Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 65 Antworten
und wurde 6.940 mal aufgerufen
 Synchronschaffende
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
Voice0815


Beiträge: 31

10.04.2024 18:02
#1 Eckart Dux (1926-2024) Zitat · antworten

Es tut mir sehr leid zu vermelden, dass für Eckart Dux (1926 - 2024) laut Facebookmeldung seiner Frau Marlies - Zitat:"Der letzte Vorhang gefallen ist".

Mit ihm geht eine großartige Stimme, ein vielseitiger Schauspieler und vor allem ein liebenswerter Mensch und sehr geschätzter und bewunderter Kollege. Ich denke, wir alle werden ihn sehr vermissen.

Samedi



Beiträge: 16.702

10.04.2024 18:10
#2 Eckart Dux (1926-2024) Zitat · antworten

Hatte die Meldung auch schon auf Facebook gesehen. Wirklich traurig. Aber schön, dass er mit "In voller Blüte" noch einen so schönen Abschiedsfilm bekommen hat.

Mit Eckart Dux verlässt uns einer der letzten großen Synchronstars seiner Zeit. Zudem war Dux wohl auch einer der wandelbarsten Sprecher überhaupt, bzw. einer, der sich auch im Laufe der Zeit immer wieder gewandelt hat, wenn man nur seine (meiner Meinung nach) wichtigsten Schauspieler (Audie Murphy, Anthony Perkins, Steve Martin, Jack Lemmon und Ian McKellen) ansieht.

Stefan der DEFA-Fan



Beiträge: 14.910

10.04.2024 18:19
#3 Eckart Dux (1926-2024) Zitat · antworten

Er war der dienstälteste Synchronschauspieler - über 70 Jahre, Wahnsinn.
Auf Wiederhören, große Stimme, wenn auch nur in der Retrospektive.
(Und manchmal auch auf Wiedersehen als Prinz im "Singenden, klingenden Bäumchen".)

Gruß
Stefan

Ludo


Beiträge: 1.150

10.04.2024 18:20
#4 Eckart Dux (1926-2024) Zitat · antworten

Ich bearbeite meinen Beitrag, da er nach der Threadverlegung nun nicht mehr aktuell ist und ergänze ihn um ein paar persönliche Worte.

Ich hätte Herrn Dux wahrlich den 100sten von Herzen gegönnt, nicht nur weil damit ein weiterer Synchronrekord gebrochen worden wäre, sondern auch weil er sich vor kurzem (vor einem halben/dreiviertel Jahr soweit ich mich erinnere) zu seinem nahenden runden Jubiläum äußerte.
Dennoch komme ich nicht umhin anmerken, dass Herr Dux ein wahrhaft stolzes Alter erreicht hat. Karrierenbeginn "1948"...wer kann das schon von sich behaupten? Die heutigen Mitglieder der jetzigen "Alten Garde" dachten zu dem Zeitpunkt wahrscheinlich nocht nicht mal im Traum daran, diesen Beruf zu ergreifen. Ein Lutz Riedel war da gerade einmal ein Jahr alt, ein Engelbert von Nordhausen gerade geboren oder gar noch unterwegs, ein Wolfgang Condrus ein 7-Jähriger, der sehr wahrscheinlich nichteinmal wusste, was "Synchronisation" überhaupt ist. Die Bundesrepublik Deutschland war formell noch nichteinmal gegründet. Und Eckart Dux stand zu dem Zeitpunkt bereits vor dem Mikrophon...und das bis zuletzt im vergangenen Jahr.

Besonders eingebrannt hat er sich bei mir zunächst als Stimme von Steve Martin. Er mag irgendwann vielleicht nicht mehr ganz optimal gewesen sein, aber meiner Meinung nach hat er ihn und seine Komik auf eine ganz spezielle Art und Weise ins Deutsche übertragen, die der geschätze Nachfolger Norbert Gescher eher weniger/oder netter gesagt "anders" herüber brachte. (Randolf Kronberg hätte das wahrscheinlich - für mein Empfinden - besser vermocht, aber er bekam nur 2x - und das nahezu parallel mit Dux - die Möglichkeit dazu, weswegen mir da die exakte Referenz fehlt). Viel später entdeckte ich auch seine Meisterstück "Psycho", wo er mich durch sein akzentuiertes Spiel und der perfekten Übernahme des Originals schwer beeindruckte. Zur gleichen Zeit etwa lief auch der "Hobbit" an, Joachim Höppner war einige Jahre zuvor verstorben, Dux übernahm und überzeugte (auch wenn Höppners eingeschlagener Pfad natürlich steinig und nahezu unpassierbar war). Wenn man sich dann diesen Vergleich vor Augen führt, stellt man nochmals fest, welch reiches Synchronerbe er uns hinterlassen hat. Angefangen als lang juvenile Stimme unter "Frühreifen" (um noch einmal das alteingesessene Klischee der "In der klassischen Zeit waren die Sprecher der alten Garde viel einprägsamer und markanter" zu bedienen), die mich subjektiv immer ein wenig an einen jugendlichen Hans-Jürgen Dittberner mit einem Hauch Lutz Mackensy erinnerte, stieg er über die Jahre rollen- und altersbedingt immer weiter zum großväterlichen Sprecher auf, der stimmlich für jeden Blödsinn/jedes Abenteuer zu haben ist (King of Queens, Gandalf, usw.)

Danke Herr Dux!

Ozymandias


Beiträge: 1.166

10.04.2024 18:52
#5 Eckart Dux (1926-2024) Zitat · antworten

Damit geht ein enormes Stück der noch vorhandenen Synchronmagie verloren. Man hätte ihm gewünscht, dass er die Dreistelligkeit erlebt. So oder so - ein verdientes Künstlerleben.

DoMo77


Beiträge: 376

10.04.2024 19:07
#6 Eckart Dux (1926-2024) Zitat · antworten

NATÜRLICH hat das einen eigenen Thread verdient!!!

Begas


Beiträge: 2.578

10.04.2024 20:16
#7 Eckart Dux (1926-2024) Zitat · antworten

Wirklich eine traurige Nachricht. Ich hätte mir gewünscht, dass er die 100 noch erreicht.

Dr. Synchro



Beiträge: 740

10.04.2024 20:45
#8 RE: Eckart Dux (1926-2024) Zitat · antworten

Das ist wirklich sehr traurig. War "In voller Blüte" tatsächlich seine letzte Synchronarbeit?

Er hat ein langes Künstlerleben und war bis zu letzt noch aktiv. Danke für Ihre tolle Arbeit Herr Dux.

Dennie03


Beiträge: 1.156

10.04.2024 20:47
#9 RE: Eckart Dux (1926-2024) Zitat · antworten

Wow, ich bin grad wirklich geschockt, dass eine weitere Stimme meiner Kindheit einfach weg ist. Als Kind und bis in meine Teenager-Jahre habe ich jedes zu Weihnachten "Weihnachtsmann & Co. KG" geschaut. Es war eine Serie, die einen die Sorgen und Probleme vergessen ließ. Hauptssächlich wegen Eckart Dux warmherziger, großväterlicher Stimme.

Mein aufrichtiges Beileid an seine Verwandten und Ruhe in Frieden Eckart Dux.

CrimeFan



Beiträge: 6.732

10.04.2024 20:55
#10 RE: Eckart Dux (1926-2024) Zitat · antworten

Eckart Dux ist nicht nur eine wortwörtliche Legende, sondern selbst ein Teil der deutschen Synchrongeschichte. Ich werde ihn sehr vermissen!

Looney fan


Beiträge: 884

10.04.2024 21:05
#11 RE: Eckart Dux (1926-2024) Zitat · antworten

Das ist kaum zu glauben ich hätte es ihm so sehr gewünscht das er die 100 voll macht. Möge er ihn Frieden ruhen ich kann das kaum verarbeiten außerdem er hat sooo viele wichtige und besondere Rollen für mich gesprochen. Als Weihnachtsmann wird er für uns alle Unsterblich sein jedes Weihnachten. Seine Geschichten aus seinem Leben waren so wundervoll und besonders ich bin geschockt

MrTwelve



Beiträge: 1.047

10.04.2024 21:12
#12 RE: Eckart Dux (1926-2024) Zitat · antworten



Eine unvergleichliche lange Karriere, wie es sie nur selten gab: Schon 1948 als Sprecher aktiv gewesen und noch 2023 im Studio synchronisiert.

Ich verband mit ihm vor allem Norman Bates aus "Psycho", Lucky Luke und Hannibal vom "A-Team".

Ruhe in Frieden.

:-((

Wilkins


Beiträge: 4.280

10.04.2024 21:15
#13 RE: Eckart Dux (1926-2024) Zitat · antworten

Eckart Dux, manchmal familiär Ecki genannt, war eine Ausnahmeerscheinung in der gesamten deutschen Kunst- und Medienlandschaft. Er selbst hätte sich, bescheiden und bodenständig wie er auftrat, freilich nicht so bezeichnet. Dennoch, wie er augenzwinkernd sagte, wollte er der "Jopi Heesters" der deutschen Sprecherzunft werden.

Machen wir uns nichts vor: Wir haben es ihm alle zugetraut, dass er mit über 100 Jahren noch hinterm Mikro spielen würde. Und wir alle haben es uns und ihm so sehr gewünscht. Es hat nicht sollen sein. "Der Weg ist das Ziel" heißt es jedoch, und in diesem Fall war der Weg ein unvergleichlicher.

Es ließen sich unzählige (Sprech-)Rollen auflisten, aus Filmen, Serien, Hörspielen, Computer- und Videospielen - und dennoch könnten wir immer nur Bruchstücke eines fast acht Jahrzehnte umfassenden Schaffens herausgreifen. Eckart Dux hat durch seine Arbeit Generationen verbunden. Er dürfte der vielleicht einzige Synchronschauspieler sein, zu dem jeder, wirklich jeder, ausnahmslos jeder hier im Forum einen Bezug hat. Eigentlich hat es - wenn wir die Vorkriegszeit ausklammern - die ganze deutsche Synchronbranche nie ohne diesen Mann gegeben. So abgegriffen es klingt: Hier geht ein Zeitalter zuende.

Eins der letzten Fotos (entstanden für den Podcast Diggytalk) zeigt einen sichtbar gealterten, aber lächelnden Ecki Dux - und so möchte ihn in Erinnerung behalten. Die Spielfreude blitzt in seinen Augen, sie war immer da, vom ersten bis zum letzten Augenblick. Und ansteckend war sie, diese Freude.

Ich wurde letzten Sommer mal nach Schauspielern gefragt, die ich bewundere. Ich konnte niemanden nennen, weil es schlicht zu viele sind. Müsste ich mich auf ein paar beschränken: Eckart Dux wäre unter ihnen.

BoomClash


Beiträge: 70

10.04.2024 21:20
#14 RE: Eckart Dux (1926-2024) Zitat · antworten

„Na schön, dann rate mal EINSTEIN!“

„Ich hätte gerne die scharfen Nudeln mit Peperoni.“

„Zeitgenossen mit Bildung sprechen es Ketzup aus!“

„Drei Stücke und er starrt schon aufs vierte – kein Wunder, dass er so fett ist!“

Gemeinsam mit Thomas Karallus und Christine Pappert, war er Teil der besten Synchro, die jemals für eine Serie geschaffen wurde. Die Rede ist natürlich von King of Queens. Eckart Dux hat so viel für diese Rolle gegeben, und ohne ihn wäre die Serie hier in Deutschland nicht die, die sie jetzt ist!

Auch mit der Rolle des Weihnachtsmannes in der Serie „Weihnachtsmann & Co. KG“ hat er sich für mich unsterblich gemacht. Jedes Jahr läuft diese großartige Serie auf Super RTL und war und ist zur Weihnachtszeit einfach nicht wegzudenken.

Wie werden Sie nie vergessen, Herr Dux! Auch wenn ich sogar noch neulich an ihn gedacht habe und mir dachte: Es ist ja gar nicht mehr viel bis zu 100. Und jetzt diese Nachricht! Ein trauriger Tag...

Ich hoffe, Jürgen Thormann wird mindestens genauso alt.

BuddyFury



Beiträge: 166

10.04.2024 21:29
#15 RE: Eckart Dux (1926-2024) Zitat · antworten

Bis zur 100 wäre schön gewesen, jedoch sind 70 Jahre im Synchron auch eine ordentliche Leistung. Ruhe in Frieden, Eckart Dux!

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung


Wir lieben Synchron.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de -- forum.seriensynchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de


Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor
Datenschutz