Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 52 Antworten
und wurde 4.775 mal aufgerufen
 Serien: Zeichentrick
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
Nyan-Kun


Beiträge: 4.528

16.08.2020 18:19
#16 RE: Kaguya-sama: Love is War (J, 2019–) Zitat · antworten

Die erste Folge gibt es nun kostenlos bei AoD auf deutsch falls sich jemand hier davon einen Ersteindruck machen möchte.

Mein Eindruck ausgehend von der ersten Folge: Für mich seit langem wieder eine Synchro mit der ich hadere. Es ist nicht eindeutig schlecht, aber auch nicht wirklich hervorragend. Bernd Egger macht seinen Job als Erzähler ok. Die sanfte ironische Note, die der japanische Erzähler hat geht ihm zwar völlig ab, aber überdreht von den Absurditäten berichten kann er. Geht für mich in Ordnung. Teilweise musste ich etwas an Leon Boden denken. Da kommt er ihm etwas nahe.
Rieke Werner zieht für Chika ihr übliches Ding ab. Solide, aber irgendwie auch austauschbar.
Dirk Petrick müsste vom Stimmtyp her eigentlich für Miyuku Shirogane funktionieren, aber irgendwie geht das nur zur Hälfte wirklich gut. Mir kommt es so vor als hätte die Regie da nicht sonderlich viel aus ihm rausgeholt. Bin jedenfalls besseres von ihm gewohnt. Ich hatte mich sogar paar mal mit dem Gedanken ertappt, dass ich sogar Ozan Ünal passender auf Shirogane empfunden hätte, aber ob er unter Winterfedt es besser hinbekommen hätte?

Eine die für mich leider keinen guten Eindruck hinterlassen hatte war Amelie Plaas-Link. Ihre Leistung ist da doch sehr wechselhaft. Mal klingt sie laienhaft, mal mit viel gutem Willen "unsynchronig", mal blass, dann teils irgendwie ok. Hatte das Gefühl, dass sie die Figur Kaguya nicht so richtig erfasst hat. Die süßen Momente bzw. die wo sie sich unschuldig gibt hat sie in der 1. Folge jedenfalls verpatzt. Die hochnäsigen Momente kriegt sie schon besser hin, aber es klingt viel zu aufgesetzt. Stimme daher auch zu, dass sie auf die Rolle eher fehlbesetzt ist.

Ich werde mir später noch die weiteren Folgen auf deutsch anschauen, aber für mich hat die 1. Folge nicht gerade Lust auf mehr gemacht. Der Humor kommt im japanischen auch besser rüber. Dennoch hoffe ich, dass es besser wird, aber ich befürchte, dass Kaguya-sama wieder einmal eine Referenz dafür ist, dass Sabine Winterfeldt einfach keine sonderlich gute Regisseurin ist, vor allem im Vergleich zu ihren Kollegen, die auch bei Oxgen tätig sind.


Nyan-Kun


Beiträge: 4.528

28.08.2020 23:57
#17 RE: Kaguya-sama: Love is War (J, 2019–) Zitat · antworten

Nach drei weiteren Folgen ändert sich mein Ersteindruck nur geringfügig. An die deutschen Stimmen gewöhnt man sich nach einer Weile, aber die Besetzungen finde ich allesamt ziemlich langweilig und beliebig. Bestenfalls. Der Humor kommt so im deutschen auch etwas fad daher. Da wird einem erst bewusst was für einen Goldwert die deutsche Konosuba hat.

Amelie Plaas-Link gibt ihr bestes der Rolle gerecht zu werden, aber es fühlt sich für mich einfach nicht ideal an. Aktuell würde ich sagen, dass es sich nicht wirklich lohnt die Serie zu den derzeitigen Preisen zu kaufen. Für ein paar Euro mehr gibt es schon eine Volume Dororo und dieses Niveau der Veröffentlichung erreicht Kaguya-sama nicht mal ansatzweise. Glaube auch nicht mehr, dass es die weiteren Folgen besser wird. Man sollte aber niemals nie sagen auch wenn es mir schwer fällt. So oder so. Gemessen am Rummel und der Popularität dieser Serie ist die Synchro eine klare Enttäuschung.

Chat Noir


Beiträge: 7.849

17.10.2020 20:11
#18 RE: Kaguya-sama: Love is War (J, 2019–) Zitat · antworten
Koya-san



Beiträge: 220

24.10.2020 16:03
#19 RE: Kaguya-sama: Love is War (J, 2019–) Zitat · antworten

Die synchro hat mich leider nicht abgeholt, obwohl ich die Sprecher an sich sehr gerne mag. Vielleicht ist das aber eher ein Regie Problem?... 🤔 Amelie Palas-Link leistet sonst eigentlich gute Arbeit aber sie ist auch nicht optimal besetzt gewesen ^^'. Auch für Chika hätte ich mir eher jemand anderen gewünscht... May Mitsching? Gerne auch Morgenstern, aber nicht Werner, die ich auch gerne mag, nur zu oft in Animes höre..... Aber eine andere Regie hätte da vielleicht noch etwas herausgeholt. Komisch Entscheidung diese Synchron Produktion 🤔

Chat Noir


Beiträge: 7.849

23.04.2022 00:07
#20 RE: Kaguya-sama: Love is War (J, 2019–) Zitat · antworten

Der Simuldub zur dritten Staffel ist gestartet ... und wartet mit unnötigen Umbesetzungen auf 🙃 Miko Iino gefällt mir leider auch nicht, klingt ziemlich unscheinbar.

Kaguya-sama 3x01 Ai Hayasaka.mp3Lina Rabea Mohr –– die neue Sprecherin klingt wie ein Mix aus Josephine Schmidt und Magdalena Höfner 🤨
Kaguya-sama 3x01 Erzähler.mp3Bernd Egger
Kaguya-sama 3x01 Miko Iino.mp3

Zitat von Chat Noir im Beitrag #3
Studio: Oxygen
Regie: Sabine Winterfeldt


Die Info hatte ich damals aus der Synchron-Vita von einer Sprecherin. In der SK steht mittlerweile Jasmin Arnoldt als Regisseurin drin; weiß jemand, wer die Synchro denn nun zu verantworten hatte?

UFKA8149



Beiträge: 8.228

23.04.2022 10:49
#21 RE: Kaguya-sama: Love is War (J, 2019–) Zitat · antworten

Ai: Höfner
Erzähler: Felix Würgler

Edit: steht auch hier https://www.crunchyroll.com/de/anime-new...ynchro-verfgbar


Chat Noir


Beiträge: 7.849

23.04.2022 10:52
#22 RE: Kaguya-sama: Love is War (J, 2019–) Zitat · antworten

Oh, Studio-Wechsel von Oxygen zu TNT 🤯 Staffel 4 dann bei City-of-Voices 🥸

Archer


Beiträge: 386

27.04.2022 16:28
#23 RE: Kaguya-sama: Love is War (J, 2019–) Zitat · antworten

Soweit ich sehe ist bisher keiner der neuen Simuldubs bei denen gelandet, drei bei TNT und einer sogar bei Lylo. Eventuell ist Oxygen wegen Netflix ja ausgelastet?

Dark_Blue


Beiträge: 897

27.04.2022 17:49
#24 RE: Kaguya-sama: Love is War (J, 2019–) Zitat · antworten

Was ist eigentlich Lylo? Ein neues Synchronstudio?

mi-Ka


Beiträge: 167

27.04.2022 18:47
#25 RE: Kaguya-sama: Love is War (J, 2019–) Zitat · antworten

Also laut Credits waren alle 5 Simuldubs, die bisher gelaufen sind, von TNT (Spy x Family, Kaguya-sama, Trapped in a Dating Sim, Shikimori’s not just a Cutie, Skeleton Knight). Hab ich einen ausgelassen?

Melchior


Beiträge: 1.017

27.04.2022 20:06
#26 RE: Kaguya-sama: Love is War (J, 2019–) Zitat · antworten

Zitat von Dark_Blue im Beitrag #24
Was ist eigentlich Lylo? Ein neues Synchronstudio?


Lylo ist u.a. eine Synchronfirma, die ursprünglich aus Frankreich stammt, und 2012 gegründet wurde (sowie seit 2019 zum Unternehmen TransPerfect gehören). Bisher hatten sie einen Standort in Saarbrücken, der wohl geschlossen wurde. Für manche Aufträge hat man sich in andere Studios in Berlin eingemietet.

Jedoch wird scheinbar nun in Berlin eine neue deutsche Niederlassung aufgebaut. Diese soll sich in der Straße am Flugplatz 6a in Berlin befinden, laut Website. Ebenfalls wurden schon Stellen besetzt und aktuell werden noch Mitarbeiter gesucht.

Weitere Standorte sind Paris, Barcelona, Brüssel, Los Angeles, Madrid, Mailand, Tourcoing und Valencia.

Lylo ist in Frankreich schon länger Netflix-Partner. Und pflegt andere größere Partnerschaften.

Im Übrigen war es auch Lylo, welche uns 2020 die wunderbare deutsche Synchronfassung des Netflix-Animationsfilms "Fearless - Babysitten ist Heldensache", beschert haben. Der zum Anfang der Pandemie in Paris und sprichwörtlich in deutschen Kleiderschränken aufgenommen wurde.

VanToby
Forumsleiter

Beiträge: 38.094

27.04.2022 20:08
#27 RE: Kaguya-sama: Love is War (J, 2019–) Zitat · antworten

Sprichwörtlich oder leider doch eher wortwörtlich?


"Diese Signale wurden gesendet, um auf sie aufmerksam zu machen."

Smart86



Beiträge: 214

27.04.2022 20:13
#28 RE: Kaguya-sama: Love is War (J, 2019–) Zitat · antworten

Zitat von mi-Ka im Beitrag #25
Also laut Credits waren alle 5 Simuldubs, die bisher gelaufen sind, von TNT (Spy x Family, Kaguya-sama, Trapped in a Dating Sim, Shikimori’s not just a Cutie, Skeleton Knight). Hab ich einen ausgelassen?

Meine Wiedergeburt als Schleim Staffel 2.

~ MfG Smart86 ~

Melchior


Beiträge: 1.017

27.04.2022 20:21
#29 RE: Kaguya-sama: Love is War (J, 2019–) Zitat · antworten

Ja, leider doch wortwörtlich. Ich habe es wohl versucht innerlich zu verdrängen, dass dies so war.

Zur der Zeit war auch die Home-/Cloud-Dubbing-Debatte am überkochen.

Ich bin gespannt, wie sich lylo in Deutschland entwickeln wird. Ich habe noch immer die nicht so tolle französische Synchronfassung von "Total Dreamer – Träume werden wahr" im Ohr. Die hat bei mir einen bleibenden Eindruck hinterlassen.

BLUEANGEL X



Beiträge: 665

20.05.2022 13:16
#30 RE: Kaguya-sama: Love is War (J, 2019–) Zitat · antworten

Zitat von Chat Noir im Beitrag #22
Oh, Studio-Wechsel von Oxygen zu TNT 🤯 Staffel 4 dann bei City-of-Voices 🥸

Mein gott was habt ihr alle gegen City of Voices ich finde TNT Media 100 mal schlimmer als City of Voices. Den TNT Media ist für mich das neue TV+Synchron.

Seiten 1 | 2 | 3 | 4
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung


Wir lieben Synchron.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de -- forum.seriensynchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de


Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor
Datenschutz