Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 118 Antworten
und wurde 10.749 mal aufgerufen
 Spielfilmklassiker
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8
Markus


Beiträge: 2.162

29.06.2008 15:49
#31 RE: "Spiel mir das Lied vom Tod" Zitat · antworten
Demnach dürften auch die Szenen mit Wolff in Almeria und nicht Monument Valley gedreht worden sein, oder?

Werde mal bei Frayling nachschlagen, ob über die englische Synchro etwas vermerkt ist.
Die Dollar Filme wurden glaube ich in den USA synchronisiert, als es das Theater mit Eastwood gab.

Gruß
Markus
Mücke ( gelöscht )
Beiträge:

29.06.2008 16:03
#32 RE: "Spiel mir das Lied vom Tod" Zitat · antworten

Zitat von Markus
Demnach dürften auch die Szenen mit Wolff in Almeria und nicht Monument Valley gedreht worden sein, oder?


Sind sie definitiv. Das wird im Audiokommentar gesagt und die Darsteller seiner Kinder sind ja eh Italiener [Enzo Santaniello aus "Sie nannten ihn Mücke"...] (oder zumindest aus dem Italo-Kino bekannt).


Kürzelerklärung:
[In Reihe] : Der Schauspieler wirkte in einer Reihe von Folgen innerhalb einer Serie oder eines Mehrteilers mit relativ langer Laufzeit und unbekannter Folgenanzahl mit. Der Schauspieler trat auffallend wiederkehrend in Erscheinung, also besonders, wenn er mehrmals in derselben Rolle auftrat oder ausgesprochen oft in verschiedenen Rollen.
[Serie]: Der Schauspieler wirkte in einer oder wenigen Folgen einer Serie mit.
----------------------------
"Bin ich verhaftet?!""
"Das kommt noch!"
Oliver Mink für Corey Stoll und Christian Rode für Dennis Farina in 'Law & Order', Episode: "Dunkle Seelen"

Hightower


Beiträge: 155

29.06.2008 20:44
#33 RE: "Spiel mir das Lied vom Tod" Zitat · antworten
Zitat von Markus
Demnach dürften auch die Szenen mit Wolff in Almeria und nicht Monument Valley gedreht worden sein, oder?


"Western Leone" heißt das Filmset heute und ist eine Tourifalle. Leider sieht es bei den anderen Städten nicht viel besser aus, nur Texas Hollywood sieht noch wirklich nach Italowestern aus.

Die englischen Dialoge wurden von Mickey Knox gemacht, der auch schon "Zwei glorreiche Halunken" eingeenglischt hatte und sich dort viele Freiheiten erlaubte (am bekanntesten natürlich "Angel Eyes" statt "Sentenza"). Bei "Spiel mir das Lied vom Tod" wurde er aber wohl stärker von Leone einbezogen. Wer sich für die Dialoge bzw. deren Entstehung in Leones Filmen interessiert sollte (Französischkenntnisse vorausgesetzt) die frz. "Mein Name ist Nobody"-DVD holen. Die Dokus dort sind spitze, viel viel besser als der Quatsch auf der Paramount-DVD.
Dort wird beschrieben wie Leone mit seinen Autoren an Drehbüchern arbeitete, wieviel Zeit er sich nahm, wie alle Sätze erstmal vor kleinem Publikum ausprobiert wurden, wie getimet wurde, daß die Sätze exakt zu den Bewegungen passen usw usw...unfassbar, sowas könnte sich heute wohl kaum noch jemand erlauben.

PS: Soweit ich weiß wurde die englische Synchro wie auch die italienische im gleichen römischen Studio gemacht.
berti


Beiträge: 14.839

29.06.2008 20:54
#34 RE: "Spiel mir das Lied vom Tod" Zitat · antworten

Zitat von Hightower
Soweit ich weiß wurde die englische Synchro wie auch die italienische im gleichen römischen Studio gemacht.


Stimmt, bei Cinecitta gab´s damals ja Schauspieler aus diversen Ländern, sicher auch viele englischsprachige.
Komisch nur, dass Leone die englischen Synchro überprüft hat, die deutsche aber offenbar nicht. Klar, Englisch ist für den internationalen Markt entscheidend, aber ich glaube, der deutschsprachige Raum kam damals gleich nach dem englischsprachigen.

Hightower


Beiträge: 155

29.06.2008 23:05
#35 RE: "Spiel mir das Lied vom Tod" Zitat · antworten

Zum einen ist es ja eine amerikanische Co-Produktion mit Studio-Einfluss, das darf man nicht vergessen. Das der Film gleich eine hochwertige englische Synchro bekam zeigt das ja z.B. auch. Andere Italowestern mußten für den US-Markt nochmal synchronisiert werden, da die Exportsynchro der Italiener nix taugte..."Töte Amigo", "Sie verkaufen den Tod", "Gott vergibt, Django nie"...

Mücke ( gelöscht )
Beiträge:

30.06.2008 00:29
#36 RE: "Spiel mir das Lied vom Tod" Zitat · antworten
Heißt das, dass es von diesen Filmen mehrere englische Synchros gibt?
Sehr interessant! Woher weißt du das?! Gibt's die alten Exportsynchros noch?
In der englischen "Gott vergibt..."-Synchro, die ich kenne, spricht sich Frank Wolff auch selbst. Das müsste ja dann eigentlich die Export-Fassung sein bzw. die in Italien entstandene und nicht eine weitere extra für den US-Markt produzierte, außer, wenn man die auch in Italien produzierte (Britannien wohl kaum)...!?!

Dass die Synchro in Italien entstand vermutete ich schon, wobei ich doch nicht gedacht hätte, dass es so viele adäquate "Synchron-fähige"(!) englischsprachige Schauspieler vor Ort gab.

Kürzelerklärung:
[In Reihe] : Der Schauspieler wirkte in einer Reihe von Folgen innerhalb einer Serie oder eines Mehrteilers mit relativ langer Laufzeit und unbekannter Folgenanzahl mit. Der Schauspieler trat auffallend wiederkehrend in Erscheinung, also besonders, wenn er mehrmals in derselben Rolle auftrat oder ausgesprochen oft in verschiedenen Rollen.
[Serie]: Der Schauspieler wirkte in einer oder wenigen Folgen einer Serie mit.
----------------------------
"Bin ich verhaftet?!""
"Das kommt noch!"
Oliver Mink für Corey Stoll und Christian Rode für Dennis Farina in 'Law & Order', Episode: "Dunkle Seelen"

Hightower


Beiträge: 155

30.06.2008 01:01
#37 RE: "Spiel mir das Lied vom Tod" Zitat · antworten

Die "Gott vergibt..."-Synchros findet man eigentlich beide auf DVDs es ist seit einer Weile auch eine Fan-DVD in Arbeit mit beiden Synchros (soll wohl im Herbst fertig werden).

Die US-Synchros wurden auch deshalb gemacht, weil bei den Exportsynchros aus Italien meistens eben NICHT die Darsteller sich sprachen. Die Exportfassung von "Sie verkaufen den Tod" (findet man auf der DVD von WildEast) hat z.B. nicht James Coburn als Sprecher. In der (kürzeren) US-Version hört man ihn allerdings.

Mücke ( gelöscht )
Beiträge:

30.06.2008 01:06
#38 RE: "Spiel mir das Lied vom Tod" Zitat · antworten

Zitat von Hightower
Die "Gott vergibt..."-Synchros findet man eigentlich beide auf DVDs es ist seit einer Weile auch eine Fan-DVD in Arbeit mit beiden Synchros (soll wohl im Herbst fertig werden).


Mit beiden englischen Fassungen?! Klingt sehr interessant...
Wobei noch interessanter wäre, wo man die beiden Synchros jetzt bereits jeweils findet (welche DVD-Auskopplungenn haben welche Synchro?).

Bei der englischen Fassung von "Sie verkaufen den Tod", die ich habe, fallen vor allem die Musikabweichungen auf. Da ist, glaube ich, u.a. Musik aus "Der Tod ritt dienstags" verwendet worden. Die Version ist aber trotzdem relativ lang, wobei m.E. nicht uncut.

Mich würde's hinsichtlich US-Synchro von "Gott vergibt..." halt wundern, wenn sich Wolff da selbst gesprochen hätte - aus beschriebenen Gründen. Er kann's eigentlich nur in der in Italien gemachten Synchro selbst gewesen sein...


Kürzelerklärung:
[In Reihe] : Der Schauspieler wirkte in einer Reihe von Folgen innerhalb einer Serie oder eines Mehrteilers mit relativ langer Laufzeit und unbekannter Folgenanzahl mit. Der Schauspieler trat auffallend wiederkehrend in Erscheinung, also besonders, wenn er mehrmals in derselben Rolle auftrat oder ausgesprochen oft in verschiedenen Rollen.
[Serie]: Der Schauspieler wirkte in einer oder wenigen Folgen einer Serie mit.
----------------------------
"Bin ich verhaftet?!""
"Das kommt noch!"
Oliver Mink für Corey Stoll und Christian Rode für Dennis Farina in 'Law & Order', Episode: "Dunkle Seelen"

berti


Beiträge: 14.839

05.08.2008 19:18
#39 RE: "Spiel mir das Lied vom Tod" Zitat · antworten

Vor einigen Jahre hab ich meine eigene Aufzeichnung des Films (März 2002 auf Kabel1) mit einer etwa 10 Jahre älteren verglichen. Dabei sind mir einige Dialogunterschiede aufgefallen.
Nachdem Frank mit seinen Leuten die McBains erschossen hat und auf die Farm zukommt, fragt ihn einer seiner Leute in Bezug auf den Jungen in der Kabel1-Fassung: "Frank, was machen wir mit dem da?". In der alten Aufzeichnung lautete die Frage dagegen: "Frank, haben wir den Richtigen erwischt?". Die Antwort ("Du sollst nicht meinen Namen nennen!") blieb naürlich in beiden Fällen gleich.
Als Mundharmonika im letzten Drittel des Films die Tür zu Jills Zimmer auftritt, während sie badet, sagte er in der alten Fassung "Jetzt brauch ich heißes Wasser" (oder so ähnlich); bei Kabel1 bleibt diese Stelle stumm. In derselben Szene enthält die Kabel1-Fassung allerdings eine zusätzliche Dialogstelle. Mundharmonika sagt zu Jill: "Tun Sie (!) einfach so, als ob ich nicht da wäre", und zwar mit der Stimme von Gernot Duda! Offensichtlich wurde dieser Satz erst nachträglich eingefügt, aber warum man hier nicht Chevalier genommen hat, ist mir schleierhaft, denn der war 2000/2001 ja noch im Geschäft. Sein Alter kann auch nicht der Grund gewesen sein, denn Chevalier klang auf Bronson ja schon 1969 älter, als er damals war, und es war ja nur ein Satz. Außerdem war Gernot Duda ja noch ein paar Jahre älter.
Bei der Dialogregie hat man zusätzlich geschlampt, denn im übrigen Film duzt Mundharmonika Jill ja durchgehend.


Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 10.696

05.08.2008 20:42
#40 RE: "Spiel mir das Lied vom Tod" Zitat · antworten

Das war nicht Gernot Duda, sondern Thomas Albus. Und diesen Satz zu synchronisieren, wäre absolut nicht notwendig gewesen, denn die Einstellung existierte auch in der Kinofassung, nur später: "Diesmal brauche ich heißes Wasser."

Gruß
Stefan

berti


Beiträge: 14.839

02.02.2009 10:44
#41 RE: "Spiel mir das Lied vom Tod" Zitat · antworten

Die veränderten Dialoge der DF kamen ja in einem anderen Thread wieder zur Sprache. Hat jemand, der den Film auf Deutsch und Englisch gleichermaßen kennt, noch weitere Beispiele für gravierende Textunterschiede?

Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 10.696

02.02.2009 10:56
#42 RE: "Spiel mir das Lied vom Tod" Zitat · antworten

Ein Beispiel habe ich einigermaßen im Kopf: In der letzten Szene, in der Cheyenne sein Loblied auf Jill knurrt, sagt er in der DF "Und wenn dir ein paar von denen auf den Hintern klatschen ... tut doch nicht weh, lass sie klatschen." Im Original wird er etwas deutlicher: "Das ist ihre gerechte Belohnung." (Da ich die DVD nicht zu Hand habe, kann leider nicht exakt in englisch zitieren.)
Typische GGH-Glättung! Er neigte dazu, poetische oder harte Stellen abzuschwächen. Aber wie im anderen Thread gesagt - ich kenne da Beispiele, die weitaus erschreckender sind (namentlich von Leuten wie Eberhard Storeck oder Horst Sommer) und keine Glättungen, sondern harte Verfälschungen darstellen.

Gruß
Stefan

berti


Beiträge: 14.839

02.02.2009 11:01
#43 RE: "Spiel mir das Lied vom Tod" Zitat · antworten

Sind Borcherts hämisches "Pazifik, hm?" und Chevaliers "Spiel mir das Lied vom Tod" eigentlich auf der DVD enthalten, oder hat man sie (wie bei den Kabel1-Ausstrahlungen der letzten Jahre) von der Audiospur entfernt?


Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 10.696

02.02.2009 11:11
#44 RE: "Spiel mir das Lied vom Tod" Zitat · antworten

"Pazifik" ist auf der DVD zu hören (ich muß sagen: mir gefällt's, weil's so schön hämisch ist), an Chevaliers "Spiel mir das Lied vom Tod" kann ich mich gar nicht erinnern. Dazu muß man sagen, dass ohnehin für die Kabel.1-Reko eine andere Ton-Kopie verwendet wurde - auf VHS und DVD wird der deutsche Ton für eine komplette Rolle dumpfer, im TV läuft er auf einer (guten) Qualität durch, allerdings ist Frank Wolff zweimal im Original zu hören ("Timmy!" und "Maureen!!!").

Gruß
Stefan

berti


Beiträge: 14.839

02.02.2009 11:15
#45 RE: "Spiel mir das Lied vom Tod" Zitat · antworten

Heißt dass, dass man auf der DVD Martin Hirthe und auf Kabel1 Frank Wolff schreien hört?
Zu Borcherts "Pazifik": Natürlich passt es zur Rolle, aber es schadet für mich schon etwas der Atmosphäre, wenn bei einer im Original stummen Szene aus dem Off gesprochen wird (allerdings bei weitem nicht so sehr wie Kindlers "Ich warte!" in der Zweitsynchro von "Für eine Handvoll Dollar").


Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung

Wir lie... also, wir finden Synchron ganz in Ordnung.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor