Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 56 Antworten
und wurde 5.645 mal aufgerufen
 Serien: Zeichentrick
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
Nyan-Kun


Beiträge: 4.944

05.03.2020 16:50
#16 RE: Golden Kamuy (J, 2018) Zitat · antworten

Könnte auch sein. Von RDC weiß ich jedenfalls nur, dass er ab Frühjahr an zwei neuen Synchronprojekten arbeiten wird und er bis dahin nicht so sehr unter Stress steht. Von daher würde ich andere Regisseure auch nicht ausschließen.

Chrono



Beiträge: 1.961

05.03.2020 17:19
#17 RE: Golden Kamuy (J, 2018) Zitat · antworten

Zitat von Nyan-Kun im Beitrag #14
Genjirou Tanigaki: Julius Jellinek
Huci: Margot Rothweiler
Osoma: Saskia Glück
Toshizou Hijikata: Joachim Kaps
Tatsuma Ushiyama: Hans-Eckart Eckhardt
Shinpachi Nagakura: Stefan Bergel
Yohei Nikaidou: Otto Strecker
Kohei Nikaidou: Dirk Talaga
Osamas Vater: Hanns Jörg Krumpholz
Tetsuzo Nihei: Sven Brieger

Erzähler: "Stefan" Ernst (Wird in den Credits so angegeben. Vermute da den Stephan Ernst)


Hatte ich nach Sebastian Schulz aber mehr erwartet. Das liegen lassen fällt nun wesentlich leichter, da ich sowieso nicht so scharf auf die Serie war.

Nyan-Kun


Beiträge: 4.944

05.03.2020 21:24
#18 RE: Golden Kamuy (J, 2018) Zitat · antworten

Wäre schade, wenn du diese Serie liegen lässt. Denn "Golden Kamuy" hebt sich angenehm und wunderbar von dem aktuellen Isekai-Moe-Otaku-Action-Traum-Anime Einheitstrott ab und bringt einem auf unterhaltsame Art und Weise die Kultur der Ainu und das Japan der Meiji-Zeit näher.
Ist jedenfalls deine Entscheidung, wenn du die Serie wegen einer scheinbar unspektakulären Sprecherbesetzung links liegen lässt. Hab schon mal in den ersten paar Folgen reingeguckt und fand die Synchro durchaus in Ordnung. Handwerklich gab es bis jetzt nichts zu bemängeln, abgesehen von dem Erzähler, der meinem empfinden nach an ein paar Stellen leicht nuschelt.

Sven Gerhardt finde ich für Ogata sehr gut, auch wenn ich das Gefühl habe, dass er ein wenig Peter Flechtner nachahmt, den ich für die Rolle genauso passend gefunden hätte. Bei einem der Gefangenen konnte ich dann noch Marco Kröger raushören. Mal schauen wie sich das ganze noch so weiterentwickeln wird.

Donnie Darko
Moderator


Beiträge: 8.098

05.03.2020 22:01
#19 RE: Golden Kamuy (J, 2018) Zitat · antworten

Regie: Jasmin Arnoldt

Nyan-Kun


Beiträge: 4.944

05.03.2020 22:17
#20 RE: Golden Kamuy (J, 2018) Zitat · antworten

Die Bonus Episoden wurden übrigens nicht auf deutsch synchronisiert, was mich nicht überrascht hat, da Kaze so etwas noch nie wirklich gemacht hat. Viel zusätzlicher Aufwand wäre das nicht gewesen.

Da lob ich mir Animoon, die auch solche Sachen mit synchronisieren lassen.

Nyan-Kun


Beiträge: 4.944

06.03.2020 20:52
#21 RE: Golden Kamuy (J, 2018) Zitat · antworten

Nachdem ich die restlichen Folgen der ersten Volume geschaut habe muss ich sagen, dass sich schöne und langweilige Besetzungen sich da fürs erste die Waage halten. Hans-Eckart Eckhardt für Ushiyama klingt mir irgendwie nicht "breit" und stämmig genug. Da hätte man ruhig mit einem Tilo Schmitz aufs ganze gehen können. Auch Sven Brieger hätte ich da lieber gehabt als auf Nihei. Stefan Bergel für Nagakura absolut nichtssagend, wobei ich auch nicht genau weiß welche Rolle er noch in den restlichen Folgen spielen wird. An der Seite von Hijikata, der perfekt mit Joachim Kaps besetzt wurde kann er jedenfalls nicht Schritt halten. Diese Besetzung gefällt mir wiederum sehr.

Julius Jellinek für Tanigaki kann man machen auch wenn ich stimmlich zunächst was anderes vor Augen hatte. Der Hauptcast mit Schulz und Carlucci trägt die ganze Serie schon ganz gut. Mein größtes Highlight ist aber Jörg Pintsch. Ein Sprecher mit einer überaus interessanten und einprägsamen Stimme, die auch einen gewissen Charakter ausstrahlt. Bei Tsurumi denkt man optisch schon mal an eher andere Sprecher. Pintsch bringt aber dieses durchgeknallte, größenwahnsinnige und fast schon kindliche was diese Rolle so ausmacht sehr gut zur Geltung. Für mich jedenfalls eine ganz gute und auch frische unkonventionelle Besetzung.

Chat Noir


Beiträge: 8.405

06.03.2020 22:52
#22 RE: Golden Kamuy (J, 2018) Zitat · antworten
Nyan-Kun


Beiträge: 4.944

06.03.2020 22:58
#23 RE: Golden Kamuy (J, 2018) Zitat · antworten

Golden Kamuy 1x02 Gefangener.mp3 => hatte schon in einem vorherigen Kommentar gemeint, dass es wohl Marco Kröger sein müsste

VanToby
Forumsleiter

Beiträge: 42.046

06.03.2020 23:11
#24 RE: Golden Kamuy (J, 2018) Zitat · antworten

Golden Kamuy 1x02 Gifutarou.mp3 (Bernd Egger oder Peter Sura?) -> Peter Sura nicht. Bernd Egger könnte stimmen

Golden Kamuy 1x02 Gefangener.mp3 -> Marco Kröger stimmt

Golden Kamuy 1x03 Unteroffizier Tamai.mp3 -> Frank Kirschgens

UFKA8149



Beiträge: 9.578

06.03.2020 23:15
#25 RE: Golden Kamuy (J, 2018) Zitat · antworten

Nicht Egger.
Zenjirou erinnert mich an Ryuk (der es aber nicht sein kannte).

Jaden


Beiträge: 2.796

10.04.2020 23:37
#26 RE: Golden Kamuy (J, 2018) Zitat · antworten

Ich finde den Großteil der Rollen bislang ziemlich treffend besetzt. Hans-Eckart Eckhardt geht auch völlig in Ordnung, wenngleich ich einen Kröger, der hier lediglich eine Episodenrolle einnahm, wesentlich interessanter auf Ushiyama gefunden hätte.
Wen ich künftig noch gerne in diesem Setting hören würde ist Elmar Gutmann. Der hätte gut und gerne auch Tsurumi übernehmen dürfen.

Zitat von VanToby im Beitrag #24
Golden Kamuy 1x02 Gifutarou.mp3 (Bernd Egger oder Peter Sura?) -> Peter Sura nicht. Bernd Egger könnte stimmen

Ich hätte jetzt genau das Gegenteil behauptet.

Nyan-Kun


Beiträge: 4.944

10.04.2020 23:48
#27 RE: Golden Kamuy (J, 2018) Zitat · antworten

Marco Kröger hätte für Ushiyama sicherlich markanter geklungen. Auf der einen Episodenrolle wirkte er irgendwie verschwendet, aber vielleicht hört man ihn nochmal irgendwo in der Serie. Elmar Gutmann ist mir irgendwie zu stämmig für den doch eher leichtfüßigen und stellenweise aufdrehenden Tsurumi. Das wäre vom Schema auch in die Erich Räuker, Jan Spitzer Richtung gegangen, die man aus rein optischen Gesichtspunkten als erstes als passend empfunden hätte. Da war der erfrischend kligende Jörg Pintsch schon goldrichtig gewesen.
Mit ihm klingt Tsurumi auch wirklich so als wäre er gerade aus der Irrenanstalt ausgebrochen (auch wenn seine geistige Verfassung auf eine Kriegsverletzung zurückzuführen ist, die sein Gehirn ziemlich beschädigt hatte).

Jaden


Beiträge: 2.796

17.04.2020 22:40
#28 RE: Golden Kamuy (J, 2018) Zitat · antworten

Der Vorschlag mit Gutmann sollte nicht zum Ausdruck bringen, dass ich Pintsch für die Rolle als unpassend empfinde. Im Gegenteil, Pintch hat mir bislang sehr gut gefallen. Allerdings liegt mein Problem mit ihm genau bei dem von dir positiv hevorgehobenen Einwand:

Zitat von Nyan-Kun im Beitrag #27
Mit ihm klingt Tsurumi auch wirklich so als wäre er gerade aus der Irrenanstalt ausgebrochen (auch wenn seine geistige Verfassung auf eine Kriegsverletzung zurückzuführen ist, die sein Gehirn ziemlich beschädigt hatte).

Da frag ich mich, will man das denn?
Tsurumi klingt im Original die meiste Zeit wie ein gealterter Kriegsveteran, den Wahnsinnigen lässt er nur selten durchdringen. Dringt er jedoch mal hindurch, ist der Effekt im Original ein Stück weit intensiver als in der deutschen Version. Bei Pintch hingegen schwingt die meiste Zeit etwas hinterlistiges mit, weswegen der Überraschungseffekt, zumindest bei mir, nach seinem Debüt ausblieb. Auch wenn ich in der Regel nicht der größte Fan davon bin sich strikt ans Original zu halten, hier hätte ich es für angemessen gehalten. Da man aber spätestens nach seinem ersten Auftritt weiß wie Tsurumi eigentlich tickt, wiegt dieser Kritikpunkt nicht sonderlich schwer.

Mit deiner Aussage Gutmann würde in das selbe Schema ("stämmig") wie Räuker und Spitzer fallen gehe ich leider nicht konform, da gibt es meiner Meinung nach schon gravierende Unterschiede. Wobei ich zwischen Räuker und Spitzer auch nochmals differenzieren würde.

Da mir die ersten Folgen ganz gut gefallen haben, hab auch ich mich mal an eine etwas ausführlichere Spekulation/Wunschbesetzung gewagt.
Vorweg sei gesagt, dass ich Schulz, Spieß, Gerhardt und Kaps bisher als überaus gelungen besetzt finde. Der restliche Cast funktioniert auch ganz gut nur wären sie aus verschiedenen Gründen nicht in meiner Liste aufgetaucht. Carlucci und Pintch hätte ich z.B. nicht mal auf dem Schirm gehabt.
Leider gibt es auch eine Besetzung, die mir etwas weniger zusagt und das ist leider Gottes Julius Jellinek auf Tanigaki. Ganz großer Fan von Jellinek, für mich sogar mit einer der besten in der Branche, aber auf diesem Rollenprofil hätte ich ihn nicht erwartet.

Figur                    (japanischer Sprecher)      deutscher Sprecher
Saichi Sugimoto (Chikahiro Kobayashi) Björn Schalla Sebastian Schulz
Asirpa (Haruka Shiraishi) Victoria Frenz

Yoshitake Shiraishi (Kentarou Itou) Felix Spieß Jesco Wirthgen
Tokushirou Tsurumi (Houchouu Ootsuka) Elmar Gutmann
Hyakunosuke Ogata (Kenjirou Tsuda) Torsten Sense Sven Gerhardt
Genjirou Tanigaki (Yoshimasa Hosoya) Tobias Schmidt Peter Lontzek
Toshizo Hijikata (Jouji Nakata) Joachim Kaps
Tatsuuma Ushiyama (Kenji Nomura) Torsten Münchow Marco Kröger
Shinpachi Nagakura (Takayuki Sugou) Thomas Kästner
Kouhei Nikaidou (Tomokazu Sugita) Tobias Lelle
Hajime Tsukishima (Eiji Takemoto) Benjamin Kiesewetter
Inkarmat (Mamiko Noto) Ann Vielhaben
Kiroranke (Masaki Terasoma) Johannes Berenz Ingo Albrecht
Otonoshin Koito (Katsuyki Konishi) Ozan Ünal Roman Wolko
Kano Ienaga (Sayaka Oohara) Julia Ziffer
Cikapasi (Akeno Watanabe) Laurine Betz
Narizou Arisaka (Bin Shimada) Stefan Gossler
Kadokura (Yoshito Yasuhara) Frank Schaff
Shirosuke Inudou (Takaya Hashi) Tilo Schmitz

Nyan-Kun


Beiträge: 4.944

18.04.2020 00:54
#29 RE: Golden Kamuy (J, 2018) Zitat · antworten

Zitat von Jaden im Beitrag #28
Tsurumi klingt im Original die meiste Zeit wie ein gealterter Kriegsveteran, den Wahnsinnigen lässt er nur selten durchdringen. Dringt er jedoch mal hindurch, ist der Effekt im Original ein Stück weit intensiver als in der deutschen Version. Bei Pintch hingegen schwingt die meiste Zeit etwas hinterlistiges mit, weswegen der Überraschungseffekt, zumindest bei mir, nach seinem Debüt ausblieb. Auch wenn ich in der Regel nicht der größte Fan davon bin sich strikt ans Original zu halten, halte ich es hier für angemessen. Da man aber spätestens nach seinem ersten Auftritt weiß wie Tsurumi eigentlich tickt, wiegt dieser Kritikpunkt nicht sonderlich schwer.
Denke mal das dürfte daher das geringere Problem sein. Finde die deutsche Interpretation hat auch was wenngleich die Persönlichkeit im O-Ton gespaltener rüber kommt.

Zitat von Jaden im Beitrag #28
Mit deiner Aussage Gutmann würde in das selbe Schema ("stämmig") wie Räuker und Spitzer fallen gehe ich leider nicht konform, da gibt es meiner Meinung nach schon gravierende Unterschiede. Wobei ich zwischen Räuker und Spitzer auch nochmals differenzieren würde.
Vielleicht liegt es daran, dass ich Gutmann vor allem aus Synchronrollen kenne, wo er eher stämmigere Charaktere sprach und so entsprechend breit klang. Wolfgang Hess hatte z.B. in Harry Potter auch gezeigt, dass er auch ganz anders kann als nur Rollen vom Schlage Bud Spencer zu sprechen.

Zitat von Jaden im Beitrag #28
Carlucci und Pintch hätte ich z.B. nicht mal auf dem Schirm gehabt.
Überrascht mich nicht. Die beiden sind auch noch nicht so sehr verbraucht, dass sie einem immer direkt vors Auge springen.
Zu deinen Wunschbesetzungen: Bei Ogata fände ich Peter Flechtner schöner. Jellinek für Tanigaki war für mich auch eine unerwartete Besetzung gewesen. Hatte mich jedoch nicht sonderlich gestört. Hätte man aber durchaus optimaler besetzen können. Bei Tobias Schmidt würde es mir in Sachen Idealbesetzung nicht direkt Klick machen. Zu einem Casting hätte ich ihn aber schon eingeladen.

Jaden


Beiträge: 2.796

18.04.2020 01:34
#30 RE: Golden Kamuy (J, 2018) Zitat · antworten

Peter Flechtner hatte ich zunächst auch im Sinn, allerdings nur im Einbezug der optischen Komponente. Nach Erstsichtung der Serie kam ich dann zu dem Entschluss, dass er mir für Ogata zu plakativ wäre. Finde Gerhardt hier auch zum ersten mal nahezu unverzichtbar. Torsten Sense hätte ich aber etwas spannender gefunden.

Seiten 1 | 2 | 3 | 4
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung


Wir lieben Synchron.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de -- forum.seriensynchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de


Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor
Datenschutz