Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 88 Antworten
und wurde 5.441 mal aufgerufen
 Spielfilme 1970 bis 1989
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
Mücke ( gelöscht )
Beiträge:

16.12.2005 20:26
Lasst uns töten Compañeros / Zwei Compañeros Zitat · antworten

Ich habe heute mal wieder im Müller-DVD gestöbert und da fiel mir zufällig eine "Deluxe Special Edition" von diesem Film im Regel auf, die zwei DVDs enthielt. Als ich laß, dass das Set zwei Synchronfassungen enthalten sollte war sie gekauft und ich stellte erstaunt fest, dass es sich bei der mir unbekannten Synchro um eine gebrandtmarkte handelte. Mich wunderte das, weil ich bereits bei der Synchro mit Danneberg/Kemmer für Nero/Milian den Eindruck hatte, dass Brandt im Spiel gewesen sein könnte. Ich habe in die andere Synchro bisher mal stichprobenartig reingeschaut und die Sprüche usw. sind da schon krasser, aber trotzdem ist das Ganze ziemlich seltsam, da beide Synchros offenbar in relativ kurzem zeitlichen Abstand gemacht worden sein müssen.

Von den Sprechern her bin ich eigentlich fast geneigt zu denken, dass die Synchro mit Rainer Brandt und Christian Brückner für Franco Nero und Tomas Milian im Zweifelsfall älter sein müsste. In dieser Fassung spricht Fritz Tillmann für Fernando Rey, Jack Palance wird von Arnold Marquis gesprochen und José Bódalo hat, wie in "Django", Martin Hirthe.
Wenn beide Synchros in ganz kurzem zeitlichem Abstand gemacht worden sind, ist die Fassung mit Danneberg/Kemmer aber vermutlich doch älter, da ich eigentlich nicht glaube, dass Brandt den Film zuerst mit seinen Sprüchen auf den Markt brachte und er später nochmal "gemäßigter" synchronisiert worden ist. Das wäre sehr untypisch.
Ich ordne, unter Berücksichtigung des altersmäßigen stimmlichen Klangs, Wolfgang Völz und Joachim Kemmer in größeren Rollen eben nur irgendwie ein Paar Jahre später ein als Fritz Tillmann, daher kommt meine "gewisse, vorsichtige indirekte Tendenz" zur Brandt-Synchro als ältere Fassung, wenngleich ich es für extrem unwahrscheinlich halte.

Daher wäre ich für eine Aufklärung sehr dankbar!

----------------------------
Kürzelerklärung:
[In Reihe] : Der Schauspieler wirkte in einer Reihe von Folgen innerhalb einer Serie mit.
[Serie]: Der Schauspieler wirkte in einer oder wenigen Folgen einer Serie mit.
----------------------------
"Gesundheit!"
Walter Matthau in der Originalfassung(!) und in der Synchro (mit der Stimme von Wolfgang Lukschy) von "Stoppt die Todesfahrt der U-Bahn 1-2-3"


John Connor



Beiträge: 4.857

16.12.2005 21:33
#2 RE: Lasst uns töten Compañeros / Zwei Compañeros - Welche Synchro war zuerst da? Zitat · antworten

Vielleicht hilft ja der entsprechende Eintrag im 'Lexikon des Internationalen Films' weiter: http://www.filmevona-z.de/filmsuche.cfm?...sucheNach=titel

Wenn ich die Angaben richtig deute, ist die Kinosynchro von 1972, die Videosynchro von 1980.

Grüße, Fehmi


Frank Brenner



Beiträge: 8.288

16.12.2005 23:25
#3 RE: Lasst uns töten Compañeros / Zwei Compañeros - Welche Synchro war zuerst da? Zitat · antworten

Hi Fehmi,

das ist der falsche Companeros-Film. Beim richtigen (http://www.filmevona-z.de/filmsuche.cfm?...sucheNach=titel), der 1971 bei uns in die Kinos kam, kann man laut dem Eintrag keine Rückschlüsse auf die Erstveröffentlichung einer Zweitsynchro schließen - 1988 zur TV-Premiere wird's ja wohl kaum gewesen sein.

Gruß,

Frank


Mücke ( gelöscht )
Beiträge:

17.12.2005 11:52
#4 RE: Lasst uns töten Compañeros / Zwei Compañeros - Welche Synchro war zuerst da? Zitat · antworten
Also ich konnte jetzt zumindest noch feststellen, dass die Synchro mit Rainer Brandt für Franco Nero unter dem Titel "Lasst uns töten Compañeros" lief und die Synchro mit Thomas Danneberg als "Zwei Compañeros". Wenn man rausbekäme, wann welcher Titel in Umlauf kam, dürfte der Fall klar sein...
Da der Film bei filmenova auch unter "Lasst uns töten..." eingetragen ist, und da es eigentlich meist so war, dass Danneberg Rollen von Brandt übernahm und nichtumgekehrt, tendiere ich mittlerweile aber eher dazu, dass tatsächlich die "kalauerhaftere" Synchro zuerst da war, aber ich kanns von der Logik her nicht so recht nachvollziehen.

----------------------------
Kürzelerklärung:
[In Reihe] : Der Schauspieler wirkte in einer Reihe von Folgen innerhalb einer Serie mit.
[Serie]: Der Schauspieler wirkte in einer oder wenigen Folgen einer Serie mit.
----------------------------
"Gesundheit!"
Walter Matthau in der Originalfassung(!) und in der Synchro (mit der Stimme von Wolfgang Lukschy) von "Stoppt die Todesfahrt der U-Bahn 1-2-3"


Mücke ( gelöscht )
Beiträge:

17.12.2005 16:54
#5 RE: Lasst uns töten Compañeros / Zwei Compañeros - Welche Synchro war zuerst da? Zitat · antworten
Habe jetzt "Lasst uns töten..." durchgeschaut und glaube, das Rätsel gelöst zu haben. Die Synchro mit Rainer Brandt für Franco Nero ist tatsächlich die ältere, denke ich, denn ich meine in beiden Synchros Hans-Georg Panczak gehört zu haben, der in der Synchro mit Brandt für Nero den jüngeren der beiden Xantos-Anhänger spricht (Teenager), der Iris Berben zum ersten Treffen mit Nero begleitet. In der Synchro mit Danneberg für Nero spricht H.-G. Panczak dann aber den älteren der beiden, die Iris Berben begleiten.
Die übrige Sprecherkonstellation spricht eh dafür. Dass Danneberg sozusagen Brandts Nachfolger war und nicht umgekehrt schrieb ich ja bereits und Arnold Marquis war ja auch vor Heinz Petruo der Jack Palance-Sprecher. Bei dem B. Spencer-Film "Der Dicke in Mexiko" sprach ja auch in Fassung 1 Marquis für Palance und in der zweiten Fassung Petruo und da war die Konstellation letztlich ähnlich.

Ich denke mal, dass die Synchro mit Brandt zum internationalen Start rauskam und die Synchro mit Danneberg ca. 1977. Warum hier erst "kalauert" wurde und in der zweiten Fassung weniger, kann ich mir nicht erklären.

----------------------------
Kürzelerklärung:
[In Reihe] : Der Schauspieler wirkte in einer Reihe von Folgen innerhalb einer Serie mit.
[Serie]: Der Schauspieler wirkte in einer oder wenigen Folgen einer Serie mit.
----------------------------
"Gesundheit!"
Walter Matthau in der Originalfassung(!) und in der Synchro (mit der Stimme von Wolfgang Lukschy) von "Stoppt die Todesfahrt der U-Bahn 1-2-3"


Mücke ( gelöscht )
Beiträge:

18.12.2005 12:46
#6 RE: Lasst uns töten Compañeros / Zwei Compañeros - Welche Synchro war zuerst da? Zitat · antworten
Hat sich endgültig geklärt! Die Synchro mit Brandt/Brückner ist älter.

----------------------------
Kürzelerklärung:
[In Reihe] : Der Schauspieler wirkte in einer Reihe von Folgen innerhalb einer Serie mit.
[Serie]: Der Schauspieler wirkte in einer oder wenigen Folgen einer Serie mit.
----------------------------
"Gesundheit!"
Walter Matthau in der Originalfassung(!) und in der Synchro (mit der Stimme von Wolfgang Lukschy) von "Stoppt die Todesfahrt der U-Bahn 1-2-3"


kogenta



Beiträge: 1.586

14.02.2006 18:40
#7 RE: Lasst uns töten Compañeros / Zwei Compañeros - Welche Synchro war zuerst da? Zitat · antworten

Nach meinem Kenntnisstand gab's 1971 den Kinostart unter dem Titel 'Laßt uns töten, Companeros' mit der Brandt-Synchro - gekürzt auf 110 min und FSK 18. Für die Wiederaufführung 1978 unter dem Titel 'Zwei Companeros' wurde - um eine FSK 16 Freigabe zu erhalten! - neu synchronisiert (Danneberg/Kemmer), diesmal aber die ungekürzte Fassung 120 min. Seitdem lief stets nur diese zweite längere Fassung.

Ungewöhnlich ist dabei, daß die längere Fassung ab 16 war und die gekürzte Version ab 18 (eindeutig wegen der Synchro, denn sonderlich brutal ist der Film ja nicht).


marginal


Beiträge: 254

15.02.2006 16:03
#8 RE: Lasst uns töten Compañeros / Zwei Compañeros - Welche Synchro war zuerst da? Zitat · antworten

Wofür sich die Brandt-Synchro ein FSK 18 abgeholt haben soll, wäre mir schleierhaft.
Vielleicht war's ja die Post-Rülps-Szene von Milian: "Ich hab 'ne Sodbrennerei...und das war grad der Abteilungleiter"...das konnte man den 16-jährigen nicht zumuten!


Stephen
Listenpfleger
Schauspieler-Übersicht


Beiträge: 2.618

15.02.2006 17:05
#9 RE: Lasst uns töten Compañeros / Zwei Compañeros - Welche Synchro war zuerst da? Zitat · antworten

Also ich hab mal gelesen, dass an dem Titel "Lasst uns töten Compañeros" anstoß genommen wurde, deshalb wurde der dann auf "Zwei Compañeros" verkürzt. So wie ich das verstanden hatte, betraf das allerdings schon die Erstauswertung. Vielleicht hat sich die FSK da vom Titel "beeindrucken lassen" und dem Film eine FSK18 gegeben...


kogenta



Beiträge: 1.586

16.02.2006 20:30
#10 RE: Lasst uns töten Compañeros / Zwei Compañeros - Welche Synchro war zuerst da? Zitat · antworten

Der Film lief bei der Erstauswertung definitiv unter dem Titel 'Laßt uns töten, Companeros' und wurde erst 7 Jahre später umgetitelt (Quelle: Axtmann Verleih-Katalog).
Auch wenn es aus heutiger Sicht schwerfällt zu glauben, aber die Brandt-Synchro empfand man damals (1971!) vermutlich als zu zynisch für Jugendliche. Tatsächlich wurden seinerzeit selbst harmlose Serien wie 'Mit Schirm, Charme und Melone' (heutzutage im Vormittagsprogramm) als 'für Jugendliche nicht geeignet' angekündigt. Waren eben andere Zeiten damals...


Jensheyroth


Beiträge: 1.142

25.06.2007 11:55
#11 RE: Lasst uns töten Compañeros / Zwei Compañeros - Welche Synchro war zuerst da? Zitat · antworten

Zufall ist es aber, dass der Typ am Roulette-Tisch in beiden Versionen vom Lothar Blumhagen gesprochen wird.

berti


Beiträge: 14.651

25.06.2007 12:59
#12 RE: Lasst uns töten Compañeros / Zwei Compañeros - Welche Synchro war zuerst da? Zitat · antworten

Zitat von kogenta
Ungewöhnlich ist dabei, daß die längere Fassung ab 16 war und die gekürzte Version ab 18 (eindeutig wegen der Synchro, denn sonderlich brutal ist der Film ja nicht).


Ich kenne zwar keine der beiden Synchros, aber wenn das von Hightower herausgegriffene Beispiel tatsächlich repräsentativ ist, kann ich eine höhere FSK-Einstufung der Ursynchro durchaus nachvollziehen:http://www.youtube.com/watch?v=9g_3F33nelY

GeneralUnsichtbar



Beiträge: 225

27.06.2007 20:13
#13 RE: Lasst uns töten Compañeros / Zwei Compañeros - Welche Synchro war zuerst da? Zitat · antworten

Was mir beim Angucken von ZWEI COMPANEROS aufgefallen ist, ist, dass der legendäre Spruch 'Macht sie fettich!' vorkommt (als Nero und Milian den Sarg mit dem Professor fallen lassen). Ist das nur Zufall oder kommt die Synchro aus der selben Ecke wie 'Roboter der Sterne'?

Fuchs


Beiträge: 272

01.07.2007 21:15
#14 RE: Lasst uns töten Compañeros / Zwei Compañeros - Welche Synchro war zuerst da? Zitat · antworten

Die "Roboter der Sterne"-Synchro entstand ja wesentlich später. Da kann man wieder mal sehen: Viele Sprüche sind viel älter als man glaubt. Das ist genau wie mit Filmgags: Sie werden ab und zu aus der Mottenkiste geholt und einer unwissenden jüngeren Generation als etwas Neues verkauft. Und das (leider) meistens mit Erfolg.

Silenzio
Listenpfleger

Beiträge: 15.355

02.02.2011 01:34
#15 Lasst uns töten Compañeros / Zwei Compañeros Zitat · antworten

Lasst uns töten Compañeros (¡Vamos a matar, compañeros!)
Erstaufführung: 16.03.1971
Deutsche Bearbeitung: Deutsche Synchron KG
Dialogbuch: Karlheinz Brunnemann, Rainer Brandt
Dialogregie: Karlheinz Brunnemann

Zwei Compañeros (¡Vamos a matar, compañeros!)
Erstaufführung: 29.08.1977
Deutsche Bearbeitung: Deutsche Synchron KG (?)
Dialogbuch: Heinz Petruo (?)
Dialogregie: Heinz Petruo (?)

                                                     1. Synchro (1971)           2. Synchro (1977)
Yolof Peterson (Franco Nero) Rainer Brandt Thomas Danneberg
El Vasco (Tomas Milian) Christian Brückner Joachim Kemmer
Prof. Vitaliano Xantos (Fernando Rey) Fritz Tillmann Wolfgang Lukschy
Lola (Iris Berben) Renate Heilmeyer Alexandra Lange
John Svedese (Jack Palance) Arnold Marquis Heinz Petruo
General Mongo (José Bódalo) Martin Hirthe Wolfgang Völz
Colonel (Eduardo Fajardo) Siegmar Schneider Eric Vaessen
Zaire Harris (Karin Schubert) ? Renate Küster
Croupier (Gino Pernice) Lothar Blumhagen Lothar Blumhagen
Silverston (Álvaro de Luna) Jürgen Thormann Eric Vaessen
Captain (Lorenzo Robledo) Rolf Schult Joachim Cadenbach
Lieutenant (Gerard Tichy) Hans Walter Clasen Christian Rode
Mongo Henchman (Simón Arriaga) Joachim Kemmer Christian Brückner
Mongo Henchman (José Canalejas) Claus Jurichs Michael Chevalier
Pepito Tigrero (Tito Garcia) Manfred Grote ?
Rosenbloom Henchman (Víctor Israel) [-cut-] Gerd Holtenau
Rosenbloom Henchman (Vicente Roca) [-cut-] Heinz-Theo Branding
Grenzoffizier (Joaquín Parra) Rolf Schult Eric Vaessen

Mexikaner # 1 am Anfang Christian Rode Christian Rode
Mexikaner # 2 am Anfang Gerd Holtenau Gerd Holtenau
Wirt in der Taverne Hans Walter Clasen Hans Wilhelm Hamacher
junger Anhänger von Lola Hans-Georg Panczak ?
älterer Anhänger von Lola Joachim Ansorge Hans-Georg Panczak
Rosenbloom [-cut-] Friedrich Georg Beckhaus
Colonello Siegmar Schneider Toni Herbert


Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung

Wir lie... also, wir finden Synchron ganz in Ordnung.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- synchron-forum.de.vu


Weitere Smileys auf www.smileygarden.de
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor