Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 89 Antworten
und wurde 5.552 mal aufgerufen
 Filme: aktuell
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
Gaara



Beiträge: 1.391

15.03.2012 16:48
#61 RE: John Carter (USA 2012) Zitat · antworten

Naja, mir ists eigentlich eh egal. Hab mir den Film auch nicht angesehen. Finds nur schade für die Taylor Kitsch Stefan Günther Kombi haha. Naja, vielleicht etabliert sie sich ja trotzdem.

smeagol



Beiträge: 3.789

16.03.2012 06:13
#62 RE: John Carter (USA 2012) Zitat · antworten

OT: Soweit ich weiß, bekommen die Studios am Startwochenende höhere Beteiligungen der Kinoumsätze als danach. Daher ist der Umsatz am Startwochenende meines Wissens nach so wichtig. Bei den Überseeumsätzen ist es lt. meiner Info so, dass nur circa 40 Prozent dieser an das Studio fließen. Und nur weil man von der Werbung wenig mitbekommen hat heißt es nicht, dass sie nicht teuer war. Da sind schnell nochmal 30 Millionen verpulvert. Also nach verfügbaren Angaben irgendwas zwischen 250 und 280 Mio. USD hat der Film gekostet. Umgesetzt hat er in den USA bislang 37 Millionen, in Übersee circa 70 Millionen (alles lt. Box Office Mojo heute morgen).

Wenn ich nicht komplett fehlinformiert bin, hat der Film also bisher nur maximal 45 - 50 Millionen eingebracht. Da muss er schon wirklich einen langen Atem im Kino haben und auf DVD/BD sehr gut laufen, damit alle Kosten wieder drin sind. Ist natürlich absolut nicht unmöglich - eine gute Mundpropaganda kann sehr viel bewirken. Und von den Leuten die wirklich drin waren hört man nicht unbedingt nur total negatives.

Ich bin aber kein Experte - ich habe nur meine Infos zu dem Thema Kinoumsätze mal hier angewendet. Das kann also falsch sein - kann gerne korrigiert werden.

Der Film selber interessiert mich ehrlich gesagt Null und ebenso die Schauspieler, daher habe ich auch zur Synchro nicht viel zu sagen. Sorry also für das Abschweifen ins OT.

lysander


Beiträge: 1.089

16.03.2012 09:55
#63 RE: John Carter (USA 2012) Zitat · antworten

Es gibt 2 Konzepte... 90:10... heißt 1. Wochenende 90% und dann Woche für Woche sinkend. Oder 50:50... immer gleichbleibend. Der Verleih entscheidet das immer nach Erfolgschancen.

Dubber der Weiße


Beiträge: 5.422

16.03.2012 11:08
#64 RE: John Carter (USA 2012) Zitat · antworten

Brian Drummond


Beiträge: 3.381

16.03.2012 11:43
#65 RE: John Carter (USA 2012) Zitat · antworten

Achtung, naiver Kommentar is approaching fast:

Ich habe das Gefühl, mit der Franchise hat Disney sich irgendwie "vertan". Der Stoff ansich spricht mich schon an. Ich meine eine alte "Schundheftreihe", mit einem Ex-Soldaten auf dem Mars, der mit einer halbnackten Prinzessin gegen Marsmonster kämpft? Scheiße, was gibt es besseres? Aber alles was ich bisher gesehen habe spricht mich nicht an. Schon seltsam. Es wirkt alles so weichgespühlt und glattgebügelt. Dann kommt er von Disney und der Zug ist für mich erstmal abgefahren. Keine Ahnung ob Viele so denken, aber das sind die Punkte, die mich im Moment von einem Kinobesuch abhalten.
Vielleicht hätte Disney auch mehr Tamtam machen sollen. Die volle Bandbreite: Actionfiguren, Zeichentrickserie, Videospiele, Lunchboxen, Bettwäsche. ;) Kann ja sein dass es einen Teil davon sogar gibt, aber wenn, dann habe ich es nicht mitbekommen (was auch viel aussagt...).

PeeWee


Beiträge: 1.696

16.03.2012 11:49
#66 RE: John Carter (USA 2012) Zitat · antworten

Auch ein Titel, der nicht absolut nichtssagend ist (und mit "ER" offensichtlich nichts zu tun zu haben scheint) wäre keine zu schlechte Idee gewesen.

Abgesehen davon: Muß ein Film wirklich 300 Billarden Dollar kosten?

Knew-King



Beiträge: 6.304

16.03.2012 13:56
#67 RE: John Carter (USA 2012) Zitat · antworten

Ich würde mich generell von Stoffen fernhalten die bereits von THE ASYLUM umgesetzt wurden :
http://www.imdb.com/title/tt1531911/

Gaara



Beiträge: 1.391

19.03.2012 16:37
#68 RE: John Carter (USA 2012) Zitat · antworten

Laut Tv Media ist der Film nur in den USA richtig gefloppt. In Russland soll er sogar Rekorde gebrochen haben. O_O
Also ich sag mal, noch ist nichts verloren...
Als Flop wird er zwar angesehen werden... aber er kann noch einigermaßen Geld machen...

Ob man aber eine Fortsetzung riskieren wird.... im Moment zu bezweiflen...

Dubber der Weiße


Beiträge: 5.422

19.03.2012 16:56
#69 RE: John Carter (USA 2012) Zitat · antworten

Gaara



Beiträge: 1.391

19.03.2012 17:17
#70 RE: John Carter (USA 2012) Zitat · antworten

Ja, whatever. Fands nur interessant heute zu lesen dass er außerhalb der USA eigentlich gar nicht so schlecht läuft und vorallem in Russland gut gestartet ist. Wie dem auch sei, I don't care anyway.

weyn


Beiträge: 2.000

19.03.2012 18:36
#71 RE: John Carter (USA 2012) Zitat · antworten

Zitat von Dubber der Weiße
Ich weiß nicht, ob du genug von der Materie verstehst, um diese Worte in einen Kontext zu setzen.



Dubber der Weiße


Beiträge: 5.422

19.03.2012 19:25
#72 RE: John Carter (USA 2012) Zitat · antworten

Gaara



Beiträge: 1.391

19.03.2012 19:30
#73 RE: John Carter (USA 2012) Zitat · antworten

Ich finds lustig. XD

smeagol



Beiträge: 3.789

19.03.2012 20:11
#74 RE: John Carter (USA 2012) Zitat · antworten

Ich finde schon, dass oft Filme schnell als Flop gelten, wenn sie überall außer in den USA gut laufen - es gibt "Flops", die 70% ihrer Umsätze außerhalb der USA gemacht haben und summa summarum richtig Geld unterm Strich eingebracht haben. Ist für mich sowas wie die oft gebrauchte Floskel "Der neue Kultfilm von XYZ" - wie kann ein neuer Film, den noch keiner kennt schon Kult sein?

Aber hier liegt es meiner Meinung nach echt anders - ich bin für meinen Teil recht interessiert am Kino - habe nichts von diesem Streifen mitbekommen. Und die Zahlen sprechen Bände. Ich glaube nicht, dass dieser Film ein zweiter "Kleopatra" wird - der hat unterm Strich auch noch Geld verdient und hat fast das ganze Filmstudio ruiniert

Lightyear


Beiträge: 5

19.03.2012 21:00
#75 RE: John Carter (USA 2012) Zitat · antworten

Ihr übertreibt maßlos. JOHN CARTER wird weder als größter Flop der Geschichte in die Annalen eingehen, noch wird Disney daran untergehen.
Man hat das Marketing versaut, aber wie man Disney kennt wurde da gezielt Mist gebaut, schon fast absichtlich. Warum, weiß nur die Chefetage des Maus-Hauses vermutlich.
Fakt ist, dass JOHN CARTER weltweit mindestens 300 Mio Dollar einspielen wird und mindestens das gleiche nochmal durch Merchandise und Homevideo. Ein richtiger Flop sieht da anders aus, ein Erfolg allerdings auch.
Davon abgesehen arbeitet Andrew Stanton, der Regisseur, schon längst am zweiten Teil der Reihe, auch ohne grünes Licht von Disney. Denn entweder wird Disney den Film eh fortsetzen (das machen sie mit dem ähnlich nicht den Erwartungen entsprechenden TRON: LEGACY auch) oder Stanton wird sich ein anderes Studio suchen - auch möglich. Variante 3, dass nix aus ner Fortsetzung wird, gibt es auch, klar. Aber ich bin da noch optimistisch, nicht nur deswegen, weil eine Fortsetzung deutlich günstiger sein würde, weil die CGIs für Charaktere, Raumschiffe, Locations, etc. schon vorhanden sind, die 1.800 Kostüme, die nur für den Film geschneidert wurden, gibt es auch schon und die Schauspieler haben ebenfalls einen kostengünstigen Franchise-Vertrag unterschrieben. Davon abgesehen haben alle Beteiligten, auch Autoren, Giacchino (Musik) oder Jim Morris (Produzent) schon kundgetan, dass sie beim zweiten Teil wieder dabei wären.

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung


Wir lieben Synchron.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de -- forum.seriensynchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de


Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor
Datenschutz