Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 53 Antworten
und wurde 8.322 mal aufgerufen
 Synchronschaffende
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
watchbuddy


Beiträge: 84

28.11.2023 17:27
#16 RE: Bodo Wolf (1944-2023) Zitat · antworten

Auch es mitgenommen. Unfassbar traurig was für ein toller Sprecher er war.

Frankie DO


Beiträge: 1.293

28.11.2023 19:32
#17 RE: Bodo Wolf (1944-2023) Zitat · antworten

Einfach nur traurig !

Dr. Synchro



Beiträge: 755

28.11.2023 20:11
#18 RE: Bodo Wolf (1944-2023) Zitat · antworten

Ich schaue gerade "MONK" und es hat einen sehr bitteren Nachgeschmack.

Wie ich erfahren habe, hat Bodo Wolf vor 2 Wochen unter der Regie von Christian Gundlach die Figur Adrian Monk in seinem ersten und vermutlich letzen Kinofilm gesprochen. Das war dann wohl seine (leider) letzte Synchronrolle.

Nyan-Kun


Beiträge: 4.944

28.11.2023 20:58
#19 RE: Bodo Wolf (1944-2023) Zitat · antworten

Die Nachricht hat mich gerade echt kalt erwischt.
Zunächst einmal finde ich es schade, dass Bodo Wolf nicht allzu viel von seinem Ruhestand hatte. Dafür hat er uns Fans mit seinen letzten Einsätzen im neuen Saw Film und Monk Film überaus große Abschiedsgeschenke hinterlassen und dafür bin ich ihm überaus dankbar.

An sich war Wolf die letzten Jahrzehnte einer der Sprecher, die geradezu omnipräsent waren und in gewisser Weise wirkte es schon sehr beliebig. Zwischendrin gab es aber auch immer wieder Rollen, wo er herausragte und wenn er so richtig in Spielfreude kam konnte er überragende Ergebnisse abliefern. Hal in "Malcolm Mittendrin" ist eine überaus anstrengende Rolle und das hatte Wolf fabelhaft gemacht und man hörte ihm wie ich finde an, dass ihm die Rolle Freude bereitet hat.
Für mich als Fan der Serie "Monk" verbinde ich Wolfs Stimme natürlich mit der gleichnamigen neurotischen Hauptfigur. Wolfs ruhige und zurückgenommene Art passte hervorragend. Da freue ich mich umso mehr, dass es im kommenden Film nicht zu einem Bruch bei der Figur kommt, die Wolf im deutschen so geprägt hat (unabhängig davon, dass ich skeptisch bin, ob der Film gut wird oder nicht).

Insgesamt einer der Sprecher, die die deutsche Synchronlandschaft über Jahrzehnte mitgeprägt hat und an der einen oder anderen Stelle gewiss fehlen wird. Möge er in Frieden ruhen.

Dr. Synchro



Beiträge: 755

28.11.2023 21:17
#20 RE: Bodo Wolf (1944-2023) Zitat · antworten

Zitat von Marco Rosenberg im Beitrag #14
Zitat von Ozymandias im Beitrag #11

Sein Ruhestand war definitiv zu kurz - das mag manchem eine Lektion sein.



Bodo Wolf hatte ja vorher schon eine Art "Teil-Ruhestand". Er ist nur alle paar Wochen für ein paar Tage nach Berlin gekommen und hat gesprochen, nicht mehr in Vollzeit.



Es war schon lange KEIN Teil-Ruhestand mehr. Ausnahmen waren eher die Regel.

iron


Beiträge: 5.151

28.11.2023 21:21
#21 RE: Bodo Wolf (1944-2023) Zitat · antworten

Er erwähnte ja im Interview mit den Mediapaten vor ein paar Jahren, dass "Monseur Hire" seine erste größere Rolle gewesen sei.

