelsfall lieber Bernd Vollbrecht. Ist allemal origineller als Umbach - und geht in ne ähnliche Richtung. Oder jemand mit eher wenig Synchron-Erfahrung - ähnlich wie Prochnow.
Wenn einem Umbach schon zu überbesetzt vorkommt sollte man doch zumindest im Zweifall bei ihm bleiben anstatt irgendwas absurdes vorzuschlagen, nur weil es auf dem Papier irgendwie origineller wäre. Bernd Vollbrecht? Wirklich? Der klingt immer noch recht frisch und würde für Gibson viel zu jung und geschmeidig klingen. Also so ähnlich wie bei Tennstedt vor 10-15 Jahren.

ronnymiller


Beiträge: 2.998

27.08.2019 14:31
#53 RE: Dragged Across Concrete (Kanada, 2018) Zitat · antworten

Umbach wurde doch aufwendig für Blood Father gecastet und hat sich als guter Ersatz herausgestellt. Niemand wird jemals so gut passen, wie Elmar Wepper. Umbach hat mich aber wirklich positiv überrascht. Da ist es dann doch wurscht, ob er auch viele andere Schauspieler hat. Es muss halt passen und sollte nicht zu weit weg sein, von der langjährigen Stimmfarbe.
Was nicht passieren sollte und leider bei vielen Schauspielern der Fall ist, die ihren Stammsprecher verloren haben: Es wird munter gewechselt, so wie es der zuständige Regisseur gerade für richtig hält. Bei Stallone durften wir ja auch schon Axel Lutter erleben/ertragen. Bei Hanks ist es je nach Regisseur mal Tennstedt, mal TNW. Bei Goodman gab es ja nie einen echten Stammsprecher, aber jetzt wird noch wilder drauflos besetzt. Wer hat noch nicht, wer will noch mal? Bei Gibson geht es jetzt auch schon los....Urgs.

Jacques Naurice


Beiträge: 100

05.09.2019 10:09
#54 RE: Dragged Across Concrete (Kanada, 2018) Zitat · antworten

Zitat von Nyan-Kun im Beitrag #52
Bernd Vollbrecht? Wirklich? Der klingt immer noch recht frisch und würde für Gibson viel zu jung und geschmeidig klingen. Also so ähnlich wie bei Tennstedt vor 10-15 Jahren.


Vollbrecht kann aber auch glaubwürdig verbraucht und düster klingen. (Tennstedt nicht.)
Schau dir mal "Pfad der Rache" mit Banderas an.

Bei Vollbrecht ist es plausibel, dass irgendwann der Effekt kommen könnte, dass du die Augen schließt und Mel Gibson siehst. (Bei Umbach absolut nicht.)
Zudem finde ich die Nähe zu Elmar Wepper bei Vollbrecht auch nicht geringer als bei Umbach.

Zitat
Wenn einem Umbach schon zu überbesetzt vorkommt sollte man doch zumindest im Zweifall bei ihm bleiben anstatt irgendwas absurdes vorzuschlagen, nur weil es auf dem Papier irgendwie origineller wäre.


Naja - wen er so alles von weggebrochenen Sprechern übernommen hat und dadurch halt überbesetzt ist, ist ja eine Statistik und keine Meinung.
Warum man "trotzdem" bei ihm bleiben "muss", erschließt sich mir zudem nicht.

Pöser.Purche


Beiträge: 141

06.09.2019 14:01
#55 RE: Dragged Across Concrete (Kanada, 2018) Zitat · antworten

Zitat von Jacques Naurice im Beitrag #51
Tennstadt hat Gibson, soweit ich das beurteilen kann, das letzte Mal in einem Film von 1996 synchronisiert. Er ist seitdem stimmlich vergleichsweise wenig gealtert, Gibson allerdings äußerlich wesentlich stärker.
Ihn hier wieder zu besetzen wäre absolut absurd und albern. Mit Tennstedt geht alles Kernige an Gibson verloren, was er vor allem seit den 2000ern hinzugewonnen hat. Das Verbrauchte, das bei Gibson unglaublich wichtig ist, geht mit Tennsedt nicht.

Na DANN wäre Frank Glaubrecht die ideale Wahl gewesen. Dessen Stimme IST männlich und kernig, und Glaubrecht kann dreckig, rau, verbraucht, außerdem sprach er Mel Gibson ja schon!


Sünkro


Beiträge: 811

09.09.2019 14:15
#56 RE: Dragged Across Concrete (Kanada, 2018) Zitat · antworten

Erst gibt Thomas Danneberg verständlicherweise seinen Rückzug bekannt, jetzt wird mit Elmar Wepper die nächste große Stimme vielleicht gar nicht mehr zu hören sein... Nicht gut diese.
Für Mel Gibson steht mit Martin Umbach der optimale Nachfolger bereit. Auch Frank Glaubrecht wäre wieder einen Versuch wert, Erich Räuker klang in einem Trailer auch nicht so schlecht.
Aber nicht Jürgen Heinrich. Er ist seit über 30 Jahren wohldosiert zu hören, hier empfinde ich die Stimme als Fehlbesetzung.
Der erwähnte Trailer war Daddys Home 2 von 2017. Das wäre dann keine gelungene Abschiedsvorstellung für den Bruder von Fritz Wepper gewesen.


SFC



Beiträge: 1.272

09.09.2019 14:29
#57 RE: Dragged Across Concrete (Kanada, 2018) Zitat · antworten

Gibt es dafür, dass Wepper nicht mehr zur Verfügung steht, eigentlich einen Beleg? Danneberg hat seinen Ruhestand in nem Interview bekanntgegeben. Bei Wepper sehe ich nur ein Forenposting, laut dem der Verleih irgendwas geraunt haben soll. So was wurde vor Jahren schon mal behauptet. Auch Danneberg wurde schon vor Jahren für nicht mehr aktiv erklärt, obwohl er noch bis Ende 2018 synchronisiert hat.

Sünkro


Beiträge: 811

09.09.2019 14:56
#58 RE: Dragged Across Concrete (Kanada, 2018) Zitat · antworten

Einen weiteren Beleg gibt es dafür nicht. Dass Elmar Wepper nicht in Blood Father oder diesem hier besetzt wird könnte ein Zeichen sein. Wie es dann in einem "großen" Film aussieht, der keine Heimkinopremiere ist, das ist dann die Frage. Vielleicht hören wir Elmar Wepper in Lethal Weapon 5, sollte dieser eines Tages erscheinen.


Seiten 1 | 2 | 3 | 4
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung

Wir lieben Synchron.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor