Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 129 Antworten
und wurde 11.103 mal aufgerufen
 Serien: Archiv
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | ... 9
berti


Beiträge: 17.403

13.03.2008 21:55
Saber Rider und die Star Sheriffs Zitat · antworten
1987 erwarb die amerikanische Firma World Events Production (WEP) die Rechte an der japanischen Anime-Serie "Seyjushi Bismark", entschärfte diese massiv, nahm zahlreiche inhaltliche Veränderungen vor und versah sie mit einem völlig neuen Soundtrack, der mit dem des japanischen Originals (wie so oft) so gut wie nichts mehr gemeinsam hat. 1990 wurde die Serie synchronisiert und 1991/92 von Tele 5, 1993-96 noch von RTL II ausgestrahlt. 2003/04 erschien sie auf insgesamt 10 DVDs. Auf der letzten Scheibe befindet sich ein Interview der Hauptsprecher von 2004, bei dem diese sich gerne an die Synchronarbeit zurück erinnerten. Da ihnen Tele 5 freie Hand ließ, bauten sie teilweise nach Herzenslust Sprüche ein. Ekki erwähnte ja auch hier im Forum einmal, dass "jeder, dem etwas passendes oder nicht passendes" einfiel, seinen Senf dazu geben durfte. Unter anderem wurden auch öfter Anspielungen auf die Namen der Hauptsprecher eingebaut. Eine Auswahl von Beispielen gibt es hier:http://www.cavalry-command.de/index.php?...es&sub1=gesehen
Ich weiß, es gibt einen Thread über Insider-Scherze. Bei dieser Synchro kamen solche aber so oft vor, dass man sie eventuell hier gesondert auflisten könnte. Gleiches gilt auch für die Sprüche, von denen einige eventuell von Rainer Brandt inspiriert waren ("Donnikowski!", "Ja isses denn die possibility!").
Ich dachte mir, dass es hier im Forum außer Masanori, SynchroInsider und mir noch einige andere Fans dieser Serie und/oder ihrer Synchro geben könnte.
Die Sprecher der Hauptrollen:

Saber Rider Ekkehardt Belle
April Katrin Fröhlich
Fireball Florian Halm
Colt Christian Tramitz
Commander Eagle Norbert Gastell*
Jesse Blue Arne Elsholtz
Nemesis Hartmut Neugebauer
Gattler Willi Röbke
Intro-Sprecher/
Stimme von Ramrod Manfred Erdmann

Bei einigen anderen Rollen bin ich unsicher. König Jarred erinnert mich an Christian Marschall, Commander Dark an Alexander Allerson; ich bin mir aber nicht völlig sicher. Der Sprecher von Prinz Roland kommt mir bekannt vor, aber ich komme einfach nicht drauf, woher. Vanquo erinnert mich (wenn seine Stimme nicht verzerrt ist) etwas an Eberhard Prüter, der ist es aber nicht (wäre in München auch zu unwahrscheinlich).
Claudia Lössl sprach zahlreiche weibliche Nebenrollen; auf manchen Seiten hieß es früher, sie wäre Aprils Stimme gewesen. Werner Abrolat, Michael Habeck und Walter Reichelt waren auch sehr oft in Nebenrollen zu hören. Daneben sprachen Ekkehardt Belle, Christian Tramitz und Florian Halm öfter (mit verstellter Stimme) Outrider-Kämpfer, wenn gerade kein anderer Sprecher zur Hand war. Zumindest Ekki habe ich auch schon öfter rausgehört (teilweise sogar in mehreren Rollen in einer Folge).
Wahrscheinlich gibt es nicht viele Synchros, bei denen sich die Beteiligten auch nach Jahren immer noch gerne zurück erinnern (u. a. auch auf Fantreffen). Ich finde deshalb, dass diese Serie einen eigenen Thread verdient hat.

