Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 38 Antworten
und wurde 855 mal aufgerufen
 Spielfilmklassiker
Seiten 1 | 2 | 3
Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 10.184

10.05.2018 19:07
#31 RE: NACHKRIEGS-SYNCHRONISATIONEN ZU KLASSISCHEN SOWJETISCHEN FILMEN Zitat · antworten

Zitat von c.n.-tonfilm im Beitrag #30
Die geheimnisvolle Insel
USSR 1941; nach Jules Verne
Deutsche EA: 19.6.1953 Kino DDR; am 16.8.1953 Ausstrahlung auf DDR 1. Gibt es Angaben, die über die Informationen auf der Seite der DEFA-Stiftung hinausgehen?

Nur noch die musikalische Bearbeitung in diesem Thread: JULES VERNE FILME

Gruß
Stefan

Hans-Joachim Albrecht


Beiträge: 542

11.05.2018 21:20
#32 RE: NACHKRIEGS-SYNCHRONISATIONEN ZU KLASSISCHEN SOWJETISCHEN FILMEN Zitat · antworten

C.N.Tonfilm, von deinen 4 genannten Filmen ist einer erledigt, hier vorstehend DIE GEHEIMNISVOLLE INSEL. Bleiben 3, also KINDER DES KAPITÄN GRANT,
Die SCHATZINSEL und DER FÜNFZEHNJÄHRIGE KAPITÄN.
Dazu kommen noch bis einschl.1948 als Aufführungsdatum die sowjetischen Filme WOLFSBLUT-1946 nach Jack London und DER NEUE GULLIVER nach Motiven des
Buches von Jonathan Swift., den du ja selber schon ins Forum gegeben hast. Und WOLFSBLUT steht auch ausführlich im Forum.

Die Synchro vom 15-jährigen KAPITÄN gebe ich in den nächsten Tagen ins Forum ein, falls sie nicht schon drin ist. Unter DIE KINDER DES KAPITÄNS GRANT
habe ich folgende Info aus dem Jahre 1949:
Erstaufführung in der SBZ: 31.8.45, 2493 Meter, Mosfilm-Produktion 1936 "MIT DEUTSCHEN UNTERTITELN". Mehr habe ich zu dem Film nicht.

Die SCHATZINSEL: Herstellung: Sojusdetfilm 1937, dt.Erstaufführung in der SBZ: 23.9.49, 2566 Meter "MIT DEUTSCHEN FUßTITELN". Mehr hab ich zu dem Film nicht.
Die Info zu diesem Film stammt aus dem Jahr 1950. Müßte also stimmen, genau wie die zu den KINDERN DES KAP. GRANT. INFO-GEBER: Presse-und Werbedienst der
SOVEXPORT für beide Streifen.

Wie gesagt, ich gebe bald den genannten Film ein, wenn er nicht schon drin ist im Forum, und danach werde ich dann die Filme von 1949 und 1950 beleuchten
betr. der angeschnittenen Frage.
gruß. hans.


Videonaut


Beiträge: 71

12.05.2018 00:14
#33 RE: NACHKRIEGS-SYNCHRONISATIONEN ZU KLASSISCHEN SOWJETISCHEN FILMEN Zitat · antworten

Zitat von c.n.-tonfilm im Beitrag #30

Gibt es außer den vier Genannten noch weitere russische oder osteuropäische Filme nach westlichen Vorlagen, die in den 40er/50er Jahren Deutsch synchronisiert wurden?



Othello 1955
Don Quichotte 1957


Gruß
Videonaut

Hans-Joachim Albrecht


Beiträge: 542

12.05.2018 08:18
#34 RE: NACHKRIEGS-SYNCHRONISATIONEN ZU KLASSISCHEN SOWJETISCHEN FILMEN Zitat · antworten

Ja, Videonaut, ganz richtig, diese und weitere frühere und spätere SU-Filme gehören zu der nachgefragten Kategorie. Ich werde jahrgangs-
weise vorgehen und lade dazu ein, dem C.N.Tonfilm nicht nur von meiner Seite bei Details zu diesen Filmen/Synchros behilflich zu sein.
gruß. hans.


Hans-Joachim Albrecht


Beiträge: 542

12.05.2018 08:51
#35 RE: NACHKRIEGS-SYNCHRONISATIONEN ZU KLASSISCHEN SOWJETISCHEN FILMEN Zitat · antworten

DER FÜNFZEHNJÄHRIGE KAPITÄN - SU- Spielfim aus dem Jahre 1945

OT: PJATNADZATILETNIJ KAPITAN ( NACH DER LITERARISCHEN VORLAGE VON JULES VERNE)

Produktion: Sojusdetfilm 1945, in s/w (das "det" kommt von dem Wort "deti" = Kinder)

Regie: Wassili Shurawljow

Deutsche Synchro: TOBIS FILMKUNST GmbH
Text und Regie: GEORG ROTHKEGEL
Länge des Films: 2324 Meter
Musikalische Bearbeitung: Hans-Otto Borgmann

Deutsche Erstaufführung in der SBZ: 21.1.47
(man bemerke dieses Datum. Obwohl die DEFA schon im Mai 1946 gegründet wurde, wurde die Synchronabteilung
noch unter dem Namen TOBIS geführt. Im Spätwinter 1947 ist dann der Name DEFA auch für Synchron eingeführt worden.)


Dick Sand W.Larionow Friedhelm von Petersson
Hull A. Chwylja Franz Nicklisch
Negoro M.Astangow Walter Richter
Mrs. Welldon E.Ismailowa Erika Goerner
Jack A.Messerer Michael Günther
Benedikt P.Suchanow Hugo Schrader
Herkules W.Rodd Walter Altenkirch
Harris W.Kulakow Richard Ludwig
Sanders Koretti-Arle-Tiz Walter Schramm
Alvez O.Abdulow Erich Dunskus
Wordy S.Zenin Walter werner
Minister Thomas A.Kuk Martin Rosen
Chits I.Bobrow Josef Tietze


gruß.hans.


c.n.-tonfilm



Beiträge: 1.246

14.05.2018 20:28
#36 RE: NACHKRIEGS-SYNCHRONISATIONEN ZU KLASSISCHEN SOWJETISCHEN FILMEN Zitat · antworten

Zitat von Hans-Joachim Albrecht im Beitrag #32

Die SCHATZINSEL: Herstellung: Sojusdetfilm 1937, dt.Erstaufführung in der SBZ: 23.9.49, 2566 Meter "MIT DEUTSCHEN FUßTITELN". Mehr hab ich zu dem Film nicht.
Die Info zu diesem Film stammt aus dem Jahr 1950. Müßte also stimmen, genau wie die zu den KINDERN DES KAP. GRANT. INFO-GEBER: Presse-und Werbedienst der
SOVEXPORT für beide Streifen.


Auf der Seite der DEFA-Stiftung steht auch bei der "Schatzinsel" DEFA-Studio für Synchronisation ohne weiter Angaben. Aber das kann natürlich auch ein Fehler sein.


Zitat von Hans-Joachim Albrecht im Beitrag #35
DER FÜNFZEHNJÄHRIGE KAPITÄN - SU- Spielfim aus dem Jahre 1945
Deutsche Erstaufführung in der SBZ: 21.1.47
(man bemerke dieses Datum. Obwohl die DEFA schon im Mai 1946 gegründet wurde, wurde die Synchronabteilung
noch unter dem Namen TOBIS geführt. Im Spätwinter 1947 ist dann der Name DEFA auch für Synchron eingeführt worden.)


Ist eigentlich bekannt, welches der erste Spielfilm war, der unter der Firmierung DEFA synchronisiert wurde?


Alte Kinofilme nach Jahrzehnten nachträglich neu zu synchronisieren ist wie Süßstoff in einen guten alten Wein kippen: ungenießbar-pappige "Spätlese".

Was wären Jack Lemmon, Danny Kaye, Peter Sellers, Bob Hope und Red Skelton im deutschsprachigen Raum ohne die Stimme von Georg Thomalla ?

Hans-Joachim Albrecht


Beiträge: 542

14.05.2018 20:40
#37 RE: NACHKRIEGS-SYNCHRONISATIONEN ZU KLASSISCHEN SOWJETISCHEN FILMEN Zitat · antworten

Meine Unterlagen zu sowjetischen Filmen, die nach 1945 in der SBZ/DDR gelaufen sind (1945 bis 1950) sind recht gut; ab einschl. 1951 hab ich nur eine
Titelaufstellung und die Filmprogramme.
Aber machen wir erstmal 1949 und 1950, SU-Filme in der DDR nach westlichen Vorlagen: DIE SCHATZINSEL (1949 in der DDR gelaufen) hatten wir schon,
jetzt also ......GAVROCHE....SU 1937 ; Produktion MOSFILM....NACH DER LITERARISCHEN VORLAGE VON VICTOR HUGO....................
Regie: T. Lukaschewitsch
Erstaufführung DDR: 7.10.1949
Länge: 2109 Meter
MIT DEUTSCHEN FUßTITELN.
OT: GAWROSCH
....Mehr hab ich zu dem Film nicht.....

Das ist alles zum Jahr 1949. Im Jahre 1950 sieht es folgendermaßen aus:

Hier sahen die Kinozuschauer in der DDR einen SU-Film...... DIE CZARDASFÜRSTIN ......nach der Operette von Emmerich Kalman mit
deutscher Synchro und deutschem Gesang. Diese Angaben gebe ich hier morgen ins Forum an dieser Stelle ein. Das ist alles zum Jahr 1950.

Dann gibt es noch einen oder mehrere Nachträge (ich bin am Prüfen) für das Kinojahr 1947 betr. dieser gewünschten Kategorie
von C.N.Tonfilm. Auf jeden Fall kommt ASCHENBRÖDEL dazu...........
Gruß.hans.


Hans-Joachim Albrecht


Beiträge: 542

15.05.2018 08:40
#38 RE: NACHKRIEGS-SYNCHRONISATIONEN ZU KLASSISCHEN SOWJETISCHEN FILMEN Zitat · antworten

C.N.Tonfilm, ja ,das kann ich anhand meiner Unterlagen sehen, welcher SU-Film, andere Ausländer gabs ja da noch nicht in der SBZ, der erste war,
dessen Synchro unter dem Namen DEFA lief.
Ich gucke da bald mal nach.
gruß.Hans.

Hans-Joachim Albrecht


Beiträge: 542

16.05.2018 13:38
#39 RE: NACHKRIEGS-SYNCHRONISATIONEN ZU KLASSISCHEN SOWJETISCHEN FILMEN Zitat · antworten

SCHÖNE PFINGSTEN ! kann erst danach weitermachen.
Gruß.hans.

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung

Wir lie... also, wir finden Synchron ganz in Ordnung.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- synchron-forum.de.vu


Weitere Smileys auf www.smileygarden.de
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor