Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 64 Antworten
und wurde 5.881 mal aufgerufen
 Allgemeines
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
Mr.Voice


Beiträge: 716

25.01.2022 10:07
#61 RE: Das Verhältnis zwischen Stimmklang und Aussehen Zitat · antworten

Als ich neulich einem Kollegen von mir ein Bild von Benjamin Völz gezeigt habe, konnte der auch kaum glauben, dass dieser vornehm aussehende Herr den prolligen Charlie Harper aus "Two and a half man" spricht.

Ludo


Beiträge: 1.037

27.01.2022 13:10
#62 RE: Das Verhältnis zwischen Stimmklang und Aussehen Zitat · antworten

Zitat von Mr.Voice im Beitrag #61
dass dieser vornehm aussehende Herr den prolligen Charlie Harper aus "Two and a half man" sprich


Ja, da konnte er mal aus sich raus gehen.
Aber bei Völz fällt mir allerdings immer wieder auf, dass er viele Rollen seiner "Zugpferde" Reeves, Duchovny und McConaughey auch ruhig selbst hätte spielen können. Keine Ahnhung wieso, aber irgendwie entspricht er so ein bisschen ihrem Habitus, auch optisch.

berti


Beiträge: 17.398

25.09.2023 14:34
#63 RE: Das Verhältnis zwischen Stimmklang und Aussehen Zitat · antworten

Zitat von Stefan der DEFA-Fan im Beitrag #39
Wogegen Wolfgang Hess wohl eher klein und alles andere als rundlich war, auch ein starker Kontrast zu seiner tiefen, rauen Donnerstimme.

Ein ähnlicher Fall war Gisela Trowe, die über eine der voluminösesten weiblichen Synchronstimmen der "klassischen" Ära verfügte, aber laut diesem (von Mein Name ist Hase entdeckten) Artikel eine zarte kleine Frau von 154 cm war:https://www.spiegel.de/politik/rackerges...00-000029194231

Für Stefan würde sie sicher auch unter die Kategorie "Donnerstimme" fallen, für Mücke war sie mal ein "weiblicher Arnold Marquis".

iron


Beiträge: 5.067

25.09.2023 18:34
#64 RE: Das Verhältnis zwischen Stimmklang und Aussehen Zitat · antworten

@Stefan:Wenn du auf seine "Bud Spencer-Stimme" anspielst: Die hat er sich ja erst angesoffen!

Als ich Wolfgang Hess zum ersten Mal (muss erst auf YOUTUBE der Fall gewesen sein) sah, war ich persönlich gar nicht sonderlich von seinem Aussehen überrascht, als ich ihn mit seiner normalen Stimme gehört habe!

berti


Beiträge: 17.398

29.09.2023 22:14
#65 RE: Das Verhältnis zwischen Stimmklang und Aussehen Zitat · antworten

Zitat von iron im Beitrag #64
@Stefan:Wenn du auf seine "Bud Spencer-Stimme" anspielst: Die hat er sich ja erst angesoffen!

Wobei Hess auch ohne diese spezielle Stimmlage sehr "gewaltig" klingen konnte: In "Murder, My Sweet" hört man ihn mit seiner normalen Stimme aus dem Mund des fast zwei Meter großen Mike Mazurki, und zu diesem bulligen Hünen passt er perfekt; man würde hier vom Klang her nicht gerade an einen eher kleinen Mann mit einer "normalen" Statur denken.

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung


Wir lieben Synchron.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de -- forum.seriensynchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de


Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor
Datenschutz