Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 126 Antworten
und wurde 13.332 mal aufgerufen
 Filme: aktuell
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | ... 9
Samedi



Beiträge: 14.251

01.07.2015 11:44
Star Trek: Beyond (USA, 2016) Zitat · antworten

Der neue Film der Star Trek Reihe nach "Into Darkness" kommt am 21. Juli 2016 in die Kinos. Regie wird diesmal Justin Lin führen.

Die Besetzung:


Chris Pine James Tiberius Kirk Nico Sablik
Zachary Quinto Spock Timmo Niesner
Zoe Saldana Nyota Uhura Tanja Geke
Simon Pegg Montgomery 'Scotty' Scott Jesco Wirthgen (T1), Simon Jäger (T2) / Simon Jäger
Karl Urban Dr. Leonard 'Pille' McCoy Tobias Kluckert
Anton Yelchin Pavel Chekov Constantin von Jascheroff
John Cho Hikaru Sulu Julien Haggége
Idris Elba Krall Ingo Albrecht (T1), Matthias Klie (T2), Matthias Klie
Sofia Boutella Jaylah Rubina Nath

ronnymiller ( gelöscht )
Beiträge:

01.07.2015 11:48
#2 RE: Star Trek Beyond (USA, 2016) Zitat · antworten

Auch wenn es die Kontinuität kaputtmacht, wäre ich für ne Umbesetzung auf Quinto. Niesner ist stimmlich einfach zu weich.

Samedi



Beiträge: 14.251

01.07.2015 11:48
#3 RE: Star Trek Beyond (USA, 2016) Zitat · antworten

Zitat von ronnymiller im Beitrag #2
Auch wenn es die Kontinuität kaputtmacht, wäre ich für ne Umbesetzung auf Quinto. Niesner ist stimmlich einfach zu weich.


Wen würdest du besetzen?

ronnymiller ( gelöscht )
Beiträge:

01.07.2015 13:03
#4 RE: Star Trek Beyond (USA, 2016) Zitat · antworten

Von den bisherigen Sprechern eindeutig Daniel Fehlow oder Michael Iwannek, der mich gerade in Empire überzeugt, dass er deutlich besser klingt als früher und sogar eine minimale Ähnlichkeit mit Herbert Weicker hat, wenn er nicht aufgeregt sondern ruhig spricht. Aber mein Wunsch nach einer Umbesetzung wird sich nicht erfüllen....

Samedi



Beiträge: 14.251

01.07.2015 14:13
#5 RE: Star Trek Beyond (USA, 2016) Zitat · antworten

Michael Iwannek fänd ich auch super auf Spock!

Tribble


Beiträge: 97

01.07.2015 15:16
#6 RE: Star Trek Beyond (USA, 2016) Zitat · antworten

Harry Kim als Spock? Na gut, wenn ihr meint...

Immerhin durfte er letztes Jahr in einem Werbespot bereits für Shatner ran...

Sünkro


Beiträge: 913

01.07.2015 15:26
#7 RE: Star Trek Beyond (USA, 2016) Zitat · antworten

Für Zach Quinto war auch mein Wunsch Daniel Fehlow. Das war glaub ich mein Erstkontakt in 24 Staffel 3. Aber wie schon geschrieben brauch man darüber nicht zu diskutieren, da es sowieso keine Umbesetzung gibt. Spannend wird die Besetzung von Idris Elba sein, für den zuletzt vier hochkarätige Stimmen genutzt wurden.

Commander



Beiträge: 2.300

01.07.2015 16:03
#8 RE: Star Trek Beyond (USA, 2016) Zitat · antworten

Ich denke Oliver Stritzel kann man für Elba ausschließen, da er in den letzten beiden Filmen ja Bruce Greenwood in einer großen Rolle als Pike gesprochen hat.

Slartibartfast



Beiträge: 6.549

01.07.2015 23:52
#9 RE: Star Trek Beyond (USA, 2016) Zitat · antworten

Und welche Classic/TNG-Motive werden diesmal "neu erzählt"? Die Borg? Oder vielleicht die Erklärung, dass Trelane und Q doch dieselbe Person sind?

Sünkro


Beiträge: 913

02.07.2015 13:14
#10 RE: Star Trek Beyond (USA, 2016) Zitat · antworten

Zitat von Commander im Beitrag #8
Ich denke Oliver Stritzel kann man für Elba ausschließen, da er in den letzten beiden Filmen ja Bruce Greenwood in einer großen Rolle als Pike gesprochen hat.

Richtig, da hab ich gestern nicht dran gedacht. Das ist klar, dass es kein Oliver Stritzel wird. Dann fällt meine Wahl auf Marco Kröger.

Taccomania


Beiträge: 798

02.07.2015 16:28
#11 RE: Star Trek Beyond (USA, 2016) Zitat · antworten

Timo Niesner ist so gut wie jeder andere auf Quintos Spock, der zu einer unerträglichen Quasseltante gemacht geworden ist. Vorgestern habe ich noch einmal in "Into Darkness" reingeschaut. Unfaßbar, wie viel und wie schnell Spock redet. In der Originalserie war Spock zwar auch nicht gerade schweigsam. Aber Nimoy und Weicker haben ihn nicht zu einem Plappermäulchen verkommen lassen. Ähnliches gilt für Simon Peggs Version von "Scotty".

Einmal abgesehen von Kluckert auf Karl Urban ist die Synchronbesetzung bei den neuen Star Trek Filmen völlig schnuppe. Nicht, weil die Sprecher so schlecht wären, sondern weil das Original schon so mies und oberflächlich gespielt ist.

@Slarti

Angeblich will man sich diesmal völlig von bislang bekannten Rassen und Figuren fern halten und eine wirklich eigenständige Story mit neuen Welten erschaffen. Man darf gespannt sein. Oder auch nicht. Denn wie der neue Terminator belegt, wird inzwischen jede, aber auch jede Unterhaltung, die sich einstmals an Erwachsene richtete, inzwischen nur noch für das Publikum des Eröffnungswochendes produziert, sprich: für Teenager mit ihren dreiviertelbehosten Tattoo-Vätern, bei deren Anblick man sich unwillkürlich fragt: wer von Euch beiden ist eigentlich 13 Jahre alt?

Die Produzenten wollen ja einen Film, der weniger "trekkig" ist. Noch weniger trekkig als Film 11+12? Dem Regisseur nach zu urteilen wird uns eine Art Autorennen im Weltall erwarten.

ronnymiller ( gelöscht )
Beiträge:

03.07.2015 14:14
#12 RE: Star Trek Beyond (USA, 2016) Zitat · antworten

Der Regisseur und die Ankündigungen machen mir auch Angst. Noch mehr Action? Die Eröffnungsszene von Into Darkness hatte zumindest angedeutet, was möglich ist mit einem neuen Star Trek Universum.

Slartibartfast



Beiträge: 6.549

03.07.2015 17:31
#13 RE: Star Trek Beyond (USA, 2016) Zitat · antworten

Zitat von Taccomania im Beitrag #11

Die Produzenten wollen ja einen Film, der weniger "trekkig" ist. Noch weniger trekkig als Film 11+12? Dem Regisseur nach zu urteilen wird uns eine Art Autorennen im Weltall erwarten.


Allein dieser Produzentenwunsch ist bescheuert. Warum macht man Trek, wenn Trek anscheinend eine abschreckende Wirkung bescheinigt wird? Wenn trekkige Handlung nicht mehr gut ankommt, warum sollte dann die bloße Verwendung des Namens und einiger Figuren Publikum anlocken?
Den Fehler hat Disney auch gemacht, als man sich vom klassischen Märchenmusical verabschieden wollte - und ist damit gescheitert. Inzwischen hat man die Entscheidung revidiert. Wann kapiert das Paramount?

PeeWee


Beiträge: 1.694

03.07.2015 18:50
#14 RE: Star Trek Beyond (USA, 2016) Zitat · antworten

Rein logisch hast du absolut recht - aber es geht hier nicht um Logik. Bond-Filme für Leute, die keine Bond-Filme mögen, Star Trek als irgendeine Action-Grütze - alles da. Weil es Geld bringt. Ich würd auch lieber Sachen sehen, die ihren Namen verdienen, aber da Geld die Filmwelt regiert, wird das wohl kaum noch passieren (außer, ironischerweise, bei TERMINATOR!). War Star Trek Into Dumbness nicht erfolgreich? Und das ist so ein immens DUMMER!!!! Film. Also gräm dich nicht, Slarti, du bist nicht allein - aber ST wirst du womöglich nicht mehr zu sehen kriegen.

John Connor



Beiträge: 4.883

03.07.2015 20:02
#15 RE: Star Trek Beyond (USA, 2016) Zitat · antworten

Zitat von PeeWee im Beitrag #14
Bond-Filme für Leute, die keine Bond-Filme mögen...


Hihi, perfekt - noch nie wurden die Craig-Filme treffender beschrieben.

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | ... 9
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung


Wir lieben Synchron.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de -- forum.seriensynchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de


Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor
Datenschutz