Vor Kurzem hatte ich nichtsahnend dieses Unterforum virtuell "betreten" und dann blieb mein Blick betroffen an diese Thread-Titelzeile hängen. Zumal Ich so gehofft hatte, dass er doch noch Tony Shalhoub in "Monks letztem Fall sprechen würde - Mein erster Gedanke war, dass ihm das nun leider nicht mehr möglich sein würde...
Mir schoss dabei auch der Gedanke durch den Kopf, dass er möglicherweise die Synchro an den letzten Staffeln von "Mrs. Maisel" deshalb zurückgelegt hat, weil/als es ihm nicht mehr gut genug ging.
Heute vormittag habe ich Bodo Wolf kurz auf Paul Guilfoyle in "CSI: Den tätern auf der Spur (CSI: Vegas) gesehen. Auch für ihn war er imo. eine tolle Besetzung.
Ich bedauere es wie ihr, dass ihm kein längerer Ruhestand vergönnt war.

Herr Wolf ist von uns gegangen. Aber seine SynchronStimme und viele Erinnerungs-"Dokumente" in Form von Videos hat er uns zum Glück dafür hinterlassen.

Kazooie


Beiträge: 117

28.11.2023 22:02
#22 RE: Bodo Wolf (1944-2023) Zitat · antworten

Sehr traurig… egal ob Jigsaw, Hal aus Malcom, Monk, CSI oder mein geliebter Odo aus Star Trek… Danke und Ruhen Sie in Frieden

Martin007


Beiträge: 129

28.11.2023 22:24
#23 RE: Bodo Wolf (1944-2023) Zitat · antworten

"Monk" ist eine meiner Lieblingsserien, wenn nicht sogar DIE Lieblingsserie. Bodo Wolf war grossartig als Stimme von Adrian Monk. Ebenso genial war er auf Hal in "Malcolm mittendrin" - eine brillante Leistung.
Möge er in Frieden ruhen. Vielen Dank für die vielen Jahre toller Unterhaltung.

UFKA8149



Beiträge: 9.578

28.11.2023 23:37
#24 RE: Bodo Wolf (1944-2023) Zitat · antworten

Meine frühesten Erinnerungen an das Synchron-Forum gehen zurück in eine Zeit in der ich nicht registriert war, und enttäuscht war, dass Bryan Cranston in Breaking Bad nicht von Bodo Wolf gesprochen wurde. Da hab ich das erste Mal die tollen Serienführer von Griz entdeckt, als ich Synchro-Details zu BrBa suchte.

Bodo Wolf wird mir auf ewig in Erinnerung bleiben, nicht nur weil "Malcolm mittendrin" eine gute Serie zum Rewatchen ist, sondern v.a. weil seine Darbietung als Hal eine Meisterklasse war und sich meiner Familie ins Bewusstsein einbrannte.
An ihm als Hal erkenne ich, dass er prädestiniert für Monk war. Die Monk-Synchro hat hauptsächlich wegen ihm funktioniert. Deshalb hat es 2 Anläufe für die Synchro gebraucht.

Ich danke für all die schönen Momente in allen Rollen, aber besonders für Hal und Monk, die meine Familie und ich immer wieder gerne zusammen im TV schauen, wenn wir beim Durchklicken auf sie stoßen.

Möge er in Frieden ruhen!

Ozymandias


Beiträge: 1.196

29.11.2023 00:01
#25 RE: Bodo Wolf (1944-2023) Zitat · antworten

Danke für die Info, Dr. Synchro. Dass er seinen Monk noch abschließen konnte, freut mich vor allem für ihn selbst.

Leufeu ( gelöscht )
Beiträge:

29.11.2023 01:22
#26 RE: Bodo Wolf (1944-2023) Zitat · antworten

Mein tiefstes Beileid, an seine Familie und natürlich auch an alle anderen die ihm nahestanden.

iron


Beiträge: 5.151

29.11.2023 10:08
#27 RE: Bodo Wolf (1944-2023) Zitat · antworten

Zitat von Ozymandias im Beitrag #25
Danke für die Info, Dr. Synchro. Dass er seinen Monk noch abschließen konnte, freut mich vor allem für ihn selbst.

Ich hatte die Info vollkommen übersehen und konnte nicht mehr so richtig daran glauben!:D

Pip


Beiträge: 364

29.11.2023 18:14
#28 RE: Bodo Wolf (1944-2023) Zitat · antworten

Ich weiß noch, wie Bodo Wolf damals so langsam in der Synchronszene präsent wurde. Am Anfang fand ich seine Stimme (und sein Spiel) nicht wirklich besonders toll. Doch das änderte sich dann schlagartig durch zwei Besetzungen: die Rolle des Odo in DEEP SPACE NINE und mit der Besetzung auf Tom Skerritt in PICKET FENCES. Seit diesen Tagen war ich sehr angetan von Wolf`s Spiel und seiner Stimme und wußte sie wirklich zu schätzen (und freute mich jedes mal, wenn es wieder zu der Kombi Skerritt/Wolf kam). Die von vielen hier erwähnte "Paraderolle" als Monk habe ich noch nie gesehen, wollte mir die Serie aber demnächst sowieso mal anschauen - jetzt habe ich noch einen Grund mehr dazu ;-).

Danke für die vielen, schönen Momente, Herr Wolf.
Wir werden Sie vermissen - und nicht vergessen!

Lenny


Beiträge: 80

30.11.2023 03:34
#29 RE: Bodo Wolf (1944-2023) Zitat · antworten

Welch unfassbarer Verlust!

Bodo Wolf war vorallem ein wunderbarer Mensch!
Und sicher ein ganz Großer im Synchronfach. Ihn darauf zu beschränken ... da würde man ihm allerdings nicht gerecht werden. Er war auch ein toller Schauspieler, von einigen DEFA-Märchenfilmen angefangen, über "Geschichten übern Gartenzaun" bis später in den 90ern dann "Liebling Kreuzberg", "Küstenwache"; "Im Namen des Gesetzes" im TV sehr präsent... und auch ein talentierter Maler, dessen Werke erst kürzlich in seinem Wohnort ausgestellt wurden.

Was hier leider noch von niemanden angesprochen wurde, (vielleicht bin ich einer der wenigen Fans) ist die Serie "Curb Your Enthusiasm
aka LASS ES, LARRY!" in der er den US-Komiker und Seinfeld-Erfinder Larry David von 2000 bis 2021 (11 Staffeln!) synchronisierte.
Ich kann diese Serie (momentan auf Sky) jedem, der sie noch nicht kennt, nur ans Herz legen. Bodo Wolf nochmals umfänglich zu hören und zu genießen.
In 110 Folgen brilliert hier Bodo Wolf und verschmilzt mit Larry David, eine kongeniale Besetzung. Für mich eine der besten Comedy-Serien! Auch durch Bodo Wolfs Arbeit, wie man heute so schön sagt: Performance.
Ein Ausschnitt: www.dailymotion.com/video/x2ybuw2

Eine 12. und allerletzte Staffel wurde von HBO in den USA für Februar 2024 angekündigt...

Mit Bodo Wolf verlieren wir einen der vielseitigsten Künstler.

iron


Beiträge: 5.151

01.12.2023 16:08
#30 RE: Bodo Wolf (1944-2023) Zitat · antworten

Ganz vergessen zu erwähnen hatte ich, dass Bodo Wolf imho. ein guter Nachfolger von Peer Augustinski war, der auf eine andere Art und Weise mit ihm verschmolzen ist.
Auch die Kombi mit Christopher Walken fand ich nicht völlig daneben. Die neurotischen Facetten in seinen Rollen konnte er (jedenfalls aus meiner Sicht) - Stichwort "Monk" - sehr gut bedienen.

Seiten 1 | 2 | 3 | 4
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung


Wir lieben Synchron.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de -- forum.seriensynchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de


Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor
Datenschutz