Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 58 Antworten
und wurde 3.542 mal aufgerufen
 Filme: 1970 bis 1989
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
Lord Peter



Beiträge: 4.602

31.01.2008 15:36
Die Ustinov-Poirot-TV-Movies Zitat · antworten

Da bislang nur die 3 Kinofilme mit Sir Peter hier vertreten sind, hier mal ein Anfang zu den TV-Movies. Ich hoffe auf rege Mitarbeit!

THIRTEEN AT DINNER [dt. "Mord á la carte"] (1985)

Rolle (Darsteller) - deutscher Sprecher
Hercule Poirot (Peter Ustinov) - Wolfgang Völz
Jane Wilkinson/Carlotta Adams (Faye Dunaway) - Traudel Haas
Inspektor Japp (David Suchet!) - Gerd Holtenau
Hastings (Jonathan Cecil) - Dieter Ranspach
Ronald Marsh (Bill Nighy) - Ulrich Gressieker
Filmregisseur (John Stride) - Peter Schiff
Donald Ross (Benedict Taylor) - Benjamin Völz
Bryan Martin (Lee Horsley) - Norbert Langer
Sir Montague Corner (Allan Cuthbertson) - Hermann Ebeling
Lord George Edgware (John Barron) - Klaus Miedel


DEAD MAN'S FOLLY [dt. "Mord mit verteilten Rollen"] (1986)

Rolle (Darsteller) - deutscher Sprecher
Hercule Poirot (Peter Ustinov) - Wolfgang Völz
Ariadne Oliver (Jean Stapleton) - Alice Treff
Amy Folliatt (Constance Cummings) - Tilly Lauenstein
Sir George Stubbs (Tim Pigott-Smith) - Norbert Langer
Hastings (Jonathan Cecil) - Dieter Ranspach
Inspektor Bland (Kenneth Cranham) - Friedrich Georg Beckhaus
Amanda Brewis (Susan Wooldridge) - Marianne Lutz
Eddie South (Jeff Yagher) - Torsten Sense
Hattie Stubbs (Nicollette Sheridan) - Katja Nottke


MURDER IN THREE ACTS [dt. "Tödliche Parties"] (1986)

Rolle (Darsteller) - deutscher Sprecher
Hercule Poirot (Peter Ustinov) - Wolfgang Völz
Charles Cartwright (Tony Curtis) - Lothar Blumhagen
Egg (Emma Samms) - Katja Nottke
Hastings (Jonathan Cecil) - Dieter Ranspach
Ricardo Montoya (Fernando Allende) - Torsten Sense
Col. Mateo (Pedro Armendariz) - Jürgen Kluckert
Dr. Strange (Dana Elcar) - Gerd Duwner
Daisy Eastman (Marian Mercer) - Inken Sommer
Angela Stafford (Diana Muldaur) - Bettina Schön
Freddie Dayton (Nicholas Pryor) - Ortwin Speer


"Sie erinnern mich an den Mann, für den ich arbeiten muß. Den find' ich auch zum Kotzen!"

Manfred Schott in "Achterbahn"

Frank Brenner



Beiträge: 10.794

01.02.2008 17:34
#2 RE: Die Ustinov-Poirot-TV-Movies Zitat · antworten

Hallo Lord Peter,

nicht viel, aber immerhin:

In Antwort auf:
THIRTEEN AT DINNER [dt. "Mord á la carte"] (1985)

Bill Nighy (Ronald „Ronny“ Marsh) [Ulrich Gressieker]

In Antwort auf:
DEAD MAN'S FOLLY [dt. "Mord mit verteilten Rollen"] (1986)

Constance Cummings (Mrs. Folliot) [Tilly Lauenstein]
Kenneth Cranham (Inspector Bland) [Friedrich Georg Beckhaus]

Gruß,

Frank


---
http://www.filmstart.biz

Jens


Beiträge: 1.581

05.02.2008 08:41
#3 RE: Die Ustinov-Poirot-TV-Movies Zitat · antworten
MORD A LA CARTE

DONALD ROSS - BENEDICT TAYLOR - BENJAMIN VÖLZ

MORD MIT VERTEILTEN ROLLEN

ARIADNE - JEAN STAPLETON - ALICE TREFF
HATTIE - NICOLLETTE SHERIDAN - KATJA NOTTKE
AMANDA BREWIS - SUSAN WOOLDRIDGE - MARIANNE LUTZ
EDDIE SOUTH - JEFF YAGHER - TORSTEN SENSE

TÖDLICHE PARTIES

EGG - EMMA SAMMS - KATJA NOTTKE
RICARDO MONTOYA - FERNANDO ALLENDE - TORSTEN SENSE
ANGELA STAFFORD - DIANA MULDAUR - BETTINA SCHÖN
COLONEL MATEO - PEDRO ARMENDARIZ JR. - JÜRGEN KLUCKERT
DAISY EASTMAN - MARIAN MERCER - INKEN SOMMER
FREDDIE DAYTON - NICHOLAS PRYOR - ORTWIN SPEER

MfG,
Jens
Lord Peter



Beiträge: 4.602

06.02.2008 14:51
#4 RE: Die Ustinov-Poirot-TV-Movies Zitat · antworten

So, hab alles eingesetzt. Danke schonmal für die Mitarbeit! Allerdings muß ich sagen, daß Völz für Ustinov wohl eine absolute Fehlbesetzung ist, schlimmer war nur Donald "Chefkoch" Arthur in "Rendezvous mit einer Leiche".

Slartibartfast



Beiträge: 6.507

28.02.2008 14:51
#5 RE: Die Ustinov-Poirot-TV-Movies Zitat · antworten

Also ich fand Arthur noch etwas besser als Völz.
Jedoch nichts geht über seine eigene Stimme in EVIL UNDER THE SUN.



Gruß
Martin
___________________________________
Visit http://www.synchronkartei.de/

"Die Wolke ist mit Sicherheit ein bestimmtes Kraftfeld aus irgendeinem Stoff."
(Hans-Jürgen Dittberner in "Star Trek - Der Film")

Markus


Beiträge: 2.298

23.01.2013 17:52
#6 RE: Die Ustinov-Poirot-TV-Movies Zitat · antworten

Aus dem Abspann von "Mord mit verteilten Rollen":

Berliner Synchron Wenzel Lüdecke
Buch und Dialogregie: Heinz Freitag

Gruß
Markus


Lammers


Beiträge: 3.897

23.01.2013 20:38
#7 RE: Die Ustinov-Poirot-TV-Movies Zitat · antworten

Zitat von Lord Peter im Beitrag #4
So, hab alles eingesetzt. Danke schonmal für die Mitarbeit! Allerdings muß ich sagen, daß Völz für Ustinov wohl eine absolute Fehlbesetzung ist, schlimmer war nur Donald "Chefkoch" Arthur in "Rendezvous mit einer Leiche".


Wieso findest du die Beiden fehlbesetzt ? Donald Arthur ist zwar etwas gewöhnungsbedürftig, geht aber, wenn er auch nicht perfekt ist. Völz fügt sich gut mit der Mimik von Ustinov, die, je nach Rolle, auch ziemlich übertrieben sein konnte, wozu Völz durchaus überzogenes Spiel gut gepasst hat.

Lord Peter



Beiträge: 4.602

29.01.2013 07:36
#8 RE: Die Ustinov-Poirot-TV-Movies Zitat · antworten

Ich muß mich in soweit korrigieren, daß zumindest Völz gut zu Ustinov paßt - aber nicht zu Poirot. Arthur aber trägt noch dicker auf als Ustinov selbst, da meint man, Torro Bulba wäre der Ermittler. So unsympathisch war Poirot (und auch Ustinov) selten.


"Das sind keine Spaghetti, das sind Linguini."
"Und jetzt ist es Abfall."

Georg Thomalla und Wolfgang Lukschy in "Ein seltsames Paar"

berti


Beiträge: 16.538

03.01.2014 22:15
#9 RE: Die Ustinov-Poirot-TV-Movies Zitat · antworten

Zitat von Lord Peter im Beitrag #1
THIRTEEN AT DINNER [dt. "Mord á la carte"] (1985)

Rolle (Darsteller) - deutscher Sprecher
Hercule Poirot (Peter Ustinov) - Wolfgang Völz
Jane Wilkinson/Carlotta Adams (Faye Dunaway) - Traudel Haas
Hastings (Jonathan Cecil) - Dieter Ranspach
Ronald Marsh (Bill Nighy) - Ulrich Gressieker
Filmregisseur (John Stride) - Peter Schiff
Donald Ross (Benedict Taylor) - Benjamin Völz
Bryan Martin (Lee Horsley) - Norbert Langer
Sir Montague Corner (Allan Cuthbertson) - Hermann Ebeling
Lord George Edgware (John Barron) - Klaus Miedel
Inspektor Japp (David Suchet!) - Gerd Holtenau

Der Moderator der Talkshow am Anfang des Films (leider kann ich den Schauspieler nicht identifizieren) klingt für mich sehr nach Erik Schumann. Dieser pendelte in den Sechzigern/Siebzigern zwar oft zwischen Berlin und München, aber zu dieser Zeit kenne ich ihn eigentlich nur noch aus Münchner Synchros. Könnte er es trotzdem sein?

Lord Peter



Beiträge: 4.602

04.01.2014 18:15
#10 RE: Die Ustinov-Poirot-TV-Movies Zitat · antworten

Schumann kann ich bestätigen. Und angesichts seiner Texte kann er einem von Herzen leid tun...


"Na delikat, gebratener Zossen mit Mützchen! Sachen gibt's, Junge, Junge. Ahhh, 6 Grad wärmer als 'n Speiseeis."

Gerd Martienzen in "Brust oder Keule"

berti


Beiträge: 16.538

04.01.2014 22:59
#11 RE: Die Ustinov-Poirot-TV-Movies Zitat · antworten

Zitat von Markus im Beitrag #6
Aus dem Abspann von "Mord mit verteilten Rollen":

Berliner Synchron Wenzel Lüdecke
Buch und Dialogregie: Heinz Freitag

Hat jemand solche Angaben auch aus den deutschen Abspännen der beiden anderen Filme (falls diese solche auch mal hatten)?

fortinbras ( gelöscht )
Beiträge:

04.01.2014 23:34
#12 RE: Die Ustinov-Poirot-TV-Movies Zitat · antworten

Die drei Filme versuchen offensichtlich, im Stil der Miss Marple-Filme komödiantisches Kapital zu schlagen. Leider sind sie dafür zu amerikanisch und zu wenig originell.
Ustinov spielte hier seine Manirismen voll aus und im Grunde ist alles (trotz guten Nebenrollen) eine One Man-Show. Mit Poirot hat das ohnehin nur mehr wenig zu tun und Wolfgang Völz vergröbert die Darstellung noch mit seiner eigenen Komik. Was allerdings nicht ihm alleine angekreidet werden sollte-er kann nämlich auch anders.
Die Figur des Hastings ist ein Oberdepp, für den offenbar Nigel Bruces Watson der Rathbone-Holmes-Abenteuer und Tsringer Davis Pate standen. Allerdings ist das hier absolut nicht amüsant. Im Original ein Weichei und von einer Naivität, daß es einen schaudert (NIEMALS würde Poirot so einen Freund haben), wird durch die Synchronisation das noch vergröbert und Dieter Ranspach, sehr hart ausgedrückt, hört sich wie eine alternde Klischee-Tunte an.
Insgesamt sind die deutschen Fassungen ja hochkarätig besetzt. Ein Tiefpunkt aber ist Lothar Blumhagen für Tony Curtis. Wem fiel das bloß ein?
Curtis übertreibt es hier so oder so ein wenig, offenbar will er Ustinov die Schau stehlen. Allerdings, gerade am Ende, hat er durchaus so seine Momente. Er spielt einen durch und durch klischeehaften amerikanischen Bühnenstar. Ihn mit der distinguiert-britischen Stimme Lothar Blumhagens zu besetzen, ist ein absoluter Fehlgriff. In Hinblick auf "Die Zwei" hat das zwar einen schrägen Charme und hat durchaus Trash-Potential, ist aber -in meinem Ohr- ziemlich unerträglich.

berti


Beiträge: 16.538

05.01.2014 12:31
#13 RE: Die Ustinov-Poirot-TV-Movies Zitat · antworten

Zitat von Gast im Beitrag #12
Die Figur des Hastings ist ein Oberdepp, für den offenbar Nigel Bruces Watson der Rathbone-Holmes-Abenteuer und Stringer Davis Pate standen. Allerdings ist das hier absolut nicht amüsant.

Als ich die Filme neulich mal wieder gesehen habe, musste ich beim Auftreten von Cecil und Ustinov an Laurel & Hardy denken, besonders in der Szene, in der die beiden (in "Mord mit verteilten Rollen") in ein Paddelboot steigen.
Ob diese Parallelen im Auftreten wohl beabsichtigt waren?


berti


Beiträge: 16.538

05.01.2014 12:39
#14 RE: Die Ustinov-Poirot-TV-Movies Zitat · antworten

Zitat von fortinbras im Beitrag #12
Ustinov spielte hier seine Manirismen voll aus und im Grunde ist alles (trotz guten Nebenrollen) eine One Man-Show. Mit Poirot hat das ohnehin nur mehr wenig zu tun und Wolfgang Völz vergröbert die Darstellung noch mit seiner eigenen Komik.

Umso ärgerlicher, dass gerade "Mord mit verteilten Rollen" von der Handlung her auffallend originalgetreu ist. Mit anderer Besetzung und vor allem einer ernsthafteren Regie hätte man sicher weit mehr aus dem Drehbuch herausholen können.


fortinbras ( gelöscht )
Beiträge:

05.01.2014 18:06
#15 RE: Die Ustinov-Poirot-TV-Movies Zitat · antworten

Gerade "Mord mit verteilten Rollen" hat durchaus Potential, leider hat man das verschenkt. Ich empfand es auch als störend, daß die Filme zur Gegenwart spielten. Zum Himmel schreiend ist ja in "Tödliche Parties" Poirots Kampf mit dem Computer...

"Dreizehn bei Tisch" ist für mich übrigens einer der wenigen sehr mittelmäßigen und konturenlosen Poirot-Krimis von Agatha Christie. Auch die Fassung mit David Suchet konnte die Schwächen des Romanes nicht überdecken. Einzig "Die großen Vier" ist ein Roman, den man am Besten hätte einmotten sollen. Mal sehen, was man damit in der Suchet-Reihe machte. Nur den Titel benutzen wäre ausreichend. Das war jetzt Off-Topic-sorry!

Seiten 1 | 2 | 3 | 4
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung


Wir lieben Synchron.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de -- forum.seriensynchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de


Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor
Datenschutz