Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 9 Antworten
und wurde 402 mal aufgerufen

An Aus

 Zukünftige Serien
Dubber der Weiße


Beiträge: 5.344

27.10.2020 00:41
(Disney+) Moon Knight (2022-) Zitat · antworten

https://variety.com/2020/tv/news/oscar-i...lus-1234807840/

Der schwimmt auch in Milch: Der großartige Oscar Isaac übernimmt die Rolle des in Weiß gehüllten Marvel-Mondritters. Noch inoffiziell, ergo ist unklar, welche Inkarnation des schizophrenen Dieners des ägyptischen Mondgottes Khonshu er spielen wird. Dürfte aber Marc Spector werden.

Dass Disney nun schon solche Kino-Kaliber für seine Disney+-Serien holt, birgt eine klare Aussage. Streaming wird noch offensiver gespielt. Time to dream a little bigger, darling! ("Inception").

Ach ja. Doering for the win.

Dubber der Weiße


Beiträge: 5.344

16.01.2021 05:03
#2 RE: (Disney+) Moon Knight (2022-) Zitat · antworten

Der Bad Guy wird gespielt von... Ethan Hawke! Genau, Marvel bekommt sie alle.

Angesichts der Disney+-Expansion, die für eine Explosion des Volumens sorgen wird, hat man hier sogleich ein Casting-Dilemma: Frank Schaff ist schon Vision, Andreas Fröhlich schon Ultron.

Oh no! Oh no? Im echten Leben ähneln sich Stimmen auch mitunter. Es lässt sich nicht vermeiden, Topsprecher mehrmals zu casten, wenn sie halt mehrere Topleute bedienen, die im MCU aufschlagen. Und das MCU will Premium-Lösungen. Ergo: Frank Schaff. Done and done.

Das Prinzip besser gleich etablieren. Siehe Tobey Maguire/Jake Gyllenhaal in "Spider-Man 3". Das MCU-Wachstum fängt erst richtig an. Wenn erst mal die Mutanten kommen...

8149



Beiträge: 6.103

16.01.2021 14:02
#3 RE: (Disney+) Moon Knight (2022-) Zitat · antworten

Fröhlich würde ich allein wegen Ultron nicht aus dem Rennen nehmen. Seine Zurückhaltung vor Serien schon eher.
Nico Böll fände ich passend auf Hawkes Miene.

Jaden


Beiträge: 1.213

18.01.2021 23:51
#4 RE: (Disney+) Moon Knight (2022-) Zitat · antworten

Seit den Gerüchten zu Doctor Strange habe ich mir Hawke fürs MCU gewünscht, aber mangels Stammkraft war das dann doch ein Wunsch mit bitterem Nachgeschmack. Hawke zählt zu meinen absoluten Favoriten, da gehört Schaff drauf. Für Strange wäre es "strange", für einen Antagonisten in einer MCU-Serie absolut legitim. Sehe da demzufolge kein Problem. Ich springe auf den Zug auf:

Zitat von Dubber der Weiße im Beitrag #2
Das Prinzip besser gleich etablieren. Siehe Tobey Maguire/Jake Gyllenhaal in "Spider-Man 3"...

AZ3oS


Beiträge: 449

18.01.2021 23:58
#5 RE: (Disney+) Moon Knight (2022-) Zitat · antworten

Man muss aber auch abwarten, was in Wandavision noch passiert. Ggf. braucht man Schaff für Vision, wenn er weiterhin eine Rolle im MCU spielt. Fröhlichs Rolle Ultron ist ja ewig her und wird wohl nicht mehr auftreten.

Psilocybin


Beiträge: 529

19.01.2021 00:04
#6 RE: (Disney+) Moon Knight (2022-) Zitat · antworten

Frank Schaff ist einfach Vision im Marvel-Universum. Die Rolle begleitet uns schon seit 12 Jahren, da kann man Schaff nicht einfach auf eine andere Figur besetzen. Das verwirrt zu sehr den Zuschauer.
Bei Andreas Fröhlich sehe ich weniger Probleme, da seine Stimme in Age of Ultron effektbeladen war und der Film hat jetzt auch einige Jahre aufm Buckel.
Oder man probiert es mit Oliver Feld oder Pascal Breuer. Die würden passen und haben glaube ich noch niemandem im MCU gesprochen.

WB2017



Beiträge: 6.126

19.01.2021 00:17
#7 RE: (Disney+) Moon Knight (2022-) Zitat · antworten

Frank Schaff ist tatsächlich zu fest im MCU. Zuerst als J.A.R.V.I.S. und nun als Vision, da passt nicht eine neue "nicht-bezogene" Rolle. Bei James D'Arcy war das anders da er Edwin Jarvis spielte, die Inspiration für den späteren J.A.R.V.I.S.

Jaden


Beiträge: 1.213

19.01.2021 00:24
#8 RE: (Disney+) Moon Knight (2022-) Zitat · antworten

Zitat von Psilocybin im Beitrag #6
Oder man probiert es mit Oliver Feld oder Pascal Breuer. Die würden passen und haben glaube ich noch niemandem im MCU gesprochen.

Wenn komplett neu, dann aber auch abseits des gewohnten MCU-Sprecherpools. Im schlimmsten Fall zieht man sonst eine weitere Stammkraft ab, welche auf Hawke nur als Ersatz fungiert. Christian Stark statt Oliver Feld und das Rad dreht sich wieder neu. Hamburg war kein Hindernis! Wo? -> Doctor Strange.

Dubber der Weiße


Beiträge: 5.344

19.01.2021 07:26
#9 RE: (Disney+) Moon Knight (2022-) Zitat · antworten

Indie-Feingeist und Theater-Enthusiast Hawke wird hier einmalig durchs MCU sausen. Schaffs Vision-Version ist stimmlich so artifiziell und spezifisch, dass er mit anderem Spiel ausreichend weit weg ist. Aus Sicht der Masse ohnehin. Für mich keine Frage, er macht es. So ein Casting spielt auch mit dem Image des Stars. Da ist Schaff schlicht Teil der deutschen Gleichung. Aber es gilt wie immer: Ich bin nur 'ne Internet-Tröte . Bin gespannt, was die Macher machen.


WasGehtSieDasAn



Beiträge: 2.928

19.01.2021 08:39
#10 RE: (Disney+) Moon Knight (2022-) Zitat · antworten

Alexander Brem! Seit WV kommt nun auch der Sprecherpool aus München fürs MCU-Portfolio in Betracht. Vielleicht dann bald bei allen Marvels Premium-Serien...


"Wer legt uns in Ketten und wer besitzt den Schlüssel, der uns befreien kann?
Du allein! Du hast alle Waffen, die Du brauchst!
Jetzt kämpfe!"


Luise Helm für Abbie Cornish in Sucker Punch

 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung


Wir lieben Synchron.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de -- forum.seriensynchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de


Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor
Datenschutz