Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 70 Antworten
und wurde 9.161 mal aufgerufen
 Serien: Zeichentrick
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
UFKA8149



Beiträge: 8.447

18.10.2021 20:43
#46 RE: Redo of Healer (J, 2021) Zitat · antworten

Bei deinem genannten Bsp "Okane ga Nai" gabs vermutlich zuerst die Synchro und dann die Probleme mit der FSK.
Hier hat man bewusst zuerst nur OmU prüfen lassen, weil man sich der Schwierigkeit vor den Behörden bewusst war.

Die bereits auf AnimeOnDemand verbotene Pädo-Folge von Shobitch ist im Vergleich hierzu ein Witz. Nicht nur figurativ. Während es dort als Witz dargestellt wird, wird hier Rape-Fantasy als heroischer Akt gezeigt. Also die Grenze ist ziemlich eindeutig, v.a. wenn Autor und Fans widerliche Kommentare abgeben. (Und Animoon setzte gerne bis zum Ende die Scheuklappen auf und tat so als wäre an ihrer Lizenz nix besonderes. Haben sogar Ninotaku um den Finger wickeln können, der sich auch distanzierte.)


Bardock



Beiträge: 119

18.10.2021 22:11
#47 RE: Redo of Healer (J, 2021) Zitat · antworten

Zitat von Mastering im Beitrag #38
Wenn keine fähige Regie am Werk ist, produziert TNT fast ausschließlich furchtbare Grütze, maximal langweiligen Einheitsbrei.
Passt also schon ins Portfolio. Vielleicht spricht Anime Youtuber Kurono die Hauptrolle, der hatte bereits großes Interesse verkündet...


Das unterschreibe ich. Unter Marcone gab es auch noch das ein oder andere Highlight, wie KonoSuba.
Aber neben Keller, bei dem man die Hingabe für das Medium und die Arbeit hört, gibt es generell keine gute Regie dort.
Also ja, Irnich wundert mich hier ebenfalls nicht.

Smart86



Beiträge: 225

18.10.2021 22:42
#48 RE: Redo of Healer (J, 2021) Zitat · antworten

Zitat von UFKA8149 im Beitrag #46
Bei deinem genannten Bsp "Okane ga Nai" gabs vermutlich zuerst die Synchro und dann die Probleme mit der FSK.
Hier hat man bewusst zuerst nur OmU prüfen lassen, weil man sich der Schwierigkeit vor den Behörden bewusst war.

Das mag stimmen. Ändert aber nichts daran, dass diese Vorgehensweisen (SPIO Rating oder ungeprüfte uncut Fassung) mögliche Optionen für Animoon darstellen. Eine parallel erscheinende gekürzte 18er Fassung für den regulären Handel dürften sie dann ja weiterhin bewerben.
Ein reiner OmU Release dürfte für Animoon ohnehin zu keinem Zeitpunkt in Frage gekommen sein. Die Wissen einfach, dass auf unserem Markt bei einem OmU-Release einfach zu viele potenzielle Kunden verzichten. Eine zweigleisige Veröffentlichung (18er Cut für den Handel und ungeprüft bzw. mit SPIO Rating exklusiv über den hauseigenen Shop) halte ich zudem aktuell für die wahrscheinlichste Variante.

Zitat von UFKA8149 im Beitrag #46

Die bereits auf AnimeOnDemand verbotene Pädo-Folge von Shobitch ist im Vergleich hierzu ein Witz. Nicht nur figurativ. Während es dort als Witz dargestellt wird, wird hier Rape-Fantasy als heroischer Akt gezeigt. Also die Grenze ist ziemlich eindeutig, v.a. wenn Autor und Fans widerliche Kommentare abgeben. (Und Animoon setzte gerne bis zum Ende die Scheuklappen auf und tat so als wäre an ihrer Lizenz nix besonderes. Haben sogar Ninotaku um den Finger wickeln können, der sich auch distanzierte.)


Kenne den Titel nicht, hab aber mitbekommen, dass da vor paar Jahren mal was war. Das dürfte zu dem Zeitpunkt gewesen sein, als die USK einige Videospiele mit Ecchi Thematik reihenweise abgelehnt hatte (Criminal Girls 2, Valkyrie Drive, Gal Gun 2).
Um nochmal auf meinen Vergleich zurückzukommen. Torture Porn à la Hostel und Saw zelebriert die Folterszenen ebenfalls und versucht bewusst zu schockieren und möglichst schonungslos zu sein. So what?
Es ist aber trotzdem nur fiktiv.

Bei "Redo of Healer" ist es sogar "nur" animiert, was das ganze mMn sogar eher entschärft. Nochmal: das ist alles fiktiv und niemand ist dabei zu Schaden gekommen. Wenn der Titel mit einer Erwachsenenfreigabe erscheint, dann sollte jeder Konsument wissen, ob er sich auf die Inhalte einlassen möchte oder nicht. Zensur (egal in welcher Form oder mit welcher Begründung) heiße ich niemals gut und wird von mir immer boykottiert. "Redo" interessiert mich zwar nicht (wird also auch nicht von mir gekauft), aber der Trend lieber erstmal zu zensieren geht mir schon auf dem Mangamarkt gehörig auf den Wecker (Kazé mit dem Akame Ga Kill Spin-Off und EMA (Corpse Party und viele weitere Titel (und das i.d.R. immer ohne Vorankündigung)).

~ MfG Smart86 ~


UFKA8149



Beiträge: 8.447

18.10.2021 23:25
#49 RE: Redo of Healer (J, 2021) Zitat · antworten

Deine Argumentation mit "hier ist Gewalt und da ist Gewalt" haben viele satt. Siehe Redo of Healer (J, 2021)
Wer nur binär denkt, wird sich doch ohnehin von nichts umstimmen lassen.

"Zensur (egal in welcher Form oder mit welcher Begründung)" heißt du niemals gut? Das Verbieten von Kinderpornografie (besser gesagt: verfilmte Kindervergewaltigung) ist auch Zensur. Du würdest doch nicht so weit gehen und das als schlecht bezeichnen, oder?
Ich will dir nichts unterstellen, denn worauf ich damit hinaus will: der Glaube manch einer Person, dass man in Bezug auf Zensur doch über allen steht und eine korrekte, strikte Ansicht vertritt, ist ein Mythos. Wir alle haben unsere Grenzen, ich finde manche wollen dies bei sich selbst nicht anerkennen. Und oft ist diese persönliche "Linie" auch nicht ausdrückbar/quantifizierbar.

Wer die Zoophilie so gerne lesen will, kann sich den Akame ga Kill Spinoff gerne importieren (und die Strafe riskieren) oder online lesen. Die hießige Mehrheit heißt das wohl nicht gut, weshalb es auch verboten wird. Die Gesetze dazu kann man wie so viele Themen gerne kritisch ansehen, aber so zu tun, als wäre jede Änderung willkürlich von den Verlagen entschieden, ist fern von der Realität. Wenn der Trend der ist mehr fragwürdiges in Übersee zu produzieren, kommt das hierzulande zu einem Konflikt mit den Gesetzen. Doch das macht es zu keinem von den Verlagen hier geschaffenen "Trend lieber erstmal zu zensieren".


Smart86



Beiträge: 225

19.10.2021 00:09
#50 RE: Redo of Healer (J, 2021) Zitat · antworten

Zitat von UFKA8149 im Beitrag #49
Deine Argumentation mit "hier ist Gewalt und da ist Gewalt" haben viele satt. Siehe Redo of Healer (J, 2021)
Wer nur binär denkt, wird sich doch ohnehin von nichts umstimmen lassen.


Und ich hab es satt mir als Volljähriger vorschreiben lassen zu müssen, was ich konsumieren darf und was nicht. Mit einer Erwachsenenfreigabe sollten sämtliche Zensureingriffe vollkommen hinfällig sein.
In der Hinsicht kannst du meine Denkweise gerne binär bezeichnen. Und ja, ich lasse mich ganz sicher nicht umstimmen.

Zitat von UFKA8149 im Beitrag #49

"Zensur (egal in welcher Form oder mit welcher Begründung)" heißt du niemals gut? Das Verbieten von Kinderpornografie (besser gesagt: verfilmte Kindervergewaltigung) ist auch Zensur. Du würdest doch nicht so weit gehen und das als schlecht bezeichnen, oder?

Genau deshalb hab ich ja auch mehrfach(!!!) geschrieben, dass es fiktiv ist und niemand zu Schaden gekommen ist. Ich setze sogar noch einen drauf: auch Hentai Doujinshis mit fragwürdigen Darstellungen, gibt es in Japan (und im Internet) zu hauf. Auch hier sehe ich (völlig egal, was dort dargestellt oder thematisiert wird) kein Problem. Denn es ist fiktiv! Das Spielen eines Ego Shooters macht mich nicht zum Mörder und das Schauen von "Redo of Healer" und vergleichbaren Titeln nicht zum Vergewaltiger. Es ist ein Unterhaltungsmedium, das schlichtweg konsumiert wird. Leider leben wir mittlerweile in einer Gesellschaft, in der jeder meint besser zu Wissen, was für andere gut ist und wo gewisse Grenzen liegen. Ich erinnere mich gerade wieder an den Thread zu "Kevin", wo ich ebenfalls der Meinung bin, dass man das Werk unangetastet hätte lassen sollen.

Zitat von UFKA8149 im Beitrag #49

Ich will dir nichts unterstellen, denn worauf ich damit hinaus will: der Glaube manch einer Person, dass man in Bezug auf Zensur doch über allen steht und eine korrekte, strikte Ansicht vertritt, ist ein Mythos. Wir alle haben unsere Grenzen, ich finde manche wollen dies bei sich selbst nicht anerkennen. Und oft ist diese persönliche "Linie" auch nicht ausdrückbar/quantifizierbar.

Bei fiktiven Werken gibt es für mich schlicht gar keine Grenze. Da sollte einfach alles erlaubt sein.

Zitat von UFKA8149 im Beitrag #49

Wer die Zoophilie so gerne lesen will, kann sich den Akame ga Kill Spinoff gerne importieren (und die Strafe riskieren) oder online lesen. Die hießige Mehrheit heißt das wohl nicht gut, weshalb es auch verboten wird. Die Gesetze dazu kann man wie so viele Themen gerne kritisch ansehen, aber so zu tun, als wäre jede Änderung willkürlich von den Verlagen entschieden, ist fern von der Realität. Wenn der Trend der ist mehr fragwürdiges in Übersee zu produzieren, kommt das hierzulande zu einem Konflikt mit den Gesetzen. Doch das macht es zu keinem von den Verlagen hier geschaffenen "Trend lieber erstmal zu zensieren".


Als ob es eine Strafe dafür geben würde einen Manga zu erwerben/besitzen, der Zoophilie beinhaltet. Das ist ausgemachter Blödsinn. Aber darüber hab ich im Comicforum bereits lange genug diskutiert. Die "hießige Mehrheit" wurde im Bezug auf den Manga aber nicht gefragt, ob sie die Inhalte haben möchte. Da wurde direkt und ohne Umwege zensiert.

Die Gesetze auf die man sich bei Kazé bezieht sind bewusst schwammig formuliert und könnten in der Tat bei entsprechender Auslegung negative Auswirkungen auf den Verlag haben. Jedoch wurde der Gesetzestext bewusst so formuliert, um möglichst viel abzudecken. Ein gezeichnetes Werk dürfte jedoch nie Ziel des Paragraphen gewesen sein, da bin ich mir sicher. Man hätte auch (wie Manga Cult bei Golden Kamuy) einen Gutachter beauftragen können, der das Ganze rechtlich absichert und gut ist. Aber es ist ja der einfachere, schnellere und vor allem günstigere Weg einfach zu zensieren, wie es Kazé (und EMA) praktizieren.
Und ja den Trend erkenne ich durchaus. Ich bin in solchen Fällen rigoros und boykottiere ab der stattgefundenen Zensur. Den Import riskiere ich in solchen Fällen gerne. Mut soll belohnt werden und die einzige Botschaft, die bei den hiesigen Verlagen ankommt ist nunmal, wenn weniger Umsatz gemacht wird.

~ MfG Smart86 ~


UFKA8149



Beiträge: 8.447

19.10.2021 01:32
#51 RE: Redo of Healer (J, 2021) Zitat · antworten

Was du mehrfach gesagt haben magst, ist nicht auf taube Ohren gestoßen, ich habe mich auch nicht bloß auf reale Darstellungen bezogen. Aber auch egal.
Dass Menschen vermehrt nicht zwischen fiktiv und real unterscheiden können, sieht man auch daran, dass international SprecherInnen für Handlungen ihrer Figuren von Erwachsenen angegriffen werden.
Wir leben nicht "mittlerweile in einer Gesellschaft" in der man gemeinsam Grenzen zieht, sondern das macht die Zivilsation schon immer aus. Und der schwierige Teil ist, alle zufrieden zu stellen.

Du sagst doch selbst, dass Gesetze bewusst schwammig formuliert sind. Ist doch klar, dass das dazu dient ein breites Spektrum abdecken zu können. Ob nun Zeichnungen das direkte Ziel waren, ist egal. Wenn es auslegbar ist, bewegt man sich in gefährliche Gefilde. Und nachdem AoD (KAZÉ-äquivalent) schon mit Shobitch (bewegte Zeichnungen) nicht durchkam, wird das in etwas anderen Fällen auch bei etwa diesem Manga-Bsp auslegbar seien. Es ist ja nicht so als ob Verlage keine Rechtsabteilungen oder -beauftragte haben. Nicht alles lässt sich mit einem "Gutachten" durchboxen und selbst. Kaze hat sich auch beraten lassen (MC hat sich auch nur beraten lassen, so viel wie sie preisgaben). Wenn von vornherein klar ist (weil man Erfahrung damit hat), dass es nicht machbar ist, lässt man es verändert im Markt verkaufen statt gar nicht. Nur weil es bei Golden Kamuy geklappt hat, heißt es nicht, dass es immer geht. https://www.manga-passion.de/news/2945/k...-crush-kuerzung


Smart86



Beiträge: 225

19.10.2021 02:09
#52 RE: Redo of Healer (J, 2021) Zitat · antworten

Zitat von UFKA8149 im Beitrag #51
Was du mehrfach gesagt haben magst, ist nicht auf taube Ohren gestoßen, ich habe mich auch nicht bloß auf reale Darstellungen bezogen. Aber auch egal.
Dass Menschen vermehrt nicht zwischen fiktiv und real unterscheiden können, sieht man auch daran, dass international SprecherInnen für Handlungen ihrer Figuren von Erwachsenen angegriffen werden.
Wir leben nicht "mittlerweile in einer Gesellschaft" in der man gemeinsam Grenzen zieht, sondern das macht die Zivilsation schon immer aus. Und der schwierige Teil ist, alle zufrieden zu stellen.

Wenn es nicht reale Darstellungen sind (Sprich: Anime, Manga, Doujin, Comic, etc.) dann stehe ich nach wie vor dazu, dass es dort ausnahmslos keine Einschränkungen geben sollte. Bei einem fiktiven Werk kommt schließlich niemand zu Schaden. Wer mit den Inhalten nicht klar kommt, der sollte das Werk schlicht meiden anstatt auf Zensur zu bestehen und anderen, die das Werk in ihrer ursprünglichen Form konsumieren möchten madig zu machen.

Zum anderen Teil: Ich finde schon, dass das Wort "mittlerweile" mehr als angebracht ist und von mir bewusst gewählt wurde. Heutzutage wird mehr denn je Wert auf "political correctness" gelegt und das man ja nirgends aneckt oder irgendeiner Minderheit unbewusst auf die Füße tritt. Da werden dann schonmal Bahlsens "Afrika-"kekse umbenannt (darf man jetzt nicht mal mehr Afrika sagen?) oder als Indianer verkleidete an Karneval kritisiert oder das Logo von Uncle Ben's entfernt. Die Sprache wird gendergerecht verunstaltet (sowohl in geschriebener, als auch gesprochener Form) und wer das (wie Didi Hallervorden) zu Recht kritisiert, der wird medial an den Pranger gestellt. Also ja: ich bin nicht der Meinung, dass das "schon immer so" war und ich finde diese Entwicklung durchaus bedenklich.

Zitat von UFKA8149 im Beitrag #51

Du sagst doch selbst, dass Gesetze bewusst schwammig formuliert sind. Ist doch klar, dass das dazu dient ein breites Spektrum abdecken zu können. Ob nun Zeichnungen das direkte Ziel waren, ist egal. Wenn es auslegbar ist, bewegt man sich in gefährliche Gefilde. Und nachdem AoD (KAZÉ-äquivalent) schon mit Shobitch (bewegte Zeichnungen) nicht durchkam, wird das in etwas anderen Fällen auch bei etwa diesem Manga-Bsp auslegbar seien. Es ist ja nicht so als ob Verlage keine Rechtsabteilungen oder -beauftragte haben. Nicht alles lässt sich mit einem "Gutachten" durchboxen und selbst. Kaze hat sich auch beraten lassen (MC hat sich auch nur beraten lassen, so viel wie sie preisgaben). Wenn von vornherein klar ist (weil man Erfahrung damit hat), dass es nicht machbar ist, lässt man es verändert im Markt verkaufen statt gar nicht. Nur weil es bei Golden Kamuy geklappt hat, heißt es nicht, dass es immer geht. https://www.manga-passion.de/news/2945/k...-crush-kuerzung


Den verlinkten Bericht kenne ich. Zumal sich Kazés Stellungnahme (Quelle befindet sich ja im Artikel) ja auch unter anderem auf meinen eigenen Beitrag in deren Unterforum bezieht. Ändert nix daran, dass man hier nur versucht hat zu beschwichtigen und die Wogen zu glätten. Ich bezweifle ernsthaft, dass man sich wirklich hat beraten lassen und ich bin bei weitem nicht der Einzige, den Kazés Statement nicht überzeugt hat (dabei sammle ich die Reihe nichtmal. Mich hat nur der Umgang mit der Zensur mal wieder aufgeregt).

~ MfG Smart86 ~


Psilocybin


Beiträge: 890

19.10.2021 02:50
#53 RE: Redo of Healer (J, 2021) Zitat · antworten

Bei Redo Of Healer werden aber Fantasien von hässlichen Incels beflügelt, so was kann ich nicht gutheißen. Da find ich sogar Urotsukidoji harmloser. Hat sogar einen geilen Artstyle, coole Mucke und Tentakelpimmel. Alles mit Augenzwinkern.

Smart86



Beiträge: 225

19.10.2021 03:38
#54 RE: Redo of Healer (J, 2021) Zitat · antworten

Zitat von Psilocybin im Beitrag #53
(...)Incels(...)

Das musste ich erstmal googeln. Hab ich noch nie gehört den Begriff.

Zitat von Psilocybin im Beitrag #53

Da find ich sogar Urotsukidoji harmloser. Hat sogar einen geilen Artstyle, coole Mucke und Tentakelpimmel. Alles mit Augenzwinkern.

Wie gesagt kenne ich "Redo" nicht und es spricht mich jetzt auch nicht sonderlich an. Urotsukidoji hingegen mag ich alleine schon, weil ich generell Fan von älteren Anime bin. Ich muss endlich mal den Manga dazu lesen, den ich mir letztes Jahr importiert hab.

~ MfG Smart86 ~


Koya-san



Beiträge: 238

08.12.2021 11:33
#55 RE: Redo of Healer (J, 2021) Zitat · antworten

So gibts eigentlich Redo of Healer Neuigkeiten? Im anderen Thread wurden ja ein paar Sprechernamen geleaked, weiß man obs nun geschnitten verkauft werden soll? Animoon scheint ja aktuell die 1. Bluray für den Verkauf zu testen............

Smart86



Beiträge: 225

08.12.2021 11:57
#56 RE: Redo of Healer (J, 2021) Zitat · antworten

Zitat von Koya-san im Beitrag #55
So gibts eigentlich Redo of Healer Neuigkeiten? Im anderen Thread wurden ja ein paar Sprechernamen geleaked, weiß man obs nun geschnitten verkauft werden soll? Animoon scheint ja aktuell die 1. Bluray für den Verkauf zu testen............


Wenn man über den Shop vorbestellt hat, dann bekommt man auf jeden Fall die Uncut Fassung (selbst wenn es auch bei der erneuten Prüfung durchfallen sollte). Animoon kann die 1. Volume ja immer noch ungeprüft bzw. mit SPIO Rating verkaufen. Das wird dann so laufen, wie mit den Pink Lemon Releases von Anime House, bei denen ja auch 2 Fassungen angeboten wurden (gekürzt mit 18er und ungekürzt/ungeprüft über den Webshop und auf Messen).

~ MfG Smart86 ~


RGVEDA


Beiträge: 533

18.12.2021 07:37
#57 RE: Redo of Healer (J, 2021) Zitat · antworten

https://www.anime2you.de/news/534214/red...-kennzeichnung/


Volume 1 kommt ohne FSK Freigabe in den Handel. Folge 2 hat keine Freigabe erhalten.

CrimeFan



Beiträge: 4.504

18.12.2021 16:27
#58 RE: Redo of Healer (J, 2021) Zitat · antworten

Laut Kommentator Vinnie bei A2Y (also ohne Gewähr):


Freia: Özge Kayalar
Setsuna: Isabella Vinet
Bullet: Kevin Kraus
Blade: Dana Friedrich
Eve: Angelina Geisler
Ledra: Joachim Kaps


Chat Noir


Beiträge: 7.937

23.12.2021 07:23
#59 RE: Redo of Healer (J, 2021) Zitat · antworten

Das erste Volume ist mittlerweile erschienen. Freia wird final wohl von Anna Gamburg gesprochen.
Sind einige dabei, die ich eingangs auch spekuliert hatte (wenn auch für andere Rollen) 😄

Mastering sollte auch recht behalten, Kurono spricht in der Synchro tatsächlich mit.

Chat Noir


Beiträge: 7.937

27.12.2021 20:59
#60 RE: Redo of Healer (J, 2021) Zitat · antworten

Eben durch Zufall entdeckt: In der Amazon-Produktbeschreibung heißt es "Platz 1 der Amazon-Charts und bereits jetzt bestverkaufter AniMoon-Titel aller Zeiten"

Ich hoffe die Einnahmen fließen direkt in ein Kässchen für hochwertige Top-Synchros und die ein oder andere nischige Premiumlizenz 🤌

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung


Wir lieben Synchron.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de -- forum.seriensynchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de


Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor
Datenschutz