Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 27 Antworten
und wurde 1.639 mal aufgerufen
 Spielfilmklassiker
Seiten 1 | 2
Schlitzi


Beiträge: 1.575

04.11.2009 16:09
Karl May-Filme Zitat · antworten

In welchen ausländischen Fassungen der Karl May-Filme kann man die echten Stimmen der Darsteller hören?

Andy-C


Beiträge: 356

06.11.2009 09:22
#2 RE: Karl May-Filme Zitat · antworten


Auf der DVD von „Old Surehand“ ist eine englische Tonspur, daher nehme ich mal an, dass zumindest die Stimmen von Granger und Pennell die „echten” sind.



Zitat des Tages:
„Wer nicht weiß, was er selber will, muss wenigstens wissen, was die anderen wollen.”
(Robert Musil (1880-1942, österr. Erzähler, Dramatiker u. Essayist), der am 6. November 1880, also heute vor 129 Jahren, geboren wurde.)
zitate.de


berti


Beiträge: 14.230

06.11.2009 09:28
#3 RE: Karl May-Filme Zitat · antworten

In den englischen Synchros von "Old Surehand" und "Unter Geiern" hat sich Stewart Granger nach meinem Gehör definitiv nicht selbst synchronisiert. Seine Originalstimme hat ja eine frappierende Ähnlichkeit mit der von Helmo Kindermann.
Die Synchros entstanden in den USA, und Granger lebte/arbeitete (soweit ich weiß) damals in Europa. Ihn einzufliegen, wäre dann wohl zu teuer gewesen.


Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 9.839

06.11.2009 12:53
#4 RE: Karl May-Filme Zitat · antworten

Ich dächte, dass die englischen Synchros in Rom angefertigt wurden. Lex Barker jedenfalls war immer selbst zu hören - und ich glaube nicht, dass er bei seinem engen Terminplan in die USA hätte reisen können.

Gruß
Stefan

berti


Beiträge: 14.230

06.11.2009 14:01
#5 RE: Karl May-Filme Zitat · antworten

Zitat von Stefan der DEFA-Fan
Ich dächte, dass die englischen Synchros in Rom angefertigt wurden. Lex Barker jedenfalls war immer selbst zu hören - und ich glaube nicht, dass er bei seinem engen Terminplan in die USA hätte reisen können.



Die einzigen Karl-May-Filme, die ich bisher auf Englisch gesehen habe, waren die beiden genannten. Bei "Unter Geiern" und "Der Ölprinz" wird hier die Gordon Films in New York angegeben:http://www.deutsche-synchronsprecher.de/filme/may-index.htm
Da Stewart Grangers Sprecher nach meinem Eindruck in "Old Surehand" und "Unter Geiern" identisch war, hatte ich vermutet, dass die "Surehand"-Synchro auch in den USA entstand.

E.v.G.



Beiträge: 2.107

06.11.2009 14:47
#6 RE: Karl May-Filme Zitat · antworten

Lex Barker dürfte zu der Zeit in der Schweiz gelebt haben, da er hauptsächlich in Europa tätig war.


http://www.die-silhouette.de/

Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 9.839

06.11.2009 16:25
#7 RE: Karl May-Filme Zitat · antworten

Dann könnte es sein, dass die Vohrer-Filme Ausnahmen waren. Vielleicht wurden sie verspätet synchronisiert und in einem Ritt mit Vohrers "Winnetou und sein Freund Old Firehand", dann tatsächlich in den USA.

Gruß
Stefan

kinofilmfan


Beiträge: 2.238

06.11.2009 17:11
#8 RE: Karl May-Filme Zitat · antworten

Hallo,

WINNETOU UND DAS HALBBLUT APANATSCHI wurde ebenfalls von Gordon Films, New York, ins Englische synchronisiert.
Die englische Synchronfassung von WINNETOU UND SHATTERHAND IM TAL DER TOTEN wurde von Société Parisienne de Sonorisation in Paris hergestellt.

Quelle: Karl-May-Filmbuch (Michael Petzel)

Gruß

Peter


http://www.deutsche-synchronsprecher.de

kogenta



Beiträge: 1.498

21.07.2015 01:22
#9 RE: Karl May-Filme Zitat · antworten

Die Karl-May-Filme sind hier im Forum anscheinend nirgends dokumentiert, aber an manch anderer Stelle dafür relativ ausführlich. Habe zufällig eine Seite entdeckt, wo nicht nur die Hauptdarsteller, sondern auch die jugoslawischen Kleindarsteller fast bis in die letzte Nebenrolle ausführlich jeweils mit Bild identifiziert werden:

http://karel-may.majerco.net/filmove-may.../vinnetou-1963/

Da lässt sich noch so manche Lücke schliessen und auch ein paar Fehler bereinigen. Der seit langem bekannteste und sich hartnäckig haltende Fehler ist sicher, das in WINNETOU II der Tah-sha-tunga von Rikard Brzeska (der spielt den Vorarbeiter Jesse) gespielt wird - das ist wie seit längerem bekannt aber Bogdan Buljan.

Ist mir offen gesagt zu mühsam, das jetzt im Detail durchzuarbeiten, aber vielleicht hat der eine oder andere Karl-May-Freund ja die Muße, das mal zu machen und uns am Ergebnis teilhaben zu lassen...

Gruß, kogenta

Edit 02:45 Uhr:
Habe mir die Seiten doch noch etwas genauer angesehen und muss sagen: das stellt alles in den Schatten, was ich bisher kenne. Dass die jugoslawischen Synchron-Sprecher nahezu lückenlos angegeben werden (mit Hörprobe und Bild!), ist für unser Forum hier sicher der besondere i-Punkt:

http://karel-may.majerco.net/filmove-may...vinnetou-1-dil/

Aber auch sonst: da wurde ganze Arbeit geleistet von Leuten, die sich mehr als auskennen. Offenbar hat man die noch lebenden jugoslawischen Akteure von damals zusammengetrommelt, anders ist das Identifizieren selbst der Stuntleute, die die Hauptdarsteller doubeln, wohl kaum zu erklären, denn erkennen kann man das nicht immer. Hut ab!!

Gruß, kogenta


Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 9.839

21.07.2015 09:53
#10 RE: Karl May-Filme Zitat · antworten

Allerdings hält sich auch hier der hartnäckige Irrtum, in "Unter Geiern" hätte Dragomir Bojanic den Joe gespielt. Eine gewisse Ähnlichkeit ist da, aber Bojanic war wesentlich größer und vor allem ist der Schauspieler ganz eindeutig im Originalton zu hören (fällt im Vergleich zu seinem von Jurichs synchronisierten Spießgesellen deutlich auf) - er hat nicht den geringsten Akzent. Der Stimme nach ganz klar Holger Kepich, von dem ich leider nur ein Bild gefunden habe - könnte sein, aber sicher ist es nicht.

Zitat von kogenta im Beitrag #9
Dass die jugoslawischen Synchron-Sprecher nahezu lückenlos angegeben werden (mit Hörprobe und Bild!), ist für unser Forum hier sicher der besondere i-Punkt

Wie kommst du denn darauf? Das sind die tschechischen Synchronsprecher - ganz deutlich schon zu erkennen an den Fotos, zwischen denen auch aus den Kinderserien bekannte Gesichter wie Cestmir Randa auftauchen; außerdem steht "cesky dabing" dabei.

Gruß
Stefan


kogenta



Beiträge: 1.498

21.07.2015 22:38
#11 RE: Karl May-Filme Zitat · antworten

O.K., nicht die jugoslawischen, sondern die tschechichen Synchron-Sprecher werden nahezu lückenlos mit Hörprobe genannt. Beides sind für mich leider gleichermaßen völlig unverständliche Sprachen, ich bitte um Nachsicht für diese Verwechslung! Auch sind mir die Gesichter der tschechischen Sprecher samt und sonders unbekannt, da ich die tschechischen Filme, die ich gesehen habe, leider an den Fingern abzählen kann. In dieser Hinsicht war man in der ehemaligen DDR sicher besser dran!

Ich rechne aber mit voller Zustimmung, wenn ich sage: Die Gesamtleistung an Informationen der verlinkten Seite und deren Aufbereitung ist zweifellos bewundernswert; selbst wenn sie einige wenige Irrtümer enthalten sollte, die man im Gegensatz zu den meisten anderen online-Seiten aber sicher mit der Lupe suchen muss.

Gruß, kogenta


kogenta



Beiträge: 1.498

23.07.2015 01:12
#12 RE: Karl May-Filme Zitat · antworten

Plage mich gerade per Übersetzungs-Programm mit den tschechischen Beschreibungen zu den dortigen Synchros herum. Wen's interessiert:

12 der Karl-May-Filme wurden zeitnah in den 60er Jahren in hochwertiger Weise mit renomierten Schaupielern/Sprechern für die Kinos synchronisiert. Die restlichen 5 Filme wurden dann erst in den 90er Jahren für den Videomarkt synchronisiert - dilettantisch und möglichst billig, ganz wie bei uns. Für Pierre Brice und Lex Barker nahm man allerdings dieselben Sprecher wie damals, die mittlerweile über 70 Jahre alt waren, was wohl keine so gute Idee war.

Gruß, kogenta


Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 9.839

23.07.2015 08:15
#13 RE: Karl May-Filme Zitat · antworten

Interessant, über welch langen Zeitraum sich die Kinoveröffentlichungen erstreckten. Und welch bekannten Schauspieler hier synchronisierten (auch der "Aschenbrödel"-Prinz Pavel Travnicek war vertreten). So muss ich leider meine Theorie korrigieren, die Filme seien alle erst 1993 synchronisiert worden - die auf der Aussage in einem Buch, die Karl-May-Filme seien auf deutsch mit tschechischen Untertiteln gelaufen, ebenso fußte wie auf der falschen Coverangabe auf der tschechischen "Vinetu"-VHS.

Gruß
Stefan


Jeannot



Beiträge: 2.110

23.07.2015 08:48
#14 RE: Karl May-Filme Zitat · antworten

Für den bekannten Tschechen Oldrich Lukes schaut mich aus dem Bild Günther Simon an.


"Wenn du den Auftrag ausgeführt hast, kommst du sofort nach Afrika!" (Wolfgang Eichberger für Piero Lulli in MACISTE IM KAMPF MIT DEM PIRATENKÖNIG)

Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 9.839

23.07.2015 09:24
#15 RE: Karl May-Filme Zitat · antworten

Da muss wohl jemand bei "Der schweigende Stern" die Schauspieler verwechselt haben - fragt sich nur wie, die beiden sehen sich wahrlich nicht ähnlich und die Figuren kann man eigentlich auch nicht durcheinander bringen.

Gruß
Stefan

Seiten 1 | 2
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung

Wir lieben Synchron!
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- synchron-forum.de.vu


Weitere Smileys auf www.smileygarden.de
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor