Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 43 Antworten
und wurde 3.342 mal aufgerufen
 Serien: Aktuelle Diskussionen
Seiten 1 | 2 | 3
WB2017



Beiträge: 2.629

03.01.2018 16:26
#16 RE: Young Sheldon (USA, 2017-) Zitat · antworten

Ab dem 9. Januar digital erhältlich.

hartiCM


Beiträge: 639

03.01.2018 17:19
#17 RE: Young Sheldon (USA, 2017-) Zitat · antworten

Verdammt, Sabine Arnhold ist das leider noch das Highlight der Synchro. Sie ist meine Lieblingssprecherin, aber natürlich ist sie für die Rolle dann doch zu alt, aber zumindest lässt sich das verkraften. Mit Iwannek auf Lance Barber werde ich auch keine Probleme haben. Aber die Kinder, ei,ei ei.


Wolf: "Vielleicht können wir Sie ja irgendwo absetzen. Wo wohnen Sie?"
Vega: "Redondo."
Jules: "Inglewood"
Wolf: "Ich - ich habe eine Vision. Ich sehe eine...eine Taxifahrt! Macht das ihr weg kommt, Freunde!"
Christian Brückner, Thomas Danneberg und Helmut Krauss in Pulp Fiction

The-night-fighter



Beiträge: 560

03.01.2018 19:19
#18 RE: Young Sheldon (USA, 2017-) Zitat · antworten

Sabine Arnhold passt nicht so schlecht.


Liebe Grüsse

AZ3oS


Beiträge: 290

03.01.2018 20:02
#19 RE: Young Sheldon (USA, 2017-) Zitat · antworten

Die Kinder finde ich echt furchtbar. Ich hoffe man gewöhnt sich dran. Arnhold finde ich in diesen Ausschnitten jedoch relativ gut passend. Da kann ich sehr gut leben, dass man sich für Rollenkontinuität entschieden hat.

Chat Noir


Beiträge: 5.849

08.01.2018 21:36
#20 RE: Young Sheldon (USA, 2017-) Zitat · antworten

Young Sheldon

STAFF

Deutsche Bearbeitung: Interopa Film GmbH
Übersetzung & Dialogbuch: Michael Bartel
Dialogregie: Dagmar Preuß
Produktionsleitung: Olaf Raschdorff
Aufnahmeleitung: Franziska Beland
Redaktion: Bernd Legath
Aufnahmeton: Jens Adrian
Mischton: Sebastian Fest
Schnitt: Gabi Konwitschka & Silke Wiedau


CAST

Young Sheldon: Jeremy Kindel
Mary: Sabine Arnhold
George: Michael Iwannek
Georgie: Tim Daxelhofer
Missy: Helena Wolfram
Adult Sheldon: Gerrit Schmidt-Foß
Ms. Macelroy: Marina Krogull
Billy Sparks: Levi Buresch
Pasor Jeff Hodgins: Klaus-Peter Grap
Principal Peters: Axel Lutter
Prof. Proton: Freimut Götsch
Stinson: Lukas Berglund
Bergdoff: Sven Brieger
Ms. Fenley: Anna Amalie Blomeyer
Mrs. Ingram: Debora Weigert
Givens: Matthias Klages

---

Ich finde es, leider, furchtbar. Die Kindersprecher harmonieren überhaupt nicht, Helena Wolfram klingt als wäre sie mit einem anderen Mikrofon in Weißrussland aufgenommen worden. Und Gerrit Schmidt-Foß spricht wie ein Frosch, Overacting der schlimmsten Sorte. Musste das auf Teufel komm raus *noch* lustiger sein? Oder klingt Jim Parsons auch in der OV so? Für mich war das jedenfalls nicht der TBBT-Sheldon, der da sprach. Ist wohlgemerkt auch ein paar Usern auf Facebook aufgefallen

JaviMarquez


Beiträge: 111

08.01.2018 21:38
#21 RE: Young Sheldon (USA, 2017-) Zitat · antworten

Auch meines Erachtens ist hier durchaus eine Verbesserung nötig.
Ich hab die erste Folge schon in der OV gesehen, ich finde nicht, dass Jim Parsons so klingt wie GSF heute.

Nyan-Kun


Beiträge: 1.452

08.01.2018 22:09
#22 RE: Young Sheldon (USA, 2017-) Zitat · antworten

Das GSF bei weitem nicht so klingt wie die O-Ton Stimme von Jim Parson war schon immer so gewesen. Fand ich vom Gesicht her aber dennoch ganz passend. Hört man nur den älteren Sheldon aus dem Off als Erzählstimme wie man das aus "HIMYM" kennt oder sieht man ihn auch?


WB2017



Beiträge: 2.629

08.01.2018 22:12
#23 RE: Young Sheldon (USA, 2017-) Zitat · antworten

Zitat von Nyan-Kun im Beitrag #22
Das GSF bei weitem nicht so klingt wie die O-Ton Stimme von Jim Parson war schon immer so gewesen. Fand ich vom Gesicht her aber dennoch ganz passend. Hört man nur den älteren Sheldon aus dem Off als Erzählstimme wie man das aus "HIMYM" kennt oder sieht man ihn auch?

https://www.prosieben.de/tv/young-sheldo...lid-ganze-folge

Gerade am Anfang spricht er aus dem Off. Ja er klingt schon ein wenig anders.

websconan


Beiträge: 102

08.01.2018 22:23
#24 RE: Young Sheldon (USA, 2017-) Zitat · antworten

Sabine Arnold klingt meiner Meinung nach jünger als sonst und passt garnicht schlecht. Aber die Kindersprecher, oh Gott. Warum hat man da nicht erwachsene Sprecher gecastet? Das geht doch sonst auch ziemlich gut

Aber dennoch finde ich die Serie nicht so dolle. Ich finde die Serie hat ein ähnliches Problem wie die Star Wars Prequels, im Grunde ist die ganze Story doch schon bekannt um Sheldon.

VanToby
Forumsleiter

Beiträge: 29.315

08.01.2018 22:23
#25 RE: Young Sheldon (USA, 2017-) Zitat · antworten

Mir gefällt die deutsche Fassung, wie schon die Serie an sich, ausgesprochen gut. Anders als bei den Möchtegern-Nostalgieserien sehe ich hier wirklich weitaus mehr "meine" späten 80er Jahre, und die Synchronfassung hat das für mich gut eingefangen. Die Kinder klingen verglichen mit dem Original etwas anders, treffen die Charaktere aber gut. Auch die Eltern fügen sich gut ein, insbesondere trotz der eigentlich zu alten Sabine Arnhold. Aber so hat man gerade früher ja auch besetzt.

Am irritierendsten ist auch für mich tatsächlich der alte Sheldon. Zum einen gelingt es Gerrit Schmidt-Foß wie vielen anderen Synchronsprechern ebenfalls nicht, ohne Bildvorlage eine 100%-ig vertraute Darbietung abzuliefern. Das fiel mir auch schon bei Werbespots auf, die er als Sheldon gesprochen hat. Stattdessen ist es nur eine grässlich überzogene Version desselben. (Mag dort aber auch Kundenwunsch gewesen sein.) Ähnlich ohne Bildvorlage albern waren auch z.B. Norbert Gastell als Homer und Reinhard Brock als Burns in ihren Freihandversuchen von Kultrollenstimmen.
Im Falle Sheldons finde ich aber, dass es sich im Laufe der Folge minimal bessert.


Zum anderen kommen die deutschen Texte noch ein bisschen geschraubter daher als im Original.

Z.B. droht Missy in der Kirche dem jungen Sheldon, ihm zu Hause in seine "little balls" ("kleinen Eier") zu treten. Das pariert er mit "Can't. They haven't descended yet." - Im Deutschen hören wir das medizinisch korrekte "Ich hab' noch Hodenhochstand, geht also nicht."

Aus dem Off kommentiert dies der erwachsene Sheldon mit "And for the record, they descended when I was fifteen." - im Deutschen: "Und nur fürs Protokoll: Der descensus testis war mit 15 vollzogen."

Es liegt natürlich schon im Sinne der Figur, sich möglichst fach- und hochsprachlich auszudrücken, und macht gewissermaßen den Humor mit aus. Es droht hier aber auch das, ich nenne es mal Seven-of-Nine-Syndrom einzutreten, dass man bei zu viel sprachlicher Geschraubtheit irgendwann als Zuschauer das Gefühl verliert, es mit echten Menschen zu tun zu haben, die einem irgendeine Empfindung abgewinnen.
Das studiopublikumslose YOUNG SHELDON ist da weitaus bodenständiger als die bewusst überzogene Mutter-Sitcom. Und der Erzähler-Sheldon wirkt mir auch im Rahmen seiner Möglichkeiten ein wenig gereifter als der Sitcom-Sheldon.

Man wird sich da aber sicher in allen Punkten in den nächsten Folgen noch eingrooven.


Ich prognostiziere übrigens im Staffelfinale die Enthüllung, dass Sheldon seine Geschichte nicht einfach irgendwem, sondern seinen Kindern erzählt. Passend dazu erfahren wir im TBBT-Staffelfinale von Amys Schwangerschaft. (Mega-Twist in der nächsten Staffel: Sheldons Kinder sind aber nicht von Amy. )


"Diese Signale wurden gesendet, um auf sie aufmerksam zu machen."

Jayden



Beiträge: 5.668

08.01.2018 22:30
#26 RE: Young Sheldon (USA, 2017-) Zitat · antworten

Moin moin,

ich fand die erste Folge sowohl inhaltlich als auch synchrontechnisch in Ordnung. Zur Synchro werde ich erstmal ein paar Folgen abwarten, ob und wie sich die "neuen" Kindersprecher in ihre Rollen einfinden.

Am meisten macht mir aber die Prämisse der Serie zu schaffen. Wir wissen ja genau, wo die Reise des jungen Sheldons "enden" wird, und das raubt mir bisher jeglichen Reiz. Er wird im Laufe der Serie ein wenig normaler werden, bis ihn der Tod seines Vaters wieder zurückwirft. Daher fehlt mir bisher jegliche Fantasie, wie man die Serie inhaltlich auf Dauer reizvoll gestalten will.

Aber zum Abschluss noch etwas Positives: finde es sehr gut, dass die Serie so viele unerwartet ernste Momente bietet (Sheldons Bruder, die Geldprobleme der Familie, etc.). So etwas fehlt TBBT leider meistens vollkommen.

MfG

Jayden


„Welches Jahr haben wir?“

Nyan-Kun


Beiträge: 1.452

08.01.2018 22:40
#27 RE: Young Sheldon (USA, 2017-) Zitat · antworten

Jetzt wo ich mir das mal selbst angehört habe finde ich die Synchro gar nicht mal so schlecht und auch die Kindersprecher vollbringen eine akzeptable Leistung. Nur GSF klingt hier tatsächlich sehr verändert. So als wäre er mal locker 20-25 Jahre gealtert und daher für Nachsynchros seiner älteren Rollen versucht seine alte Stimmlage wiederzufinden, was ihm nur bedingt gelingt.


ronnymiller


Beiträge: 2.760

09.01.2018 17:13
#28 RE: Young Sheldon (USA, 2017-) Zitat · antworten

Die Synchro der Originalserie kann ich mir nicht angucken - da geht jeder Humor flöten. Young Sheldon funktioniert für mich aber in Folge 1 wunderbar. Tolle Kindersprecher.


Dubber der Weiße


Beiträge: 3.360

09.01.2018 18:22
#29 RE: Young Sheldon (USA, 2017-) Zitat · antworten

Die Kinder sind ja mal durch die Bank erste Sahne. Toll gemacht! Spielfreudig, ganz viel Ausdruck, richtig Lust dabei.

In der 1. Folge GSF mal eben nass zu machen (der mir nicht gefiel, kurioserweise braucht er offenbar immer noch das Bild)... reife Leistung.


WB2017



Beiträge: 2.629

09.01.2018 18:27
#30 RE: Young Sheldon (USA, 2017-) Zitat · antworten

Trailer 2 - DE:



Heja, was für ein Hall.

Seiten 1 | 2 | 3
«« Bodyguard
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung

Wir lie... also, wir finden Synchron ganz in Ordnung.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor