Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 82 Antworten
und wurde 6.486 mal aufgerufen
 Filme: Klassiker
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
Stefan der DEFA-Fan



Beiträge: 13.729

16.06.2019 20:05
#46 RE: Karl May-Filme Zitat · antworten

Bei Petzel steht Ultra Film für die "Surehand"-Filme und das ist wesentlich logischer bei Vohrer, der jahrelang Hausregisseur bei der Ultra war, zudem sind die Synchronlisten derart ausführlich (im Vergleich zu früheren Filmen), dass hier garantiert offizielle Listen vorgelegen haben. Brunnemann bei auch nur einem der Karl-May-Filme? Nur weil GGH und Brandt Hauptrollen sprachen? Oder gibt es sonst den geringsten Hinweis?
Ebenfalls bei Petzel wird die Ultra für "Silbersee" angegeben, was immerhin noch für die berliner Sprecher zutreffen könnte.
Da hat wohl jemand Ultra und Berliner Union verwechselt und bei der Gelegenheit BU und Brunnemann für identisch erklärt.
Eine Rechnung nach dem Motto 2 + 2 = 73,4.

Gruß
Stefan

MrTwelve



Beiträge: 680

01.11.2019 23:11
#47 RE: Karl May-Filme Zitat · antworten

Hier im Forum wurde ja schon mal erwähnt, das Alfred Vohrer wahrscheinlich auch Dialogbuch und Dialogregie bei seinen Karl-May-Filmen hatte. Bestätigt wurde es zumindest für "Old Surehand".

Harald Philipp war ja auch als Dialogbuchautor und Dialogregisseur tätig. Ist es möglich, dass er das auch bei seinen beiden Karl-May-Filmen gemacht hat?

Synchronkartei und Synchrondatenbank geben für die Dialogregie von "Winnetou 2. Teil" tatsächlich Dr. Harald Reinl an - ist das realistisch? Mir ist nicht bekannt, dass Reinl jemals auf diesem Gebiet tätig war.

Samedi



Beiträge: 14.537

26.12.2019 04:43
#48 RE: Karl May-Filme Zitat · antworten

Wo wurde denn der 1. Teil synchronisiert? Und warum ist da nicht mehr Rolf Mamero als Erzähler zu hören? Meiner Meinung nach die Idealstimme dafür.

MrTwelve



Beiträge: 680

26.12.2019 07:02
#49 RE: Karl May-Filme Zitat · antworten

Irgendwo hier im Thread wurde es schon mal erwähnt - "Winnetou 1. Teil" ist eindeutig eine Berliner Synchro, Mamero hingegen war Hamburger. Überhaupt hat "Der Schatz im Silbersee" als einziger Karl-May-Film eine Hamburger Synchro, wenn auch mit vielen Berlinern in den Hauptrollen.
Dass die Rialto Film ihren Sitz 1962 von Hamburg nach Berlin verlegte, dürfte damit zusammen hängen. Vergleiche bei Edgar Wallace:
"Der Frosch mit der Maske" (1959) und "Der rote Kreis" (1960) mit Hamburger Synchro (okay, da war die Rialto Film teilweise noch in Dänemark bzw. Frankfurt), spätere Filme hingegen mit Berlinern.

Stefan der DEFA-Fan



Beiträge: 13.729

26.12.2019 10:27
#50 RE: Karl May-Filme Zitat · antworten

Zitat von MrTwelve im Beitrag #49
Irgendwo hier im Thread wurde es schon mal erwähnt

Zitat von Samedi im Beitrag #34
Warum wurde denn Rolf Mamero nach "Der Schatz im Silbersee" als Erzähler ausgetauscht?

Zitat von Stefan der DEFA-Fan im Beitrag #35
???
Rolf Mamero war Hamburger und "Schatz im Silbersee" war der einzige Karl-May-Film, der (zum großen Teil) mit hamburger Besetzung nachsynchronisiert wurde.

Samedi



Beiträge: 14.537

26.12.2019 13:04
#51 RE: Karl May-Filme Zitat · antworten

Warum ist dann in der Synchronkartei eingetragen, dass "Der Schatz im Silbersee" von der Ultra Synchron, Berlin synchronisiert wurde?

Stefan der DEFA-Fan



Beiträge: 13.729

26.12.2019 19:05
#52 RE: Karl May-Filme Zitat · antworten

Bei Michael Petzel steht es so - was entweder eine Fehlinfo ist oder maximal auf die berliner Sprecher zutraf. Und leider landen auch immer wieder Falschinfos in der Synchronkartei wie die Sache mit der angeblichen Synchronregie von Brunnemann bei den Winnetou-Filmen (glücklicherweise mittlerweile wieder entfernt).
Gedreht wurde "Silbersee" in den Real-Film-Ateliers und fast sämtliche Nebenrollen sind Hamburger - hamburger Synchro. Allerhöchstens könnte die Ultra Film den Auftrag erhalten und dann an ein hamburger Studio weiter gegeben haben (siehe "Robin Hood - König der Diebe": münchner Studio im Auftrag der Rondo Film Berlin), aber warum sollte sie das?

Gruß
Stefan

Silenzio
Moderator

Beiträge: 18.250

26.12.2019 19:23
#53 RE: Karl May-Filme Zitat · antworten

In der Synchronkartei standen die Infos mit Brunnemann auch nie oder zumindest nur zusätzlich. Sie waren in der Synchrondatenbank zu finden, wo es so auch immer noch steht. Bei Arne gelangen die Infos nicht einfach so rein. Da ist meiner Meinung nach alles er selbst verantwortlich. Aber keine Ahnung wie er drauf kam oder woher er diese Infos hat.

kogenta



Beiträge: 1.827

28.02.2020 20:56
#54 RE: Karl May-Filme Zitat · antworten

Ein Tipp für alle, die sich schon immer geärgert haben, dass 3 der Rialto-Karl-May-Filme auf allen DVDs nur in deutscher Fassung vorliegen:

In Italien gibt es diese Filme inzwischen auch auf DVD, und die enthalten neben der ital. Fassung jeweils auch die deutsche und die englische Fassung.

winnetou_III.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)oelprinz.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)old_firehand.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

Warum hierzulande bei diesen 3 Filmen die engl. Fassungen fehlen, bleibt somit ein Rätsel...

Außerdem gibt's in Italien die einteilige internationale Fassung (123 min) von den beiden Azteken-Filmen, ebenfalls neben ital. mit deutscher Tonspur, aber ohne englischen Ton.

schatz_der_azteken.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

"Winnetou III" und "Azteken" hatte ich kürzlich bei amazon.it bestellt.
Bildmaster sind hier die gleichen wie bei uns (dtsch. Vorspann, Gloria-Logo).

Gruß, kogenta

berti


Beiträge: 16.724

30.06.2020 16:14
#55 RE: Karl May-Filme Zitat · antworten

Zitat von MrTwelve im Beitrag #47
Synchronkartei und Synchrondatenbank geben für die Dialogregie von "Winnetou 2. Teil" tatsächlich Dr. Harald Reinl an - ist das realistisch? Mir ist nicht bekannt, dass Reinl jemals auf diesem Gebiet tätig war.

Die Angaben befinden sich immer noch dort, aber so ganz daran glauben kann ich auch nicht. Bei Alfred Vohrer kann man sicher davon ausgehen, dass er bei den von ihm gedrehten Filmen auch die Synchronregie hatte (selbst wenn es nicht immer belegt ist), bei Harald Philipp möglicherweise auch, da er in diesem Bereich ebenfalls Erfahrungen hatte.
Im letzten Jahr hatte Stefan auf Hans F. Wilhelm als Bearbeiter des ersten Teils getippt:Wodurch zeichnen sich bestimmte Dialogregisseure für euch persönlich aus?
Ob sich der Sprecherwechsel bei Pierre Brice mit einem anderen Synchronregisseur erklären lässt? Brandt als Bösewicht war sicher schon etabliert, da muss später nicht mehr Wilhelm am Werk gewesen sein (zumal etwa Vohrer ihn in "Old Surehand" auch nahm).

Stefan der DEFA-Fan



Beiträge: 13.729

30.06.2020 18:33
#56 RE: Karl May-Filme Zitat · antworten

Zitat von berti im Beitrag #55
Im letzten Jahr hatte Stefan auf Rolf Wilhelm als Bearbeiter des ersten Teils getippt

HANS Wilhelm, nicht Rolf (der ist ein Komponist).
Die Angaben in der Synchronkartei (und von dort aller Wahrscheinlichkeit von Arne übernommen) sind durch absolut nichts bestätigt und - verdammt noch mal - nicht zuverlässig!
Übrigens muss der Sprecherwechsel bei Brice nicht unbedingt auf einen anderen Synchronregisseur hindeuten (spricht auch nicht dagegen), da sich nicht nur sein Erscheinungsbild, sondern auch Winnetous Persönlichkeit gegenüber den voran gegangenen Filmen drastisch änderte - neue Perücke, die nicht ansatzweise so wild war, und ebenso sanfteres Wesen, dem mit Eckelmanns Stimme entsprochen wurde; Wolff klang ausgesprochen sperrig, fast unsympathisch.

Gruß
Stefan

berti


Beiträge: 16.724

30.06.2020 18:38
#57 RE: Karl May-Filme Zitat · antworten

Danke für die Korrektur zum Vornamen!

Hältst du Wilhelm denn beim zweiten und dritten "Winnetou" auch für denkbar? Oder siehst du dort eher Indizien für jemand anders?

Stefan der DEFA-Fan



Beiträge: 13.729

30.06.2020 19:08
#58 RE: Karl May-Filme Zitat · antworten

Da habe ich keine wirkliche Idee. Keine Besetzung, die irgendwie heraus sticht und auf jemanden hin deuten würde. Ob Hans-Dieter Bove schon möglich wäre, der für Reinls letzten Winnetou-Film ja durch Unterlagen bestätigt ist? Oder Konrad Wagner, der Bauschulte immerhin in seiner ersten berliner Rolle besetzt hatte, sich allgemein aber durch solide, einfallslose Besetzungen (aus heutiger Sicht!) auszeichnete?

Gruß
Stefan

berti


Beiträge: 16.724

30.06.2020 19:11
#59 RE: Karl May-Filme Zitat · antworten

Apropos Konrad Wagner: Dessen Einsatz als Sprecher in "Winnetou III" wundert mich etwas, da mir hier Werner Peters naheliegender erschienen wäre.

Stefan der DEFA-Fan



Beiträge: 13.729

30.06.2020 19:16
#60 RE: Karl May-Filme Zitat · antworten

Peters? Der war zu dieser Zeit fast nur noch für die eigene Firma zu hören - ab und an mal bei der Ultra - und passt auch absolut nicht ins Sprecherprofil der May-Filme. Hätte für Maricic sicher gut funktioniert, aber das war bei den Wagner-Brüdern oder Mühlhardt genauso.

Gruß
Stefan

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung


Wir lieben Synchron.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de -- forum.seriensynchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de


Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor
Datenschutz