Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 33 Antworten
und wurde 11.583 mal aufgerufen
 Spielfilmklassiker
Seiten 1 | 2 | 3
Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 10.641

09.02.2011 15:48
Sowjetische Märchenfilme Zitat · antworten

Obwohl die DEFA-Vorspänne zu den sowjetischen Märchenfilmen viele Auskünfte geben, scheint es noch keine Listen zu geben.
Da werde ich den Anfang machen mit einer Co-Produktion mit Indien, die ich heute mal wieder gesehen habe.

Ali Baba und die 40 Räuber
(Приключения Али-Бабы и сорока разбойников/Alibaba aur chalis chor)

DEFA-Studio für Synchronisation, Berlin 1981
Dialog: Hannelore Grünberg - Regie: Wolfgang Thal


Ali Baba Dharmendra Rainer Büttner
Mardshana Hema Malini Margrit Manz
Abu Hassan Rolan Bykow Achim Petry
Fatima Seenat Aman Roswitha Hirsch
Kassim Jakub Achmedow Viktor Deiß
Jussuf Sakir Muchamedshanow Hellmut Schellhardt
Samira Sofiko Tschiaureli Irmelin Krause
Baschi Mustafa Frunsik Mkrtschjan Walter Wickenhauser
Fatimas Vater Madan Puri Detlev Witte
Großwesir Rolan Bykow Achim Petry
Hamid Chodsha Durdj Narlijew Frank Otto Schenk
Schamschir Prem Tschopra Dietmar Richter-Reinick
Maharadsha Chamsa Umarow Fritz Decho
Dschinnia Peri Jelena Sanajewa Renate Rennhack
Achmed Dshawlon Chamrajew Hans-Joachim Leschnitz
Radsha ??? Hans-Ulrich Lauffer
Karawanenbesitzer ??? Hasso Zorn
Wasserverkäufer ??? Siegfried Seibt
rotbärtiger Wirt ??? Wolfram Handel


Feuer, Wasser und Posaunen
(Огонь, вода и... медные трубы)

DEFA-Studio für Synchronisation, Berlin 1968
Dialog: Hannelore Grünberg - Regie: Margot Seltmann

Aljonuschka Natalja Sedych Ursula Staack
Wassja Alexej Katyschew Wolfgang Ostberg
Gerippe Unsterblich Georgi Milljar Herwart Grosse
Baba Jaga Georgi Milljar Hannes W. Braun
Ihre Tochter Wera Altaiskaja Ruth Kommerell
Schwarzbart Lew Potjomkin Hans Hardt-Hardtloff
Glatzkopf Alexandr Chwylja Adolf Peter Hoffmann
Holzauge Anatoli Kubazki Werner Kamenik
Fedul VI Leonid Charitonow Fred Mahr
Sofjuschka Musa Krepkogorskaja Ingeborg Krabbe
Feuerwehrmann Alexej Smirnow Maximilian Larsen
Meer-Zar Pawel Pawlenko Fritz Links
Beraterin Soja Wasilkowa Marianne Wünscher
Ertrunkene Jungfer Tamara Nossowa Renate Rennhack
Weißer Weiser Andrej Fajt Heinz Suhr
Schwarzer Weiser ??? Werner Schulz-Wittan
Zar Michail Pugowkin Helmut Müller-Lankow
Zarin Lidija Koroljowa Hilde Kneip
(welch Ironie, dass sie mit Nachnamen "Königin" heißt)
Zarentochter Inga Budkewitsch Irmelin Krause
Märchenerzählerin Anastasia Sujewa Else Wolz

(Leider ist diese deutsche Fassung bis heute merklich gekürzt, weshalb ich mit Freunden die fehlenden Szenen nachsynchronisiert habe.)

Gruß
Stefan


Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 10.641

09.02.2011 18:06
#2 RE: Sowjetische Märchenfilme Zitat · antworten

Schöne Wassilissa
(Василиса Прекрасная)

Tobis Filmkunst, Berlin 1946
Dialog und Regie: Volker J. Becker
Musikalische Bearbeitung: Walter Sieber


Iwan Sergej Stoljarew Peter-Timm Schaufuss
Wasslissa W. Sorogoshskaja Christine Lembach
Vater Georgi Milljar Wolf Trutz
Agafon Lew Potjomkin Erich Fiedler
Anton Nikita Kondratjew Walter Bluhm
Malanja Irina Sarubina Addi Adametz
Beljandrjassa Lidija Sucharewskaja Eva-Maria Brock
Hexe Georgi Milljar Gertrud Spalke?

Abenteuer im Zauberwald / Väterchen Frost
(Морозко)

DEFA-Studio für Synchronisation, Berlin 1965
Dialog: Annette Ihnen - Regie: Hilde Gruner

Natascha Natalja Sedych Madeleine Lierck
Iwan Eduard Isotow Erik Veldre
Väterchen Frost Alexandr Chwylja Heinz Suhr
Alter Pawel Pawlenko Fritz Links
Stiefmutter Wera Altaiskaja Else Wolz
Marfuschka Inna Tschurikowa Katja Paryla
Räuberhauptmann Anatoli Kubazki Walter Schramm
Märchenerzählerin Anastasia Sujewa Grete Böhme
Baba Jaga Georgi Milljar Ruth Kommerell
Zwerglein Galina Borisowa Ernst Riebold
(auch im russischen Original von einem Mann nachsynchronisiert)

Im Königreich der Zauberspiegel
(Королевство кривых зеркал)

München, ca. 1992

Olja Olga Jukina Sabine Bohlmann
Ajlo Tatjana Jukina Sabine Bohlmann
Großmutter Tatjana Baryshewa Margit Weinert
Iegapap 77. Anatoli Kubazki Michael Rüth
Relda Andrej Fajt Thomas Reiner
Rettan Lidija Wertinskaja Manuela Renard
Etoerk Arkadi Zinman Fred Klaus
Erster Minister Georgi Milljar Michael Habeck
Allererster Minister Pawel Pawlenko Manfred Erdmann
Etteneid Tamara Nossowa Eva Kinsky
Evalks Alexandr Chwylja Thomas Rau

Keine Synchro, sondern ein Trauerspiel, trotz guter Einzelleistungen (Bohlmann, Rüth, Kinsky) - leidet vor allem unter den ausgewaschenen Dialogen, mit denen zum Teil auch stumme Szenen zugekleistert wurden (besonders nerven die unangemessenen Beschimpfungen).

Die verzauberte Marie
(Марья-искусница)

DEFA-Studio für Synchronisation, Berlin 1962
Dialog: Egon Sartorius - Regie: Thomas Ruttmann

Der Soldat Michail Kusnezow Helmut Müller-Lankow
Iwanuschka Wiktor Perewalow Burghard
Wasserwirbler XIII. Anatoli Kubazki Fritz Links
Quak Georgi Milljar Herwart Grosse
Aljonuschka Olga Chadsapuridse Dolores
Marie Jelena Myschkowa Eva-Maria Bath
Unwetter-Tante Wera Altaiskaja Ruth Kommerell
Schatzmeister Sergej Troitzki Theo Mack
Stummer Weiser Alexandr Chwylja Herbert Rössler

Gruß
Stefan


Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 10.641

09.02.2011 18:33
#3 RE: Sowjetische Märchenfilme Zitat · antworten

Die schöne Warwara
(Варвара-краса, длинная коса)

DEFA-Studio für Synchronisation, Berlin 1971
Dialog: Friedel Hohnwald - Regie: Dagmar Nawroth


Tschudo-Judo Georgi Milljar Heinz Hartmann
Zar Jeremej Michail Pugowkin Helmut Müller-Lankow
Warwara Tatjana Kljujewa Gudrun Jochmann
Andrej Fischersohn Alexej Katyschew Alexander Wikarski
Andrej Zarensohn Sergej Nikolajew Carl-Hermann Risse
Praskoweja Lidija Koroljewa Antje Ruge
Afonja Anatoli Kubazki Walter Richter-Reinick
Stepanida Warwara Popowa Trude Brentina
Pirat Alexander Chwylja Maximilian Larsen
Suggestone Boris Sichkin Klaus Piontek
Die kleine Alte Wera Altaiskaja Genia Lapuhs
Bärenstimmen N.N. Ingeborg Krabbe, Günter Schubert
Märchenerzählerin Anastasia Sujewa Else Wolz


Die steinerne Blume
(Kamennyy tsvetok)

Über die Uralt-Synchro von 1946 war leider nichts herauszufinden, obwohl sie offenbar sogar von der ARD 1970 ausgestrahlt wurde. Für die Wiederaufführung in den 70ern wurde eine Neusynchro erstellt.

DEFA-Studio für Synchronisation, Berlin ca. 1976
Dialog: Erika Hirsch - Regie: Thomas Ruschin

Danila Wladimir Drushnikow Joachim Siebenschuh
Danila als Kind W. Krawtschenko Karsten Sing
Herrin des Kupferbergs Tamara Makarowa Renate Rennhack
Prokopitsch Michail Trojanowski Werner Dissel
Katja Jekaterina Derewstschikowa Regine Albrecht
Großvater Slyschko Alexandr Kelberer Werner Kamenik
Sewerjan Michail Janschin Helmut Müller-Lankow
Gutsherr N. Temjakow Fred Alexander
Gutsherrin A. Petuchowa Helga Piur
Alter Meister Nikolai Orlow Ernst Riebold
Wichoricha L. Deikun Ruth Kommerell
Jefimka S. Saizew Helmut Schellhardt
Dialog und Regie der Erstsynchro von 1947: Volker J. Becker

Gruß
Stefan


Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 10.641

11.02.2011 16:37
#4 RE: Sowjetische Märchenfilme Zitat · antworten

Ilja Muromez / Der Kampf ums goldene Tor
(Илья Муромец)

DEFA-Studio für Synchronisation, Berlin 1959
Dialog: Wito Eichel - Regie: Helmut Brandis

DEFA-Studio für Synchronisation, Berlin 1980
Dialog: Werner Klünder - Regie: Irene Mahlich


Ilja Muromez Boris Andrejew Maximilian Larsen Horst Lampe
Fürst Wladimir Andrej Abrikossow Theo Mack Otto Mellies
Fürstin Apraxia Natalja Medwedewa ? Renate Rennhack
Mischatytschka Sergej Martinson Heinz Scholz Karl-Maria Steffens
Wassilissa Jelena Myschkowa Christa Gottschalk Roswitha Hirsch
Sokolnitschek Alexandr Schworin Rainer Brandt Udo Schenk
Kassjan Wladimir Solowjow ? Werner Kamenik
Khan Kalin Schukur Burchanow J.Peter Dornseif Erik S. Klein
Aljoscha Sergej Stolarjow Siegfried Kilian Peter Aust
Rasunjeka Michail Pugowkin ? Ernst Meincke
Sartak Sadykbek Dhamanow Albert Hetterle Holger Mahlich
Dobrynja Georgi Demin Werner Schulz-Wittan Detlev Witte
Bojar ? ? Peter Groeger
Solowej ? ? Siegfried Seibt
Tartarenbotschafter? ? Walter Wickenhauser
1. Berater Kalins ? ? Edwin Marian
2. Berater Kalins ? Willi Narloch Siegfried Seibt

Die Neusynchronisation war nötig, da die Erstfassung auf Standardversion produziert wurde, die gegenüber der Scope-Fassung zahlreiche Alternativeinstellungen enthielt – sie war nicht auf die Breitwandfassung übertragbar. Wie das Ganze bei der westdeutschen Fassung „Der Kampf ums goldene Tor“ gelöst wurde, die angeblich die erste DEFA-Fassung enthielt, aber in Scope gewesen sein soll, entzieht sich meiner Kenntnis


Das gestohlene Glück
(Сампо)

DEFA-Studio für Synchronisation, Berlin 1959
Dialog: Wito Eichel - Regie: Helmut Brandis

Väinämöinen Urho Somersalmi Theo Mack
Louhi Anna Orotschko Anneliese Reppel
Ilmarinen Iwan Woronow Gerd Ehlers
Lemminkäinen Andris Oschin Hartmut Reck
seine Mutter Ada Woizick Ruth Kommerell
Annikki Eve Kiwi Ruth Maria Kemper
Zauberer Georgi Milljar Johannes Maus
Magier Michail Trojanowski Ulrich Folkmar


Märchen, in der Nacht erzählt / Die Märchen der Nacht
(Skazka, rasskazannaya nochyu)

DEFA-Studio für Synchronisation, Weimar 1982
Dialog: Dieter Döring - Regie: Inge Lindner

Student Igor Kostolewski Detlef Heintze
Räuber Alexander Lasarew Manfred Heine
Peter Alexander Galibin Thomas Schneider
Holländer-Michel Alexander Kaljagin Günter Grabbert
Apotheker Ramses Dshabrailow Horst Kempe
Gräfin Emilia Mara Svaigsne Sylvia Kuziemski
Kammerdiener ? Viktor Dräger
Edwin Dmitri Kretschetow Peter Reinhardt
Waldmännchen Juri Jarwet Alfred Bohl
Ilse Maja Kirsse Elke Wieditz
Klaus Leonid Jarmolnik Hasso Billerbeck
Tante Irina Mursajewa Hildegard Dorow
Hugo Dmitri Krawzow Hilmar Eichhorn


Prinzessin gesucht / Die Prinzessin auf der Erbse
(Принцесса на горошине)

DEFA-Studio für Synchronisation, Berlin 1978
Dialog: Gerda Malig - Regie: Günter Wolf

Prinz Andrej Podoschjan Frank Otto Schenk
König Innokenti Smoktunowski Manfred Heine
Königin Alica Freindlich Sonja Stokowy
Arme Prinzessin Irina Malyschewa Evelyn Opoczynski
Eitle Prinzessin Irina Jurewitsch Dorothea Meissner
ihr Vater Juri Tschekulajew Günter Puppe
Schweinehirt Wassili Kuprijanow Eberhard Prüter
Gouvernante ? Lilo Grahn
Schwarze Prinzessin Marina Liwanowa Monica Bielenstein
ihr Vater Alexandr Kaljagin Fred Alexander
Kammerdiener ? Martin Flörchinger
Troll Igor Kwascha Jürgen Kluckert
Sommersprossige ? Regina Beyer
Minister ? Fred Ludwig
Hofdame ? Hannelore Fabry
Bauer ? Joachim Konrad
Kunst-Prinzessin Swetlana Orlowa Hellena Büttner
Maler ? Eckart Bilz
Oberhofmeister ? Harald Halgardt
Poet ? Gert Kießling
Rohling ? Ernst Meincke
Schmuckverkäufer ? Erhard Köster


Die feuerrote Blume
(Alenkiy tsvetochek)

DEFA-Studio für Synchronisation, Leipzig 1979
Dialog: Hannelore Grünberg - Regie: Peter Kreusel

Aljonuschka Marina Iljitschowa Frauke Poolman
Kaufmann Lew Durow Walter Niklaus
Zauberin Alla Demidowa Christa Gottschalk
Alter Alexej Tschernow Werner Kamenik
Prinz Alexander Abdulow Gottfried Richter
Jegorka Walentin Gneuschew Andreas Knaup
Arina Olga Korytowskaja Christine Reinhold
Akulina Jelena Wolodasowa Ingrid Hille
Erzählerin ? Eva Mayer


Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 10.641

11.02.2011 20:13
#5 RE: Sowjetische Märchenfilme Zitat · antworten

Finist - heller Falke
(Финист - Ясный сокол)

DEFA-Studio für Synchronisation, Berlin 1976
Dialog: Hannelore Grünberg - Regie: Dagmar Nawroth


Finist Wjatscheslaw Woskresenski Michael Christian
Aljonuschka Swetlana Orlowa Blanche Kommerell
Wojewode Michail Pugowkin Helmut Müller-Lankow
Jaschka Michail Kononow Viktor Deiß
Anfissa Ljudmila Chitjajewa Anne Wollner
Agafon Georgi Witsin Karl-Heinz Oppel
Kartaus Mark Pertsovski Walter Niklaus
Kastrjuk Immeranders Georgi Milljar N.N.
Fingal Lew Potojomkin Walter Wickenhauser
Bademeister Alexei Smirnow Theo Mack


Der Hirsch mit dem goldenen Geweih
(Золотые рога)

DEFA-Studio für Synchronisation, Berlin 1973
Dialog: Günter Neubert - Regie: Margot Seltmann
Musikalische Bearbeitung der Lieder: Wolfgang Richter

Baba Jaga Georgi Milljar Heinz Hartmann
Jewdukia Raissa Riasanowa Petra Kelling
Wanja Wolodja Below Gregor
Maschenka Ira Tschigrinowa Beate
Daschenka Lena Tschigrinowa Petra
Kikimora Wera Altaiskaja Ingeborg Krabbe
Chorik Juri Kartschenko Werner Lierck
Ljab Anatoli Gorbatschow Viktor Deiß
Tjab Saweli Kramarow Dietmar Richter-Reinick
Räuberhauptmann Irod Michail Pugowkin Helmut Müller-Lankow
Pusteblume Boris Sichkin Klaus Mertens
Kapytonitsch Alexej Smirnow Maximilian Larsen
Märchenerzählerin Anastasia Sujewa Ruth Kommerell
Stimme Kolobok ? Angelika Lietzke
Stimme Stachelschwein ? Carmen-Maja Antoni
Stimme Hund ? Joachim Konrad
Stimme Hirsch ? Peter Borgelt
Sonne ? Werner Senftleben
Nordwind ? Horst Preusker

Das Besondere an dieser rundum gelungenen Synchronfassung ist, dass die Lieder komplett synchronisiert und zu diesem Zweck die Musikbänder neu aufgenommen wurden (da seit Anfang der 60er keine seperaten Lieduntermalungen mehr ausgeliefert wurden); der Stil verrät unverkennbar Wolfgang Richter, den "Pittiplatsch"-Komponisten, der Jahrzehnte lang "Zu Besuch im Märchenland" betreute und auch das Sandmännchen-Lied komponierte.


Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 10.641

14.03.2011 18:39
#6 RE: Sowjetische Märchenfilme Zitat · antworten

Abenteuer mit der Tarnkappe
(Там, на неведомых дорожках...)

DEFA-Studio für Synchronisation, Berlin 1983
Dialog: Eva Weise - Regie: Inge Lindner


Mitja Sidorow Roman Monastyrski Grischa Kurz
Baba Jaga Tatjana Peltzer Dorothea Volk
Zar Makar Leonid Charitonow Wolfgang Ostberg
Wassilissa, die Weise Tatjana Aksjuta Regina Nitzsche
Hausgeist Anatoli Kusnezow Erhard Köster
Sumpf-Kikimora Elizaweta Nikischtschichina Ingrid Schwienke
Gawrila Juri Medwedew Horst Papke
Knochenkerl Alexander Filippenko Horst Manz
Schreiber Schmierfink Juri Tschernow Gert Kießling
Millionenführer Leonid Kanewski Horst Kempe
Räuber Nachtigall Oleg Anofrijew Karl-Maria Steffens
Der Starke N.N. Horst Lampe
Der Bauer N.N. Karl-Heinz Oppel

Eher ein Sammelsurium von Querverweisen als eine Geschichte, aber unterhaltsamer als die meisten überpoetisierten und trägen Märchenfilme dieser Periode.


Silenzio
Listenpfleger

Beiträge: 15.807

05.12.2013 01:19
#7 RE: Sowjetische Märchenfilme Zitat · antworten

Schöne Übersicht. Zwei Kleinigkeit hab ich trotzdem noch:

Die Sumpf-Kikimora in "Abenteuer mit der Tarnkappe" wurde von Ingrid Schwienke gesprochen, nicht Juliane Koren.

Und eine winzige Namenskorrektur bei "Ali Baba": Margrit Manz


Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 10.641

05.12.2013 10:01
#8 RE: Sowjetische Märchenfilme Zitat · antworten

Das passiert mir aber auch immer wieder ...

Gruß
Stefan

c.n.-tonfilm



Beiträge: 1.271

15.11.2015 16:03
#9 RE: Sowjetische Märchenfilme Zitat · antworten

Zitat
Die steinerne Blume
(Kamennyy tsvetok)

Über die Uralt-Synchro von 1946 war leider nichts herauszufinden, obwohl sie offenbar sogar von der ARD 1973 ausgestrahlt wurde. Für die Wiederaufführung 1980 wurde eine Neusynchro erstellt.

DEFA-Studio für Synchronisation, Berlin 1980
Dialog: Erika Hirsch - Regie: Thomas Ruschin


Danila Wladimir Drushnikow Joachim Siebenschuh
Danila als Kind W. Krawtschenko Karsten Sing
Herrin des Kupferbergs Tamara Makarowa Renate Rennhack
Prokopitsch Michail Trojanowski Werner Dissel
Katja Jekaterina Derewstschikowa Regine Albrecht
Großvater Slyschko Alexandr Kelberer Werner Kamenik
Sewerjan Michail Janschin Helmut Müller-Lankow
Gutsherr N. Temjakow Fred Alexander
Gutsherrin A. Petuchowa Helga Piur
Alter Meister Nikolai Orlow Ernst Riebold
Wichoricha L. Deikun Ruth Kommerell
Jefimka S. Saizew Helmut Schellhardt




Kann es sein, dass es von dem Film gar keine 40er oder frühe 50er Jahre-Synchro gab? In der Wikipedia hat jemand eingetragen:

Die steinerne Blume erlebte am 28. April 1946 in der Sowjetunion seine Premiere und kam am 8. April 1947 in Berlin als deutsche Erstaufführung in die Kinos, wobei er im Original mit Untertiteln gezeigt wurde. „Der russische Farbfilm brachte in Berlin eine organisatorische Neuerung, die viel besprochen und allgemein begrüßt wird. Der erste Schritt zur Aufhebung der Sektorengrenzen wurde getan, jedenfalls so weit es den Film betrifft: ‚Die steinerne Blume‘ lief in allen Sektoren gleichzeitig an, besonders festlich in der Staatsoper herausgebracht“, so Der Spiegel 1947.[1] Im Fernsehen lief die deutsche Fassung erstmals am 18. November 1970 in der ARD und am 7. Dezember auf DFF 1.

Nach Paimanns Filmlisten lief er in Österreich ab 06.12.1946 jedenfalls nur im Original mit Untertiteln:




Andererseits liefen zu jener Zeit nahezu alle russischen Filme bereits in Synchronfassung. Mir kommt es etwas seltsam vor, dass ausgerechnet für ein Prestigeobjekt wie den ersten russischen Farbfilm keine Synchro produziert worden sein soll? Es wäre natürlich denkbar, dass später eine Synchro nachgeschoben wurde; allerdings konnte ich nirgends etwas darüber finden. Lief der Film denn in der DDR in den 50er Jahren im Kino?

Das "Lex. des Int Films" nennt für die westdeutsche TV-Erstausstrahlung 18.11.1970 ARD und die Ostdeutsche 07.12.1973 DFF 1. Wäre es denkbar, dass die oben genannte Synchro schon von 1973 ist? Und dann stellt sich noch die Frage, ob die ARD 1970 eine eigene Synchro erstellt haben könnte?

Sehr undurchsichtig das Ganze.


Alte Kinofilme nach Jahrzehnten nachträglich neu zu synchronisieren ist wie Süßstoff in einen guten alten Wein kippen: ungenießbar-pappige "Spätlese".

Was wären Jack Lemmon, Danny Kaye, Peter Sellers, Bob Hope und Red Skelton im deutschsprachigen Raum ohne die Stimme von Georg Thomalla ?

Jeannot



Beiträge: 2.110

15.11.2015 17:16
#10 RE: Sowjetische Märchenfilme Zitat · antworten

Im Filmprogramm von 1947 steht in großen fetten Buchstaben:
"Der Film läuft in deutscher Fassung!"


"Wenn du den Auftrag ausgeführt hast, kommst du sofort nach Afrika!" (Wolfgang Eichberger für Piero Lulli in MACISTE IM KAMPF MIT DEM PIRATENKÖNIG)

Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 10.641

15.11.2015 17:42
#11 RE: Sowjetische Märchenfilme Zitat · antworten

Und die heutige deutsche Fassung stammt weder aus dem Jahr 1970 noch ist es eine Fernsehsynchronisation (was sie sein müsste, wenn vor der DFF-Ausstrahlung keine andere existiert hätte).

Gruß
Stefan


c.n.-tonfilm



Beiträge: 1.271

05.12.2015 09:39
#12 RE: Sowjetische Märchenfilme Zitat · antworten

Zitat von Stefan der DEFA-Fan im Beitrag #11
Und die heutige deutsche Fassung stammt weder aus dem Jahr 1970 noch ist es eine Fernsehsynchronisation (was sie sein müsste, wenn vor der DFF-Ausstrahlung keine andere existiert hätte).


Die DEFA-Seite nennt als Anlaufdatum 07.12.1973 (ohne die 40er Jahre-Aufführung zu erwähnen) und als Erstsendedatum 28.05.1977.
http://www.defa-murnau.de/DesktopDefault...J9A0039D5&qpn=1


Alte Kinofilme nach Jahrzehnten nachträglich neu zu synchronisieren ist wie Süßstoff in einen guten alten Wein kippen: ungenießbar-pappige "Spätlese".

Was wären Jack Lemmon, Danny Kaye, Peter Sellers, Bob Hope und Red Skelton im deutschsprachigen Raum ohne die Stimme von Georg Thomalla ?

Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 10.641

05.12.2015 10:22
#13 RE: Sowjetische Märchenfilme Zitat · antworten

Nun gut, 1973 scheint mir angesichts des Klangs der Fassung halbwegs glaubhaft, obwohl ich sie später eingeordnet hätte (woher ich die Angabe 1980 hatte, weiß ich leider nicht mehr - vielleicht aus einem Filmprogramm, das ich nicht mehr besitze). Ich werde die Angabe dahin gehend korrigieren, da sie ja wohl belegbar sind, wenn sie auf der offiziellen Seite auftauchen.

Gruß
Stefan

Silenzio
Listenpfleger

Beiträge: 15.807

05.12.2015 10:26
#14 RE: Sowjetische Märchenfilme Zitat · antworten

Wobei Volker Becker in der Synchronregie (wie bei der DEFA-Stiftung angegeben) wiederum nicht auf die bekannte Fassung sondern dann eher auf die alte Synchro hindeutet.


Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 10.641

06.12.2015 10:40
#15 RE: Sowjetische Märchenfilme Zitat · antworten

Ah, den hatte ich übersehen. Dann MUSS es die alte Fassung gewesen sein, die 1973 neu gestartet wurde.
Also ist die Neufassung wohl doch später entstanden.

Gruß
Stefan

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung

Wir lie... also, wir finden Synchron ganz in Ordnung.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor