Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 126 Antworten
und wurde 13.257 mal aufgerufen
 Filme: aktuell
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9
Roli


Beiträge: 58

22.05.2016 16:03
#61 RE: Star Trek Beyond (USA, 2016) Zitat · antworten

Nein

snappersrb


Beiträge: 28

22.05.2016 16:16
#62 RE: Star Trek Beyond (USA, 2016) Zitat · antworten

Zitat von ElEf im Beitrag #58
Die neuen Filme müssen für eingefleischte Star Trek-Fans doch ein Tritt in die Weichteile sein, oder?

Was gab es schon für schlechte Star Trek Trailer in den vergangenen 20 Jahren, hat dann noch gar nix mit den Filmen zu tun.

Ich freue mich sehr auf den neuen Film. Auch wenn das nicht mehr Berman/Roddenberry-Trek ist, kann ich dieser tollen Reihe immer was abgewinnen. Bei aller Kritik. Die gabs früher auch schon immer.
Die Synchro der aktuellen Rebootfilme gefällt mir auch außerordentlich.

SFC



Beiträge: 1.399

22.05.2016 17:50
#63 RE: Star Trek Beyond (USA, 2016) Zitat · antworten

Star Trek in name only wird sich sowieso bald erledigt haben. Die letzten beiden Filme waren schon nicht so erfolgreich, wie Paramount das gerne gehabt hätte, was sich bei den Nachfolgern in ständigen Verzögerungen und Umdisponieren niedergeschlagen hat. Ohne Budget-Kürzungen hätte man Beyond gar nicht mehr produziert und bis jetzt war einem der Film nicht einmal viel Marketing-Geld wert. Nach Teil 3 laufen dann auch die Verträge der meisten Darsteller aus und müssten neu verhandelt werden. Solange Beyond nicht einschlägt wie eine Bombe, wird es keine Fortsetzung mehr geben.

Klar sind die Schrottfilme ein Tritt in die Eier der eingefleischten Fans, aber man kann das Reboot auch gerost links liegen lassen. Ab 2017 geht es vermutlich wieder ins Prime-Universum mit Bryan Fuller und Nicholas Meyer. Insgeheim hoffe ich, dass man die Filme so wie die Zeichentrickserie damals einfach ignoriert. Sehe ich aber nicht als Muss. Da die Abramsfilme das echte Star Trek mit Füßen getreten haben,ist es sowieso fraglich, ob man die überhaupt dazuzählen kann. Ich ärgere mich schon länger nicht mehr über den Nonsens.


mrmisery ( gelöscht )
Beiträge:

22.05.2016 22:54
#64 RE: Star Trek Beyond (USA, 2016) Zitat · antworten

Stimme SFC bzgl. der neuen Filme absolut und in jedem Punkte zu. Man hatte in den letzten Wochen und Monaten sowieso den Eindruck, dass ein Großteil der Fans dem neuen Film eher nach dem Motto: "Einmal noch (beide) Augen zu und durch..." begegnen und ihre Hoffnungen auf die Rückkehr zu einem echten "Star Trek" gänzlich der neuen Serie verschrieben haben. Mir persönlich geht es genauso.

Wen es interessiert: Heute ist ein neuer deutscher TV-Trailer zu "Beyond" veröffentlicht worden: http://trekcore.com/blog/2016/05/german-...-few-new-shots/


Samedi



Beiträge: 13.642

22.05.2016 23:54
#65 RE: Star Trek Beyond (USA, 2016) Zitat · antworten

Zitat von SFC im Beitrag #63
Ab 2017 geht es vermutlich wieder ins Prime-Universum mit Bryan Fuller und Nicholas Meyer.


Was genau meinst du damit?


__________________________________________________

"Wo man lacht, da lass dich ruhig nieder. Böse Menschen lachen immer wieder."

Niels Clausnitzer als James Bond in Leben und sterben lassen

SFC



Beiträge: 1.399

23.05.2016 00:09
#66 RE: Star Trek Beyond (USA, 2016) Zitat · antworten

Die neue Star Trek-Serie, die ab nächstes Jahr bei CBS All Access läuft und neben Alex Kurtzman *würg* von Bryan Fuller und Nicholas Meyer produziert wird. Man weiß zwar noch nichts über Setting und so was, aber sie soll nichts mit den Reboot-Filmen zu tun haben. Ich gehe davon aus, dass sie wieder im echten Universum spielt, unter anderem deswegen, weil CBS nie mit der Ausrichtung der Reboots von Paramount zufrieden war und weil man sich von den Filmen mit der Aussage, die Serie hätte nichts mit zu tun, distanziert hat. Dabei hätte man mit diesen theoretisch werben können. Stattdessen hält man sich noch sehr bedeckt, vermulich will man Paramount während des Beyond-Marketings nicht auf den Schlips treten und spart sich daher erst einmal die Ankündigung, die Serie im "Prime-Universe" spielen zu lassen. Zuletzt gab es auch ein schönes Gerücht. Keine Ahnung, ob das stimmt. Aber hoffen darf man bestimmt noch ;)

http://www.robots-and-dragons.de/news/19...serie-enthuellt


Scat


Beiträge: 1.580

23.05.2016 03:45
#67 RE: Star Trek Beyond (USA, 2016) Zitat · antworten

Ich konnte den ersten zwei Reboots - zu meiner eigenen Überraschung - viel abgewinnen. So viel, dass ich sie gar als BluRay im Schrank stehen habe. Vom Star Trek-Universum generell hat mir wiederum ausschließlich die Originalserie um Kirk, Spock, McCoy und Scotty gefallen.


Samedi



Beiträge: 13.642

23.05.2016 12:27
#68 RE: Star Trek Beyond (USA, 2016) Zitat · antworten

Ich meine eigentlich speziell die Bezeichnung "Prime-Universe". Damit kann ich nichts anfangen.


__________________________________________________

"Wo man lacht, da lass dich ruhig nieder. Böse Menschen lachen immer wieder."

Niels Clausnitzer als James Bond in Leben und sterben lassen

Slartibartfast



Beiträge: 6.512

23.05.2016 12:56
#69 RE: Star Trek Beyond (USA, 2016) Zitat · antworten

Hat er doch erklärt?!?


Gruß
Martin
___________________________________
"Das ist Lei-em. Starker Stoff!" (Thomas Danneberg in BLUES BROTHERS)
Visit http://www.synchronkartei.de

Samedi



Beiträge: 13.642

23.05.2016 13:46
#70 RE: Star Trek Beyond (USA, 2016) Zitat · antworten

Zitat von Slartibartfast im Beitrag #69
Hat er doch erklärt?!?


Wo? Ich lese als Erklärung nur "echtes Universum", was mir aber auch nicht weiterhilft.


__________________________________________________

"Wo man lacht, da lass dich ruhig nieder. Böse Menschen lachen immer wieder."

Niels Clausnitzer als James Bond in Leben und sterben lassen

Koboldsky


Beiträge: 2.652

23.05.2016 14:12
#71 RE: Star Trek Beyond (USA, 2016) Zitat · antworten

Damit ist das ursprüngliche Universum gemeint, welches noch nicht durch die Zeitreise vom Romulaner Nero (in Star Trek 11) verändert wurde.

Die ganzen neuen Star-Trek-Filme spielen in der neuen, veränderten Zeitlinie. Wahrscheinlich möchte man mit der neuen Serie aber wieder in das altbekannte Universum zurückkehren.

Samedi



Beiträge: 13.642

23.05.2016 14:41
#72 RE: Star Trek Beyond (USA, 2016) Zitat · antworten

Zitat von Koboldsky im Beitrag #71
Damit ist das ursprüngliche Universum gemeint, welches noch nicht durch die Zeitreise vom Romulaner Nero (in Star Trek 11) verändert wurde.

Die ganzen neuen Star-Trek-Filme spielen in der neuen, veränderten Zeitlinie. Wahrscheinlich möchte man mit der neuen Serie aber wieder in das altbekannte Universum zurückkehren.


Danke für die Erklärung! Ist dann schon bekannt, in welcher Zeit die neue Serie dann genau spielt? Also zeitlich nach den alten Star Trek Filmen?


__________________________________________________

"Wo man lacht, da lass dich ruhig nieder. Böse Menschen lachen immer wieder."

Niels Clausnitzer als James Bond in Leben und sterben lassen

Koboldsky


Beiträge: 2.652

23.05.2016 19:15
#73 RE: Star Trek Beyond (USA, 2016) Zitat · antworten

Gerne!

Laut filmstarts.de (http://www.filmstarts.de/nachrichten/18503640.html) könnte die Serie zeitlich nach „Das unentdeckte Land“ und vor „Das nächste Jahrhundert“ spielen.


Detlef


Beiträge: 428

24.05.2016 18:36
#74 RE: Star Trek Beyond (USA, 2016) Zitat · antworten

Zitat von SFC im Beitrag #63
Star Trek in name only wird sich sowieso bald erledigt haben. Die letzten beiden Filme waren schon nicht so erfolgreich, wie Paramount das gerne gehabt hätte, was sich bei den Nachfolgern in ständigen Verzögerungen und Umdisponieren niedergeschlagen hat. Ohne Budget-Kürzungen hätte man Beyond gar nicht mehr produziert und bis jetzt war einem der Film nicht einmal viel Marketing-Geld wert.


Lebst du in einem Paralleluniversum, wo die Reboot-Filme schlecht liefen?

Star Trek Into Darkness
Produktionskosten: 190 Mio (das ist weniger als 150 Mio???)
Einspielergebnis: 467,39 Mio

Star Trek (2009)
Produktionskosten: 150 Mio
Einspielergebnis: 385,68 Mio


Der dritte Film war beschlossene Sache und stand nie zur Debatte, weil er im Jubiläumsjahr erscheinen sollte.
Der vierte Film ist bereits anvisiert. Die Darsteller haben bereits Verträge, falls das Studio die Option für einen vierten Teil zieht!

CBS darf für ihre TV-Serie keine Werbung machen, das ist leider so vertraglich vereinbart. Es dürfen sogar weltweit keinerlei dramaturgische Produktionen aus dem alten ST-Universum produziert werden. Das geht soweit, dass auch Hörspiele oder Lesungen mit Effekte und Musik verboten sind. Wahr ist allerdings, das CBS selbst nicht glücklich über die Kinofilme ist. Der "Knebelvertrag" läuft 2016 aus, weshalb die neue TV-Serie auch erst 2017 anlaufen "darf", sonst hätte CBS sie 2016 - eben zum Jubiläum - gestartet...

Ich für meinen Teil mag die RebootFilme, auch wenn sie bei weitem kaum noch Tiefe bieten. Aber wer mal seine Fanbrille absetzt, wird auch bei den alten Filmen welche mit dummen Plot finden...
....ich sag nur Star Trek: Nemesis


Meine Homepages:
www.hoernews.de
www.kurtz-check.de

N8falke



Beiträge: 4.163

24.05.2016 18:52
#75 RE: Star Trek Beyond (USA, 2016) Zitat · antworten

Angesichts der Produktionskosten und des Werbeetats, den man kostentechnisch nicht unterschätzen darf, sind das alles andere als überragende Einspielergebnisse. Da wird man sich schon deutlich mehr erhofft haben. Gefühlt jeder zweite größere Blockbuster knackt mittlerweile locker die 500 Mio. Marke.

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung


Wir lieben Synchron.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de -- forum.seriensynchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de


Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor
Datenschutz