Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 86 Antworten
und wurde 7.961 mal aufgerufen
 Stars & Stimmen
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
Schlitzi


Beiträge: 1.572

06.12.2004 16:29
Nicolas Cage Zitat · antworten



Ich glaub' ich steh' im Wald (1982) ???
Valley Girl (1983) Dr. Michael Nowka
Rumble Fish (1983) Dr. Michael Nowka
Die Zeit vergeht, die Navy ruft (1984) Rainer Schmitt
Birdy (1984) Ulrich Gressieker
Cotton Club (1984) Thomas Petruo
Finish - Endspurt bis zum Sieg (1985) Torsten Sense
Peggy Sue hat geheiratet (1986) Arne Elsholtz
Arizona Junior (1987) Rolf Zacher
Mondsüchtig (1987) Ulrich Gressieker
Vampire`s Kiss (1989) Hubertus Bengsch
Time to Kill (1989) Martin Keßler
Airborne (1990) Hubertus Bengsch
Wild at Heart (1990) Rolf Zacher
Zandalee - Das sechste Gebot (1991) Rolf Zacher
Honeymoon in Vegas (1992) Thorsten Michaelis
Red Rock West (1992) Stephan Schwartz
Deadfall (1993) Jörg Hengstler
Amos & Andrew (1993) Douglas Welbat
Schneesturm im Paradies (1994) Martin Keßler
Tess und ihr Bodyguard (1994) Ronald Nitschke
2 Mio. $ Trinkgeld (1994) Ronald Nitschke
Kiss of Death (1995) Martin Keßler
Leaving Las Vegas (1995) Michael Christian
The Rock (1997) Martin Keßler
Con Air (1997) Martin Keßler
Im Körper des Feindes (1997) Martin Keßler
Stadt der Engel (1998) Torsten Sense
Spiel auf Zeit (1998) Martin Keßler
8MM (1998) Martin Keßler
Bringing Out the Dead (1999) Martin Keßler
Nur noch 60 Sekunden (2000) Martin Keßler
Family Man (2000) Martin Keßler
Windtalkers (2001) Martin Keßler
Ein Weihnachtsmärchen (2001) Martin Keßler (Stimme)
Sonny (2002) Keine dt. Fassung
Corellis Mandoline (2002) Martin Keßler
Adaption (2002) Ronald Nitschke
Tricks (2003) Ronald Nitschke
Das Vermächtnis der Tempelritter (2004) Martin Keßler
Lord of War (2005) Martin Keßler
The Weather Man (2005) Martin Keßler
World Trade Center (2006) Martin Keßler
The Wicker Man (2006) Martin Keßler
Lucas, der Ameisenschreck (2006) Hans-Georg Panczak (Stimme)
Ghost Rider (2007) Martin Keßler
Next (2007) Martin Keßler
Das Vermächtnis des geheimen Buches (2007) Martin Keßler
Bangkok Dangerous (2008) Martin Keßler
Knowing - Die Zukunft endet jetzt (2009) Martin Keßler
G-Force (2009) Götz Otto (Stimme)
Astro Boy (2009) Frank Röth (Stimme)
Bad Lieutenant: Cop ohne Gewissen (2009) Martin Keßler
Kick-Ass (2010) Martin Keßler
Duell der Magier (2010) Martin Keßler
Der Letzte Tempelritter (2011) Martin Keßler
Drive Angry 3D (2011) Martin Keßler
Pakt der Rache (2011) Martin Keßler
Trespass (2011) Martin Keßler
Ghost Rider: Spirit of Vengeance (2011) Martin Keßler
Stolen (2012) Martin Keßler
Die Croods (2012) Uwe Ochsenknecht (Stimme)
Frozen Ground (2013) Martin Keßler
Joe - Die Rache ist sein (2013) Martin Keßler
Tokarev (2014) Martin Keßler
Outcast (2014) Keine dt. Fassung
Left Behind (2014) Martin Keßler
Dying of the Light (2014) ???


THX-KEV


Beiträge: 222

06.12.2004 16:42
#2 RE:Nicolas Cage Zitat · antworten

Stadt der Engel -----> Martin Kessler
8MM -----> Martin Kessler
Bringing out the dead -----> Martin Kessler
Family Man -----> Martin Kessler
Corellis Mandoline -----> Martin Kessler
Tricks -----> Ronald Nitschke


Buscemi


Beiträge: 170

06.12.2004 16:50
#3 RE:Nicolas Cage Zitat · antworten

"Stadt der Engel -----> Martin Kessler"

Nö, das war Torsten Sense glaub ich


2 Mio. $ Trinkgeld-------------->Ronald Nitschke
Kiss of Death---------------->Kessler



Leon


Beiträge: 94

06.12.2004 17:53
#4 RE:Nicolas Cage Zitat · antworten

Wild at Heart:Rolf Zacher
Arizona Junior:Rolf Zacher
Cotton Club:Thomas Petruo


rote Blume ( Gast )
Beiträge:

06.12.2004 19:00
#5 RE:Nicolas Cage Zitat · antworten

wie Buscemi sagte :Stadt der Engel --> Torsten Sense (sehr gewoehnungsbeduerftig)


http://hometown.aol.co.uk/drecmvg/myhomepage/aboutme.html


Hendrik Meyerhof


Beiträge: 6.341

07.12.2004 00:32
#6 RE:Nicolas Cage Zitat · antworten

Torsten Sense (sehr gewoehnungsbeduerftig)

-> Stimmt, das war er, doch wenn man sich dran gewöhnt hatte, passte er zur Rolle sehr gut. Ich konnte die Synchro zumindest genießen. Nitschke war da viel unpassender, weil viel zu alt klingend, was weder zum Schauspieler, noch zur Rolle passt.

Gruß,

Hendrik
---
http://www.synchronisation.de.vu

Farb-Legende:
blau = Spekulation
orange = Trailer-Besetzung
grün = endgültige Besetzung
rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung


synchrofreak80


Beiträge: 118

07.12.2004 11:52
#7 RE:Nicolas Cage Zitat · antworten

Martin Kessler immer noch am besten!
Finde ich.

gruss
Tobias


ronnymiller


Beiträge: 2.611

07.12.2004 20:45
#8 RE:Nicolas Cage Zitat · antworten

Stimmt, Kessler ist am besten.

Thorsten Sense passte leider überhaupt nicht - Nein! Kessler wäre in diesem Film aber wohl zu hart gewesen -
deswegen hätte man noch einmal Michael Christian besetzen müssen,
der den "Charakterdarsteller" Cage am besten interpretiert und spielt.

Als grandiose Alternative zum "coolen" Cage empfinde ich Hubertus Bengsch, der die "Verrücktheit"
ebenso gut trifft wie Kessler - in Airborne absolut der Hammer!

STefan Schwarz war eine völlige FEhlbesetzung in einem großartigen Film Red Rock West...
und Nitschke passte in 2 Millionen Dollar Trinkgeld erstaunlich gut, ebenso in Tess.
In Tricks hats mich genervt, weils der "coole" Cage war - und nicht der liebenswürdige (Tess und Trinkgeld).

Für Adaption hätte Rolf Zacher gut gepasst (der zugedröhnte Cage)

Ja - so hat eben jede Cage Rolle eine eigene Persönlichkeit, die der grandiose Nicolas Cage da auf die Leinwand bringt
und ich finde: Wir brauchen scheinbar in Deutschland für jede Rolle einen speziellen Sprecher.

Das waren meine Vorschläge...

Diskussion eröffnet...



Hendrik Meyerhof


Beiträge: 6.341

07.12.2004 20:56
#9 RE:Nicolas Cage Zitat · antworten

>Wir brauchen scheinbar in Deutschland für jede Rolle einen speziellen Sprecher.

Und ich glaube, dass sich hier ein heimlicher Supervisor ins Forum eingemogelt hat.

Synchronsprecher sind SCHAUSPIELER, und bis auf einige Ausnahmen, kann jeder Synchronsprecher sich ebenso der Rolle anpassen bzw. diese (stimmlich) spielen, wie der Originaldarsteller auch. Der Originaldarsteller, egal ob der nun Cage, Depp, Pitt oder Farrell heisst, hat ja auch nicht plötzlich eine neue Stimme, nur weil diese vielleicht besser zur Rolle passen würde. Er behält ja auch seine eigene Stimme, also bitte, wo soll das denn enden?! In sowas wie was der arme Samuel L. Jackson jahrelang in Synchros durchlitten hat? Da sage ich mal zu: Bei Ausnahmen gerne Umbesetzungen (z.B. Off in FLUCH DER KARIBIK), aber nicht als Regelfall - nein, danke!

Gruß,

Hendrik
---
http://www.synchronisation.de.vu

Farb-Legende:
blau = Spekulation
orange = Trailer-Besetzung
grün = endgültige Besetzung
rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung


Mücke ( gelöscht )
Beiträge:

07.12.2004 21:03
#10 RE:Nicolas Cage Zitat · antworten

Irgendwo isses trotzdem richtig, es gibt einfach Rollen, die haben mit dem Image nichts zu tun, was hier in Deutschland von Schauspielern, durch die Synchros, entsteht und dann wackelts.
Bei Cage kann ich das nicht beurteilen, aber wenn ein Schauspieler z.B. völlig maskiert (z.B. Jahre älter gemacht oder so) auftritt, muss man ja nicht zwanghaft an der selben Sprecherbesetzung festhalten, nur damit möglichst immer der gleiche Sprecher auf einem Schauspieler zu hören ist.
Für "unmaskierte Fälle" hatten wir das hier in der Richtung ja schon mal mit Gene Hackman und Samuel L. Jackson.
Brad Pitt is für mich auch so n Streitfall und auf Brendan Gleeson möchte ich in "Harry Potter 4" als Mad-Eye Moodie, in dieser originellen und eben "Maske-trächtigen" auch nicht Roland Hemmo, sondern bestenfalls Hans Teuscher hören, obwohl ich Hemmo sonst sehr auf Gleeson mag...

Ich kann mir Nitschke in Rollen wie "Adaption" schon vorstellen, Kessler aber auch, wohingegen ich in Filmen wie "The Rock" oder "Tempelritter" eindeutig Kessler favorisiere. Besonders gern würd ich mal den Film mit Arne Elsholtz sehen. Aber allgemein definitiv NUR Kessler würde ich persönlich nicht sagen.


Jens H. ( Gast )
Beiträge:

10.12.2004 21:35
#11 RE:Nicolas Cage Zitat · antworten

Ich finde diese Umbesetzungen schwachsinnig.
Ein Glück, dass man das mit Schwarzenegger, Stallione, Travolta, Eddie Murphie oder Jim Carrey noch nicht gewagt hat.


Synchron-King


Beiträge: 510

12.12.2004 00:36
#12 RE:Nicolas Cage Zitat · antworten

Also ich bin auch eindeutig dafür, jedem Schauspieler konsequent die selbe Stimme zu geben. Schon allein wegen der Identifizierung mit dem Schauspieler ist das sehr wichtig. Die Stimme gehört einfach dazu und ganz besonders in Fällen wie bei Cage finde ich es wichtig. Cage ist einfach Kessler und Kessler wäre definitiv auch in der Lage, eine Rolle von Cage zu sprechen, in der er nicht nur auf cool macht. Klar wirkt Kessler immer sehr cool, aber er ist dennoch Schauspieler und demnach in der Lage, auch andere Rollen zu spielen.

Bei Kessler ist es aber wohl so schlimm, dass er einfach nur das Markenzeichen "coole Stimme" hat, demnach für ernste Rollen gleich aussortiert wird und dafür für coole Rollen von Schauspielern, zu denen er eigentlich gar nicht passt (Tim Allen in Galaxy Quest), genommen wird.

Andererseits: Bei gewissen Schauspielern fände ich die Interpretation eines anderen Synchronsprechers wirklich mal interessant. Gerade bei Jim Carey wäre es total witzig, mal zu sehen, wie das jemand anderes machen würde. Fredrich passt beispielsweise auch nicht immer ganz zu Carey, da seine schauspielerischen Grenzen weitaus tiefer liegen als die von Carey. Wo Carey einen Hauch Ernst reinhaucht, bleibt Fredrich übertrieben, aufdringlich, oberflächlich. Bei Travolta hat man es doch schon gewagt, bei Stallone auch. Bei Eddie Murphy ist es wirklich kaum zu glauben, vor allem, da Kronberg Eddie Murphy immer gänzlich anders spricht als das Original es vorgibt. Murphy redet und vor allem betont eigentlich überhaupt nicht so wie Kronberg. Doch das witzige ist: Ich höre lieber Kronberg als Murphy. Ich find es nur total kurios, dass Kronberg scheinbar aus Eigeninitiative heraus diesen typischen Eddie Murphy Ton erschaffen haben scheint.


VanToby
Forumsleiter

Beiträge: 26.114

12.12.2004 00:58
#13 RE:Nicolas Cage Zitat · antworten

> Also ich bin auch eindeutig dafür, jedem Schauspieler konsequent die selbe Stimme zu geben.

Ich sehe das nicht ganz so (und hatte diesbezügliche eine lange Diskussion mit Hendrik ;-)). Kontinuität ist mir natürlich schon wichtig, aber es kann durchaus Fälle geben, in denen die Wahl eines anderen Sprechers künstlerisch gesehen die bessere Wahl darstellt. Das gilt vor allem dann, wenn die Darsteller weniger deshalb besetzt werden, weil sie bekannt sind (also wie in modernen Popkultur orientierten Produktionen), sondern einfach, weil sie schauspielerisch etwas drauf haben. Ich will ja nicht sagen, dass ich einem Synchronsprecher es nicht zutraue, "seinen" Schauspieler mal ganz anders zu sprechen, aber manchmal kann man zu dem Schluss kommen, dass eine andere Stimme unter künstlerischen Gesichtspunkten zu einem besserem Gesamtergebnis führt. Das müssen aber Leute entscheiden, die *wirklich* Ahnung haben.

Was Randolf Kronberg angeht ist das Problem, dass der fast nur noch entweder mit seiner Eddie Murphy - Stimme (obwohl er sie nicht mag) spricht oder mit dieser "gummihaften" Stimme. Bei der Nachbearbeitung von RAUMSCHIFF ENTERPRISE stellte sich das auch als Hürde heraus und überhaupt profitieren seine Synchronrollen nicht umbedingt davon. Ausnahme: Bürgemeister Quimby bei den Simpsons. Bei dem passt es lustigerweise perfekt, vor allem wenn er (originalgetreu!) so betont langweilig seine Dialoge spricht.

Gruß,
Tobias
--
"Diese Signale wurden gesendet, um auf sie aufmerksam zu machen."


aequotus


Beiträge: 34

12.12.2004 03:51
#14 RE:Nicolas Cage Zitat · antworten

In Antwort auf:
Was Randolf Kronberg angeht ist das Problem, dass der fast nur noch entweder mit seiner Eddie Murphy - Stimme (obwohl er sie nicht mag) spricht oder mit dieser "gummihaften" Stimme.

Was ist denn eine "gummihafte" Stimme?


Buscemi


Beiträge: 170

12.12.2004 16:26
#15 RE:Nicolas Cage Zitat · antworten

Bei Kessler kann ich's gar nicht nachvollziehen. Seht euch seine brilliante Leistung in Bringing out the dead an. Der kann auch leise Töne brilliant anschlagen.

Aber nehmen wir Russel Crowe. Thomas Vogt, Oliver Stritzel und Thomas Fritsch passten jeweils für ihre Rollen perfekt. Fritsch in A Beautiful Mind kann ich mir überhaupt nicht vorstellen.

Aber Umbesetzungen wie die von Clooney, der ja in Oceans Eleven auch nicht mit neuen schauspielerischen Mitteln auffährt und da plötzlich Umbach statt Bierstedt hat; also das mag ich gar nicht. Bierstedt hätte sehr gut in die Rolle gepasst, da er sie in verschiedenen Variationen ohnehin schon (auf Clooney) gesprochen hat.

Ich würde sterben für Vergleichsausschnitte. Da Bierstedt ja sehr wohl einige Takes für Oceans gesprochen hat, aber trotz Meisters Einwand nicht akzeptiert wurde.


Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
Tim Matheson »»
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung

Wir lieben Synchron!
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- synchron-forum.de.vu


Weitere Smileys auf www.smileygarden.de
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor