Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 67 Antworten
und wurde 6.924 mal aufgerufen
 Allgemeines
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
berti


Beiträge: 15.108

08.02.2009 20:49
Daten zur Geschichte von Synchronstudios Zitat · antworten

Hat jemand genaue Informationen, wann bestimmte Studios gegründet und (falls es sie nicht mehr gibt) geschlossen wurden?
Stefan erwähnte ja, dass in der DDR das Leipziger Studio 1960 und das Weimarer 1958 eröffnet wurde. Das Studio Johannisthal in Ost-Berlin gab es laut Bräutigam seit 1952, obwohl zuvor natürlich schon jahrelang für die DEFA synchronisiert worden war.
Die BSG und Ultra wurden seinen Angaben zufolge beide 1949, die Alster-Film (Hamburg) 1946 und die IFU (Remagen) 1948 gegründet. Die MGM hatte offenbar schon vor dem Krieg eine eigene Synchronabteilung.
Weiß jemand, wann andere Synchronstudios (z. B. die Interopa, FFS, Mondial oder Elite Film Franz Schröder) gegründet wurden?
Interessant finde ich auch, wann bestimmte Studios geschlossen wurden. Die Alster-Film 1994, bei der Mondial tippe ich auf circa 1960 (danach wurden jedenfalls Warner-Filme bei der Ultra bearbeitet). Stefan vermutete ja, dass die Ultra 1978/79 pleite ging.
Weiß jemand sicher, ab wann die MGM kein eigenes Synchronstudio mehr hatte?

Lammers


Beiträge: 3.657

08.02.2009 23:00
#2 RE: Daten zur Geschichte von Synchronstudios Zitat · antworten

In Antwort auf:
Die MGM hatte offenbar schon vor dem Krieg eine eigene Synchronabteilung.


Dann dürfte die Synchronabteilung von MGM, die schon seit den 30ern bestand, wahrscheinlich eine der ältesten Synchronabteilungen sein, abgesehen von der BSG, die ja schon seit 1947 besteht (gegründet von Wenzel Lüdecke).

Scooby Doo


Beiträge: 2.153

08.02.2009 23:21
#3 RE: Daten zur Geschichte von Synchronstudios Zitat · antworten

Habe gerade heute zufällig gelesen, dass die Hamburger Synchron im Sommer 1982 von Reiner Brönneke und Heiner Lange gegründet wurde.

Und Lunatic Synchron in München wurde 1998 von Amadeus Bodís gegründet ...



Nico


http://www.kai-taschner.de
http://www.kaitaschner-forum.de.vu
http://www.nico-kiessling.de.vu



"Willst du mit mir Tod spielen, Nachbar?" Kai Taschner in Strangeland

matthias2009


Beiträge: 458

09.02.2009 00:00
#4 RE: Daten zur Geschichte von Synchronstudios Zitat · antworten

Zitat von Lammers

Dann dürfte die Synchronabteilung von MGM, die schon seit den 30ern bestand, wahrscheinlich eine der ältesten Synchronabteilungen sein, abgesehen von der BSG, die ja schon seit 1947 besteht (gegründet von Wenzel Lüdecke).


Meines Wissens nach hat die MGM, als sie noch direkt selbst synchronisierte, aber nie eigene Ateliers besessen, sondern sich in den Ateliers der Berliner Union Film in Tempelhof eingemietet, wo sich auch heute noch zahlreiche Synchronfirmen bei Bedarf einmieten (Deutsche Synchron, Cinephon, Scalamedia, Interopa etc.).

berti


Beiträge: 15.108

09.02.2009 11:45
#5 RE: Daten zur Geschichte von Synchronstudios Zitat · antworten

Zitat von Lammers
abgesehen von der BSG, die ja schon seit 1947 besteht (gegründet von Wenzel Lüdecke).



Wo hast du die Angabe 1947 gelesen, wenn ich fragen darf? Bei Bräutigam steht 1949, 1950 dagegen hier:http://www.deutsche-synchronsprecher.de/deutsch.htm


Donnie Darko
Moderator


Beiträge: 7.645

09.02.2009 14:30
#6 RE: Daten zur Geschichte von Synchronstudios Zitat · antworten

Wo hast du die Angabe 1947 gelesen, wenn ich fragen darf? Nei Bräutigam steht 1949, 1950 dagegen hier

Laut der firmeneigenen Festschrift "50 Jahre Berliner Synchron Wenzel Lüdecke" ist 1949 korrekt. Damals vermietete die Mosaikfilm der BSG zunächst das Erdgeschoss des rechten Flügels auf dem Lankwitzer Gelände, bevor Firmengründer Wenzel Lüdecke nach und nach weitere Teile des Gebäudes übernehmen konnte.


28:06:42:12

Fierstein


Beiträge: 652

09.02.2009 19:13
#7 RE: Daten zur Geschichte von Synchronstudios Zitat · antworten

Laut Webseite wurde die Interopa 1959 von Gerd J. Weber gegründet:

http://www.interopa.de/index1.htm (unter Werdegang)

Wird also dieses Jahr auch schon 50 jahre.



Grüße
Fierstein

Zoe


Beiträge: 37

10.02.2009 01:00
#8 RE: Daten zur Geschichte von Synchronstudios Zitat · antworten

Die Hermes Synchron gibt's seit 1967.

LG

Zoe

berti


Beiträge: 15.108

10.02.2009 11:03
#9 RE: Daten zur Geschichte von Synchronstudios Zitat · antworten

Vor einigen Jahren ist die Johannisthal pleite gegangen. Weiß jemand, in welchem Jahr das genau war?

Avenger


Beiträge: 1.438

10.02.2009 11:05
#10 RE: Daten zur Geschichte von Synchronstudios Zitat · antworten

Never seen a bluer sky / Yeah I can feel it reaching out / and moving closer / There's something 'bout blue / Asked myself what it's all for / You know the funny thing about it / I couldn't answer / No, I couldn't answer

berti


Beiträge: 15.108

10.02.2009 11:09
#11 RE: Daten zur Geschichte von Synchronstudios Zitat · antworten

Danke für den Link. Ich hatte gar nicht erst nach einer Seite des Studios gesucht, weil ich nicht gedacht hätte, das eine solche noch online wäre.


berti


Beiträge: 15.108

20.09.2009 21:43
#12 RE: Daten zur Geschichte von Synchronstudios Zitat · antworten

Zitat von berti
Interessant finde ich auch, wann bestimmte Studios geschlossen wurden. Die Alster-Film 1994, bei der Mondial tippe ich auf circa 1960 (danach wurden jedenfalls Warner-Filme bei der Ultra bearbeitet).



Filme wie "My Fair Lady" oder "Warte, bis es dunkel ist" haben Ultra-Synchros, weshalb ich bisher davon ausgegangen war, dass die Mondial zu diesem Zeitpunkt nicht mehr existierte. Ich kannte sie auch nur als Studio, dass Warner-Filme bearbeitete. Nun habe ich aber festgestellt, dass noch 1973 "Getaway" bei der Mondail synchronisiert wurde, und dieser Film war im Verleih der Gloria. Wurde das Studio damals neu gegründet, oder kennt jemand noch andere Mondial-Synchros aus den Jahren "dazwischen"?

Lammers


Beiträge: 3.657

21.09.2009 09:46
#13 RE: Daten zur Geschichte von Synchronstudios Zitat · antworten

Zitat von Zoe
Die Hermes Synchron gibt's seit 1967.



Seit der Wiedervereinigung sitzt die Hermes Synchron in Potsdam-Babelsberg.

@Ekkehardt: Weißt du wie lange das Synchronstudio Wendel (Schier Film) in München-Pasing existierte ?


Ekkehardt


Beiträge: 487

21.09.2009 12:09
#14 RE: Daten zur Geschichte von Synchronstudios Zitat · antworten

Die Wendel-Studios wurden 1983 geschlossen. Paul Wendel der Maestro, verstarb im Januar 1984.


Gruß
Ekkehardt


Donnie Darko
Moderator


Beiträge: 7.645

21.09.2009 14:06
#15 RE: Daten zur Geschichte von Synchronstudios Zitat · antworten

Seit der Wiedervereinigung sitzt die Hermes Synchron in Potsdam-Babelsberg.

Nicht ganz. Der Umzug der Hermes Synchron nach Babelsberg ging Mitte der 90er Jahre (1996/1997) über die Bühne. Also ein paar Jahre nach der Wiedervereinigung.


28:06:42:12

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung

Wir lieben Synchron.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor