Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 60 Antworten
und wurde 4.400 mal aufgerufen
 Allgemeines
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
Fuchs


Beiträge: 272

26.10.2004 22:31
Unterschwelliger Rassismus? Zitat · antworten

Ich möchte hier ein paar Beispiele deutscher Synchronisation anführen, über die ich mich ärgere, weil ich glaube, dass hier mittels einer verfälschenden Eindeutschung versucht wurde, so etwas wie einen latenten Rassismus zu lancieren.
Vielleicht irre ich mich ja auch, aber ich würde gern mal eure Meinung dazu hören.

1. In dem Film "Gottseidank - Es ist Freitag" (Thank God - It´s Friday), einem Disco-Film von 1978, versucht der affige Diskothekenbesitzer (gespielt von Jeff Goldblum, gesprochen von Danneberg) einem Mann die Ehefrau auszuspannen. Doch er schafft es nicht, weil der Ehemann (Tennstedt) rechtzeitig aus einer vorübergehenden Umnachtung erwacht und seine Frau wieder zurückerobert. In der Schlussszene auf dem Parkplatz blickt der Ehemann Goldblum triumphierend an und schnarrt ihm ein lautes: "Kanacke!" entgegen. Dann geht er mit seiner Frau im Arm weg.
Im Original sagt der Ehemann an dieser Stelle überhaupt nichts. Hier wurde einfach hinzugedichtet und hineinsynchronisiert (beliebtes Mittel ja auch von Rainer Brandt und Konsorten). Aber hier dieses ausländerfeindliche Schimpfwort zu gebrauchen, ist schon ziemlich daneben. Dies besonders, weil Goldblum in dieser Rolle leicht exotisch aussieht und ja auch dunkle Haare hat - und Ende der 70er hierzulande die Ausländerfeindlichkeit zunahm und dieses Wort in dieser Zeit auch mehr und mehr gebraucht wurde. In einer wichtigen Rolle des Films (als DJ) ist Arne Elsholz zu hören - würde mich daher nicht wundern, wenn er die deutsche Version gemacht hat.

2. In den beiden ersten "Beverly Hills Cop"-Filmen spricht Kronberg den Eddie Murphy fast ständig in einem quälend-quengelnden Eunuchen-Ton. Im Original hat Murphy hingegen eine völlig normale Stimme. Aber dieser Eunuchen-Ton wird hier klischeehaft für einen Schwarzen benutzt.

3. In dem Film "Der Aussenseiter" mit Belmondo wimmelt es in der deutschen Fassung (von Rainer Brandt, der hier auch wieder Belmondo spricht) geradezu von ausländerfeindlichen "Sprüchen". Okay, im Original ist der Film in dieser Hinsicht auch zwiespätlig. Aber es gibt zumindest eine Szene, in der wieder "hinzugedichtet" wurde: Als Belmondo und sein Assistent zwei verdächtige Ausländer filzen wollen, wuchten sie sie vom Stuhl hoch - und der Assistent (gesprochen von Glaubrecht) meint dabei: "Los hoch, ihr Kanacken!" Im Original sagt er hier gar nichts...

4. Im dem Eastern-Klassiker "Der Mann mit der Todeskralle" mit Bruce Lee (Elsholz) spielt der damalige schwarze Karate-Star Jim Kelly (Claus Jurichs) eine der Hauptrollen. In einer Szene wird ihm von der deutschen Fassung in den Mund gelegt: "Da hole ich lieber meinen Speer aus der Garderobe und gehe nach Afrika zurück." Im Original sagt auch er wiederum nichts.


Ich finde, hier offenbart sich eine bedenkliche Tendenz.
Heutzutage ist das zum Glück aus dem Synchro-Bereich verschwunden. Aber es wirft einen etwas unfreundlichen Schatten auf die Synchron-Vergangenheit hierzulande...

Grüße!!!


Mücke ( gelöscht )
Beiträge:

28.10.2004 12:43
#2 RE:Unterschwelliger Rassismus? Zitat · antworten

Das gibts sicher einige Male, auch in der Neusynchro von "Meuterei am Schlangenfluss" hört man Gudo Hoegl auf einem dunkelhäutigen Darsteller auch im sobezeichneten Eunuchen-Ton. Ich kenn den O-Ton allerdings nicht, aber dieses Gequäke hört man relativ häufig auf dunkelhäutigen Nebendarstellern.

Na gut, der werte Rainer Brandt.
Ich hab aufgrund des neuen Spencer/Hill-Buchs viel über seine Arbeiten nachgedacht. Manchmal is es einfach zu viel des Guten und auch an sich nicht lustig, sondern so nach dem Motto "Komm, einer geht noch! Hahaha!", manchmal kommen auch sicher solche zwielichtigen Sprüche. Meines Erachtens wurde bei den Synchros häufig einfach nicht abgewogen, was wirklich sein muss und was man sich auch sparen könnte, was irgendwo dann schon wieder ans Kommerzielle grenzt oder zumindest durchaus so ausgelegt werden kann. "Einer geht noch [...]" wie gesagt, würde ich den Grundsatz so ungefähr umschreiben... Wirklich Respekt vor dem O-Ton und dem Charme und Hintergrund von Filmen wurde dabei häufig nicht gezeigt.

Meines Erachtens hat das nichts mit Rassismus zu tun, sondern mit dem zwanghaften Verlangen, die Lacher auf seiner Seite haben zu müssen (bezieht sich natürlich nicht nur auf Rainer Brandt, bei dem mir deraritg "rassistische Sprüche" eigentlich nicht auffielen, es geht mir da eher um schlechte Witze und vor allem die Maße an Sprüchen usw.) und der relativ selbstherrlichen Meinung, dass das Original durch solche Sprüche bereichert wird bzw. die Sprüche unbedingt braucht.
'Meine Sprüche braucht die Welt' oder wie soll ich das deuten?

Man scheißt halt mehr oder weniger drauf, ob sich da so ungefähr "2-3 Schwarze oder Latinos" drüber ärgern, solange die Mehrheit drüber lacht, was ich für rücksichtslos und eben relativ Kommerz-orientiert halte.
Was mich bei Brandt häufig stört ist dieses Mittelpunkt-orientierte, dass immer noch irgendein Spruch kommen muss, was sehr oft lustig und kurios ist, manchmal aber auch einfach nur Eines tut: massiv nerven. Das meinte ich damit, dass man auch bei den Filmen selber meint, sie nach seinen eigenen Vorstellungen adaptieren zu müssen und deren Charme, Intuition, Hintergrund dabei teilweise kaputt reitet. Das ist bei Brandt, Gott bewahre, nicht immer so, aber einige Szenen sind manchmal schon echt... und manchmal geht auch n ganzer Film darin baden.
Ich lache aber, wie gesagt, auch sehr oft und gerne über Brandts Arbeiten, will also auch ganz sicher nicht alles schlecht reden, aber manchmal: weia, weia...


Kenny McCorm.


Beiträge: 826

28.10.2004 18:07
#3 RE:Unterschwelliger Rassismus? Zitat · antworten

In Antwort auf:
Das gibts sicher einige Male, auch in der Neusynchro von "Meuterei am Schlangenfluss" hört man Gudo Hoegl auf einem dunkelhäutigen Darsteller auch im sobezeichneten Eunuchen-Ton.
Das ist kein Eunuchen-Ton, das ist Gudo Hoegl.

"Hey, J.D.! Wie geht's deinem Penis?"
(Björn Schalla in 'Scrubs')


Mücke ( gelöscht )
Beiträge:

29.10.2004 19:14
#4 RE:Unterschwelliger Rassismus? Zitat · antworten

Ich hab den Begriff einfach mal übernommen, da Fuchs das angesprochene Gequäke so nannte und dass Hoegl seine Stimme in dem Film krass verstellt dürftest du ja wissen, sofern du den Film gesehen hast. Nich wahr?!
Dass Hoegl an sich ein klasse Sprecher ist, zieh ich ja gar nicht in
Zweifel und die "Eunuchen"-Beschreibung bezog sich selbstverständlich nicht auf seine eigentliche Stimme. Kronberg hat seine Stimme ja auf Murphy auch immer verstellt.


berti


Beiträge: 14.294

19.03.2009 16:13
#5 RE: Unterschwelliger Rassismus? Zitat · antworten

Zitat von Fuchs
In dem Film "Der Aussenseiter" mit Belmondo wimmelt es in der deutschen Fassung (von Rainer Brandt, der hier auch wieder Belmondo spricht) geradezu von ausländerfeindlichen "Sprüchen". Okay, im Original ist der Film in dieser Hinsicht auch zwiespätlig. Aber es gibt zumindest eine Szene, in der wieder "hinzugedichtet" wurde: Als Belmondo und sein Assistent zwei verdächtige Ausländer filzen wollen, wuchten sie sie vom Stuhl hoch - und der Assistent (gesprochen von Glaubrecht) meint dabei: "Los hoch, ihr Kanacken!" Im Original sagt er hier gar nichts...


Falls jemand den Film im Original kennt: Gibt es noch andere Stellen, an denen Brandt entsprechende Sprüche hinzugefügt hat?

Jamesbond62


Beiträge: 6

20.03.2009 07:28
#6 RE: Unterschwelliger Rassismus? Zitat · antworten

aber sonst geht es noch gut oder?Ich habe das schon mal gesagt schaut euch doch alles im original an,wenn man in euer forum schaut da wird nur gemeckert,und ihr nennt euch synchronfans!Oh mann!!!!!!!!!

Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 9.876

20.03.2009 09:07
#7 RE: Unterschwelliger Rassismus? Zitat · antworten

Auch wenn "Fan" von "Fanatiker" abgeleitet wurde, bedeutet es etwas anderes: Fans müssen keineswegs alles kritiklos verehren. Wenn Du hier im Forum nur Meckerei siehst, hast Du wohl nicht richtig hingeschaut. Nicht umsonst zählen Threads wie "Sternstunden" zu den am häufigsten frequentierten.
Und wenn's mich persönlich auch nicht besonders kratzt, dass die ohnehin schon vor Rassismus strotzenden Belmondo-Machwerke noch zusätzlich mit derlei Sprüchen "gewürzt" wurden, finde ich es trotzdem generell erschreckend.

d-udo ( gelöscht )
Beiträge:

20.03.2009 20:02
#8 RE: Unterschwelliger Rassismus? Zitat · antworten

Zitat von Jamesbond62
aber sonst geht es noch gut oder?Ich habe das schon mal gesagt schaut euch doch alles im original an,wenn man in euer forum schaut da wird nur gemeckert,und ihr nennt euch synchronfans!Oh mann!!!!!!!!!


Ist schon irgendwie bezeichnend und auch aboslut unnötig schon mit dem fünften Beitrag hier so vom Leder zu ziehen. Von der Rechtschreibung mal abgesehen ;)
Viel Freunde macht man sich damit nicht gerade !
Ansonsten gebe ich meinem Vorredner absolut Recht.
Auch ich würde dir vorschlagen, erst einmal einige mehrere Beiträge hier zu lesen und dann ein Statement ab zu geben.
just my zwei Pfennich,

Udo

Lammers


Beiträge: 3.530

20.03.2009 20:21
#9 RE: Unterschwelliger Rassismus? Zitat · antworten

In Antwort auf:
schaut euch doch alles im original an,wenn man in euer forum schaut da wird nur gemeckert,und ihr nennt euch synchronfans!Oh mann!!!!!!!!!


Mach ich doch aber in einem Forum muss Kritik auch erlaubt sein (natürlich möglichst sachlich, is klar), sonst könnte man sich das Forum sparen. Ich kann mich im Übrigen meinen Vorgängern nur anschließen und sagen fang nicht gleich an zu meckern sondern schau dich erstmal ein bißchen im Forum um, dann würdest du nämlich sehen, dass wir uns auch positiv über Synchronisation äußern, wie z.B. schon erwähnt im Thread "Synchron-Sternstunden" oder "Gute Alternativen" (und weitere). Es gibt nämlich auch viele hervorragende Synchros, jawohl.

Garfield


Beiträge: 58

21.03.2009 01:24
#10 RE: Unterschwelliger Rassismus? Zitat · antworten

Seltsam, dass jemand an einen Thread vom 29.10.2004 nahtlos anschließt und diese Frage stellt.
Sittenpolizei ???
Leute, das hatte was mit den Vorgaben der DEGETO zu tun, als man statt "hallo, schatz" quasi "hallo, honig" sagen musste,
wenn es im Original "Honey" hieß.
Ist jetzt leicht übertrieben.. Aber nur leicht.
Die Sprüche taten den Machwerken gut - siehe "Die Zwei".
War der Zeitgeist.

Jetzt müssen auch alle Synchros, in denen jemand gestottert hat, als bedenklich eingestuft werden.

G.



berti


Beiträge: 14.294

21.03.2009 11:10
#11 RE: Unterschwelliger Rassismus? Zitat · antworten
Ich habe diesen Thread aus der Versenkung geholt, weil marginal mal meinte, dass beim "Außenseiter" Brandt an einigen Stellen noch "Öl ins Feuer gegossen" hätte, obwohl der Film ohnehin schon fragwürdig war. Mir ist da eingefallen, dass es dazu ja mal einen Thread gab.
Niemand will hier Rainer Brandt (oder andere der damals Verantwortlichen) zu Rassisten erklären.
marginal


Beiträge: 253

22.03.2009 10:54
#12 RE: Unterschwelliger Rassismus? Zitat · antworten

@berti

Der "Außenseiter" ist in der französischen O-fassung nicht gerade zimperlich, Brandt addierte vor allem in der ersten Hälfte 2, 3 verbale "Ausrutscher", die den visuellen Stimuli des Films (Algerier, Türken und Schwarze werden als selbstverständlich dem kriminellen Untergrund angehörend dargestellt) auf der verbalen Ebene noch zusätzlich Zunder geben. Das rangiert zwischen derb rassistischen Sprüchen ("Schwarzer Affe") bis hin zu Flapsigkeiten ("Wolltest wohl schnell deinen Türkensäbel verstecken?").

Der Ehrlichkeit halber sei vermerkt, dass ich persönlich diese ganze "Vorsicht! Bedenklich"-Debatte weit übertrieben finde. Eher stört mich die kleinbürgerliche Denke, die so ganz nach "Ein Mann sieht rot"-Art mit erhobenem Finger auf die Symptome zeigt, die Ursachen aber getrost unter den Teppich kehrt. Das ist großmauliges Proletenkino, dass alle Beteiligten wahrscheinlich (hoffentlich) nur aus blankem Opportunismus angefasst haben.

Lammers


Beiträge: 3.530

22.03.2009 11:28
#13 RE: Unterschwelliger Rassismus? Zitat · antworten

In Antwort auf:
Das rangiert zwischen derb rassistischen Sprüchen ("Schwarzer Affe") bis hin zu Flapsigkeiten ("Wolltest wohl schnell deinen Türkensäbel verstecken?").


Und nicht nur das. Außer rassistischen Sprüchen sind auch einige homophobe Äußerungen zu hören, wie z.B. als der von Belmondo gespielte Polizist einen Typen aus einem Schwulenclub die Treppe runterstößt und ihm unten etwas abnimmt (korrigiert mich, falls ich mich irre) und noch einen Spruch abläßt (irgendwas mit "Puppi").

marginal


Beiträge: 253

22.03.2009 11:44
#14 RE: Unterschwelliger Rassismus? Zitat · antworten

Nun gut, Belmondo als tougher Bulle mit engen Jeans in der Lederschwulenbar, das ginge ohne solche Flapsigkeiten auch gar nicht.

berti


Beiträge: 14.294

22.03.2009 11:55
#15 RE: Unterschwelliger Rassismus? Zitat · antworten

Zitat von marginal
Der "Außenseiter" ist in der französischen O-fassung nicht gerade zimperlich, Brandt addierte vor allem in der ersten Hälfte 2, 3 verbale "Ausrutscher", die den visuellen Stimuli des Films (Algerier, Türken und Schwarze werden als selbstverständlich dem kriminellen Untergrund angehörend dargestellt) auf der verbalen Ebene noch zusätzlich Zunder geben. Das rangiert zwischen derb rassistischen Sprüchen ("Schwarzer Affe") bis hin zu Flapsigkeiten ("Wolltest wohl schnell deinen Türkensäbel verstecken?").


Danke für die Antwort. Tja, dagegen wirken die (aus heutiger Sicht natürlich politischen unkorrekten) Sprüchen, die GGH in "Diamantenfieber" gegenüber Klopfer reißt total harmlos.

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung

Wir lieben Synchron!
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- synchron-forum.de.vu


Weitere Smileys auf www.smileygarden.de
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor