Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 36 Antworten
und wurde 1.826 mal aufgerufen
 Synchronschaffende
Seiten 1 | 2 | 3
Mr.Voice


Beiträge: 644

31.01.2022 18:24
Welcher Sprecher kann am besten/ am wenigsten chargieren? Zitat · antworten

Ich weiß nicht ob es diesen Thread schon gibt, aber wenn nicht, dann sagt mal welcher Synchronsprecher kann am besten chargieren oder kann es nicht so gut?
Bei den Besten chargierenden, fallen mir natürlich die üblichen Verdächtigen wie Santiago Ziesmer, Kai Taschner, Michael Pan oder Lutz Mackensy ein.

Weniger gut chargieren kann da zum Beispiel Tom Vogt. Ich schätze Vogt total, aber chargieren habe ich ihn selten gehört. Mit fällt da nur Robert Patrick in "Spy Kids" ein, wo sein Chargieren aber nicht so ganz passt, weil ich finde, dass seine Stimme einfach zu vornehm klingt.

Fallen euch noch weitere Beispiele ein?

Koya-san



Beiträge: 301

31.01.2022 18:29
#2 RE: Welcher Sprecher kann am besten/ am wenigsten chargieren? Zitat · antworten

Mario von Jascheroff hat neben Micky Maus unglaublich gute Chargen drauf...... Björn Schalla kann auch tolle Chargen machen.
Cathlen Gawlich selbstverständlich.

Guter Thread, bin gespannt welche Namen genannt werden.

Mr.Voice


Beiträge: 644

31.01.2022 18:30
#3 RE: Welcher Sprecher kann am besten/ am wenigsten chargieren? Zitat · antworten

Nein, wie konnte ich Cathlen Gawlich vergessen? Die ist natürlich die Meisterin der Chargen.

Samedi



Beiträge: 14.558

31.01.2022 18:42
#4 RE: Welcher Sprecher kann am besten/ am wenigsten chargieren? Zitat · antworten

Hugo Schrader und Gerd Duwner dürfen hier natürlich nicht vergessen werden.

CrimeFan



Beiträge: 5.056

31.01.2022 18:56
#5 RE: Welcher Sprecher kann am besten/ am wenigsten chargieren? Zitat · antworten

Stefan Gossler. Was der Herr für eine Bandbreite hat, steht Cathlen Gawlich im nichts nach.

Nyan-Kun


Beiträge: 4.645

31.01.2022 18:59
#6 RE: Welcher Sprecher kann am besten/ am wenigsten chargieren? Zitat · antworten

Grundsätzlich werden diejenigen die gut und gerne chargieren auch ganz gerne für Trickrollen besetzt. Bei den hier schon genannten Personen ist bzw. war dies auch der Fall.
Mir persönlich fällt noch Peer Augustinski ein, der im deutschen ganz gut mit Robin Williams Chargenspiel im O-Ton mitging. Er funktionierte auch wunderbar auf Trickrollen. Wenn mir noch weitere Leute einfallen komme ich sicherlich noch das eine oder andere male auf diesen Thread zurück

Edit: Hatte angenommen das er auch schon direkt genannt wurde, aber scheinbar bei genauerem durchgehen wohl doch nicht. Gerald Schaale sollte man da auf keinen Fall vergessen als jemand der Top chargieren kann.

Django Spencer



Beiträge: 3.768

31.01.2022 19:29
#7 RE: Welcher Sprecher kann am besten/ am wenigsten chargieren? Zitat · antworten

Mir fallen direkt Gerhard Acktun & Bernd Simon ein.

Knew-King



Beiträge: 6.309

31.01.2022 19:33
#8 RE: Welcher Sprecher kann am besten/ am wenigsten chargieren? Zitat · antworten

Willi Röbke und Walter Reichelt.

Looney fan


Beiträge: 707

31.01.2022 19:52
#9 RE: Welcher Sprecher kann am besten/ am wenigsten chargieren? Zitat · antworten

Hartmut Neugebauer

Stefan der DEFA-Fan



Beiträge: 13.737

31.01.2022 20:14
#10 RE: Welcher Sprecher kann am besten/ am wenigsten chargieren? Zitat · antworten

Auf jeden Fall, aber in harter Konkurrenz zu Joachim Kemmer.
Wenn du mit chargieren meinst, dass jemand krasse Dinge mit seiner Stimme anstellen kann, dann ist Hans Clarin hier auf jeden Fall im oberen Bereich. Wenn damit eher extreme Wandlungsfähigkeit gemeint ist, ohne die Stimme aber ins "Absurde" zu verzerren, muss unbedingt Wolfgang Kieling genannt werden, der eine enorme Bandbreite hatte.
Relativ selten genutzt, aber GGH konnte auch verdammt viel mit seiner Stimme machen. Klaus Miedel bekam da weitaus mehr Gelegenheit und nutzte sie.
Von den DDR-Sprechern kommen mir da vor allem Rolf Ludwig und Klaus Piontek in den Sinn, auf die letztlich beide Interpretationen zutreffen.

Mit dem Begriff Nicht-Können wäre ich sehr vorsichtig - gehört jedoch habe ich bisher von Martin Kessler keine Charge (außer eben sein geprägtes Rollenfach). Bei Hartmut Reck wüsste ich auch kein Beispiel (was gerade bei seinem Auftritt in "Der unheimliche Mönch" sehr von Nachteil war).

Problematisch wird's für mich (da nenne ich allerdings bewusst keine konkreten Beispiele), wo der Sprecher zwar heftig chargiert, allerdings auf miserable Weise (der Trickfilmbereich wimmelt leider von Exempeln) - KANN er dann chargieren oder eben NICHT? (Ich bin für Letzteres.)

Gruß
Stefan

Donnie Darko
Moderator


Beiträge: 8.039

31.01.2022 20:17
#11 RE: Welcher Sprecher kann am besten/ am wenigsten chargieren? Zitat · antworten

Randolf Kronberg, Gerd Vespermann, Daniela Reidies...

Koboldsky


Beiträge: 2.733

31.01.2022 20:18
#12 RE: Welcher Sprecher kann am besten/ am wenigsten chargieren? Zitat · antworten

Arnold Marquis

berti


Beiträge: 16.740

31.01.2022 20:26
#13 RE: Welcher Sprecher kann am besten/ am wenigsten chargieren? Zitat · antworten

Zitat von Mr.Voice im Beitrag #1
Ich weiß nicht ob es diesen Thread schon gibt

CHARGIEREN
Synchronsprecher die gut ihre Stimme verstellen konnten?

Nyan-Kun


Beiträge: 4.645

31.01.2022 20:34
#14 RE: Welcher Sprecher kann am besten/ am wenigsten chargieren? Zitat · antworten

Über den Abend sind mir noch zwei weitere Leute eingefallen an die ich vorher nicht gedacht habe, weil man sie normalerweise kaum oder nur sehr selten in dicker Charge zu hören bekommt und zwar Charles Rettinghaus und Marcus Off.

Bei Rettinghaus fällt mir nur Genta aus "Detektiv Conan" ein. Da hatte er seine Stimme ziemlich tief und dumpf gestellt. Keine Ahnung wie man darauf gekommen war ihn auf Genta zu besetzen und dann noch mit dieser Charge, aber das klang schon ganz gut. Womöglich hatte man ihn damals einfach nur ausprobiert, weil er sowieso zum Stammrepertoire von MME gehörte. Jedenfalls konnte er das und so auch vernünftig spielen. Irgendwann wurde er dann umbesetzt. Ob es ihm überhaupt Freude bereitet hatte Genta durchgehend in dieser Charge zu sprechen weiß ich nicht. Würde zumindest nicht ausschließen, dass er irgendwann keinen Bock mehr drauf hatte. Denn seitdem ist mir kein einziger Fall mehr bekannt, wo er überhaupt jemals groß chargiert hätte. In Zeichentrick hört man ihn seit Anfang der 2010er auch kaum mehr wirklich.

Bei Marcus Off kenne ich auch nur Denzel Crocker aus "Cosmo & Wanda - Wenn Elfen helfen". Da hatte er in schon in einer völlig überdrehten Charge gesprochen. Hat er auch ganz gut gemacht. Wenn man seine Stimme kennt, weiß man natürlich das es Off ist, aber da dürften nicht allzu viele Normalzuschauer diese Crocker-Stimme mit seiner normalen Synchronstimme in anderen Synchros in Verbindung bringen. Abgesehen davon, dass Crocker auch nicht zu den Synchronrollen gehört, die Off sonst immer so hat.

Ludo


Beiträge: 749

01.02.2022 11:32
#15 RE: Welcher Sprecher kann am besten/ am wenigsten chargieren? Zitat · antworten

Thomas Danneberg und Tobias Meister.

Bei Danneberg sehe ich die Chargen allerdings manchmal kritisch, da es bei ihm ab und an zu "gemacht", bzw. künstlich klang. In Zeichentrickrollen (Shrek usw.) war's kein Problem, aber in Realfilmrollen finde ich soetwas ein bisschen fehl am Platz. Besonders bei John Cleese wirkte es oft so "gewollt lustig", während er sich bei Nick Nolte (und teilweise auch bei Sylvester Stallone) immer kaputter machte, als er eigentlich sollte. Aber andererseits hatte er eine beeindruckende Bandbreite an Stimmlagen in petto: Verspielt und hibbelig für Akroyd und Hill (und in Komödien mit Schwarzenegger), cool und lässig für Travolta, abgewrackt für Stallone und Nolte, die Cleesecharge und noch diverse andere. Ich weiß nicht ob es heute noch Sprecher mit einer solchen Vielfalt gibt...

Ähnlich ist es bei Tobias Meister: Galaxy Quest, Borat als abgedrehte Quatschnummern, die komödiantische Charge von Jack Black, 80er Jahre Michael Richter-Synchros, Yoda. Ihm traue ich auch neben Danneberg zu, zwei Schauspieler in einem Film zu sprechen.

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung


Wir lieben Synchron.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de -- forum.seriensynchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de


Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor
Datenschutz