Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 115 Antworten
und wurde 9.432 mal aufgerufen
 Allgemeines
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | ... 8
Hendrik Meyerhof


Beiträge: 6.341

04.11.2004 00:22
Theoretische MusikerInnen-Synchronsprecher Zitat · antworten

Der Thread mit der "Präsidenten"-Synchronsprecher-Spekulation, hat mich mal auf die Idee gebracht, weil ich da häufiger mal drüber nachdenke, einen Thread zu eröffnen über mögliche SynchronsprecherInnen von (relativ) bekannten MusikerInnen, zumal viele von denen sogar schon "geschauspielert" haben oder es sein kann, dass sie das mal tun werden. Dabei interessiert mich auch der Grund für die Besetzung, also z.B. Type-Cast (rein typmäßig), weil der / die MusikerIn euch an andere SchauspielerInnen erinnert, die eine bestimmte Synchronstimme schon mal hatten, oder weil ihr findet, die Stimmen klängen ähnlich, was ja bei bekannten Musikern sehr wichtig sein kann, da dort auch die "breite Masse" die Originalstimme durch Songs kennt, weswegen eine extrem gegensätzlich besetzte Stimme sicherlich zum auffälligen Bruch führen würde.
Ich fang mal an:

Fergy [Black Eyed Peas]: Kathrin Simon
-> Fergy erinnert mich vom Typ her an Kristin Lehman, die in "Für Alle Fälle Amy" sehr passend von Kathrin Simon synchronisiert wurde.

Beyoncé Knowles [Destiny's Child]: Elisabeth Günther
-> Beyoncé hatte zwar schon mehrere Synchronstimmen, von denen manche sogar ganz gut passten, aber mit keiner war ich bisher so richtig zufrieden, denn immer wenn ich Songs von ihr höre, muss ich irgendwie bei ihrer Stimme an Elisabeth Günther denken.

Amy Lee [Evanescence]: Kathrin Simon
-> Amy Lee erinnert mich vom Typ her total an Alisen Down, die in "Mysterious Ways" (und demnächst vielleicht auch in STARGATE -> HERMES Synchron) sehr gut von Kathrin Simon synchronisiert wurde. Stimmlich näher dran an Amy Lee, wäre wohl nur Veronika Neugebauer.

Mutya Buena [Sugababes]: Sandra Schwittau
-> Sie hat eine recht tiefe, brüchig-heisere Stimme. Wäre sie noch am Leben, hätte ich wohl Jennifer Nitsch genommen, da die Stimmenähnlichkeit riesig war, da dies aber leider nicht mehr der Fall ist, bleibt bei dem Timbre nur Sandra Schwittau, auch wenn sie vom Alter her an sich gar nicht mal so sehr zu der recht jungen Mutya Buena passt.

Keisha Buchanan [Sugababes]: Eva Michaelis
-> Stimmenähnlichkeit (relativ tief, aber dabei nicht heiser/verraucht, oder so).

Heidi Range [Sugababes]: Saskia Weckler, Laura Maire oder Marie Bierstedt
-> Stimmenähnlichkeit (klar und ziemlich hoch).

Pink: Sandra Schwittau
-> Stimmenähnlichkeit (tief und heiser).

Natasha Bedingfield: Sandra Schwittau
-> Stimmenähnlichkeit (tief und relativ heiser).

Ana Johnsson: Andrea Kathrin Loewig
-> Stimmenähnlichkeit (mittelhoch und brüchig).

Christina Aguilera: Sonja Scherff oder Dascha Lehmann
-> Stimmenähnlichkeit.

Enrique Iglesias: Mark Seidenberg
-> Erinnert mich vom Typ her an Bruno Campos aus der Sitcom "Jesse", in der Campos von Mark Seidenberg synchronisiert wurde.


Gruß,

Hendrik
---
http://www.synchronisation.de.vu

Farb-Legende:
blau = Spekulation
orange = Trailer-Besetzung
grün = endgültige Besetzung
rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung
________________________________
"Die Vergessenen" mit Julianne Moore [Petra Barthel], Anthony Edwards [Hans Hohlbein] und Gary Sinise [Tobias Meister] - Start des Mystery-Thrillers: 28.10.2004!


Knew-King



Beiträge: 5.304

04.11.2004 04:28
#2 RE:theoretische MusikerInnen-Synchronsprecher Zitat · antworten

Lustige Idee.
Spontan fällt mir da nur folgendes ein:

Marylin Manson: Phillip Moog


Chow Yun-Fat


Beiträge: 3.946

04.11.2004 12:53
#3 RE:theoretische MusikerInnen-Synchronsprecher Zitat · antworten

Robbie Williams - Matthias Hinze

BB


"Du magst meinen Reis nicht?"


VanToby
Forumsleiter

Beiträge: 26.096

04.11.2004 16:50
#4 RE:theoretische MusikerInnen-Synchronsprecher Zitat · antworten

Dido: Manja Doering

Die Idee kam mir schon, als Didos "Here With Me" als Titelsong für die Serie ROSWELL verwendet wurde, obwohl - oder gerade weil - Manja Doering dort eine der Hauptrollen (gespielt von Shiri Appleby) sprach.

Gruß,
Tobias
--
"Diese Signale wurden gesendet, um auf sie aufmerksam zu machen."


Knew-King



Beiträge: 5.304

04.11.2004 23:46
#5 RE:theoretische MusikerInnen-Synchronsprecher Zitat · antworten

Britney Spears: Angela Wiederhut
Das is weniger eine Idee von mir, sondern hat mir einfach gefallen.
Angela sprach sie mMn in Austin Powers: Goldständer


VanToby
Forumsleiter

Beiträge: 26.096

05.11.2004 06:25
#6 RE:theoretische MusikerInnen-Synchronsprecher Zitat · antworten

In Antwort auf:
Britney Spears: Angela Wiederhut

Nee, das klang in Austin Powers doch ziemlich eindeutig nach Caroline Combrinck, die Britney auch schon in einer Simpsons-Folge sprach. In einer Folge der Serie "Sabrina - Total verhext" war es Melanie Jung.

Gruß,
Tobias
--
"Diese Signale wurden gesendet, um auf sie aufmerksam zu machen."


Mew Mew
Moderator

Beiträge: 13.672

05.11.2004 09:42
#7 RE:theoretische MusikerInnen-Synchronsprecher Zitat · antworten

Also ich finde für:

Britney Sprears: Julia Ziffer sehr gut geeignet! (siehe beim Film Crossroads)
Hilary Duff: Yvonne Greitzke
Madonna: Ariane Borbach
Delta Goodrem: Claudia Lössl
Jeanette Biedermann: Anja Stadtlober ;)
Natasha Bedingfield: Antje von der Ahe
Anastacia: Ulrike Stürzbecher?/Schaukje Koenning?/ Daniela Hoffmann?/Bettina Weiß?/ Mir fällt keine so richtig passende ein die zu ihrer Stimme passt!
Ronan Keating: Dennis Schmidt Foß
Avril Lavigne: Shandra Schadt
Ashlee Simpson: Magdalena Turba
Vanilla Ninja:
Triinu: Anna Carlson
Lenna: Dasha Lehmann
Katrin: Sonja Reichelt
Piret: Maria Koschny

so das wären ein paar von meinen Vorschlägen, dennoch weiß ich das es ab und zu immer noch bessere Varianten gibt!
Der Gaderobenständer!
Die Fische FLIEGEN bei nacht!!
Melanie Pukaß(Lorelei) und Regine Albrecht(Emily) in Gilmore Girls!


Chow Yun-Fat


Beiträge: 3.946

05.11.2004 14:52
#8 RE:theoretische MusikerInnen-Synchronsprecher Zitat · antworten

Für Brittney Spears gäb's für mich nur eine wirklich passende Besetzung: Dorette Hugo.


BB


"Du magst meinen Reis nicht?"


Kenny McCorm.


Beiträge: 826

11.11.2004 09:35
#9 RE:theoretische MusikerInnen-Synchronsprecher Zitat · antworten

Der Backgroundsänger in "Sei dein eigener Held" von Der Wolf klingt genau so wie Dennis Schmidt-Foß.

"Flachzange."
(Bernd Vollbrecht in 'Scrubs')


Kenny McCorm.


Beiträge: 826

30.11.2004 19:18
#10 RE:theoretische MusikerInnen-Synchronsprecher Zitat · antworten

Luciano Pavarotti -> Lutz Mackensy (hands down)


Syd P.


Beiträge: 152

09.12.2004 16:46
#11 RE:theoretische MusikerInnen-Synchronsprecher Zitat · antworten

Lustiges Thema - hat mich richtig zum nachdenken
angeregt.

Hier mal was für die Black music und Hip hop Fraktion...

50 Cent - yo man, klarer Fall: Charles Rettinghaus
Alicia Keys - Sandra Schwittau
Usher - Simon Jäger
Missy Elliott - Bianca Krahl
Lauryn Hill - Claudia Urbschat Mingues

... und noch´n paar "Klassiker":

Joe Cocker - Jürgen Kluckert
Tina Turner - Gisela Fritsch
Bryan Adams - Andreas Fröhlich
Rod Steward - Frank Glaubrecht
Michael Stipe (R.E.M.) - Gerrit Schmidt-Foss
Jon Bon Jovi - Nicolas Böll
Alanis Morisette - Claudia Urbschat-Mingues
Bruce Springsteen - Christian Brückner

Gruss
Stefan


VanToby
Forumsleiter

Beiträge: 26.096

09.12.2004 17:31
#12 RE:theoretische MusikerInnen-Synchronsprecher Zitat · antworten

Einge der von dir Genannten wurden tatsächlich schon bei Schauspielauftritten synchronisiert:

> Usher - Simon Jäger

FA´CULTY - TRAU KEINEM LEHRER: Jan Panczak (?)
REICH UND SCHÖN: Philipp Brammer
EINE WIE KEINE (1999): Simon Jäger

> Lauryn Hill - Claudia Urbschat Mingues

SISTER ACT 2 - IN GÖTTLICHER MISSION: Katrin Fröhlich


> Tina Turner - Gisela Fritsch

Sie wurde interessanterweise einige Male (fast immer?) von der viel jüngeren Anke Reitzenstein synchronisiert


> Michael Stipe (R.E.M.) - Gerrit Schmidt-Foss

DIE SIMPSONS: "Homer und Moe St. Cool": Willi Röbke ;-)


> Jon Bon Jovi - Nicolas Böll

ALLY MCBEAL: Oliver Mink


> Alanis Morisette - Claudia Urbschat-Mingues

SEX AND THE CITY: Suzanne Vogdt


> Bruce Springsteen - Christian Brückner

HIGH FIDELITY (2000): Joachim Tennstedt


Gruss,
Tobias
--
"Diese Signale wurden gesendet, um auf sie aufmerksam zu machen."


Syd P.


Beiträge: 152

10.12.2004 19:48
#13 RE:theoretische MusikerInnen-Synchronsprecher Zitat · antworten

Pink - die weiter oben erwähnt wurde - hatte auch schon
einen Filmauftritt. In der Fortsetzung von "3 Engel für
Charlie" wurde sie von Veronika Neugebauer gesprochen.
Am 6. Januar startet übrigens die Cole Porter Bio
"De-lovely" mit Kevin Kline und Ashley Judd, in dem einige
namhafte Musiker Gastauftritte haben werden - u.a. eben
Robbie Williams und Alanis Morisette. Ich bin mal sehr
gespannt, ob die in dem Film auch Dialog oder nur
Gesangsauftritte haben werden. Auf Robbie Williams könnte
ich mir übrigens auch Simon Jäger ziemlich gut vorstellen.

Zu Tina Turner: also Anke Reitzenstein kann ich mir irgend-
wie überhaupt nicht vorstellen. Tatsächlich hat sie Angela
Bassett in der Tina Turner-Bio "What´s love got to do with it"
gesprochen. Aber auf Tina Turner selbst - ich weiss nicht
recht, irgendwie viel zu jung...

Gruss
Stefan


Mew Mew
Moderator

Beiträge: 13.672

11.12.2004 18:05
#14 RE:theoretische MusikerInnen-Synchronsprecher Zitat · antworten

ich weiß das ist jetzt nicht ganz zum Thema passend, aber weiß jemand wer Avril Lavinge in "Sabrina - Total Verhext" sprach??
Sie hatte einen Gastauftritt in der 7. Staffel!
Dankeschön im Vorraus!
Der Gaderobenständer!
Die Fische FLIEGEN bei nacht!!
Melanie Pukaß(Lorelei) und Regine Albrecht(Emily) in Gilmore Girls!


Hendrik Meyerhof


Beiträge: 6.341

11.12.2004 18:13
#15 RE:theoretische MusikerInnen-Synchronsprecher Zitat · antworten

Irgendwie muss ich bei Avril Lavigne immer an eine jüngere Version von Meg Ryan denken, also Ulrike Möckel.
Okay, das hilft dir jetzt keinen Deut weiter, aber egal.
Eben waren DESTINYS CHILD bei TOP OF THE POPS; und Beyoncés Stimme - ich muss da wirklich immer an Elisabeth Günther denken.


Gruß,

Hendrik
---
http://www.synchronisation.de.vu

Farb-Legende:
blau = Spekulation
orange = Trailer-Besetzung
grün = endgültige Besetzung
rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung


Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | ... 8
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung

Wir lieben Synchron!
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- synchron-forum.de.vu


Weitere Smileys auf www.smileygarden.de
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor