Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 118 Antworten
und wurde 10.821 mal aufgerufen
 Spielfilmklassiker
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | ... 8
Markus


Beiträge: 2.162

31.03.2007 12:19
"Spiel mir das Lied vom Tod" Zitat · antworten
Die wunderbare Besetzung dieses Klassikers ist allgemein bekannt. Ich habe allerdings ein paar ungeordnete Fragen, die zur Spekulation oder zum Wissenaustausch anregen könnten.

Der Vergleich mit der englischen Fassung ergibt, dass nicht nur der Titel, sondern auch grosse Teile des Dialogs geändert wurden. Kennt jemand die italienische Fassung und kann bestätigen, dass die englischen Dialoge sich auf eine übersetzung der italienischen beziehen (den Streit um eine "Originalfassung" lasse ich mal dahingestellt)? Und gibt es für die Freiheiten der deutschen Fassung einen nachvollziehbaren Grund, etwa die Rezeption und Bearbeitung anderer (Italo)Western? Bei Arne steht zu lesen, dass GGH für Buch und Regie verantwortlich war? Gibt es in seiner Arbeit Hinweise auf einen freien Umgang mit den Dialogen? Es ist ja keine Klamauksynchro, sondern eine Verschiebung, eigentlich eine teilweise Neudichtung zu den Bildern und der Musik...

Wäre gespannt, ob jemandem etwas dazu einfällt.

Gruss
Markus
berti


Beiträge: 14.849

31.03.2007 14:58
#2 RE: "Spiel mir das Lied vom Tod" Zitat · antworten

Zitat von Markus
Bei Arne steht zu lesen, dass GGH für Buch und Regie verantwortlich war? Gibt es in seiner Arbeit Hinweise auf einen freien Umgang mit den Dialogen? .



Ich weiß nicht genau, ob Arne die Infos über GGH aus offiziellen Unterlagen hat, oder ob er aufgrund seiner verschiedenen Cameo-Auftritte nur darüber spekuliert hat.


Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 10.707

31.03.2007 22:34
#3 RE: "Spiel mir das Lied vom Tod" Zitat · antworten

Soweit ich weiß, hat Arne die Angaben aus den offiziellen BSG-Listen. Okay, manchmal sind auch da Fehler drin (siehe "Saboteure"), wenn sehr kurzfristig umbesetzt wurde - aber darüber hinaus ist die Tatsache, daß ein absoluter Top-Sprecher wie GGH mit nur vier (!) Sätzen zu hören ist, ein ziemlich deutliches Zeichen.
Freier Umgang mit Dialogen ist ein relativer Begriff - GGH neigte dazu, harte oder sehr emotionale Dialoge zu glätten (um nicht zu sagen: zu verwässern), entfernte sich dabei aber weit weniger vom Original, als das manch anderer tat (und damit meine ich nicht nur Brandt/Brunnemann). Viele alte Star-Trek-Folgen (Synchro von 1972/73) wurden von ihm eingedeutscht, und da zeigt sich ein gewisser Hang zu lockeren Sprüchen, die aber selten dämlich werden, und Veränderung von sehr poetischen Dialogen in weniger emotionale.
Ich spekuliere, daß auch die Dialoge der Bond-Filme "Im Geheimdienst Ihrer Majestät" und "Diamantenfieber" von ihm stammen - sowohl die blödeligen Einflechtungen wie "Beluga, das hebt ... die Stimmung" als auch die einwandfreie Übersetzung der "wichtigen" Dialoge passen zu ihm.

Gruß
Stefan

berti


Beiträge: 14.849

01.04.2007 12:59
#4 RE: "Spiel mir das Lied vom Tod" Zitat · antworten

Zitat von Stefan der DEFA-Fan
entfernte sich dabei aber weit weniger vom Original, als das manch anderer tat (und damit meine ich nicht nur Brandt/Brunnemann)


Denkst du dabei u. a. auch an Horst Sommer, dem du mal vorgeworfen hast, schwarzen Humor durch "Plattitüden" zu ersetzen (z. B. bei "Für eine Handvoll Dollar")?

Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 10.707

01.04.2007 22:24
#5 RE: "Spiel mir das Lied vom Tod" Zitat · antworten

Unter anderem, ja.

Gruß
Stefan

Slartibartfast



Beiträge: 6.059

04.04.2008 21:04
#6 RE: "Spiel mir das Lied vom Tod" Zitat · antworten

Ich habe mal eine Frage.
Ich suche einen Darsteller, der bei Sergio Leone Filmen immer wieder in Nebenrollen auftaucht. Ein alter Mann mit Kinnvollbart.
Bei SPDLVT ist er der Schaffner im Prolog.
Bei "Nobody" ist er der alte im Billard-Saloon (Stimme Gerd Duwner).
Bei "Zwei glorreiche Halunken" taucht er in der Langfassung als Soldat auf, als Tuco den halbtoten Blonden ins Lazarett bringen will.
Ich dachte immer das sei alles Joseph Egger, der bei den Dollar-Filmen ja jeweils genannt wird.
Leider finde ich in der anderen Filmen weder Namen, noch Rolle.

Kann mir jemand sagen, wer das ist?



Gruß
Martin
___________________________________
Visit http://www.synchronkartei.de/

"Die Wolke ist mit Sicherheit ein bestimmtes Kraftfeld aus irgendeinem Stoff."
(Hans-Jürgen Dittberner in "Star Trek - Der Film")

Hightower


Beiträge: 155

04.04.2008 21:38
#7 RE: "Spiel mir das Lied vom Tod" Zitat · antworten

Sein Name soll Antonio Palombi sein, das ist aber nicht ganz sicher. Man sieht ihn auch bartlos in "Für ein paar Dollar mehr".

berti


Beiträge: 14.849

05.04.2008 14:36
#8 RE: "Spiel mir das Lied vom Tod" Zitat · antworten

Wen hat GGH in diesem Film eigentlich außer Jack Ealm noch gesprochen? Als ich von "Cameos" geschrieben habe, hatte ich in Erinnerung, dass hier (oder in einem anderen Forum) mal davon die Rede war, dass er in mehreren Nebenrollen zu hören wäre. Spontan fällt mir aber außer der Szene mit Elam am Anfang keine andere Stelle ein, an der ich ihn gehört hätte.

Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 10.707

05.04.2008 16:52
#9 RE: "Spiel mir das Lied vom Tod" Zitat · antworten

Er war außerdem einer der untergeordneten Männer von Cheyenne; er fragt auf unnachahmlich begriffstutzige Weise "Aber was sollen wir denn machen?" - da GGH so auf souveräne Heldentypen festgelegt war, habe ich mich gerade über diese Stelle sehr amüsiert.

Gruß
Stefan

berti


Beiträge: 14.849

05.04.2008 17:29
#10 RE: "Spiel mir das Lied vom Tod" Zitat · antworten

Zitat von Stefan der DEFA-Fan
er fragt auf unnachahmlich begriffstutzige Weise "Aber was sollen wir denn machen?" - da GGH so auf souveräne Heldentypen festgelegt war, habe ich mich gerade über diese Stelle sehr amüsiert.



Wahrscheinlich genau so wie bei "Ein Schuss im Dunkeln"?


Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 10.707

05.04.2008 20:00
#11 RE: "Spiel mir das Lied vom Tod" Zitat · antworten

Naja, da klingt er wiederum ziemlich - na sagen wir: weibisch (wunderbare Abweichung vom Klischee). Aber diese Töffeligkeit in "SMDLVT" klingt fast schon wie die berühmte "andere Seite der Medaille", wenn sie von DEM Heldensprecher kommt.

Gruß
Stefan

berti


Beiträge: 14.849

05.04.2008 21:39
#12 RE: "Spiel mir das Lied vom Tod" Zitat · antworten

Ich meinte auch nur, ob du dich bei "SMDLVT" über seinen ungewohnten Tonfall genau so amüsiert hast wie bei "ESID".

Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 10.707

05.04.2008 22:13
#13 RE: "Spiel mir das Lied vom Tod" Zitat · antworten

Kurz gesagt: Ja.

Mailman


Beiträge: 442

27.06.2008 22:39
#14 RE: "Spiel mir das Lied vom Tod" Zitat · antworten

Zitat von Slartibartfast
Ich habe mal eine Frage.
Ich suche einen Darsteller, der bei Sergio Leone Filmen immer wieder in Nebenrollen auftaucht. Ein alter Mann mit Kinnvollbart.
Bei SPDLVT ist er der Schaffner im Prolog.



Wer spricht ihn da ? Ziemlich markante Stimme, die mir auch als ängstlicher Dorfbewohner in "Die sieben Samurai" aufgefallen ist. Schon mal besten Dank im Voraus.

berti


Beiträge: 14.849

27.06.2008 22:43
#15 RE: "Spiel mir das Lied vom Tod" Zitat · antworten
Ich glaube, das war Erich Kestin (vor allem bekannt als Kaa im "Dschungelbuch"); vermutlich eine seiner letzten Rollen.
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | ... 8
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung

Wir lie... also, wir finden Synchron ganz in Ordnung.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor