Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 127 Antworten
und wurde 19.858 mal aufgerufen
 Spielfilme 1970 bis 1989
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | ... 9
Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 9.087

22.03.2006 10:01
#31 RE: Die Olsenbande Zitat · antworten

Der Witz ist, daß "Goldgräber ..." der einzige der fünf Filme war, der ungekürzt ausgestrahlt wurde - somit für lange Zeit die einzige Möglichkeit, die in der DDR-Fassung geschnittenen Einstellungen (selten, aber das gab's) zu begutachten. Mit der neuen DVD-Edition hat sich das ja gottseidank erledigt.


Pete


Beiträge: 2.756

22.03.2006 21:23
#32 RE: Die Olsenbande Zitat · antworten

Das ist ja interessant. War dann also da die Stelle mit dem Hitler-Bild drin? Weiß ich gar nicht mehr. Werde ja bald Gelegenheit haben den Film mal wieder in der ZDF-Fassung zu begutachten. Für den Fall, dass es jedoch noch für die 1973-Version eine Synchronisation gibt, würde die mich wirklich mal ebenso interessieren. Ich glaube hier übrigens auch nicht, dass die so flachwitzig (oder wie du und andere meinen) wäre, wie die ZDF-Fassungen; es sei denn Rainer Brandt& Co waren dran beteiligt. Die erste BRD-Fassung mit den zusammengeschnittenen Teilen von "Die Panzerknackerbande" war es auch nicht und sie ist in meinen Augen auch nicht mal so viel schlechter wie die DDR-Synchro allein in Bezug mal auf die Synchronisation. Natürlich gefällt mir nicht, dass hier einige Szenen fehlen und die zwei ersten Olsen-Filme zusammengeschweißt sind. "Verdammt gut" klingt auch weiß Gott nicht so gut wie bei der DEFA "Mächtig gewaltig"! Aber eins möcht ich mal noch anmerken: Ich glaube, ganz so flach wie beispielsweise "Die Zwei" war die ZDF-Übersetzung wohl doch auch nicht. Also, ich denke es gab wohl auch schon noch einige originalgetreue Stellen drin.


FranzJägerBerlin


Beiträge: 2

22.03.2006 22:12
#33 RE: Die Olsenbande Zitat · antworten

ich weiss nicht, ob ich das jetzt richtig verstanden habe, aber wo sind denn die defa-fassungen trocken? man hat bei der synchronisation sogar noch einiges mehr rausgeholt, als im original vorgegeben war. so gibts teilweise an stellen text, wo im original "stille" herrscht und man den sprechenden mund nicht sieht und es wurde auch nicht auf übermäßig klamauk und auf-teufel-komm-raus gags wert gelegt und trotzdem wurden einige witze eingebaut, die im original gar nicht vorkommen. also seit ich die originale kenne, weiss ich die defa-synchronisation erst richtig zu schätzen. da haben sich ein paar leute wirklich sehr, sehr mühe gegeben. schade ist nur, dass man nicht immer und von anfang an mit der gleichen synchronbesetztung arbeiten konnte, aber den erfolg konnte man ja auch nicht vorhersehen. die zdf fassungen kenne ich leider nicht. ich würde mir die gerne mal ansehen. die "panzerknacker" finde ich auch nicht sooooo schlimm, zumal der zusammenschnitt eigentlich gelungen ist, und wenn man in der zeit mal zurück geht, passt es schon irgendwie zum film. das ist aber ein gutes beispiel dafür, wie sehr man mit synchron auf einen film einwirken kann.
die neuausgabe von zyx gibt leider nicht alles her, was in den filmen drinsteckt, weil man nichts nachsynchronisiert hat, aber das steht ja schon oben irgendwo.


Pete


Beiträge: 2.756

30.03.2006 23:27
#34 RE: Die Olsenbande Zitat · antworten

Nein, stimmt trocken waren die DEFA-Synchronisationen nicht (hab mich falsch ausgedrückt); es waren schon ganz normale Synchronisationen halt. Das ZDF wollte das nur irgendwie noch auflockern. Wie geschrieben, das ist wohl einfach Geschmackssache. Weiß noch jemand was, ob das ZDF seine Fassungen in irgend einer Weise beworben hat; auch in Bezug auf neuer Synchro? Ich schätze, die haben die Olsenbande eher als überhaupt neu gezeigt dargestellt. Gruß, Pete

P. S.: Was mir noch einfällt: Die gesamte Bearbeitung hat wahrscheinlich auch schon vor der Wende bzw. vor dem Fall der Mauer stattgefunden; zumindest kurz vorher. Seltsam, dass die Neubearbeitung gerade 1989 stattfand.


Pete


Beiträge: 2.756

01.04.2006 19:07
#35 RE: Frauen Fans der Olsenbande/ Privatdetektiv Antonsen Zitat · antworten

Hallo! Möchte das mal hier reinstellen, auch wenns mit der Synchronisation nicht zusammenhängt: Sind bei der Olsenbande eigentlich auch viele Mädchen/ Frauen ins Kino und auch heute noch Fans? Ist ja eher ne Männerreihe würde ich sagen. Hörte hier von einer Sprogöe Serie (Privatdetektiv Antonsen). Was, die gabs auch? Von wann ist die? Gruß, Pete!


Pete


Beiträge: 2.756

01.04.2006 19:07
#36 RE: Frauen Fans der Olsenbande/ Privatdetektiv Antonsen Zitat · antworten

Hallo! Möchte das mal hier reinstellen, auch wenns mit der Synchronisation nicht zusammenhängt: Sind bei der Olsenbande eigentlich auch viele Mädchen/ Frauen ins Kino und auch heute noch Fans? Ist ja eher ne Männerreihe würde ich sagen. Hörte hier von einer Sprogöe Serie (Privatdetektiv Antonsen). Was, die gabs auch? Von wann ist die? Gruß, Pete!


Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 9.087

02.04.2006 10:24
#37 RE: Frauen Fans der Olsenbande/ Privatdetektiv Antonsen Zitat · antworten

Die vierteilige Serie war von 1984 und wurde ein Jahr später im DDR-Fernsehen gezeigt. Allerdings wurde sie danach nie wiederholt - sie war ziemlich dröge. Mit Axel Ströbye tauchte übrigens ein weiteres bekanntes Gesicht auf, allerdings wurde er (wie im "voraussichtlich letzten Streich") von Hans-Joachim Hanisch synchronisiert.

Gruß
Stefan


Pete


Beiträge: 2.756

06.05.2006 21:51
#38 RE: Die Olsenbande Zitat · antworten

Ich finde dass Karl-Heinz Oppels etwas sächselnder Dialekt für Sprogoe näher ans Dänische (das so ähnlich klingt) rankommt, wie die Stimme Harry Wüstenhagens. Wer denkt auch so? Gruß, Pete!


Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 9.087

06.05.2006 22:12
#39 RE: Die Olsenbande Zitat · antworten

Ist das jetzt positiv oder ironisch? Auf jeden Fall absoluter Befürworter von Karl-Heinz Oppel (nichts gegen Wüstenhagen - er war spitze, nur eben nicht als Egon Olsen)!

Gruß
Stefan


Pete


Beiträge: 2.756

07.05.2006 00:19
#40 RE: Die Olsenbande Zitat · antworten

Also, ich persönlich kann nicht behaupten, dass Wüstenhagen schlecht und unpassend für Sprogöe war, aber Oppel hat so finde ich wirklich etwas dänisches in der Stimme; weil dieser sächsische Klang für mich dem Dänischen gleicht. Das ist kein Witz! Und von dem her der ideale DEFA-Sprecher für Egon Olsen! Ich glaube, bei westdeutschen Synchros für Sprogoe gefiel mir sogar Gert Martienzen am besten! Der hat ihn ja wohl selten gesprochen (kenne nicht so viele Synchros für Filme mit Sprogoe), aber wenn ich ihn für Ove höre meine ich das. Leider war er 89 schon verstorben, sonst hätte er ihn sprechen können; das heißt er war seine letzten Lebensjahre eh krank (Oppel konnte damals als Noch-DDR-Bürger sowieso nicht fürs ZDF herkommen)! Gruß, Pete!


Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 9.087

27.08.2006 16:23
#41 RE: Die Olsenbande Zitat · antworten

Nur äußerst rudimentär:

"Privatdetektiv Antonsen": Karl-Heinz Oppel (Sprogöe), Joachim Kaps, Hans-Joachim Hanisch (Ströbye)
"Oh diese Mieter":
Joachim Konrad (Arthur Jensen), Karl-Heinz Oppel (Sprogöe), Erhard Köster (Poul Hagen), Helga Sasse (Kirsten Walther), Hans-Joachim Hanisch (Poul Reichhardt), Carl-Herrmann Risse (Willy Rathnov)
Regie führte höchstwahrscheinlich Hans-Robert Wille, denn unter seiner Regie bekam prompt in den letzten drei Filmen Walther ihre Stimme aus "Oh diese Mieter" und Rathnov bei seinem Gastauftritt im 11.Film ebenfalls Risse.
Wer Poul Bundgaard bei seinem Gastauftritt sprach, ist mir nicht bekannt - ich spekuliere auf Günter Schubert (der immerhin schon zweifache Erfahrung hatte).
Das letzte Mal ist eben schon 20 Jahre her, bin selbst erstaunt, wie viel ich noch zusammengekriegt habe.

Gruß
Stefan


thomas


Beiträge: 8

27.08.2006 16:59
#42 RE: Die Olsenbande Zitat · antworten

Hallo

Danke für die Infos!Und wer waren die anderen Synchronsprecher?
-Preben Kaas,Jes Holtsö,Helle Virkner,Lis Löwert,Karen Berg,Bodil Udsen,Klaus Steger,Claus Ryskjaer,Over Werner Hansen? schöne Grüße thomas_wollek(at)web.de
(DDR Filmfan.)


thomas


Beiträge: 8

27.08.2006 20:02
#43 RE: Die Olsenbande Zitat · antworten

Wer kennt (hat)den dänischen Film´´Mord im dunkeln´´mit Ove Sprogoe?
http://www.schnitt.de/tvtip/artikel/mord_im_dunkeln.shtml
Bitte die Mail direkt an: thomas_wollek(at)web.de
Danke.


Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 9.087

29.08.2006 17:10
#44 RE: Die Olsenbande Zitat · antworten

Siehste, Bodil Udsen hatte ich vergessen: Gisela Morgen.
Bei Karl Stegger ist Werner Senftleben wahrscheinlich - die beiden sehen sich ziemlich ähnlich und waren schon öfters gemeinsam vertreten. Ove Verner Hansen - heißer Tipp: Karl-Heinz Choynski. Ich habe als Kind zuerst "Oh diese Mieter" gesehen und dann erst die Olsenbande kennengelernt. So fiel mir auf, daß Kirsten Walther in den frühen Filmen eine falsche (sprich: eine andere) Stimme hatte. Da ich mich beim "Dummen Schwein" nicht daran erinnern kann, war es wohl die selbe Stimme wie bei der Olsenbande - also Choynski (maximal ginge noch Horst Papke - die beiden liegen sehr nah beieinander. Ansonsten - passe!

Gruß
Stefan


Pete


Beiträge: 2.756

02.09.2006 00:40
#45 RE: Die Olsenbande Zitat · antworten

Sorry, wenn ich mal mit meinem Thema unterbreche, aber kann sich einer von euch erklären, weshalb das ZDF ausgerechnet 1989 eine neue TV-Synchro der Olsenbande erstellen ließ? Wie kamen die eigentlich plötzlich und so spät auf die Olsenbande? Gruß, Pete!


Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | ... 9
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung

Wir lieben Synchron!
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- synchron-forum.de.vu -- forum.serien-synchron.de


Weitere Smileys auf www.smileygarden.de
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor