Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 89 Antworten
und wurde 6.371 mal aufgerufen
 Serien: Archiv
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
Slartibartfast



Beiträge: 6.511

30.03.2009 20:40
#46 RE: Star Trek TOS Übersetzung Zitat · antworten

In Antwort auf:
Oder kennt jemand die Dialogbücher auswendig?

Wollen wir wetten?



Gruß
Martin
___________________________________
Visit http://www.synchronkartei.de/

"Die Wolke ist mit Sicherheit ein bestimmtes Kraftfeld aus irgendeinem Stoff."
(Hans-Jürgen Dittberner in "Star Trek - Der Film")

Taccomania


Beiträge: 792

30.03.2009 20:41
#47 RE: Star Trek TOS Übersetzung Zitat · antworten
@Er

Die meisten Leute würden doch nicht einmal bemerken, wenn Spock von Regina Lemnitz gesprochen würde. Da fallen einige Unebenheiten in der Stimmlage überhaupt nicht auf. Also schon einmal nach Weicker-Schnipseln Ausschau halten. Den 5-Minuten-Auftritt von Nimoy kriegen wir schon irgendwie hin...

Also ich bin da ganz zuversichtlich:

http://taccomania.ta.funpic.de/st11_trai...utsch1_0003.wmv

Hört sich doch fast an wie in alten Zeiten...


Pete


Beiträge: 2.799

31.03.2009 20:12
#48 RE: Star Trek TOS Übersetzung Zitat · antworten

Toll wäre es ja, wenn man mithilfe von alten Audioschnipseln z. B. auch bei "Mit Schirm, Charme und Melone" immer die Stimme von Margot Leonard auf Diana Rigg bringen könnte, die jüngere von GGH immer auf Patrick MacNee und die von Renate Küster immer auf Linda Thorson! Aber das wird zu schwer sein oder sich zu künstlich und unecht anhören, oder? Kann man auch nur einzelne Buchstaben verschiedener Sätze der Stimme von den Sprechern zusammenfügen? Glaubt ihr die technischen Möglichkeiten gibt´s zumindest eines Tages? Faszinierend wäre dies jedenfalls, selbst wenn sicherlich die Qualität leiden könnte im Vergleich zur Originalsynchro! Mit diesem Thema hatte ich mich durchaus schon mal beschäftigt.

Gruß

Pete


Eine alte Originalsynchronisation hört sich so gut an bzw.
ist Musik in meinen Ohren wie eine Aufnahme der Lieder/ Schlager auf einer guten alten Schallplatte!

Stefan der DEFA-Fan



Beiträge: 13.502

31.03.2009 20:39
#49 RE: Star Trek TOS Übersetzung Zitat · antworten

Um Gottes Willen, das würde sich so anhören wie die automatischen Telefonansagen! Viel lieber höre ich einmal Hans W. Bussinger als dass GGHs Ruf und Andenken geschädigt wird durch eine so erzeugte miserable Schauspielerleistung.
Ich bastle selbst gern herum und einzelne Einstellungen lassen sich mitunter tatsächlich so rekonstruieren, aber so etwas - mit allem Respekt - kriegen nur echte Fans hin, welche sich die Zeit dafür nehmen, sonst kommt so ein Ergebnis heraus wie bei der "Django"-DVD oder bei den neuen Olsenbande-Ausgaben.
Bei "Gefährliche Planetengirls" ist mir absolut nichts aufgefallen, aber slartibartfast ist eben auch ein echter Fan, oder?
Ich glaube da eher an die Version, die der Film "Diamantenfieber" entworfen hat: ein Voice-Computer, der die Stimme so verändern kann, dass sie wie eine andere klingt, denn hier wäre immer noch das Handwerk des Schauspielers gefordert, der das Original doubelt. Aber selbst heute ist das ja immer noch nicht möglich.
Das Hauptproblem ist: Selbst wenn Schauspieler wie GGH hunderte von Rollen gesprochen haben, die theoretisch einen riesigen Fundus bieten - praktisch ist es dadurch erheblich eingegrenzt, dass er viele Rollen auch auf vielfache Weise angelegt hat - Patrick Macnee und Lex Barker lassen sich nicht kombinieren.
Ausnahmen bestätigen die Regel: Ich durchforste gerade sämtliche Laurel-&-Hardy-Filme, um die Langfassung von "Pardon Us" zu rekonstruieren, aber da gibt es auch unzählige (teilweise mehrfache) Synchronfassungen eines Sprechers für EINEN Originalschauspieler (und ich zweifle trotzdem das Gelingen an).

Gruß
Stefan

Er ( gelöscht )
Beiträge:

31.03.2009 20:50
#50 RE: Star Trek TOS Übersetzung Zitat · antworten

.


Stefan der DEFA-Fan



Beiträge: 13.502

31.03.2009 21:00
#51 RE: Star Trek TOS Übersetzung Zitat · antworten
Zum einen wurden Sätze, die nur leicht beschädigt waren (die verfügbaren Tonspuren waren nicht immer im besten Zustand) einfach durch andere ersetzt, die man nur Sekunden später noch einmal hörte - völlig überflüssig.
Dann wurde in "Die Olsenbande steigt aufs Dach" eine kurze Sequenz von Yvonne zusammengestoppelt aus Sätzen, die wiederum eine Minute vorher schon zu hören waren - netter Versuch, aber völlig unpassend und vollkommen asynchron.
Zuletzt wurde an anderer Stelle aber darauf verzichtet: Die grandiose Szene aus "Der (voraussichtlich) letzte Streich", in der Kjeld seine Polizeiuniform zu Kopf steigt und er Egon so zusammenscheißt, dass er in Handschellen den Safe öffnet, fehlt nach wie vor - vor allem wäre es noch möglich gewesen, die Szene mit Oppel und Köster nachzusynchronisieren (mittlerweile geht das ja leider nicht mehr - in memoriam Erhard Köster).
Dabei hätte man schneiden können - es geht, ich hab's probiert. Das Ergebnis ist nicht perfekt (die Tonqualität der einzelnen Filme ist zu unterschiedlich), aber grundlegend funktioniert es: die Filme 5, 8, 10, 12 und 13 lieferten das Material.
Bei "Django" habe ich übrigens das dilettantische "Selbstbedienung - Ingo" (da das "Ringo" mitten aus einem Satz stammt, fehlt kurzerhand das R) ersetzt durch Petruos "Warum so schüchtern, bedien dich doch" aus "Zwei glorreiche Halunken".

Gruß
Stefan
Norbert


Beiträge: 1.492

01.04.2009 10:41
#52 RE: Star Trek TOS Übersetzung Zitat · antworten

Zitat von Pete
die von Renate Küster immer auf Linda Thorson!
Um Himmels Willen, bloß das nicht. Renate Küster war ja wohl eine totale Fehlbesetzung auf Linda Thorson, sie klingt viel zu alt für die blutjunge Agentin. Madeleine Stolze hingegen war ein wahrer Glücksgriff.

Pete


Beiträge: 2.799

04.04.2009 18:05
#53 RE: Star Trek TOS Übersetzung Zitat · antworten
Auch wenn ihr mich gleich steinigen werdet, aber auch Margot Leonard wirkte wenn man es genau nimmt mit ihrer Stimme eigentlich älter wie Ende 20, was Diana Rigg damals ja war! Da kamen doch Brigitte Grothum und Marietta Meade altersmäßig tatsächlich eher ran, oder? Uta Hallants Stimme konnte ich mir leider noch nicht merken, um beurteilen zu können wie das passen würde. Ich bin Margot inzwischen zwar auch gewöhnt, aber sie wirkt mir doch zu alt; ich kann mir nicht helfen!

Ich wünschte auch ich könnte mit so einer Audio-Tonspuren-Technik arbeiten, aber da bin ich leider zu unerfahren, denn interessant ist das sicherlich! Ich wäre gerne euer Assistent oder Zuschauer, wenn ihr sowas macht, aber da lebt ihr ganzen Spezialisten wohl leider zu weit von mir weg!

PS: Stefan: Weil´s in deinem Profil steht- synchronisierst Du da eigentlich auch mit Deiner eigenen Stimme Szenen bzw. manche Personen nach?

Gruß

Pete

Eine alte Originalsynchronisation hört sich so gut an bzw.
ist Musik in meinen Ohren wie eine Aufnahme der Lieder/ Schlager auf einer guten alten Schallplatte!

DVD-Junkie


Beiträge: 149

04.04.2009 18:38
#54 RE: Star Trek TOS Übersetzung Zitat · antworten

Zitat von Norbert
Zitat von Pete
die von Renate Küster immer auf Linda Thorson!
Um Himmels Willen, bloß das nicht. Renate Küster war ja wohl eine totale Fehlbesetzung auf Linda Thorson, sie klingt viel zu alt für die blutjunge Agentin. Madeleine Stolze hingegen war ein wahrer Glücksgriff.


Renate Küster klingt zwar nicht blutjung, aber sie verleiht dem Charakter dennoch Glaubwürdigkeit.

Stefan der DEFA-Fan



Beiträge: 13.502

04.04.2009 20:09
#55 RE: Star Trek TOS Übersetzung Zitat · antworten

Zitat von Pete
PS: Stefan: Weil´s in deinem Profil steht- synchronisierst Du da eigentlich auch mit Deiner eigenen Stimme Szenen bzw. manche Personen nach?

Vorgenommen habe ich mir schon viel, aber geschafft habe ich bisher nur "Der Fremde im Zug", einige Szenen aus "Diamantenfieber" und "Die Olsenbande steigt aufs Dach" - es dauert immer ewig, bis ich genug Kollegen um mich versammelt habe, die mitmachen.
Wenn Dialogszenen aus den ZDF-Fassungen rausgeflogen wären, hätte ich mich vielleicht auch daran versucht, aber den gereiften GGH der Arena oder Plaza kriege ich nicht hin.

Gruß
Stefan

Pete


Beiträge: 2.799

04.04.2009 21:06
#56 RE: Star Trek TOS Übersetzung Zitat · antworten
Ah, dann haben also auch von "Der Fremde im Zug" und "Diamantenfieber" Szenen gefehlt?

Dann hättest Du dich eben mit deiner jungen Stimme bei den fehlenden Szenen an dem jungen GGH orientiert! Eine passende Sprecherin für Emma Peel hättest Du doch aber, oder?

Dann hast Du wohl auch schon Ove Sprogoe gesprochen?

Gruß

Pete

Eine alte Originalsynchronisation hört sich so gut an bzw.
ist Musik in meinen Ohren wie eine Aufnahme der Lieder/ Schlager auf einer guten alten Schallplatte!

Stefan der DEFA-Fan



Beiträge: 13.502

04.04.2009 21:26
#57 RE: Star Trek TOS Übersetzung Zitat · antworten

Zitat von Pete
Ah, dann haben also auch von "Der Fremde im Zug" und "Diamantenfieber" Szenen gefehlt?

Der deutschen Kinofassung fehlten einige Szenen, durch die Preview-Version kamen dann noch einige dazu. Auf der "Diamantenfieber"-DVD finden sich einige geschnittene Szenen, die unter anderem ein wenig mehr Licht in die Frage bringen, wieso zum Teufel Penny überhaupt das Haus von Tiffany ausfindig gemacht hat.
Zitat von Pete
Dann hast Du wohl auch schon Ove Sprogoe gesprochen?

Nein - Benny.
Aber jetzt wird's wirklich offtopic.

Gruß
Stefan

Taccomania


Beiträge: 792

06.04.2009 15:52
#58 RE: Star Trek TOS Übersetzung Zitat · antworten

Um wieder zum Thema zurückzufinden: Kürzlich habe ich die Zeichentrickserie "Raumschiff Enterprise", also "The Animated Series" (TAS) auf DVD erworben. Bislang kannte ich die CIC-Version mit den alten Stammsprechern nicht. In der Rückschau ein außerordentlicher Glücksfall, daß die Serie kurz vor dem Tod von Kurt E. Ludwig, G.G.Hoffmann und Herbert Weicker noch einmal vollständig neu synchronisiert worden ist. In der Tat hört sich aber G.G.Hoffmanns Stimme - was mir zuvor nie so stark aufgefallen ist - Mitte der 90er reichlich dünn und hoch an. In Star Trek 7 (Treffen der Generationen) klang er zwar ähnlich; ich war jedoch der Meinung, er hätte die Stimme des älteren Shatners absichtlich etwas höher und ironischer angelegt. War aber offenbar eine natürliche Stimmveränderung. Auf den jungen Kirk, auch wenn es sich nur um eine Trickfigur handelt, jedoch gewöhnungsbedürfig.

Wenn ich dem Übersinnlichen nahe stünde, fände ich es fast schon merkwürdig, daß die alte Riege noch einmal Mitte der 90er "rechtzeitig" für die entscheidenden (Nach-) Synchros (TAS, TOS, ST:7) ins Studio geholt werden konnte und alle drei relativ zeitnah danach verschieden sind. Keiner von ihnen ist ja sonderlich alt geworden. Fast hätte ich Fred Klaus, der 1998 noch einmal für die Voyager-Folge "Tuvoks Flashback" reaktiviert worden ist (Danke an die damaligen Verantwortlichen für diese Entscheidung!), dazu gezählt. Er starb aber ja erst 2005 mit 81 Jahren.





Taccomania


Beiträge: 792

14.05.2009 18:26
#59 RE: Star Trek TOS Übersetzung Zitat · antworten
@Slartibartfast:

Ich habe noch einmal eine Frage zu den Nachsynchros. In der Folge Talos IV tabu, Teil 2, sagt Kirk im Original nach dem Vorspann: "The court-martial of Mr. Spock has been convened in closed session. Despite all we can do images continue to be transmitted to us from Talos IV".

In der deutschen Fassung wird nur ein entsprechender Untertitel eingeblendet („Mr. Spocks Militärgerichtsverhandlung findet unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt. Trotz all unserer Bemühungen werden an uns auch weiterhin Bilder von Talos IV übermittelt.“). Anschließend hört man noch einmal G.G.Hoffmann aus dem Off wie er sagt: "Die Verhandlung des Militärgerichtes über Mr. Spock findet hinter verschlossenen Türen statt."

Wieso hat man den vollständigen Satz nicht mit Andreas Neumann neu eingesprochen und sich stattdessen für einen nicht ausblendbaren Untertitel entschieden? Das ist zum einen verwirrend, weil man glaubt, man habe versehentlich die Untertitel eingeschaltet, zum anderen erhält man auf diese Weise zweimal die Information, daß unter Ausschluß der Öffentlichkeit verhandelt wird. Der deutsche Untertitel wird übrigens auch in der englischen und französischen Sprachfassung eingeblendet...

Ich habe die erste Staffel in der DVD/HD-DVD-Kombi-Version. Ich weiß nicht, ob es bei der jüngst veröffentlichten neuen DVD- und Blueray-Fassung genauso ist.

Isch


Beiträge: 3.402

14.05.2009 19:24
#60 RE: Star Trek TOS Übersetzung Zitat · antworten

Ma ne doofe Zwischenfrage: Andreas Neumann - ist das der Stimmenimitator?

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung


Wir lieben Synchron.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de -- forum.seriensynchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de


Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor
Datenschutz