Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 58 Antworten
und wurde 8.591 mal aufgerufen
 Spielfilmklassiker
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
fortinbras ( gelöscht )
Beiträge:

09.06.2015 20:37
#46 RE: ARSEN UND SPITZENHÄUBCHEN (USA 1941/44; DF 1957 und DF 1962) Zitat · antworten

Man soll hier nur auf Christophs Ohr vertrauen, Abby ist durchaus Elfe Schneider und nicht Alice Treff. Letztere wäre ja auch sehr bekannt, oder?

Man hat mich für meine diesbezügliche Bemerkung im Forum einmal etwas gemaßregelt, aber es stimmt: es sind sehr viele falsche Sprecherangaben in offiziellen Listen zu finden, bei der BSG sogar recht häufig. Viele wurden (und werden) im Forum richtiggestellt und von Arne in der SDB auch weitgehendst geändert, wenn er die Fehlerquelle feststellt.


"Nein, ich bin es nicht mehr wert! Ich verdiene es nicht mehr, das Autogramm von Sean Connery!"

Herbert Stass für Alan Arkin: "Inspector Clouseau"

http://www.ruine.at

fortinbras ( gelöscht )
Beiträge:

04.07.2015 12:00
#47 RE: ARSEN UND SPITZENHÄUBCHEN (USA 1941/44; DF 1957 und DF 1962) Zitat · antworten

Ich hätte noch folgende Ergänzungen zur ersten Kinosynchro aus München:

Charles Lane (Reporter) Jürgen Scheller
Hank Mann (Fotograf) Leo Bardischewski
Charles Glaser (Richter) Hans Hermann Schaufuß

Für Jean Adair (Tante Martha) drängt sich mir Manja Kafka auf, die Darstellerin der Mrs. Hudson in "Sherlock Holmes" (mit Erich Schellow).


"Mutter! Komm her!"

Wolfgang Kieling für David Peel in "Dracula und seine Bräute"

Und hier das passende Ambiente:

http://www.ruine.at

Jeannot



Beiträge: 2.094

12.11.2015 16:41
#48 RE: ARSEN UND SPITZENHÄUBCHEN (USA 1941/44; DF 1957 und DF 1962) Zitat · antworten

Ergänzen möchte ich noch:

Grant Mitchell - Walter Holten
Chester Clute - Christian Marschall
Charles Lane - John Pauls-Harding
Edward McWade - Lukas Ammann


"Wenn du den Auftrag ausgeführt hast, kommst du sofort nach Afrika!" (Wolfgang Eichberger für Piero Lulli in MACISTE IM KAMPF MIT DEM PIRATENKÖNIG)

fortinbras ( gelöscht )
Beiträge:

12.11.2015 17:36
#49 RE: ARSEN UND SPITZENHÄUBCHEN (USA 1941/44; DF 1957 und DF 1962) Zitat · antworten

Scheller und Pauls-Harding, die machen mich irre...das ist so schlimme wie Kehlau und Noelle bei den Damen. Grrr!


"My Name is Barton. DICK Barton."

Der seinen Hut perfekt auf den Haken werfende Don Stannard in "Dick Barton, Special Agent" (1948).

http://www.ruine.at

c.n.-tonfilm



Beiträge: 1.134

12.11.2015 19:34
#50 RE: ARSEN UND SPITZENHÄUBCHEN (USA 1941/44; DF 1957 und DF 1962) Zitat · antworten

arte hat heute die Erstsynchro von 1957 in deutscher TV-Erstausstrahlung gesendet. Toll: der Ton war komplett ungefiltert und ist um Lichtjahre besser, als der gefilterte Ton auf der DVD. Schöne Ausstrahlung.


Alte Kinofilme nach Jahrzehnten nachträglich neu zu synchronisieren ist wie Süßstoff in einen guten alten Wein kippen: ungenießbar-pappige "Spätlese".

Was wären Jack Lemmon, Danny Kaye, Peter Sellers, Bob Hope und Red Skelton im deutschsprachigen Raum ohne die Stimme von Georg Thomalla ?

Mein Name ist Hase


Beiträge: 885

12.11.2015 19:48
#51 RE: ARSEN UND SPITZENHÄUBCHEN (USA 1941/44; DF 1957 und DF 1962) Zitat · antworten

Danke für den Hinweis!

Der Film wird am 18. November um 13:50 Uhr wiederholt (für die, die's - wie ich - verpasst haben).

Gruß
Hase


„Prima, dass ich dich gefunden habe! Mama hat gesagt, wir brauchen so einen Hund wie dich. Damit wir die Speisereste loswerden.“

Claudia Marnitz in „Snoopy kommt nach Hause“

fortinbras ( gelöscht )
Beiträge:

12.11.2015 22:25
#52 RE: ARSEN UND SPITZENHÄUBCHEN (USA 1941/44; DF 1957 und DF 1962) Zitat · antworten

Mich wundert eigentlich bis heute, dass man von diesem Film nie ein Remake gedreht hat. Auf den Bühnen ist es nicht totzukriegen, da lässt man sichimmer wieder einiges einfallen.

An sich wäre doch spätestens in den 60ern ein Kinoremake fällig (vielleicht gar notwendig) gewesen oder später mal eines für's Fernsehen. Aus "Respekt" vor dem Original kann es wohl nicht gewesen sein, da hat man schon deutlich bessere und bedeutendere Filme x-mal neu aufgelegt. Ich hätte gerne ein Remake der 60er-Jahre gehabt, weil abgesehen von den Szenen mit Massey, Lorre und den alten Tanten samt Teddy ist der Film eigentlich nur schwer verdaulich. In kaum einem anderen Film ist Cary Grant so nervig aufgedreht, das macht ja schon fast Jerry Lewis Konkurrenz! Dass ich mir den Film gelegentlich mal ansehe, liegt primär an Massey und Lorre, Teile des Filmes werden immer im Schnellauf übergangen. Gemessen an den herrlichen Komödien von Frank Capra wie "Mr. Smith geht nach Washington" oder "Lebenskünstler", ist es verwunderlich, dass dieser film so ohne jegliche Eleganz und Subtilität daherkommt und eine reine Posse darstellt.

So ein englisches Remake von MGM mit Margaret Rutherford und Edith Evans als mörderische Tanten, dazu Christopher Lee als der böse Neffe, Dirk Bogarde als der Gute und Mervyn Johns als Dr. Einstein...das wäre schon reizvoll gewesen.


"My Name is Barton. DICK Barton."

Der seinen Hut perfekt auf den Haken werfende Don Stannard in "Dick Barton, Special Agent" (1948).

http://www.ruine.at

berti


Beiträge: 13.985

12.11.2015 23:08
#53 RE: ARSEN UND SPITZENHÄUBCHEN (USA 1941/44; DF 1957 und DF 1962) Zitat · antworten

Zitat von fortinbras im Beitrag #52
So ein englisches Remake von MGM mit Margaret Rutherford und Edith Evans als mörderische Tanten, dazu Christopher Lee als der böse Neffe, Dirk Bogarde als der Gute und Mervyn Johns als Dr. Einstein...das wäre schon reizvoll gewesen.

Wie wäre es mit Peter Sellers als Dr. Einstein? Und mit Peter Ustinov als Teddy (da hätte man durchaus bei Lieven oder Welbat bleiben können)?


fortinbras ( gelöscht )
Beiträge:

12.11.2015 23:12
#54 RE: ARSEN UND SPITZENHÄUBCHEN (USA 1941/44; DF 1957 und DF 1962) Zitat · antworten

Das wäre natürlich auch fantastisch gewesen, eigentlich sogar viiiiiel besser als meine Idee. Warum ich auf den nicht gekommen bin? Dann würde ich aber lieber Michael Caine statt Dirk Bogarde nehmen. Aber welche Gastrolle sollte ich Robert Morley geben?


"My Name is Barton. DICK Barton."

Der seinen Hut perfekt auf den Haken werfende Don Stannard in "Dick Barton, Special Agent" (1948).

http://www.ruine.at

Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 9.577

12.11.2015 23:14
#55 RE: ARSEN UND SPITZENHÄUBCHEN (USA 1941/44; DF 1957 und DF 1962) Zitat · antworten

Glasklar: Lt. Rooney.

Gruß
Stefan

fortinbras ( gelöscht )
Beiträge:

12.11.2015 23:40
#56 RE: ARSEN UND SPITZENHÄUBCHEN (USA 1941/44; DF 1957 und DF 1962) Zitat · antworten

Der Kandidat hat 100 Punkte!

Mir gefällt das Remake schon so gut, dass ich mir schwer tue, das Original wieder mal anzusehen...


"My Name is Barton. DICK Barton."

Der seinen Hut perfekt auf den Haken werfende Don Stannard in "Dick Barton, Special Agent" (1948).

http://www.ruine.at

c.n.-tonfilm



Beiträge: 1.134

13.11.2015 00:14
#57 RE: ARSEN UND SPITZENHÄUBCHEN (USA 1941/44; DF 1957 und DF 1962) Zitat · antworten

Zitat
Mich wundert eigentlich bis heute, dass man von diesem Film nie ein Remake gedreht hat. Auf den Bühnen ist es nicht totzukriegen, da lässt man sichimmer wieder einiges einfallen.



Fürs Fernsehen wurde der Stoff alle paar Jahre neu adaptiert. Ich führe hier nur die prominenten Schauspieler auf oder solche, die ihre Rolle aus dem Kinofilm wiederholten:

1949 für CBS mit Josephine Hull (Abby) und Boris Karloff (Jonathan)
1955 für CBS mit Helen Hayes (Abby), Billie Burke (Martha), Boris Karloff (Jonathan), Peter Lorre (Einstein), John Alexander (Teddy), Edward Everett Horton (Witherspoon)
1958 für ITV in Grossbritannien mit Peggy Mount (Abby) und David Kossoff (Einstein)
1962 für NBC mit Tony Randall (Mortimer), Boris Karloff (Jonathan), Mildred Natwick (Martha); in USA auf DVD erhältlich https://www.youtube.com/watch?v=TXROneFdREI)
1969 für ABC mit Bob Crane (Mortimer), Sue Lyon (Elaine), Helen Hayes (Abby), Lillian Gish (Martha), Fred Gwynne (! Jonathan), David Wayne (Teddy), Billy De Wolfe (O'Hara) https://www.youtube.com/watch?v=YWBUIXqRhzk


Alte Kinofilme nach Jahrzehnten nachträglich neu zu synchronisieren ist wie Süßstoff in einen guten alten Wein kippen: ungenießbar-pappige "Spätlese".

Was wären Jack Lemmon, Danny Kaye, Peter Sellers, Bob Hope und Red Skelton im deutschsprachigen Raum ohne die Stimme von Georg Thomalla ?

fortinbras ( gelöscht )
Beiträge:

14.11.2015 23:27
#58 RE: ARSEN UND SPITZENHÄUBCHEN (USA 1941/44; DF 1957 und DF 1962) Zitat · antworten

Fred Gwynne als Jonathan? Ja, wie mag das nur gekommen sein...? Schade, dass diese Fassungen nicht den deutschen Sprachraum erreicht haben. Ich nehme allerdings an, dass die Fernsehspiele wohl eher dem Theaterstück nachempfunden sind und weniger den etwas zu überdrehten Film kopieren. Möglich ist das natürlich auch.

Wenn ich's mir genau überlege, weiss ich durchaus, warum mir Peter Pasetti in der ersten Synchronfassung besser gefällt als Ottokar Runze in der zweiten: Auch wenn er sich etwas anpasst an Grant, ist er doch etwas zurückgenommener und ernster als Runze, der meiner Meinung nach fast noch mehr übertreibt als das Original.


"My Name is Barton. DICK Barton."

Der seinen Hut perfekt auf den Haken werfende Don Stannard in "Dick Barton, Special Agent" (1948).

http://www.ruine.at

Lammers


Beiträge: 3.467

15.11.2015 19:30
#59 RE: ARSEN UND SPITZENHÄUBCHEN (USA 1941/44; DF 1957 und DF 1962) Zitat · antworten

Zitat von fortinbras im Beitrag #58
Wenn ich's mir genau überlege, weiss ich durchaus, warum mir Peter Pasetti in der ersten Synchronfassung besser gefällt als Ottokar Runze in der zweiten: Auch wenn er sich etwas anpasst an Grant, ist er doch etwas zurückgenommener und ernster als Runze, der meiner Meinung nach fast noch mehr übertreibt als das Original.


Und genau das gefällt mir eben nicht. Pasetti ist mir dann doch 'ne Spur zu ernst und dreht nicht richtig auf, so dass man als Zuschauer manchmal denken möchte: "Jetzt mach doch mal". Ottokar Runze ist da genau richtig und gibt alles wobei alles (da gebe ich dir recht) auch manchmal etwas zuviel ist, wie ich schon an anderer Stelle schrieb. Da nerven einige Kiekser dann doch manchmal.

Seiten 1 | 2 | 3 | 4
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung

Wir lieben Synchron!
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- synchron-forum.de.vu -- forum.serien-synchron.de


Weitere Smileys auf www.smileygarden.de
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor