Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 118 Antworten
und wurde 10.753 mal aufgerufen
 Spielfilmklassiker
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8
Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 10.696

02.02.2009 11:17
#46 RE: "Spiel mir das Lied vom Tod" Zitat · antworten

Zitat von berti
Heißt dass, das man auf der DVD Martin Hirthe und auf Kabel1 Frank Wolff schreien hört?

Ja, so ist es.

Gruß
Stefan

dlh


Beiträge: 11.028

02.02.2009 15:24
#47 RE: "Spiel mir das Lied vom Tod" Zitat · antworten
Zitat von berti
Sind Borcherts hämisches "Pazifik, hm?" und Chevaliers "Spiel mir das Lied vom Tod" eigentlich auf der DVD enthalten, oder hat man sie (wie bei den Kabel-Ausstrahlungen der letzten Jahre) von der Audiospur entfernt?


Der Satz "Spiel mir das Lied vom Tod" ist auf der DVD definitiv zweimal enthalten. Einmal wird er von Henry Fonda in der Rückblende gesagt und einmal von Charles Bronson im Off, als er Fonda die Mundharmonika in den Mund steckt.

"Ich spuck Dir ins Auge und blende Dich!"
(Christian Rode in "Die Ritter der Kokosnuss")

berti


Beiträge: 14.839

02.02.2009 15:40
#48 RE: "Spiel mir das Lied vom Tod" Zitat · antworten

Die zweite Stelle ist natürlich die, die ich meinte. Bei Kabel1 ist sie mindestens seit März 2002 stumm. Oder weiß jemand, ob das schon bei einer früheren Ausstrahlung der Fall war?

berti


Beiträge: 14.839

25.02.2009 10:23
#49 RE: "Spiel mir das Lied vom Tod" Zitat · antworten

Zitat von berti
Vor einigen Jahre hab ich meine eigene Aufzeichnung des Films (März 2002 auf Kabel1) mit einer etwa 10 Jahre älteren verglichen. Dabei sind mir einige Dialogunterschiede aufgefallen.
Nachdem Frank mit seinen Leuten die McBains erschossen hat und auf die Farm zukommt, fragt ihn einer seiner Leute in Bezug auf den Jungen in der Kabel1-Fassung: "Frank, was machen wir mit dem da?". In der alten Aufzeichnung lautete die Frage dagegen: "Frank, haben wir den Richtigen erwischt?". Die Antwort ("Du sollst nicht meinen Namen nennen!") blieb naürlich in beiden Fällen gleich.



Hat jemand eine Erklärung, warum dieser Satz ausgetauscht wurde?


Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 10.696

25.02.2009 10:52
#50 RE: "Spiel mir das Lied vom Tod" Zitat · antworten

Interessanter ist für mich die Frage, warum überhaupt an dieser Stelle auf die Originaltonspur zurückgegriffen wurde - sie ist keine Zehntelsekunde länger als die deutsche Fassung und Frank Wolffs italienische Stimme ist doch ein heftiger Bruch zu Hirthe. Spekulieren kann ich nur, dass die zugrunde liegende deutsche Kopie an dieser Stelle beschädigt oder gekürzt war (es ist wie gesagt hörbar eine andere, als die für VHS und DVD verwendete), wodurch auch der Satz von Franks Bandit in Mitleidenschaft gezogen wurde.

Gruß
Stefan

berti


Beiträge: 14.839

25.02.2009 17:08
#51 RE: "Spiel mir das Lied vom Tod" Zitat · antworten

Wenn eine beschädigte Kopie der Grund war, kann man ja froh sein, dass Borcherts Satz erhalten geblieben ist!

Slartibartfast



Beiträge: 6.058

28.02.2009 14:56
#52 RE: "Spiel mir das Lied vom Tod" Zitat · antworten
In Antwort auf:
Hat jemand eine Erklärung, warum dieser Satz ausgetauscht wurde?


Der Grund war für mich ganz klar eine Korrektur der alten Fassung.
Der Satz "Hab'n wir den richt'jen erwischt, Frank?" (in breitestem berlinerisch; war zu der Zeit ein beliebtes Stilmittel für "einfach gestrickte" Charaktere) ergibt nämlich gar keinen Sinn. Warum sollte Frank sich im Opfer auch geirrt haben, wenn nur eine Familie in der Wüste wohnt?
Die neue Version arbeitet die Brutalität der Szene erst deutlich heraus. Der Fragensteller zögert einen kleinen Jungen abzuknallen und fragt, was mit ihm geschehen solle. Frank aber hat keine Hemmungen zu schießen.
Das unterscheidet Frank von Chayenne, der mehrfach sagt, dass er Kinder und Krüppel nicht umlegen kann, was ihm schließlich auch zum Verhängnis wird.

Gerade diese Stelle finde ich in der neuen Version sehr gelungen.

Gruß
Martin
___________________________________
Visit http://www.synchronkartei.de/

"Die Wolke ist mit Sicherheit ein bestimmtes Kraftfeld aus irgendeinem Stoff."
(Hans-Jürgen Dittberner in "Star Trek - Der Film")

Chow Yun-Fat


Beiträge: 4.146

28.02.2009 17:20
#53 RE: "Spiel mir das Lied vom Tod" Zitat · antworten

Diese Szene ist in der deutschen Fassung völlig mißglückt. Dieses "Du sollst meinen Namen nicht nennen!" wirkt völlig ohne Zusammenhang zur darauffolgenden Erschießung, obwohl er im Original den Grund für eben diese zum Ausdruck bringt: "Was machen wir jetzt mit ihm, Frank?" - "Jetzt, da er meinen Namen kennt..." Dass Frank den Jungen erschießt, weil dieser nun weiß, wie er heißt, kann man im Deutschen höchstens erahnen.



"Du magst meinen Reis nicht?"


Slartibartfast



Beiträge: 6.058

28.02.2009 20:06
#54 RE: "Spiel mir das Lied vom Tod" Zitat · antworten

Du meinst damit die Kinofassung, oder?
Ja, du hast recht, aber dass überhaupt ein Kind erschossen wird, halte ich für noch entscheidender, um Franks Charakter zu verstehen. (Siehe vorletztes Posting)



Gruß
Martin
___________________________________
Visit http://www.synchronkartei.de/

"Die Wolke ist mit Sicherheit ein bestimmtes Kraftfeld aus irgendeinem Stoff."
(Hans-Jürgen Dittberner in "Star Trek - Der Film")

berti


Beiträge: 14.839

01.03.2009 14:26
#55 RE: "Spiel mir das Lied vom Tod" Zitat · antworten

Zitat von Slartibartfast
Der Grund war für mich ganz klar eine Korrektur der alten Fassung.
Der Satz "Hab'n wir den richt'jen erwischt, Frank?" (in breitestem berlinerisch; war zu der Zeit ein beliebtes Stilmittel für "einfach gestrickte" Charaktere) ergibt nämlich gar keinen Sinn. Warum sollte Frank sich im Opfer auch geirrt haben, wenn nur eine Familie in der Wüste wohnt?
Die neue Version arbeitet die Brutalität der Szene erst deutlich heraus. Der Fragensteller zögert einen kleinen Jungen abzuknallen und fragt, was mit ihm geschehen solle. Frank aber hat keine Hemmungen zu schießen.
Das unterscheidet Frank von Chayenne, der mehrfach sagt, dass er Kinder und Krüppel nicht umlegen kann, was ihm schließlich auch zum Verhängnis wird.
Gerade diese Stelle finde ich in der neuen Version sehr gelungen.


Da fragt man sich natürlich, warum andere Sätze nicht auch ausgetauscht wurden. Der Grund war wahrscheinlich, dass man die Stimmen von Top-Sprechern wie Marquis oder Borchert nicht durch Neusynchro-Sprecher wie Räuker oder Wolf eintauschen wollte.
Anders kann ich mir nicht erklären, warum man diesen Satz austauschte, Borcherts hämisches "Pazifik, hm?" oder Chevaliers "Spiel mir das Lied vom Tod" entfernte, aber z. B. Marquis völlig unsinniges "Meine Männer begehen keine Massaker" oder Borcherts entschärftes "Ich mach das eben auf meine Art" drin ließ.

Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 10.696

01.03.2009 14:28
#56 RE: "Spiel mir das Lied vom Tod" Zitat · antworten

Zitat von berti
Marquis völlig unsinniges "Meine Männer begehen keine Massaker"

Wie heißt es denn im Original? So ohne den Vergleich klingt der Satz keineswegs unsinnig.

Gruß
Stefan

berti


Beiträge: 14.839

01.03.2009 14:31
#57 RE: "Spiel mir das Lied vom Tod" Zitat · antworten
Zitat von Stefan der DEFA-Fan
Zitat von berti
Marquis völlig unsinniges "Meine Männer begehen keine Massaker"

Wie heißt es denn im Original? So ohne den Vergleich klingt der Satz keineswegs unsinnig.


Im Original sagt er, dass seine Männer sich nicht umbringen ließen. Mundharmonika hatte ihm ja von drei Männern in langen Mänteln erzählt, die selber erschossen wurden. Die Antwort "Meine Männern begehen keine Massaker" würden nur dann Sinn ergeben, wenn von der Ermordung der Familie McBain die Rede gewesen wäre. Das ist in dieser Szene aber eindeutig nicht der Fall.
Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 10.696

01.03.2009 14:58
#58 RE: "Spiel mir das Lied vom Tod" Zitat · antworten

An dieser Stelle muss ich nochmal kurz ein kleines Länzchen für die deutsche Fassung brechen. Gewiss ist sie nicht perfekt und verändert an einigen Stellen das Original - kein Vergleich aber mit den heftigen Verfälschungen, mit denen die beiden ersten Dollar-Filme zu kämpfen hatten. Und ich meine damit nicht die Brandt-Fassungen, sondern die ursprünglichen.
Zumindest hier könnte ich, wenn's verlangt wird (es ist schließlich off-toppic), ein Beispiel für die wahrscheinlich schärfste Verfälschung des ersten Filmes bringen.

Gruß
Stefan

berti


Beiträge: 14.839

01.03.2009 15:01
#59 RE: "Spiel mir das Lied vom Tod" Zitat · antworten

Zitat von Stefan der DEFA-Fan
An dieser Stelle muss ich nochmal kurz ein kleines Länzchen für die deutsche Fassung brechen. Gewiss ist sie nicht perfekt und verändert an einigen Stellen das Original - kein Vergleich aber mit den heftigen Verfälschungen, mit denen die beiden ersten Dollar-Filme zu kämpfen hatten. Und ich meine damit nicht die Brandt-Fassungen, sondern die ursprünglichen.
Zumindest hier könnte ich, wenn's verlangt wird (es ist schließlich off-toppic), ein Beispiel für die wahrscheinlich schärfste Verfälschung des ersten Filmes bringen.


Wenn du willst, kannst du es hier (oder im Thread über die "Dollar"-Filme) tun. Oder handelt es sich um die dort schon von dir erwähnte Stelle, in der Joe das Motiv für sein Handeln erklärt?

Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 10.696

01.03.2009 15:02
#60 RE: "Spiel mir das Lied vom Tod" Zitat · antworten

Genau die meine ich. Ich wusste nicht mehr, ob ich sie schon irgendwo gepostet hatte.

Gruß
Stefan

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung

Wir lie... also, wir finden Synchron ganz in Ordnung.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor