Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 18 Antworten
und wurde 1.052 mal aufgerufen
 Serien: Zeichentrick
Seiten 1 | 2
Daisuke-Namikawa


Beiträge: 535

16.10.2018 14:27
Boruto: Naruto Next Generations (J, 2017) Zitat · antworten

Boruto: Naruto Next Generations
ボルト



"Naruto war früher ein frecher, junger Ninja, der sein Ziel erreicht hat, zum stärksten Ninja im Dorf und zum Hokage zu werden. Um ihn geht es hier jedoch nicht, denn eine neue Generation Shinobis betritt die Bühne ‒ angeführt von Narutos und Hinatas Sohn, Boruto."

Quelle: AniSearch


Figur (japanischer Sprecher) deutscher Sprecher Kontinuität Naruto Serie/Boruto Film
Boruto Uzumaki (Yuuko Sanpei) Daniel Kirchberger Daniel Kirchberger
Sarada Uchiha (Kokoro Kikuchi) Selina Böttcher Selina Böttcher
Mitsuki (Ryuuichi Kijima) Janek Schächter Janek Schächter
Naruto Uzumaki (Junko Takeuchi) Henning Nöhren Henning Nöhren




Synchronstudio: DMT - Digital Media Technologie GmbH, Hamburg
Dialogbuch: Michael Grimm
Dialogregie: Michael Grimm

Ab Mitte 2019 bei KSM Anime.

8149



Beiträge: 3.857

16.10.2018 14:45
#2 RE: Boruto: Naruto Next Generations (J, 2017) Zitat · antworten

Der Vollständigkeithalber hier die zwei Beiträge:

Zitat von 8149 im Beitrag Naruto
...
Doch Boruto folgt 2019 bei KSM, ich vermute dann auch bei 7M.
Ob Daniel Kirchberger dann noch auf Boruto passt... Ich hab den Film zu Boruto nicht gesehen, aber weiß dass nicht alle von Borutos Stimme begeistert waren. Schade, ich finde er ist sehr talentiert, ob er zu Boruto passt, weiß ich nicht.
Das Schwierige bei Boruto wird das Besetzen der vielen Kinder inkl. Boruto sein. In der 1. Folge gibt's am Anfang einen 16-jährigen Boruto (Flashforward) und danach beginnt der Anime mit seinem bisherigen Lebensweg ab ca. 11 Jahren oder so. (Keine Ahnung ab wieviel genau, Manga und Anime weichen stark ab.)
Da Kirchbergers Stimme im Laufe der Endlos-Serie altern wird, muss es wohl darauf hinauslaufen, dass Erwachsene gecastet werden. Bei einigen Jungs müsste es so kommen.


Zitat von Daisuke-Namikawa im Beitrag Naruto
Den Gedanken hatte ich auch schon gehabt. Man hat sich wahrscheinlich gedacht, dass danach eh nichts mehr kommt (also von der Story her). Kirchberger klingt etwas anders, als vor 2 Jahren. Bei B the Beginning hat man das gehört. Ich finde ihn allerdings nach wie vor stimmlich sehr gut. Er hat im jungen Alter schon ein gutes Schauspiel. Kommt ja auch aus einer entsprechenden Familie.

Ich war mit ihm und Mitsuki eigentlich zufrieden. Die anderen könnte man ruhig neu casten. Allerdings stellt sich dann auch die Frage, wer es machen soll. In Hamburg ist ja der Pool recht überschaubar und mittlerweile werden mehrere Hauptrollen mit selben Sprechern besetzt, ähnlich wie in München. Ist die Frage, ob man sich den Aufwand machen will oder einfach die Kinder mit ihrer Stimme nach Stimmbruch nimmt.


Wenn die Figuren mit den Stimmen mitaltern und ein Ende in Sicht ist (wie in Avatar), ist ein Stimmbruch weniger ein Problem. Da aber Zeit in Anime relativ ist und u.a. auch aus dem Grund in Japan Frauen Kinder wie Boruto sprechen, ist es nicht optimal hier auf Kinderstimmen bei Jungs zu bestehen.
Wäre Gohan in DBZ immer klein geblieben, hätte Sandro Blümel sich was einfallen müssen.
Ich denke auch, dass hier wie in HxH von außerhalb Hilfe nötig ist. Hamburg wird ja selbst bei den Tausenden an NR ausgelastet sein.

Daisuke-Namikawa


Beiträge: 535

16.10.2018 14:52
#3 RE: Boruto: Naruto Next Generations (J, 2017) Zitat · antworten

Gut gefolgert. DBZ war ja schon bereits fertig damals und man hat ja auch etliche Folgen aufeinmal synchronisieren können. Sowas wird in Japan logischerweise nicht möglich sein. Dort kommen Kinder meist nur in Filmen oder ganz kurzen Animes zum Einsatz.

Auch ich finde, dass es das Beste wäre die Stammsprecher aus dem Naruto Franchise (Boruto Movie ausgenommen) zu behalten, dafür aber neue Charaktere in einem anderen Studio neu zu casten. Ich hoffe, dass KSM das bei der Studiowahl und den Charakten berücksichtigen wird. Gerade in Naruto oder vor allem auch One Piece merkt man, dass mehrere Charaktere den selben Sprecher haben und das sind nicht nur 1-2 Ausnahmen, sondern schon so einige. Mit zunehmender Zahl fällt das irgendwann zu sehr auf.

Deidara


Beiträge: 236

16.10.2018 16:49
#4 RE: Boruto: Naruto Next Generations (J, 2017) Zitat · antworten

Die meisten jung klingenden Erwachsenen sind in Hamburg halt schon bei Naruto auf Charaktere gecastet und so gut wie alle kommen auch in Boruto vor.
Da die Boruto Charaktere so jung sind wie die Naruto Charaktere am Anfang, bin ich gespannt welche Sprecher man nehmen wird.

Ich finde Daniel Kirchbergers aktuelle Stimmlage klingt ähnlich der von Tobias Pippig.

Daisuke-Namikawa


Beiträge: 535

16.01.2019 14:55
#5 RE: Boruto: Naruto Next Generations (J, 2017) Zitat · antworten

MAXX kündigt Planung für Boruto Folgen an. Dann wird es vermutlich eine parallele Ausstrahlung zum Disk-Release.
https://www.facebook.com/ProSiebenMAXX/p...169826219803379


BLUEANGEL X


Beiträge: 209

16.01.2019 16:34
#6 RE: Boruto: Naruto Next Generations (J, 2017) Zitat · antworten

Zitat von Daisuke-Namikawa im Beitrag #3
Gut gefolgert. DBZ war ja schon bereits fertig damals und man hat ja auch etliche Folgen aufeinmal synchronisieren können. Sowas wird in Japan logischerweise nicht möglich sein. Dort kommen Kinder meist nur in Filmen oder ganz kurzen Animes zum Einsatz.

Auch ich finde, dass es das Beste wäre die Stammsprecher aus dem Naruto Franchise (Boruto Movie ausgenommen) zu behalten, dafür aber neue Charaktere in einem anderen Studio neu zu casten. Ich hoffe, dass KSM das bei der Studiowahl und den Charakten berücksichtigen wird. Gerade in Naruto oder vor allem auch One Piece merkt man, dass mehrere Charaktere den selben Sprecher haben und das sind nicht nur 1-2 Ausnahmen, sondern schon so einige. Mit zunehmender Zahl fällt das irgendwann zu sehr auf.


Tja das kannst du schon mal knicken KSM wird bestimmt bei ihren stammsynchronstudio DMT bleiben darum werden auch die selben sprecher bleiben ausser sie sind bei einer anderen stadt umgezogen oder sind im ruhestandt gegangen. Deswegen sei lieber happy das die synchro nicht bei GlobaLoc, TNT Media oder Legendary Units oder Ohmuthis Welt Synchron gelandet den diese synchronstudios sind 100 mal schlimmer als DMT mit ihren sprecher besetzungen.


Fortuna95er


Beiträge: 27

16.01.2019 19:09
#7 RE: Boruto: Naruto Next Generations (J, 2017) Zitat · antworten

Selnina Bötcher und Janek Schächter bitte umbesetzen !
Unterirdische Leistung meiner Meinung nach im Film zu Boruto
Vor allem bei Sadara, sie Spricht viel zu Monoton, und kann die kurzen ausraster nicht richtig
von Sadara Spielen.

BLUEANGEL X


Beiträge: 209

17.01.2019 13:27
#8 RE: Boruto: Naruto Next Generations (J, 2017) Zitat · antworten

Zitat von Fortuna95er im Beitrag #7
Selnina Bötcher und Janek Schächter bitte umbesetzen !
Unterirdische Leistung meiner Meinung nach im Film zu Boruto
Vor allem bei Sadara, sie Spricht viel zu Monoton, und kann die kurzen ausraster nicht richtig
von Sadara Spielen.


Wie gesagt ihr müsst euch bei den publisher KSM oder TV sender Pro 7 Maxx beschwerden wenn sich keiner beschwert werden sie weiter den selben synchroncast und das selbe synchronstudio DMT nemmen. Das war ganz genau wie bei Hunter x Hunter es haben sich genügent leute bei KSM beschwert erst dann worde dann das synchronstudio und die hälfte der sprecher gewechselt. So kannst du nur betten das Selnina Bötcher und Janek Schächter entweder in einer anderen stadt umgezogen sind oder im ruhestandt sind so werden Selnina Bötcher und Janek Schächter weiterhin in ihre rollen bleiben.

LuK


Beiträge: 38

18.01.2019 07:40
#9 RE: Boruto: Naruto Next Generations (J, 2017) Zitat · antworten

Naja, Selina Böttcher ist 21 und Janek Schlächter bestimmt auch nicht viel älter also ist Ruhestand da ausgeschlossen.

BLUEANGEL X


Beiträge: 209

18.01.2019 10:40
#10 RE: Boruto: Naruto Next Generations (J, 2017) Zitat · antworten

Zitat von LuK im Beitrag #9
Naja, Selina Böttcher ist 21 und Janek Schlächter bestimmt auch nicht viel älter also ist Ruhestand da ausgeschlossen.


Tja sie können auch umgezogen sein, Und natürlich sucht dann DMT nach neue sprecher die auch direkt in Hamburg wohnen. Das sied man auch bei den Gintama realfilm worde Kaya Marie Möller als Kagura umbesetzt wo Gintoki und Shinpachi weiter von ihren stammsprecher gesprochen werden wo es sehr selten ist auch wieder ihre stammsprecher von einer Anime oder Zeichentrick serie auch in den realfilm wieder zuhören sind. Aber ich kann mir gut vorstehlen warum Kaya Marie Möller als Kagura umbesetzt ist weil Kaya Marie Möller seit vielen Jahren in Berlin lebt und sie ist auch in Berlin eine sehr befragte sprecherin und auch als schauspielerin ist sie sehr befragt darum war mir klar das sie irgentwann von einer anderen sprecherin umbesetzt wird die direkt in Hamburg wohnt.

P.S. ich habe gestern KSM eine e-mail geschrieben wegen das viele Selina Böttcher und Janek Schlächter umbesetzt haben wollen oder das synchronstudio gewechselt haben wollen und ich bekam gestern eine e-mail zurück (Hey ???, vielen Dank für die Info. Liebe Grüße,). Wie gesagt weiss nicht ob es klappt aber mir ist es wurst weil ich die meisten filme oder serien im o.ton mit untertitel angucke oder warte bis das projekt im TV kommt. Wie gesagt ich wünsche für die leute viel glück das Selina Böttcher und Janek Schlächter umbesetzt werden das synchronstudio wird das selbe bleiben da bin ich ganz sicher.

Deidara


Beiträge: 236

18.01.2019 16:19
#11 RE: Boruto: Naruto Next Generations (J, 2017) Zitat · antworten

Wollen das denn "viele" oder saugst du es dir nur aus den Fingern? Weil du ganze Zeit so sehr gegen DMT bzw Hamburg allgemein hetzt? Mir kommt es eher wie letzteres vor.
Ich habe nichts gegen das Studio und da dort schon seit Jahren Naruto synchronisiert wird, sowie mit Martin May und Tammo Kaulbarsch Leute in der Regie sitzen, die in Naruto große Rollen haben und sich mit der Materie auskennen, bin ich recht zufrieden. Auch die letzte Staffel wurde ordentlich synchronisiert. Jannik Endemann und Henning Nöhren waren erstklassig im Finalkampf.

BLUEANGEL X


Beiträge: 209

18.01.2019 17:33
#12 RE: Boruto: Naruto Next Generations (J, 2017) Zitat · antworten

Zitat von Deidara im Beitrag #11
Wollen das denn "viele" oder saugst du es dir nur aus den Fingern? Weil du ganze Zeit so sehr gegen DMT bzw Hamburg allgemein hetzt? Mir kommt es eher wie letzteres vor.
Ich habe nichts gegen das Studio und da dort schon seit Jahren Naruto synchronisiert wird, sowie mit Martin May und Tammo Kaulbarsch Leute in der Regie sitzen, die in Naruto große Rollen haben und sich mit der Materie auskennen, bin ich recht zufrieden. Auch die letzte Staffel wurde ordentlich synchronisiert. Jannik Endemann und Henning Nöhren waren erstklassig im Finalkampf.



Nein das habe ich bei ein parr homepage seiten gelesen das sie Selnina Bötcher und Janek Schächter oder Daniel Kirchberger nicht haben wollen und das mit den synchronstudio wechsel kann du hier bei Daisuke-Namikawa lesen (Auch ich finde, dass es das Beste wäre die Stammsprecher aus dem Naruto Franchise (Boruto Movie ausgenommen) zu behalten, dafür aber neue Charaktere in einem anderen Studio neu zu casten. Ich hoffe, dass KSM das bei der Studiowahl und den Charakten berücksichtigen wird. Gerade in Naruto oder vor allem auch One Piece merkt man, dass mehrere Charaktere den selben Sprecher haben und das sind nicht nur 1-2 Ausnahmen, sondern schon so einige. Mit zunehmender Zahl fällt das irgendwann zu sehr auf). So sied man das ich nicht der einzige bin der was bei DMT zu aussetzen hat. Und ausserdem wird Naruto seit 2015 bei DMT synchronisiert das erste synchronstudio war Studio Hamburg Synchron GmbH. Aber wie gesagt das ist mir total egal die synchronisationen gehen weiter in den keller man sehe es bei Anime House mit Lab Six oder Peppermint Anime mit ihren ganzen billig buden. Darum habe ich mich schon dran gewöhnt alle meine projekte mit untertitel anzugucken dann muss ich nicht mehr diese ganzen miesen synchros antuhen ausser sie sind von G & G Tonstudios, Oxygen, Kölnsynchron, Splendid Synchron, Neue Tonfilm und EuroSync das sind noch die einzigen synchronstudios die es noch drauf haben. Nicht so wie VSI Synchron die sich mit ihren letzten synchros bergab gegangen sind wie TV+Synchron. Aber trotzdem ein kleines lob an DMT DMT ist wenigens ertragbarer als Aaron:.Film, Lab Six, GlobaLoc, TNT Media oder Legendary Units oder Ohmuthis Welt Synchron.


8149



Beiträge: 3.857

18.01.2019 19:42
#13 RE: Boruto: Naruto Next Generations (J, 2017) Zitat · antworten

Natürlich merkt man bei Naruto und OP (& andere longrunning Serien), dass es Mehrfachbesetzungen gibt. Das ist unvermeidlich bei der unnormalen Serien-/Rollenquantität und dafür geringen Stimmenauswahl in Deutschland. Dieses Problem gibt es in allen Sprachen/Regionen.
Ein Studiowechsel ergäbe nur mit Standortwechsel Sinn.

BLUEANGEL X


Beiträge: 209

18.01.2019 20:33
#14 RE: Boruto: Naruto Next Generations (J, 2017) Zitat · antworten

Zitat von 8149 im Beitrag #13
Natürlich merkt man bei Naruto und OP (& andere longrunning Serien), dass es Mehrfachbesetzungen gibt. Das ist unvermeidlich bei der unnormalen Serien-/Rolle quantität und dafür geringen Stimmenauswahl in Deutschland. Dieses Problem gibt es in allen Sprachen/Regionen.
Ein Studiowechsel ergäbe nur mit Standortwechsel Sinn.


Bin ich auch ganz sicher das KSM bei DMT bleibt das einzige was man tuhen kann ist das man KSM persöhnlich schreibt das man Selnina Bötcher und Janek Schächter bitte umbesetzen soll. Mir ist es total egal wenn mir eine synchro nicht gefällt tuhe ich sie mir nicht an und gut ist es. Den das mache ich seit 2010 so das ich eben viele filme und serien im o.ton gucke wenn mir die synchro nicht gefällt oder im o.ton sprich Anime einer meiner lieblingssprecher zuhören ist.


Deidara


Beiträge: 236

19.01.2019 22:41
#15 RE: Boruto: Naruto Next Generations (J, 2017) Zitat · antworten

Warum sollten sie auch nicht bei DMT bleiben. Ein wechsel zurück zu Studio Hamburg ergibt überhaupt keinen Sinn.

Seiten 1 | 2
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung

Wir lie... also, wir finden Synchron ganz in Ordnung.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor