Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 66 Antworten
und wurde 4.627 mal aufgerufen
 Allgemeines
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
hudemx


Beiträge: 5.228

16.04.2013 00:54
#16 RE: Wiener Charme:wenn österreichisch synchronisiert wird! Zitat · antworten

Ich glaub fast das das Tonstudio Heinz das einzige in Österreich war bzw. ist. Soweit ich weiß macht "Heinz" noch voiceovers für die Werbungen und diverse Dokumentationen die im ORF laufen (so gibts von diversen Werbespots in denen in Deutschland zb. Hugh Laurie seinen Klebsch hat hierzulande eine alternative mit nem Össi-Sprecher) usw.

iron


Beiträge: 1.868

16.04.2013 07:30
#17 RE: Wiener Charme:wenn österreichisch synchronisiert wird! Zitat · antworten

Diesen Spot kenne ich nur mit klebschs Stimme (meinst du den mit klebsch als Dr. House-Stimme evtl. für ein After-Shave?). Welcher Ösi-Sprecher soll das denn gewesen sein?


"Ich hab' vier Postings geschrieben und zwar allein heute...!"
"Das sind keine Postings, das sind Kommentare. Kommentare!"
(Bodo Wolf und Daniela Hoffmann in "Larry Crowne")

fortinbras ( gelöscht )
Beiträge:

16.04.2013 10:05
#18 RE: Wiener Charme:wenn österreichisch synchronisiert wird! Zitat · antworten

Antwort auf Beitrag #16 von hudemx
-------------
Betreffend Tonstudio Heinz
-------------
Deine Annahme dürfte richtig sein. Komponist und Tontechniker Gerhard Heinz, der wahnsinnig viele Sexfilmchen und Klamotten in den 70ern vertonte und lange mit Franz Antel arbeitete, hat es ins Leben gerufen. Fast alle ORF-Synchros sind dort entstanden, nach wie vor wird einiges an Filmmusik und Voice-Over dort gemacht. Viele österreichische Filme wurden auch zur standardmäßigen Nachsynchronisation aller Tonbereiche dort bearbeitet. Bei manchen Filmklamotten der 70er, die man ja oft ohne sorgfältige Dialogaufnahme drehte, wurden hier oft Schauspieler synchronisiert. Für gutes Geld kaufte man bekannte Namen für Gastrollen, aber zum Nachsynchronisieren fehlte dann das Geld. Da war's schon oft so, daß selbst Leute wie Jane Tilden und Trude Herr dieselbe Stimme hatten in einem Film. Und die-jetzt kommts noch schräger-wurden in einem dieser "Tanten" -Filme (jetzt mein ich nur die primär österreichisch produzierten Ableger) sogar von einem Mann beigesteuert. Zu fast all diesen Filmchen machte Heinz die Musik.
Da er in den 80ern auch für Jess Franco arbeitete, besteht die Möglichkeit, daß auch diese Filme teils in Wien bearbeitet wurde.
Der gute Herbert Fux, der sich nie ein Blatt vor den Mund nahm, erwähnte mal, daß er von Franco und seinem Tontechniker gefragt worden wäre, ob er nicht kurz vorbeikommen könne beim Heinz und den Howard Vernon synchronisieren. Fux hatte in Wien eine Wohnung und war oft hier. Fux hielt sich nicht geeignet für diese Arbeit und verwies sie an jene, die das auch können. Und setzte deftig hinzu: "Können tun die Österreicher, wenns wollen, ja viel! Aber so wie's nie einen österreichischen Actionfilm geben wird, den man für voll nimmt, kann's auch keine Filmsynchronisation da geben, die dem Ohr wohl tut!"

Bumblebee3


Beiträge: 43

17.04.2013 20:01
#19 RE: Wiener Charme:wenn österreichisch synchronisiert wird! Zitat · antworten

Es gibt mindestens eine sehr gute Filmsynchronisation, die dem Ohr sehr wohl tut und zwar Schweinchen Babe!!

hudemx


Beiträge: 5.228

17.04.2013 22:22
#20 RE: Wiener Charme:wenn österreichisch synchronisiert wird! Zitat · antworten

Zitat von iron im Beitrag #17
Diesen Spot kenne ich nur mit klebschs Stimme (meinst du den mit klebsch als Dr. House-Stimme evtl. für ein After-Shave?). Welcher Ösi-Sprecher soll das denn gewesen sein?

Puh keine Ahnung. Der Standart ORF Werbungs Voiceover Sprecher :/
Zitat von Bumblebee3 im Beitrag #19
Es gibt mindestens eine sehr gute Filmsynchronisation, die dem Ohr sehr wohl tut und zwar Schweinchen Babe!!

Wobei ists sicher das Babe auch in Österreich aufgenommen wurde? Wurden nicht alle dt. Synchros zu Babe in Deutschland aufgenommen mit verschiedenen Dialekten? Wobei ich den Film wohl das letzte Mal vor über 15 Jahren gesehen hab :/

fortinbras ( gelöscht )
Beiträge:

25.04.2013 12:55
#21 RE: Wiener Charme:wenn österreichisch synchronisiert wird! Zitat · antworten

Antwort auf meine Anfrage an den ORF-Kundenservice betreffend der Synchronisationen von

"Serpico" (TV-Serie)
"Rumpole von Old Bailey"


Leider liegen zu "Serpico" keine Sprecherinformationen mehr vor aus der ORF-Synchronisation. Mir wurde nur berichtet, daß nach einmaliger Ausstrahlung bei Wiederholungen auf die spätere deutsche Synchronfassung zurückgegriffen wurde, in der Jürgen Kluckert zu hören sei. Aber das wurde ja hier bereits mitgeteilt.

Die ORF-Synchronisation von "Rumpole" wurde von der Wien Film hergestellt. Es wurde dafür allerdings der renommierte Berliner Synchronsprecher Michael Chevalier als Hauptdarsteller gewonnen, an der Spitze einer ansonsten österreichischen Besetzung.
Leider, was mich beim ORF sehr wundert, gibt's hier auch keine weiteren Informationen.

iron


Beiträge: 1.868

26.04.2013 08:32
#22 RE: Wiener Charme:wenn österreichisch synchronisiert wird! Zitat · antworten

Zitat von hudemx im Beitrag #20

Wobei ists sicher das Babe auch in Österreich aufgenommen wurde? Wurden nicht alle dt. Synchros zu Babe in Deutschland aufgenommen mit verschiedenen Dialekten? Wobei ich den Film wohl das letzte Mal vor über 15 Jahren gesehen hab :/



Babe wurde in den Rosenhügel Studios in Wien synchronisiert, das habe ich damals in einem ORF-Bericht erfahren.


"Ich hab' vier Postings geschrieben und zwar allein heute...!"
"Das sind keine Postings, das sind Kommentare. Kommentare!"
(Bodo Wolf und Daniela Hoffmann in "Larry Crowne")

RF-Musiker


Beiträge: 23

03.07.2014 15:45
#23 RE: Wiener Charme:wenn österreichisch synchronisiert wird! Zitat · antworten

Mir gefiel bei Shrek 2 die österreichische Fassung besser. Die "gute" Fee wirkte Märchen hafter

8149


Beiträge: 1.708

03.07.2014 16:18
#24 RE: Wiener Charme:wenn österreichisch synchronisiert wird! Zitat · antworten

Oben (2009)
Die Hauptrolle Carl Fredericksen wird in der öst. Ver. von Otto Schenk gesprochen.
Ich habe zuerst die deutsche Version gesehen und Jahre später im Fernsehen die öst. Mir persönlich gefällt die deutsche.
Nur eine Frage:
Sind beide Versionen auf den deutschen und öst. BDs/DVDs auswählbar?

Tremor


Beiträge: 78

04.07.2014 04:54
#25 RE: Wiener Charme:wenn österreichisch synchronisiert wird! Zitat · antworten

Ebenfalls nicht zu vergessen:
Peter Faerber für Ralph Fiennes in "Schindler's Liste".
Und später war er gar als Hitler in "Operation Walküre" zu hören (einem Film, den ich bislang nicht gesehen habe).
Ob er als beide Ungeheuer wohl gleichermaßen brilliert hat?

kinofilmfan


Beiträge: 2.208

12.07.2014 09:34
#26 RE: Wiener Charme:wenn österreichisch synchronisiert wird! Zitat · antworten

Wie ich bereits an anderer Stelle geschrieben hatte, wurden bereits in den 1930er Jahren Filme in Österreich synchronisiert. Die Problematik der österreichischen Verleiher jener Jahre war, dass damals viele US-Filme die deutsche Zensur nicht schafften und somit auch nicht deutsch synchronisiert wurden. Zum Anderen wurden Filme von RKO, Universal oder Warner überhaupt nicht mehr im Deutschen Reich aufgeführt. Ab 1936 war man in Wien technisch in der Lage, Filme zu synchronisieren. Bis dahin hatte man mit "Notlösungen" gearbeitet. So wurde die Fox-Produktion "Matura/ Girl's Dormitory" bei der Phono-Roma Film in Rom synchronisiert- mit wiener Schauspielern, die man "importiert" hatte.

Hier eine Aufstellung der in Wien synchronisierten Filme- soweit ich sie bislang ermitteln konnte. Synchronfirma war die "Selenophon", die mit dem Anschluss ans "Reich" aufgelöst wurde.

Maria Stuart/ Mary of Scotland (RKO, 1936)- für Katherine Hepburn und Fredric March sprachen Lisbeth Hübel und Herbert Brunar
Der Held von Texas / Rustlers Roundup, Terror Trail (Universal 1932,33- ein Zusammenschnitt aus zwei Filmen mit dem Westerndarsteller Tom Mix)
Drei süße Mädels/ Three Smart Girls (Universal 1936) - Vilma Kürer sprach für Deanna Durbin
Flucht aus San Quentin / San Quentin (Warner 1937) - siehe Filmklassiker-Thread
Hundert Männer um ein Mädel/ One Hundred Men and One Girl (Universal 1937) - Vilma Kürer sprach für Deanna Durbin
Skandal / Äktenskapsleken (Schweden 1935) - ein "Frühwerk" mit Zarah Leander, die von Margarete Fries gesprochen wurde
Die Lüge der Nina Petrowna / Le Mesonge de Nina Petrowna (Frankreich 1937)
Hurrikan /Hurricane (Universal 1937)

Insgesamt sollen bei Selenophon 10 Spielfilme synchronisiert worden sein.

Lammers


Beiträge: 3.460

12.07.2014 09:49
#27 RE: Wiener Charme:wenn österreichisch synchronisiert wird! Zitat · antworten

Da er trotz seiner Ausnahmestellung (Selbstsynchronisation) hier noch nicht erwähnt wurde, tue ich es jetzt nochmal: "Der dritte Mann"(1949):

Bei der Erstsynchro dieses Films aus dem Jahre 1950 bleibt viel mehr vom Wiener Flair übrig, als in der späteren Fassung von 1963 (WA 1965). Hier synchronisieren sich noch viele Schauspieler selbst worunter auch einige österreichische Schauspieler sind, wie z.B. Siegfried Breuer, Ernst Deutsch oder auch Paul Hörbiger. Letzterer tat dies auch in der späteren Fassung. Zudem kommt noch hinzu, dass manche Schauspieler unsynchronisiert geblieben sind, wie z.B. Hedwig Bleibtreu oder diverse Schauspieler in der Theaterszene.

fortinbras ( gelöscht )
Beiträge:

12.07.2014 12:53
#28 RE: Wiener Charme:wenn österreichisch synchronisiert wird! Zitat · antworten

@ kinofilmfan:

Das ist eine echt tolle Liste!

Ich habe mich dazu schon mal intensiv im "Filmarchiv Austria" erkundigt, aber da wurde keiner fündig: die Grete Zimmer, als Kind und Jugendliche schon begeisterte Kinobesucherin, hat erzählt, sie hätte vor den 50er-Jahren nur jemals einen Horrorfilm gesehen, nämlich "Die schwarze Katze". Das war jedenfalls vor dem "Anschluß". Und er wäre in deutscher Sprache gelaufen. Nicht lange, weil diese Art Film verpönt war und auf wenig Ressonanz stieß.

Ich habe im Archiv der "Wiener Zeitung" nur eine Werbung dazu gefunden aus dem Jahr 1937, aber ohne nähere Details. Er lief im "Praterkino" und hatte eine Warnung, daß dieser Film für Kinder nicht ratsam sei.


"Bestien? Ich bitte Sie! Wir sind Briten!"

Siegmar Schneider für Peter Cushing in "Horror Express"

kinofilmfan


Beiträge: 2.208

13.07.2014 08:19
#29 RE: Wiener Charme:wenn österreichisch synchronisiert wird! Zitat · antworten

So, ein Film, den ich vergessen hatte:

Darf ich bitten/ Shall we Dance (RKO, 1937) mit Fred Astaire und Ginger Rogers


fortinbras ( gelöscht )
Beiträge:

19.07.2014 12:51
#30 RE: Wiener Charme:wenn österreichisch synchronisiert wird! Zitat · antworten

Den Abenteuerfilm "Der schwarze Jack", den ich schon sehr lange suche, habe ich als Kind mal im Fernsehen gesehen und seither nicht mehr. Der Film hat einen raren Synchron-Auftritt zu bieten von Curd Jürgens, der nicht sich selbst spricht.

Kann es sich hier eigentlich um eine österreichische Kinosynchronisation der 50er-Jahre handeln? Bei Arne finden sich noch die Namen Dorothea Neff, Eva Zilcher und Hans Thimig. Karl Heinz Peters kommt auch vor, der sagt mir aber nichts.
Die anderen drei waren österreichische Aushängeschilder diverser Theater und keineswegs typische vielbeschäftigte Synchronsprecher, also wäre es mehr als eigenartig, die nach Deutschland zu holen. Hat da jemand Details dazu?


"Bestien? Ich bitte Sie! Wir sind Briten!"

Siegmar Schneider für Peter Cushing in "Horror Express"

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung

Wir lieben Synchron!
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- synchron-forum.de.vu -- forum.serien-synchron.de


Weitere Smileys auf www.smileygarden.de
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor