Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 127 Antworten
und wurde 19.998 mal aufgerufen
 Spielfilme 1970 bis 1989
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | ... 9
Jensheyroth


Beiträge: 1.132

27.11.2005 13:22
Die Olsenbande Zitat · antworten

Gab es eigentlich auch eine BRD-Synchronfassung? Ich kenne nur die DEFA-Fassung.


Eve Kendall


Beiträge: 65

27.11.2005 14:02
#2 RE: Die Olsenbande Zitat · antworten

...und das ist auch besser so!
es gab einen schrecklichen Versuch der "Verwestlichung".
Die Episode mit der dänischen Eisenbahn.

Das OSTdeutsche Orginal ist/bleibt .. unereicht.
Die Liste würde mich allerdings schon interessieren.
.. kenne mich mit DDR Sprechern nicht so gut aus.

mächtig gewaltiger Gruß - Eve


Jensheyroth


Beiträge: 1.132

27.11.2005 14:30
#3 RE: Die Olsenbande Zitat · antworten

Habe im Internet mal ein bisschen rumgestöbert und habe Folgendes gefunden

Von den Ostdeutsche Sprechern:
-Egon: Rolf Ludwig (Film 1), Klaus Mertens (Film 2), Karl-Heinz Oppel (Filme 3-14)
-Benny: Peter Dommisch (Filme 1-4, Filme 6-13), Kurt Kachlicki (Film 5), Roland Hemmo
(Film 14)
-Kjeld: Erhard Köster (Filme 1-2, Filme 6-14), Helmut Müller-Lankow (Film 3),
Günter Schubert (Filme 4-5)
-Yvonne: Margit Bendokat (Filme 1-2, Filme 4-5, Film 8), Heide Kipp (Film 3), Helga
Hahnemann (Filme 6-7, Film 9), Micaëla Kreißler (Film 10), Helga Sasse (Filme 11-13)

Von den Westdeutschen Sprechern:
- Egon (Harry Wüstenhagen)
- Benny (Wilfried Herbst)
- Kjeld (Hans-Jürgen Wolf)
- Yvonne (Regna Lemnitz)



Mücke ( gelöscht )
Beiträge:

27.11.2005 22:29
#4 RE: Die Olsenbande Zitat · antworten
Ich habe letztens die Ehre gehabt mal in eine Westsynchro reinzusehen. Da hatte Egon Wolf Rahtjen, Benny wurde von Horst Sachtleben gesprochen und Kjeld war, glaube ich, Alexander Welbat.

Jensheyroth


Beiträge: 1.132

28.11.2005 17:13
#5 RE: Die Olsenbande Zitat · antworten

Was ich bei den West-Sprechern aufgezählt habe war die Neusynchro vom ZDF (1989/90).


Mücke ( gelöscht )
Beiträge:

28.11.2005 18:09
#6 RE: Die Olsenbande Zitat · antworten

Der Film, den ich zum Teil sah, war ein Zusammenschnitt der ersten beiden Olsenbande-Filme, denn die liefen in der BRD nur zusammengeschnitten. Es war also ne Kinosynchro. Der Ermittler hatte Eckart Dux. Der Obergauner, dessen Name mir jetzt nicht einfällt, ich glaube er wurde "Amerikaner" genannt und soll in der Ostsynchro immer einen entsprechenden Akzent gesprochen haben (ich kenne die Filme und Ostsynchros bisher leider nicht weiter) wurde von Arnold Marquis gesprochen.


Jensheyroth


Beiträge: 1.132

28.11.2005 21:39
#7 RE: Die Olsenbande Zitat · antworten

In Antwort auf:
Der Obergauner, dessen Name mir jetzt nicht einfällt, ich glaube er wurde "Amerikaner" genannt und soll in der Ostsynchro immer einen entsprechenden Akzent gesprochen haben (ich kenne die Filme und Ostsynchros bisher leider nicht weiter) wurde von Arnold Marquis gesprochen.

Hat so weit ich mich erinnern kann mit Akzent gesprochen. Kenne nur die DEFA-Fassungen, da ich aus der ehemaligen DDR stamme.


Chow Yun-Fat


Beiträge: 3.843

03.12.2005 14:34
#8 RE: Die Olsenbande Zitat · antworten
Mir ist damals gar nicht aufgefallen, daß die so oft die Sprecher gewechselt haben.


Was soll man sich denn unter einer "Verwestlichung" vorstellen??


BB


"Du magst meinen Reis nicht?"


Jensheyroth


Beiträge: 1.132

03.12.2005 17:47
#9 RE: Die Olsenbande Zitat · antworten

In Antwort auf:
Was soll man sich denn unter einer "Verwestlichung" vorstellen??

Vielleicht eine Brandtähnliche Synchro.


Mücke ( gelöscht )
Beiträge:

03.12.2005 21:43
#10 RE: Die Olsenbande Zitat · antworten
Nein, ich glaub gebrandtmarkt war die Synchro nicht, aber wenn man die Ostsynchros, deren Sprecher und Phonetik gewohnt ist, dann gefällt so ne einzelne frühe Westsynchro, noch dazu wenn's ein Zusammenschnitt ist, möglicherweise weniger und ne Neusynchro aus den Neunzigern, wie in der einen Liste von Jens angedeutet, für die Brandt zwar nicht mehr so in Frage kommt, aber die dafür dummerweise eben neu ist und danach klingt gefällt dann erst recht weniger.

---------------
"Leck' mich am Arsch!"
Wolfgang Hess für Bud Spencer in "Zwei Himmelhunde auf dem Weg zur Hölle"


Howie


Beiträge: 155

04.12.2005 00:53
#11 RE: Die Olsenbande Zitat · antworten

In Antwort auf:
Egon (Harry Wüstenhagen)

Ich fühle mich gerade in meine Kindheit zurückversetzt, da das mein erster Kontakt mit der Olsenbande war- die westsynchro. Ich hab mich ewig gefragt, wer Egon sprach und durch dieses posting wurde ich erinnert.
Wüstenhagen ist und bleibt für mich der einzig wahre Egon, da ich ihn zuerst auf dieser Rolle hörte.
(Dies ist freilich rein subjektiv)
Allerdings- so wage ich mich zu erinnern- wurden mehrere Olsenbanenfilme komplett synchronisiert und nicht zusammengeschnitten.
Und ich habe gerade Wüstenhagens Stimme im Ohr als Egon, der einen Plan erläutert.
Besteht eigentlich eine Chance, diese Synchro jemals wieder zu hören?
Gruß,
H.


Jensheyroth


Beiträge: 1.132

04.12.2005 08:51
#12 RE: Die Olsenbande Zitat · antworten

In Antwort auf:
Allerdings- so wage ich mich zu erinnern- wurden mehrere Olsenbanenfilme komplett synchronisiert und nicht zusammengeschnitten.

Wie gesagt: Das ZDF synchronisierte 1989/90 einige Filme.


Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 9.443

18.01.2006 16:32
#13 RE: Die Olsenbande Zitat · antworten

Nicht persönlich nehmen, aber ich hoffe nicht. Die Synchronisation war beschissen. Die Filme waren zwar abendfüllend, aber jeweils auf 90 Minuten heruntergestutzt. Die Dialoge von Michael Richter waren bretzel-blöd. "Egonlein, wo bittu?" Also wirklich. Kann ja verstehen, daß man vom ersten Ansehen geprägt ist, aber die ZDF-Fassung kommt einer Vergewaltigung der Filme gleich. Im Zweifelsfalle habe ich zwei dieser Fassungen auf Video (um die DEFA-Fassung in Sachen Bild zu restaurieren, was sich ja nun bald durch die neue ZYX-Edition erledigt hat).


Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 9.443

18.01.2006 16:35
#14 RE: Die Olsenbande Zitat · antworten

Die ZDF-Fassung stammt von der Deutschen Synchron. Rainer Brandt ist also gar nicht mal so falsch, auch wenn er mit den Filmen nichts zu tun hatte. Aber schließlich war Karlheinz Brunnemann mal sein Partner, geblödelt haben sie gemeinsam und das hat sich bis zu dieser Zeit auch bei der DS gehalten. Meines Wissens hat Michael Richter (Dialog und Regie) auch in den 70ern für die Brandt-Film gearbeitet und dort Filme verbrochen wie "Die vier Musketiere der Königin" - also weitaus schlechtere Fassungen abgeliefert als Brandt, der immerhin bei Filmen wie "Sag niemals nie" gezeigt hat, daß er auch anders kann.


Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 9.443

18.01.2006 16:37
#15 RE: Die Olsenbande Zitat · antworten
Zitat von Jensheyroth
In Antwort auf:
Der Obergauner, dessen Name mir jetzt nicht einfällt, ich glaube er wurde "Amerikaner" genannt und soll in der Ostsynchro immer einen entsprechenden Akzent gesprochen haben (ich kenne die Filme und Ostsynchros bisher leider nicht weiter) wurde von Arnold Marquis gesprochen.

Hat so weit ich mich erinnern kann mit Akzent gesprochen. Kenne nur die DEFA-Fassungen, da ich aus der ehemaligen DDR stamme.

Der "Amerikaner" Motzarella (im zweiten Film) sprach in der DEFA-Fassung tatsächlich mit Akzent. Es ist der leipziger Schauspieler und Regisseur Walter Niklaus - heute noch bekannt als Stimme von Basil "Sherlock Holmes" Rathbone - der auch in weiteren Olsenbande-Filmen zu hören war.

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | ... 9
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung

Wir lieben Synchron!
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- synchron-forum.de.vu -- forum.serien-synchron.de


Weitere Smileys auf www.smileygarden.de
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor