Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 39 Antworten
und wurde 6.308 mal aufgerufen
 Spielfilmklassiker
Seiten 1 | 2 | 3
c.n.-tonfilm



Beiträge: 1.293

19.08.2006 10:50
SCHARFE SACHEN FÜR MONSIEUR / LOUIS, DAS SCHLITZOHR (F/I 1964) - zwei Synchros ! Zitat · antworten

Wo mag Arnes Liste für SCHARFE SACHEN FÜR MONSIEUR herstammen - aus dem Werberatschlag ? Wenn ja, aus welchem ? Wie sich jetzt herausgestellt hat, ist die Liste nicht nur teils falsch, sondern gehört auch zu einer Neusynchro. Es gibt definitiv zwei Synchros zu dem Film.


Die EA-Synchro von 1965 trug wohl den Titel SCHARFE SACHEN FÜR MONSIEUR. Hier war ANTON REIMER für Louis de Funes zu hören und Arnold Marquis für Bourvil. Venantino Venantio wird hier von G.G. Hoffmann gesprochen. GERD MARTIENZEN ist pikanter Weise in einer kleinen Nebenrolle zu hören (Kellner, der zu Beginn den Plan und das Tonband an den Stotterer übergibt). Klaus W. Krause spricht einen von Louis' Geschaftsfreunden zu Beginn.


Die WA-Synchro muß Mitte der 70er Jahre entstanden sein und wurde möglicher Weise als LOUIS, DAS SCHLITZOHR verliehen. Hier haben wir dann GERD MARTIENZEN für Louis und wieder Arnold Marquis für Bourvil. Von der Liste in Arnes Datenbank stimmt überein Jürgen Thormann für Valentino Valentini. Aber Gerd Duwner für Henri Génès, nicht für Buzzanca. In dieser Synchro sind weiterhin zu hören Friedrich Schoenfelder, Friedrich W. Bauschulte, und Christian Rode als die drei Geschäftspartner von Louis zu Beginn. Edgar Ott und Harry Wüstenhagen sprechen die beiden Typen, die Louis auf seiner Fahrt begleiten. Ich kann aber die Rollen nicht zuordnen. Ilse Pagé für Alida Chelli ist definitiv falsch; sie könnte schon eher "Ursula" (im Film wohl: Blondie) sein; aber ich glaub es auch nicht recht.

Was es mit Greetje Kauffeld auf sich hat, ist mir vollends schleierhaft - das ist eine holländische Jazz-Sängerin, die sonst noch nie im Zusammenhang mit Synchron in Erscheinung getreten ist: http://www.greetjekauffeld.nl/ Was sie plötzlich in einem Film tun soll, der auch rein gar nichts mit Gesang zu tun hat stellt mich vor ein Rätsel. Keine Ahnung, ob sie da tatsächlich mitspricht, einen holländischen Akzent hatte imho keine der Damen.


Die Kopie, die K1 letzten Sonntag gezeigt hat, trug den Titel LOUIS, DAS SCHLITZOHR und hatte Synchron-Credits:

Deutsche Bearbeitung: Ultra Film GmbH, Berlin/West
Dialogregie: John Pauls-Harding
Deutsches Buch: Marcel Valmy (= Wolfgang Schnitzler)

Ich würde aber drauf tippen, daß die WA-Synchro von Rainer Brandt kam, vermutlich im Verleih der Tobis. Wenn man die Martienzen-Synchro genau hört, so entspricht sie eher dem 70er Jahre-Flair im typischen Brandt-Stil. Ich würde diese Studio-Credits also eher der EA-Synchro zuordnen. Ich erkläre mir das so: der Titel LOUIS, DAS SCHLITZOHR könnte schon vor der offiziellen 70er Jahre WA verwendet worden sein, da Louis-Filme generell oft umgetitelt wurden. Beim Kirch hat man aber - da Bild und Ton beim Mastering immer getrennt bearbeitet werden - den Neusynchro-Ton über ein Bild aus der EA gezogen, so daß eben die Angaben "Ultra Film" in Wirklichkeit zur EA-Synchro gehören. Die Ultra hat in de 60ern wiederholt Reimer auf Funès besetzt. Bis wann genau existierte denn die Ultra-Film ?

Alles ganz schön vertrackt. Hat jemand offizielle WA-Termine für den Film ? Besitzt jemand die Werberatschläge ? Hier mal der Versuch, das Chaos einiger Maßen übersichtlich zu machen:



SCHARFE KURVEN FÜR MONSIEUR aka LOUIS, DAS SCHLITZOHR

(Le Corniaud)

F/I 1964


Erst-Verleih Columbia-Bavaria
Dt. Erstaufführung 21.01.1966;
19.04.1968, Kino DDR

-------------------------------------------------------------------

Wiederaufführung ??.??.197? (Neusynchro)
Verleih WA Tobis (?)

-------------------------------------------------------------------

Deutsche Bearbeitung Ultra Film GmbH, Berlin/West (1965) (?)
Dialogregie John Pauls-Harding
Deutsches Buch Marcel Valmy (= Wolfgang Schnitzler)

-------------------------------------------------------------------

Deutsche Neubearbeitung Rainer Brandt Filmproduktion, Berlin/West(197?) (??)
Buch und Dialogregie Rainer Brandt (??)

-------------------------------------------------------------------

Sprecher 1965 Sprecher 197?

Antoine Marechal Bourvil Arnold Marquis Arnold Marquis
Leopold Sayoran Louis de Funès Anton Reimer Gerd Martienzen
Mickey, der Stotterer Venantino Venantini Gert Günther Hoffmann Jürgen Thormann
"Der Dürre" ?? Harry Wüstenhagen
"Der Schnurrbart" ?? Edgar Ott
Martial, Gendarm Henri Génès Gerd Duwner
Ursula Beba Loncar Greetje Kauffeld
Gina, Maniküre Alida Chelli Ilse Pagé
Lino Lando Buzzanca Gerd Duwner Rainer Brandt
Luigi Guy Delorme
Assistent des Inspektors Jean Minsini Heinz Petruo
Chef vom Zoll Jack Ary
Zollbeamter Michel Modo Christian Rode
Kellner, der den Plan übergibt ?? Gerd Martienzen
1. Geschäftspartner Sayorans ?? Friedrich Schoenfelder
2. Geschäftspartner Sayorans ?? Klaus W. Krause Friedrich W. Bauschulte
3. Geschäftspartner Sayorans ?? Christian Rode
John Pauls-Harding (?)




-----------------------------------------------

Alte Kinofilme nach Jahrzehnten nachträglich neu zu synchronisieren ist wie Süßstoff in einen guten alten Wein kippen: ungenießbar-pappige "Spätlese".

Was wären Jack Lemmon, Danny Kaye, Peter Sellers, Bob Hope und Red Skelton im deutschsprachigen Raum ohne die Stimme von Georg Thomalla ?

Frank Brenner



Beiträge: 9.127

19.08.2006 11:59
#2 RE: SCHARFE SACHEN FÜR MONSIEUR / LOUIS, DAS SCHLITZOHR (F/I 1964) - zwei Synchros ! Zitat · antworten
Hallo Christoph,

ich kenne von dem Film auch nur die gerade wieder ausgestrahlte Fassung mit Martienzen und Marquis. Dort habe ich neben Deinen Angaben in einer weiteren Nebenrolle als Kommissar noch Heinz Petruo gehört.
Im Vorspann wird John Pauls-Harding übrigens, so wie ich mir das vor einigen Jahren notiert habe, ziemlich falsch geschrieben, nämlich "Jon Pauls Harnn".
Es wäre interessant, herauszufinden, wie sich das bei dem Film alles genau verhält. Auch über die Original-Besetzung kursieren da ja die schlimmsten Gerüchte, denn weder Walter Chiari (La Souris ist nämlich kein anderer als Venantino Venantini als Mickey der Stotterer) noch Jean Lefèbvre noch Michel Galabru tauchen im Film auf, obwohl das in den verschiedensten Quellen mehrfach angegeben wurde. Vielleicht hängt das ja mit einem übelst zusammengeschusterten Presseratschlag zusammen?


Gruß,

Frank
---
http://www.filmstart.biz

kinofilmfan


Beiträge: 2.343

19.08.2006 13:11
#3 RE: SCHARFE SACHEN FÜR MONSIEUR / LOUIS, DAS SCHLITZOHR (F/I 1964) - zwei Synchros ! Zitat · antworten

Hallo Christoph,

Arnes Eintrag stammt aus der HOERZU-Datenbank. Dort werden 6 Synchronsprecher genannt. Der 7. Sprecher (Jürgen Thormann)stammt nicht aus der HOERZU. Die HOERZU-Angaben dürften sich auf die Erstsynchro beziehen. Greetje Kauffeld kenne ich auch nur als Sängerin. Aber in der deutschen Synchrongeschichte ist nichts unmöglich. Heute hört sich Greetjes Sprechstimme jedenfalls so an:

http://www1.ndr.de/ndr_page_audio/0,,OID...2154726,00.html

Gruß

Peter


http://www.deutsche-synchronsprecher.de


berti


Beiträge: 15.145

19.08.2006 13:25
#4 RE: SCHARFE SACHEN FÜR MONSIEUR / LOUIS, DAS SCHLITZOHR (F/I 1964) - zwei Synchros ! Zitat · antworten
-Bis wann genau existierte denn die Ultra-Film?-


Die Ultra-Film existierte (wie in einem anderen Thread schon erwähnt) bis etwa 1979, zog aber etwa 1973 komplett nach München um.

Stephen
Listenpfleger
Schauspieler-Übersicht


Beiträge: 2.643

20.08.2006 18:38
#5 RE: SCHARFE SACHEN FÜR MONSIEUR / LOUIS, DAS SCHLITZOHR (F/I 1964) - zwei Synchros ! Zitat · antworten
Hallo Christoph,

laut Verleihkatalog hatte den Film (bis 1990) nur Columbia im Verleih (auch mit dem neuen Titel LOUIS, DAS SCHLITZOHR). Komisch, dass die zwei Synchros machen ließen. Vermutlich, weil man halt später Martienzen auf de Funes haben wollte. Wäre hier evtl. denkbar, dass nur bestimmte Rollen neu eingesprochen wurden, während einige Nebenrollen vielleicht aus der alten Synchro übernommen wurden!?

Markus


Beiträge: 2.209

21.08.2006 01:00
#6 RE: SCHARFE SACHEN FÜR MONSIEUR / LOUIS, DAS SCHLITZOHR (F/I 1964) - zwei Synchros ! Zitat · antworten
Die "aufgegagten" Texte der Synchro klingen tatsächlich stark nach Brandt, der doch auch in einer Nebenrolle (als eifersüchtiger Friseur) zu hören ist, oder habe ich mich da getäuscht? Zeitlich würde ich auch auf die 70er Jahre tippen, was man gerade an Marquis und Edgar Ott hören kann und der Art, wie ihre Stimmen sich verändert haben.

Nur Spekulation: aber ist nicht anzunehmen, dass die WA vom "Schlitzohr" im Zuge der WA von "Die große Sause" geschah? Immerhin ist es dasselbe Muster (Neusynchro im Brandt-Stil für eine WA, mit Martienzen für de Funes) und diesselben Hauptdarsteller, zudem war die "Sause" in den 70ern doch ein deutscher Publikumserfolg...

Gruß
Markus

Slartibartfast



Beiträge: 6.154

21.08.2006 01:19
#7 RE: SCHARFE SACHEN FÜR MONSIEUR / LOUIS, DAS SCHLITZOHR (F/I 1964) - zwei Synchr Zitat · antworten

Wenn es in den 70er Jahren war, müsste das Studio dann nicht Brunnenmanns Deutsche Synchron gewesen sein?
Rainer Brandt Film gab es doch da noch gar nicht, oder irre ich mich da?

Gruß
Martin
___________________________________
Visit http://www.synchronkartei.de/

"Die Wolke ist mit Sicherheit ein bestimmtes Kraftfeld aus irgendeinem Stoff."


kinofilmfan


Beiträge: 2.343

21.08.2006 09:13
#8 RE: SCHARFE SACHEN FÜR MONSIEUR / LOUIS, DAS SCHLITZOHR (F/I 1964) - zwei Synchr Zitat · antworten

In Antwort auf:
Wenn es in den 70er Jahren war, müsste das Studio dann nicht Brunnenmanns Deutsche Synchron gewesen sein? Rainer Brandt Film gab es doch da noch gar nicht, oder irre ich mich da?



Hallo,

m.W. hat sich Rainer Brandt 1974 selbstständig gemacht.

Gruß

Peter
http://www.deutsche-synchronsprecher.de


Rolf Dubitzky


Beiträge: 292

21.08.2006 10:20
#9 RE: SCHARFE SACHEN FÜR MONSIEUR / LOUIS, DAS SCHLITZOHR (F/I 1964) - zwei Synchros ! Zitat · antworten

Hallo,
da ist was dran. Ich habe den Film 1968 im DDR-Kino gesehen. Das ist zwar ein ganzes Stück her, aber ich erinnere mich, dass Funès das gemeinsame Duschen mit dem Muskelprotz mit einem zornigen „Hau´n Sie endlich ab!“ und nicht mit einer Schwulen-Anspielung wie in der Martienzen-Fassung beendete. Außerdem hatte Beba Loncar (glaube ich) einen spitzen „Schweden“-Akzent damals. Vielleicht doch Kauffeld????
In der Fassung Martienzen/Funès wird auch Buzzanca von Rainer Brandt gesprochen, was auch auf dessen Dialog- und Regiearbeit schließen lässt.
Die Ganoven-Geschäftspartner von Funès werden von Schoenfelder/Rode/Bauschulte synchronisiert. Das Trio taucht auch in den Nebenrollen beim Zoll und als Assistenten des Inspektors (Jean Minisini-Heinz Petruo) auf. In Funès Fahrzeug sitzen der „Dürre“ (Harry Wüstenhagen) und der „Schnurrbart“ (Ott). Neben Venantio Venantini im Auto sitzt Film-Dauerschurke Guy Delorme (mal ohne Bart). Zwei der Zöllner sind auch Darsteller der Gendarmen in den St.-Tropez-Filmen (Michel Modo wird von Christian Rode gesprochen).
Falsche Hinweise auf eine Besetzung mit Galabru (Martial) und Lefebvre (der Ladenbesitzer) finden sich auch im DDR-Filmprogramm. Walter Chiari wirkt auch nicht mit.
Mein größtes Problem: Ich kann Saro Urzi nicht finden. Er ist immerhin ein bekanntes Filmgesicht und wird überall als Mitwirkender genannt. Der Werkstatt-Meister, der das Gold in den Stoßstangen findet, ist es jedenfalls nicht. Aber wer dann...
Kann mir da jemand helfen?
Beste Grüße, Rolf


c.n.-tonfilm



Beiträge: 1.293

21.08.2006 12:07
#10 RE: SCHARFE SACHEN FÜR MONSIEUR / LOUIS, DAS SCHLITZOHR (F/I 1964) - zwei Synchr Zitat · antworten


Ja, wenn die Liste aus der HÖRZU stammt und Thormann zusätzlich dazu gefunden wurde, macht das Ganze langsam Sinn: HÖRZU bezieht sich auf die Erstsynchro, und da war auch ursprünglich Reimer gelistet. Da jeder weiß, daß Martienzen Louis spricht, hielt man die Angabe Reimer für falsch und hat sie in Martienzen "berichtigt". Thormann hat zusätzlich jemand herausgehört und mit hingeschrieben. Ich habe die Besetzungen oben dementsprechend korrigiert und auch alle Darsteller rausgelöscht, die in dem Film wohl gar nicht mitspielen. Ilse Pagé habe ich für die Erstsynchro nun aber der zweiten weiblichen Hauptrolle Alida Chelli zugeordnet (ich denke, daß die Maniküre Alida Chelli ist, falls es Daniela Rocca ist, steht das in der imdb auch falsch und man möge mich berichtigen). Klaus W. Krause spricht in der Erstsynchro den Geschäftspartner, der in der Neusynchro von Bauschulte gesprochen wird.



-----------------------------------------------

Alte Kinofilme nach Jahrzehnten nachträglich neu zu synchronisieren ist wie Süßstoff in einen guten alten Wein kippen: ungenießbar-pappige "Spätlese".

Was wären Jack Lemmon, Danny Kaye, Peter Sellers, Bob Hope und Red Skelton im deutschsprachigen Raum ohne die Stimme von Georg Thomalla ?


c.n.-tonfilm



Beiträge: 1.293

21.08.2006 12:55
#11 RE: SCHARFE SACHEN FÜR MONSIEUR / LOUIS, DAS SCHLITZOHR (F/I 1964) - zwei Synchr Zitat · antworten


Ich habe hier mal den Anfang der Erstsynchro gesampelt, soweit er mir zur Verfügung steht. Die katastrophale Tonqualität entspricht der meines Ausgangsmaterials:

http://www.koolfiles.com/files/Corniaud_Reimer.mp3



-----------------------------------------------

Alte Kinofilme nach Jahrzehnten nachträglich neu zu synchronisieren ist wie Süßstoff in einen guten alten Wein kippen: ungenießbar-pappige "Spätlese".

Was wären Jack Lemmon, Danny Kaye, Peter Sellers, Bob Hope und Red Skelton im deutschsprachigen Raum ohne die Stimme von Georg Thomalla ?


Frank Brenner



Beiträge: 9.127

21.08.2006 20:43
#12 RE: SCHARFE SACHEN FÜR MONSIEUR / LOUIS, DAS SCHLITZOHR (F/I 1964) - zwei Synchr Zitat · antworten
Hallo Rolf,

in meinen Unterlagen taucht Urzì als "Tagliella" auf - da ich den Film aber lange nicht mehr gesehen habe, kann ich jetzt auch nicht sagen, wer sich dahinter verbergen könnte...

EDIT: Habe gerade gesehen, dass diese Angabe am Anfang auch in der von Christoph geposteten Liste stand. Stimmt die etwa auch nicht, weil sie jetzt wieder entfernt wurde?
In Christophs Soundbeispiel von der Ur-Synchro ist übrigens auch noch Joachim Nottke zu hören (ab der 6. Minute) - scheint einer der "Geschäftspartner" zu sein...


Gruß,

Frank
---
http://www.filmstart.biz

SynchroInsider



Beiträge: 264

29.08.2006 14:34
#13 RE: SCHARFE SACHEN FÜR MONSIEUR / LOUIS, DAS SCHLITZOHR (F/I 1964) - zwei Synchr Zitat · antworten

Erstmal muss ich sagen was fürn geiles Forum!! Hätte ich das mal schon früher entdeckt...

Ich habe gestern meine De Funes Reihe abgeschlossen, hab etwa 25 Filme von ihm in den letzten Wochen gesehen. Hatte dabei die Kabel 1 Fassung von Schlitzohr, mein erster Gedanke war sofort die Synchro kann niemals von 1966 sein. Allein schon wegen Thormanns stottern, dass er ja 1977 in Belmondos "Ein Irrer Typ" genau so genial macht. Mein Verdacht hat sich jetzt hier bestätigt, dass es sich um eine Brandt-Neusynchro handelt, klasse!

P.S. findet noch jemand das die Synchro von Oscar völlig verschenkt ist? Was für eine lasche Sprecherwahl... da hätten Brunnemann und Brandt zur gleichen zeit doch schon wesentlich mehr rausgeholt.... Schade!


Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 11.338

29.08.2006 16:30
#14 RE: SCHARFE SACHEN FÜR MONSIEUR / LOUIS, DAS SCHLITZOHR (F/I 1964) - zwei Synchr Zitat · antworten

Also ... zumindest ich finde die Synchro von "Oscar" keineswegs verschenkt, sondern eher beispielhaft - sieht man davon ab, daß Miedel trotz seiner Qualitäten einfach nicht DER Sprecher von Louis ist. Über Brunnemann/Brandt kann man geteilter Meinung sein - ich finde diesen Haudrauf-Humor zumeist eher verheerend.

Allzu spät kann die Neufassung von "Scharfe Sachen..." nicht entstanden sein: Marquis' Stimme klingt auf Bourvil noch nicht so bullrig, und nach 1977 kam Martienzen aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr zum Einsatz. Das Stottern bedeutet ja nicht zwangsläufig, daß "Louis" NACH Belmondo synchronisiert wurde. Ich tippe auf ca. 1974, als neue De-Funes-Filme Mangelware waren.

Gruß
Stefan


SynchroInsider



Beiträge: 264

29.08.2006 16:51
#15 RE: SCHARFE SACHEN FÜR MONSIEUR / LOUIS, DAS SCHLITZOHR (F/I 1964) - zwei Synchr Zitat · antworten
Ja richtig, ich tippe ebenfalls auf eine Synchro zwischen 73 und 75. Vor allem bezogen auf das klingen der Stimmen von Marquis und Thormann.

EDIT - Nun was Oscar angeht muss ich wohl dazusagen sagen das ich nunmal ein Brandt/Brunnemann Fan bin. Daher hätte ich mir für den genialen Oscar eine entsprechende Synchro gewünscht mit Martienzen, hätte mir auch Danneberg und Else gut auf den beiden Heiratsanwärtnern vorstellen können... aber whatever... schlecht ist die Synchro natürlich trotzdem auf keinen Fall!!

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung

Wir lieben Synchron.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor