Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 75 Antworten
und wurde 8.170 mal aufgerufen
 Filme: 1990 bis 2009
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
Grammaton Cleric



Beiträge: 2.133

05.12.2007 14:37
#31 RE: Der Krieg des Charlie Wilson ( USA 2007 ) Zitat · antworten
Tennstedt löst diese undankbare Aufgabe vorzüglich. Natürlich wäre ein gesunder Elsholtz auch meine erste Wahl, doch Tennstedt kommt hervorragend von Tom Hanks runter. Gefällt mir richtig gut.

Allerdings finde ich - den sonst so gerne gehörten - Klaus-Dieter Klebsch auf Philip Seymour Hoffman nicht passend. Da gehört einfach Oliver Stritzel drauf.

Ned Beatty war im Trailer Hans-Werner Bussinger. Gefällt mir ganz gut, wobei ich Klaus Sonnenschein in Shooter nahezu perfekt fand. Sollte man im fertigen Film eher wieder in Richtung von Gerd Duwner gehen wollen, wäre sicherlich auch Hans Teuscher eine gute Wahl.
Knew-King



Beiträge: 6.542

05.12.2007 18:05
#32 RE: Der Krieg des Charlie Wilson ( USA 2007 ) Zitat · antworten

Ja stimmt, Hoffman ohne Stritzel is kacke.

Schweizer


Beiträge: 1.304

05.12.2007 22:40
#33 RE: Der Krieg des Charlie Wilson ( USA 2007 ) Zitat · antworten

WOOOAAAHHH!!

Mein Gott was bin ich PLatt.

1. Tennstedt macht seine Sache grandios. Ich bevorzuge ganz klar Arne. Aber in ANbetracht der Situation macht Joachim hier nen super Job!

2. Boah ist Hanks gealtert. In Da Vinci Code sah er noch wesentlich frischer aus. Krass wie der jetzt alt aussieht. Also normal. Aber kommt halt krass rüber.

Ich freu mich auf den Film.

Scheint sehr unterhaltsam zu werden.

Grüsse

PeeWee


Beiträge: 1.713

06.12.2007 13:53
#34 RE: Der Krieg des Charlie Wilson ( USA 2007 ) Zitat · antworten

Dem kann ich mich nur anschließen. Großartige Arbeit von Tennstedt!!! Auch wenn die Umbesetzung hier eher traurig als wie bei Redford ärgerlich ist, kann man sich hier auf jeden Fall auf ein großartiges Ergebnis freuen, da Tennstedt es tatsächlich schafft, den Humor, den man von Elsholtz gewohnt ist, ebenfalls einzubringen. Nichtsdestotrotz: ihm gute Besserung!

Mücke ( gelöscht )
Beiträge:

06.12.2007 20:11
#35 RE: Der Krieg des Charlie Wilson ( USA 2007 ) Zitat · antworten
In Antwort auf:
Ned Beatty war im Trailer Hans-Werner Bussinger.


Wenn das für den Film so bleibt, ist Hans-Werner Bussinger für den Moment wirklich in die Kategorie der übersetzten Alles-Sprecher aufgestiegen. Höre den mittlerweile bald an jeder Ecke in kleineren Rollen. Er variiert zwar für einen Alles-Sprecher seine Stimme pro Rolle weit mehr als Leute wie Erich Räuker, aber trotzdem stört es auf die Dauer.
Schade, dass man für Beatty immer wieder Abstand von Klaus Sonnenschein nimmt. Er passte schon in den 70ern am besten und daran hat sich bis heute nichts geändert.
Vielleicht ändert sich's für den Film noch, aber auch im Trailer hätte er ihm nicht geschadet. Sonennschein hat ja für "Gone Baby Gone" sogar für Morgan Freeman im Trailer gefehlt und wurde es im Film dann trotzdem.
Klaus-Dieter Klebsch für Philip Seymour Hoffman ist auch absolut nicht wünschenswert. Zu alt, viel zu tief.
Schade, dass Joachim Tennstedts Comeback von solchen unsinnigen Fehlgriffen eingerahmt wird. Selbst wenn es sich für den Film noch ändert...auch einen Trailer sollte man nicht so dermaßen umgekrempelt besetzen. Bei mir persönlich tendiert der Bock auf den Film mittlerweile gegen Null.
mooniz



Beiträge: 7.091

03.02.2008 20:02
#36 RE: Der Krieg des Charlie Wilson ( USA 2007 ) Zitat · antworten

gibt es schon eine endgültige liste?
mich würde es brennend interessieren von wem emily blunt gesprochen wird.

grüße
ralf

Mew Mew
Moderator

Beiträge: 15.445

03.02.2008 20:09
#37 RE: Der Krieg des Charlie Wilson ( USA 2007 ) Zitat · antworten
mich würde es brennend interessieren von wem emily blunt gesprochen wird.

Na hoffentlich doch wieder von Bianca Krahl.
E.v.G.



Beiträge: 2.325

03.02.2008 20:23
#38 RE: Der Krieg des Charlie Wilson ( USA 2007 ) Zitat · antworten
Es ist erstaunlich wie gut Tennstedt auf Hanks passt. Es fehlt ihm nur etwas an Schwere und Volumen, welche Hanks´ und Elsholtzes Stimmen auszeichnen. Aber an einigen Stellen fällt der Wechsel kaum auf. Und ehrlich gesagt, schadet die etwas größere Leichtigkeit von Tennstedts Stimme überhaupt nicht, sondern läßt Hanks eine Spur jünger wirken. Und dagegen ist doch nichts zu sagen.

Gruß
Elisabeth
Mew Mew
Moderator

Beiträge: 15.445

04.02.2008 11:23
#39 RE: Der Krieg des Charlie Wilson ( USA 2007 ) Zitat · antworten

Der Krieg des Charlie Wilson


Tom Hanks Rep. Charlie Wilson Joachim Tennstedt
Julia Roberts Joanne Herring Daniela Hoffmann
Philip Seymour Hoffman Gust Avrakotos Klaus-Dieter Klebsch
Amy Adams Bonnie Bach Marie Bierstedt
Brian Markinson Paul Brown Marcus Off
Emily Blunt Jane Liddle Bianca Krahl
Peter Gerety Larry Liddle Helmut Gauss
Wynn Everett Charlie's Angels - Rezeptionistin Dascha Lehmann
Mary Bonner Baker Charlie's Angels - Marla Gundi Eberhard
Rachel Nichols Charlie's Angels - Suzanne Susanne Herrmann
Shiri Appleby Charlie's Angels - Jailbait Manja Doering
Jud Tylor . Crystal Lee Sarah Riedel
Hilary Angelo Kelly Silvia Mißbach
Cyia Batten Stacey Antje von der Ahe
John Slattery Henry Cravely Erich Räuker
Joe Roland McGaffin Axel Malzacher
Om Puri President Zia Otto Mellies
Faran Tahir Brigadier Rashid Kamal Roy
Rizwan Manji Colonel Mahmood Imtiaz-ul Haque
Ned Beatty Doc Long Hans Teuscher
Ken Stott Zvi Dan Lahav
Christopher Denham Mike Vickers Gerrit Schmidt-Foss
- Hart Udo Schenk
Dan Rather Dan Rather Peter Reinhardt
Russell Edge Agent Wells Oliver Siebeck
- Hassan Tayfun Bademsoy
- Woolsey Frank Glaubrecht
- Donnely Robin Kahnmeyer

Deutsche Bearbeitung: Berliner Synchron Wenzel Lüdecke
Dialogbuch: Alexander Löwe
Synchronregie: Axel Malzacher


Also die Besetzungsliste liest sich für mih wirklich toll.^^
Emily Blunt wieder mit Bianca Krahl, Rachel Nichols wieder Susanne Hermann
und Shiri Appleby wieder mit Manja Doering.

Einzig die Besetzungen mit Philip Seymour Hoffman und Klaus-Dieter Klebsch
und Amy Adams mit Marie Bierstedt finde ich nicht so gelungen.

VanToby
Forumsleiter

Beiträge: 41.669

04.02.2008 11:43
#40 RE: Der Krieg des Charlie Wilson ( USA 2007 ) Zitat · antworten

Zitat von Mew Mew Boy 16
und Shiri Appleby wieder mit Manja Doering.


Woo-hoo! Das freut mich aber. Marie Bierstedt ist zwar eine gute Alternativbesetzung, aber mit Manja Doering war sie einfach ein Traum!

Gruß,
Tobias

Ozymandias


Beiträge: 1.145

04.02.2008 15:43
#41 RE: Der Krieg des Charlie Wilson ( USA 2007 ) Zitat · antworten

Gab im Fernsehen schon längere Sequenzen zu bestaunen. Man muss es so realistisch sagen: Tennstedt hat sich hiermit zum unverzichtbaren neuen Festsprecher gemacht. Hanks wird durch ihn viriler, spannender, komischer, frischer. Ich möchte Elsholtz nicht auf Billy Murray missen, aber für Hanks gibt es einen neuen Standard.

Was ich für Klebsch nicht sagen würde. Der tönt zwar gewohnt gut, aber Stritzel fehlt!

smeagol



Beiträge: 3.901

05.02.2008 09:41
#42 RE: Der Krieg des Charlie Wilson ( USA 2007 ) Zitat · antworten
In Antwort auf:
Tennstedt hat sich hiermit zum unverzichtbaren neuen Festsprecher gemacht.

Ich finde auch, dass er seine Sache gut gemacht hat ... aber er ist kein vollwertiger Ersatz für Arne Elsholtz. Sobald Arne wieder einsatzfähig ist, muss er unbedingt wieder für Hanks zum Einsatz kommen. Hanks geht ohne Elsholtz etwas verloren, das sich kaum in Worte fassen lässt. Es ist so dieses "vom Gesicht runterkommen", was hier schon mehrfach erwähnt wurde - und das ist zumindest für mich nur bei Elsholtz so. Tennstedt ist super auf Hanks - er hat wirklich ganz toll gespielt! Aber habe ich die Wahl, will ich Elsholtz!
Phil


Beiträge: 596

05.02.2008 18:57
#43 RE: Der Krieg des Charlie Wilson ( USA 2007 ) Zitat · antworten
In Antwort auf:
Hanks geht ohne Elsholtz etwas verloren, das sich kaum in Worte fassen lässt.
[...]
Tennstedt ist super auf Hanks - er wirklich hat ganz toll gespielt! Aber habe ich die Wahl, will ich Elsholtz!



Geht mir genauso Volle Zustimmung
Slartibartfast



Beiträge: 6.676

06.02.2008 12:27
#44 RE: Der Krieg des Charlie Wilson ( USA 2007 ) Zitat · antworten

Ich finde Tennstedt vor allem deswegen gelungen, weil Hanks hier so anders aussieht.
Da stört mich ein ungewohnte Stimme nicht so.
Ist etwa der gleiche Unterschied, weswegen ich dem dicken James Spader aus BOSTON LEGAL nicht unbedingt Völz verpasst hätte - Kontinuität hin oder her. Ich weiß nicht warum, aber irgendwie verändern sich zur Zeit viele Darsteller, so dass die Standardstimme nicht mehr aus dem Gesicht zu kommen scheint. Ging mir sogar bei Martin Keßler im neuen Vermächtnis-Film so. Irgendwas hat mich da nicht mehr überzeugt.

Der einzige, den ich mir nur schwer ohne Elsholz vorstellen kann, ist Bill Murray. Hoffentlich bleibt uns hier ein Sprecherwechsel erspart.

Svenni


Beiträge: 301

06.02.2008 14:29
#45 RE: Der Krieg des Charlie Wilson ( USA 2007 ) Zitat · antworten
In Antwort auf:
und Amy Adams mit Marie Bierstedt finde ich nicht so gelungen.


V. a., wenn man durch "Verwünscht" noch immer Giuliana Jakobeit im Ohr hat.
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung


Wir lieben Synchron.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de -- forum.seriensynchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de


Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor
Datenschutz