*In der Folge "Das Alkalit" war es allerdings definitiv nicht. Weiß jemand, wer es dort war?
Avenger


Beiträge: 1.455

13.03.2008 23:14
#2 RE: Saber Rider und die Star Sheriffs Zitat · antworten
Nunja da das Original eh ziemlich entstellt wurde, war die Serie sowieso nichtmehr allzu ernst zu nehmen. Da freut man sich natürlich auch über diese lockere dt. Synchro, die zu dieser Version wirklich gepasst hat.

In Antwort auf:

König Jarred erinnert mich an Christian Marschall, Commander Dark an Alexander Allerson; ich bin mir aber nicht völlig sicher. Der Sprecher von Prinz Roland kommt mir bekannt vor, aber ich komme einfach nicht drauf, woher. Vanquo erinnert mich (wenn seine Stimme nicht verzerrt ist) etwas an Eberhard Prüter, der ist es aber nicht (wäre in München auch zu unwahrscheinlich). Claudia Lössl sprach zahlreiche weibliche Nebenrollen; auf manchen Seiten hieß es früher, sie wäre Aprils Stimme gewesen. Werner Abrolat, Michael Habeck und Walter Reichelt waren auch sehr oft in Nebenrollen zu hören

König Jarred, hatte ich hier schonmal klären lassen , das war wohl Günter Sauer. Commander Dark sollte Allerson gewesen sein. Vanquo war Willi Röbke, wie auch Gattler. Werner Abrolat ja der war öfter vertreten u.a. sinnigerweise als Doktor Abrolat. Hartmut Reck sprach Commander Eagle in der genannten Folge. Hier , die Liste ist aber nichtmehr aktuell und enthält mindestens noch einen größeren Fehler, bin aber bisher noch nicht dazugekommen das zu korrigieren bzw. weiter zu ergänzen.
berti


Beiträge: 17.403

14.03.2008 10:03
#3 RE: Saber Rider und die Star Sheriffs Zitat · antworten

Zitat von Avenger
König Jarred, hatte ich hier schonmal klären lassen , das war wohl Günter Sauer. Commander Dark sollte Allerson gewesen sein. Vanquo war Willi Röbke, wie auch Gattler. Werner Abrolat ja der war öfter vertreten u.a. sinnigerweise als Doktor Abrolat. Hartmut Reck sprach Commander Eagle in der genannten Folge. Hier , die Liste ist aber nichtmehr aktuell und enthält mindestens noch einen größeren Fehler, bin aber bisher noch nicht dazugekommen das zu korrigieren bzw. weiter zu ergänzen.


Danke für den Link! Mit dem Fehler meinst du wahrscheinlich die Besetzung von Claudia, die ja laut einer anderen Seite auch von Claudia Lössl gesprochen wurde?
Dass Vanquo auch Röbke war, hätte ich gar nicht gedacht; mit seiner normalen Stimme erkenne ich ihn derzeit einfach noch nicht. Gestern wollte ich eigentlich noch selber erwähnen, dass Inez Günther und Sabine Bohlmann häufiger Kinderrollen gesprochen haben (sowohl Jungen als auch Mädchen).
Dass Frank Fogarty von Cramm war, hatte ich mir auch schon gedacht; Fireball spricht in dieser Folge schließlich vom "Crammschen Syndrom". Bei Abrolat dachte ich zeitweise sogar, er sei in jeder zweiten Folge dabei gewesen; ganz so extrem war es dann aber doch nicht. "Dr. Abrolat" kam gleich in zwei Folgen vor.
Zu den Insider-Sprüche: Saber bezeichnet in einer Folge Colts Aufreißer-Mentalität als "typischen Fall von Tramitz-Syndrom", in einer anderen Folgen spricht er von der "Tramitzschen Angelmethode".
Nochmal zur Besetzung: Jetzt wo du es sagst, wundere ich mich, dass ich Hartmut Reck nicht erkannt habe. Da Günter Sauer 1991 verstorben ist, war König Jarred wahrscheinlich eine seiner letzten Rollen, oder?
Daneben gab es noch einen Sprecher mit einer sehr markanten, älteren Stimme, der u. a. General Whitehawk, den großen Lazardo und den alten Castor sprach. Weiß jemand, wer das gewesen sein könnte?

SynchroInsider



Beiträge: 282

14.03.2008 16:13
#4 RE: Saber Rider und die Star Sheriffs Zitat · antworten

Achja, dass waren noch Zeiten. Als selbst Kinderserien noch hochwertig besetzte und einfallsreich getextete Synchros hatten. Wobei sich Saber Rider selbst zu der Zeit schon positiv von anderen Tele5 Serien, wie He-Man oder Bravestar (Hamburger Synchros), abhob. Wie oben schon geschrieben diente da sicherlich auch Großmeister Brandt als Vorbild, gerade Elsholtz hat ja viel von ihm gelernt und war sein Wegbegleiter in Berlin. Mich hat schon immer interessiert wer in der einen Folge den kleinen Jungen gesprochen hat, der auch einen Spruch nach dem anderen klopft "ran an die Blutwurst" ect. Dieser Sprecher ist mir bis heute gänzlich unbekannt.

Avenger


Beiträge: 1.455

14.03.2008 16:55
#5 RE: Saber Rider und die Star Sheriffs Zitat · antworten
In Antwort auf:
Als selbst Kinderserien noch hochwertig besetzte und einfallsreich getextete Synchros hatten


Nunja es hat gepasst, aber auch nur zur eh vermurksten Amiversion [daraus konnte man schlichtweg nicht wirklich mehr machen, da ist es tatsächlich noch die beste Option das Ganze nicht allzu ernst zu nehmen], wäre die Vorlage das Original gewesen, wäre solch eine Kalauersynchro sicherlich unangebracht gewesen. Insofern würde ich mal behaupten, dass man soetwas als Kind in der Regel nur unbewusst wahrnimmt und für die Zeit war das dann einfach cool. Wenn ich mir das heutzutage anhöre, schwankt der Eindruck doch recht stark von Folge zu Folge, zumal die Dialoge gerade zum Ende hin [auch bedingt durch die etwas seltsame TV Ausstrahlungsreihenfolge] dann doch stellenweise ziemlich seltsam sind [am besten man lässt die Amifolgen gleich ganz weg]. Gerade die aus amerikanischer Produktion stammenden Ersatzfolgen kann auch eine lustige dt. Synchro nicht mehr wirklich retten. Btw würde ich nun nicht gerade diese "5-Mann" Synchros als Vergleichsbeispiel anführen, auf Tele 5 lief ja noch einiges mehr und auch mit deutlich ausgewogeneren Synchronisationen.
berti


Beiträge: 17.403

14.03.2008 19:24
#6 RE: Saber Rider und die Star Sheriffs Zitat · antworten
Dass der Stil der Synchro unpassend gewesen wäre, wenn man direkt die japanische Serie bearbeitet hätte, würde ich auch sagen. WEP hat ja 5 japanische Folgen gar nicht erst ausgestrahlt, u. a. weil deren Brutalität nicht mehr durch Kürzungen und verbale Verharmlosung zu entschärfen gewesen wäre. Deshalb wäre es wohl ziemlich schwierig, diese Folgen im Stil der übrigen zu synchronisieren.
Was genau meinst du damit, dass "die Dialoge gerade zum Ende hin (...) dann doch stellenweise ziemlich seltsam sind"? Meinst du, dass bei den späten Folgen besonders penetrant von "Betäubungsstrahlen" etc. die Rede ist?
Avenger


Beiträge: 1.455

14.03.2008 19:47
#7 RE: Saber Rider und die Star Sheriffs Zitat · antworten
In Antwort auf:
Was genau meinst du damit, dass "die Dialoge gerade zum Ende hin (...) dann doch stellenweise ziemlich seltsam sind"? Meinst du, dass bei den späten Folgen besonders penetrant von "Betäubungsstrahlen" etc. die Rede ist?


Naja das trifft hauptsächlich auf die TV Ausstrahlung zu, weil man da unsinnigerweise ein paar der dämlichen US Folgen einfach hintendrangehängt hat. Ein Beispiel dafür wäre die Folge Saber in der Phantomzone, in der es die US Bearbeitung auf die Spitze treibt, denn wie schon einige Male davor angemerkt sterben die Outrider ja nicht, sondern verschwinden, wenn sie getroffen werden, einfach zurück in die Phantomzone, wenn man nun aber in der Phantomzone ist und sie dort erschießt, na wo tauchen sie dann wohl wieder auf . Natürlich liegt das primär an der Vorlage, noch ein Beispiel in irgendeiner der späteren Folgen [so um 37. wenn ich mich richtig erinnere] erklärt Nemesis seinen Outriderkommandanten, was das eigentliche Ziel ihres Angriffes ist, nämlich seine Langeweile vertreiben, bekanntlich wissen nur Menschen was Spaß macht/bedeutet und seine Outrider sind eben einfach nur öde. Das passt dann natürlich nicht mehr so ganz zu den eigentlichen letzten Folgen, in denen das ursprüngliche Ziel, Eroberung neuer Rohstoffe, aufgrund von Rohstoffverknappung des Heimatplaneten noch halbwegs angedeutet wird. Soetwas hat man als Kind eigentlich garnicht richtig wahrgenommen, da hats gereicht wenn Saber Rider in jeder Folge einen Renegade zerlegt hat, aber wirklich drüber nachgedacht ob die Dialoge,Story einen Sinn ergeben hat man natürlich nicht. Heute fällt soetwas dann umso mehr auf, auch wenn die Synchro natürlich einen sehr großen Nostalgiebonus hat.
berti


Beiträge: 17.403

14.03.2008 21:50
#8 RE: Saber Rider und die Star Sheriffs Zitat · antworten
Zur Besetzung: Baron Vorn in der Folge "Das Schloß in den Nebelbergen" war doch Klaus Guth? Ich dachte nämlich erst an Ebeling, aber da die Synchro ja aus München ist, kann er es nicht gewesen sein.
Daneben würde mich interessieren, wer Jean-Claude in der Folge "Ein eiskalter Typ" gesprochen hat. Die Stimme kommt mir ziemlich bekannt vor, aber ich weiß nicht, woher.
Avenger


Beiträge: 1.455

14.03.2008 23:01
#9 RE: Saber Rider und die Star Sheriffs Zitat · antworten

Wie wäre es mit Michael Brennicke für Jean-Claude.

Brian Drummond


Beiträge: 3.537

15.03.2008 22:20
#10 RE: Saber Rider und die Star Sheriffs Zitat · antworten

Ich möchte auch mal meinen Senf dazu abgeben. ;)

Als Kind war Saber Rider DER Höhepunkt des Tages.
Und auch heute noch werde ich gut unterhalten, wenn ich mir mal'ne Epiose reinziehe. Allerdings nicht so, wie als Kind. Denn nun fallen wirklich die ganzen Änderungen und Logikfehler auf, die WEP verbrochen hat.
Und die Synchro..ja, also ich finde sie okay bis gut. Die Hauptrollen sind alle recht passend und die Leistung ist spitze, aber die Nebenrollen, da krieg ich manchmal Gänsehaut. Dann die Namensaussprache von einigen Sprechern... Da ist die Englischaussprache meines Quasi-Schwiegervaters sogar besser. Mhm und dann Willi Röbke für zwei Outrider-Generäle? Etwas unglücklich. ;)
Die Lockerheit der Synchro, bzw. der Dialoge und die Insider finde ich hingegen wieder ganz okay, da man nun (wie Avenger schon schrieb) ja eh die ganzen WEP-Bearbeitungen wahrnimmt und man die Serie eh nicht allzu ernst nehmen kann.

Ach, wenn Ekki mal hier reinschaut:
Es wurde nicht zufällig von irgendwem mal irgendwie - bevor damals die Hauptrollen besetzt wurden - ein wenig in die japanische Version reingeguckt? Ich schätze nicht. Wie auch?! ABER, es ist schon erstaunlich wie sehr Florian Halm seinem japanischen Gegenstück (also Yoku Shioya, dem Shinji/Fireball-Sprecher) ähnelt. Auf Youtube gibt es ja einige Episoden von Bismarck und da ist mir das wieder aufgefallen. Ich würde sogar sagen, FALLS man Bismarck (und nicht Saber Rider) synchronisiert hätte, dann wäre ebenfalls Florian Halm für Shinji genommen worden. Alleine schon die Geräusche des japanischen Sprechers hören sich genau wie Florian Halm an. Hätte man gar nur die Dialoge synchronisiert und alle Geräusche (Arghs und Oarghs ;) ) wären im O-Ton geblieben, es wäre KEINEM aufgefallen!

Brian Drummond


Beiträge: 3.537

18.03.2008 14:39
#11 RE: Saber Rider und die Star Sheriffs Zitat · antworten

Na dann kann man nur gratulieren, für diesen Glückstreffer.

VanToby
Forumsleiter

Beiträge: 41.379

18.03.2008 17:27
#12 RE: Saber Rider und die Star Sheriffs Zitat · antworten
Zitat von Ekkehardt
Aber damals wie auch heute besetzte ich nur aus dem Bauch und im Freundeskreis.


Dann hoffe ich, dass du einen sehr großen Freundeskreis unter deinen Kollegen hast oder wenigstens stets eine rüstige Aufnahmeleitung zugesellt bekommst.

Gruß,
Tobias
berti


Beiträge: 17.403

19.03.2008 16:32
#13 RE: Saber Rider und die Star Sheriffs Zitat · antworten
Zitat von Brian Drummond
aber die Nebenrollen, da krieg ich manchmal Gänsehaut. Dann die Namensaussprache von einigen Sprechern... Da ist die Englischaussprache meines Quasi-Schwiegervaters sogar besser.


Was genau meinst du mit dem Hinweis auf die "Nebenrollen", Besetzung oder Sprecherleistungen? Und welche Namen wurden z. B. falsch ausgesprochen? Aus dieser Serie wüsste ich da nämlich spontan kein Beispiel.
Brian Drummond


Beiträge: 3.537

19.03.2008 17:11
#14 RE: Saber Rider und die Star Sheriffs Zitat · antworten

Ich meine die Leistung mancher Nebenrollen. Beispiel? Keine Ahnung, schau dir einfach'ne Folge an.

Und von der Aussprache vornehmlich "Rider" (Saber Rider, Outrider). Manche sprechen es Englisch aus (also korrekt), andere sprechen das Wort mit einem "echt-teutonischen" "R" aus.
Letzteres finde ich allgemen nicht sehr schön, aber es nervt eher, dass es nicht konsequent ist.

berti


Beiträge: 17.403

21.03.2008 17:13
#15 RE: Saber Rider und die Star Sheriffs Zitat · antworten

Zitat von SynchroInsider
Wie oben schon geschrieben diente da sicherlich auch Großmeister Brandt als Vorbild, gerade Elsholtz hat ja viel von ihm gelernt und war sein Wegbegleiter in Berlin.


Ekki erwähnte in dem Gruppeninterview allerdings, dass Elsholtz seine Takes meist alleine aufgenommen hätte. Deshalb dürfte er zu den Sprüchen der anderen wohl kaum etwas beigetragen haben.

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | ... 9
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung


Wir lieben Synchron.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de -- forum.seriensynchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de


Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor
Datenschutz