Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 118 Antworten
und wurde 7.761 mal aufgerufen
 Spielfilmklassiker
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... 8
berti


Beiträge: 13.374

24.12.2013 00:01
#16 RE: "Casablanca" hören Zitat · antworten

Zitat von zango im Beitrag #15
Ja-der Vergleich bezog sich auch mehr auf die reinen Qualitätsunterschiede der beiden Synchros in Bezug Atmosphäre und Zeitkolorit. Der Film funktioniert aber auch in der Erstfassung ohne diese Nazibezüge als Liebesdrama dramaturgisch vorzüglich, wie ich finde.

Aber konnte die Bedeutung der Visa nach Amerika für die Flüchtlinge in Casablanca auch ohne die Bedrohung durch die Nazis vermittelt werden?


Slartibartfast



Beiträge: 4.962

24.12.2013 11:59
#17 RE: "Casablanca" hören Zitat · antworten

Zitat von zango im Beitrag #13
Für mich ein Rätsel wie es diese sterile 75er Synchro mit Kemmer zu diesem Kultstatus gebracht hat.

Natürlich wegen der Zensur in der ersten Fassung und der wohl inspiriertesten Übersetzung der Synchrongeschichte: "Ich seh dir in die Augen, Kleines..."
Wie lautet die Zeile eigentlich in der Urfassung?


Gruß
Martin
___________________________________
Visit http://www.synchronkartei.de/
„Ich bin noch ziemlich oben von dem Heu.“ (Eckart Dux [1968] in "Der Trip")
„Ich hab ein Schloss!“ (Eberhard Prüter [1990] in "Total Recall")
„Mach mir davon eine feste Kopie“ (Wolfgang Pampel [1982] in "Der Blade Runner")

Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 8.717

24.12.2013 14:22
#18 RE: "Casablanca" hören Zitat · antworten

Zitat von Slartibartfast im Beitrag #17
Wie lautet die Zeile eigentlich in der Urfassung?

Reine Spekulation, aber hier könnte es "Schau mir in die Augen..." geheißen haben - es muss doch seinen Grund haben, dass die deutsche Zeile dermaßen oft falsch, aber kontinuierlich auf die selbe Weise falsch zitiert wird.

Gruß
Stefan

Lammers


Beiträge: 3.389

24.12.2013 14:31
#19 RE: "Casablanca" hören Zitat · antworten

Zitat von Stefan der DEFA-Fan im Beitrag #18
Zitat von Slartibartfast im Beitrag #17
Wie lautet die Zeile eigentlich in der Urfassung?

Reine Spekulation, aber hier könnte es "Schau mir in die Augen..." geheißen haben - es muss doch seinen Grund haben, dass die deutsche Zeile dermaßen oft falsch, aber kontinuierlich auf die selbe Weise falsch zitiert wird.


Oder noch "fälscher" , wie hier zum Beispiel:


berti


Beiträge: 13.374

24.12.2013 15:51
#20 RE: "Casablanca" hören Zitat · antworten

Zitat von Stefan der DEFA-Fan im Beitrag #18
Zitat von Slartibartfast im Beitrag #17
Wie lautet die Zeile eigentlich in der Urfassung?

Reine Spekulation, aber hier könnte es "Schau mir in die Augen..." geheißen haben - es muss doch seinen Grund haben, dass die deutsche Zeile dermaßen oft falsch, aber kontinuierlich auf die selbe Weise falsch zitiert wird.

Allerdings gilt das auch (im deutsch- wie im englischsprachigen Raum) für die Aufforderung "Spiel´s noch einmal, Sam!", die so niemand im Film sagt.
Apropos: Am Anfang von Woody Allens gleichnamigen Film sieht man bekanntlich das Ende von "Casablanca". Die Synchronfassung dieser Ausschnitte entstand bekanntlich Jahre vor der 75er-Synchro. Sowohl der "Ich seh dir..."-Satz als auch der von der "wunderbaren Freundschaft" weicht dabei von Wolfgang Schicks Übersetzung ab, was aus heutiger Sicht natürlich irritierend wirkt.


zango


Beiträge: 41

25.12.2013 00:04
#21 RE: "Casablanca" hören Zitat · antworten

75er Synchro:"Ich seh Dir in die Augen Kleines" Erstsynchro: "Auf Dein Wohl" was die Übersetzung dieses Trinkspruchs aus dem engl Original in dieser Sektanstoßszene in Paris von Bogart und Bergmann viel mehr entspricht, da "Heres looking at you, Kid" im angloamerikanischen Raum wohl mehr "Zum Wohl" oder ganz einfach "Prost" bedeutet.Gibt im Netz dazu sogar einige Artikel zu diesem Übersetzungsfehler, wodurch der Spruch dann allerdings später zum Kult wurde ist mir schleierhaft, hier wurde in der Erstsynchro einfach sorfältiger gearbeitet.
75er Synchro Bergmann zum Barpianisten "Spiels nocheinmal, Sam" Erstsynchro: "Bitte spiel , Sam, Spiel mein Lied, Spiel es"
75er Synchro Schlusssequenz:"das ist der Beginn einer wunderbaren Freundschaft" Erstsynchro:"wer hätte gedacht das wir ausgerechnet in Casablanca zu anständigen Menschen werden"

Wie man sieht sollte in der Zweitsynchro wohl alles ein bischen moderner wirken, entsprach aber sicher auch nicht so dem Original, wie man es immer der Erstsynchro vorwirft, wo bis auf die Nazibezüge eigentlich sehr originalgetreu übersetzt wurde.
Zu Deiner obigen Frage, BERTI: Natürlich hat die Endszene nicht die Dramatik und Spannung wie im Original. Conradt Veidt oder irgenwelche Nazis tauchen in dieser Fassung ja überhaupt nicht auf sondern Veidt wird vom Polizeichef nur 2 Mal kurz beiläufig erwähnt als Komissar den er unbedingt beeindrucken will.Der Mann von Ingrid Bergmann wird hier als Atomwissentschaftler Victor Larsen dargestellt, welcher Deltastrahlen entdeckt hat und sich weigerte sie als Kriegswaffe einzusetzten. Daraufhin wanderte er wegen Sabotage in Gefängnis und galt als Tod.Erst am Tag als die Deutschen kurz vor Paris stehen erfährt Bergmann, das er noch lebt und verletzt in einem Waggon liegt, sie versetzt Bogart am Bahnhof, der daraufhin allein und verbittert nach Casablanca flieht. Hier trifft dann Bergmann und ihr genesener Mann ein, der aber auf Anweisung von oben Casablanca auf keinen Fall verlassen darf, wie der Polizeichef zu Bogart sagt.Da er aber unbedingt seine Arbeit als Wissenschaftler in Amerika fortsetzten will, will er Casablanca wieder verlassen und braucht daher die Pässe von Bogart was der Polizeichef aber aufgrund von diffusen Anweisungen von oben verhindern soll.Für welche Macht die Erfindung von Larsen zu Kriegszwecken verwendet werden sollte, bzw. wer ihn in Paris wegen Sabotage verhaftet hat wird hier auch nicht erwähnt ebenso wer hinter der Anweisung steckt zu verhindern, das Larsen Casablanca wieder verläßt.
So in etwa der Plot der deutschen Erstfassung, der natürlich nicht ganz so dramatisch wie das Original ist.Einzig in der Rückblende auf die Zeit in Paris wird hier kurz von Bogart 2 mal die bevorstehende Besetzung der Stadt durch die Deutschen erwähnt und dies bleibt auch der einzige direkte Bezug zum 2. Weltkrieg.Wer die ganzen Flüchtlinge in Casblanca sind und warum sie geflohen sind bleibt sonst völlig im Dunkeln. In einer der Rückblendenszenen aus Paris sitzt der Pianist am Klavier und prostet Bogart und Bergmann zu:"Das kann einen über die Besetzung hinwegtrösten"
Als reines Melodram funktioniert der Film aber auch in dieser Fassung recht gut ohne natürlich ein Meisterwerk zu sein und die Synchro ist in meinen Augen, wie schon erwähnt aufgrund der originalen Hintergrundgeräusche der kompletten Originalen Musik und der zeitgenössischen Sprecher um Längen besser.Ist aber meine rein persönliche Meinung.


berti


Beiträge: 13.374

25.12.2013 08:21
#22 RE: "Casablanca" hören Zitat · antworten

Danke für die ausführliche Beschreibung!
Wenn die Besetzung von Paris erwähnt und Ricks Flucht aus der Stadt gezeigt wird: Welcher Grund wird für Letztere denn angegeben? Seine Vergangenheit als jemand, der sich in Äthiopien und Spanien antifaschistisch engagiert hat, doch sicher nicht?


zango


Beiträge: 41

25.12.2013 09:30
#23 RE: "Casablanca" hören Zitat · antworten

Hallo Berti
Bei einem vor der Rückblende stattfindenden Gespräch zwischen Bogart und dem Polizeichef, wo dieser sich u.a bei Bogart nach dem Grund für dessen Aufenthalt in Casablanca erkundigt gibt es u.a folgenden tollen genialen Dialog zwischen dem Polizeichef und Bogart:
Polizeichef:Warum kamen sie nach Casablanca
Bogart: Ich war krank und bin wegen des Wassers nach Casablanca gekommen
Polizeichef: Wasser, wieso Wasser wir sind in der Wüste
Bogart cool und lakonisch wie immer: Ich war falsch informiert.
Polizeichef 2 Szenen später:
"Ich weiss was in ihren Polizeiakten steht. 1935-Waffen geschmuggelt 1936 im spanischen Bürgerkrieg
Bogart:" und ich habe in beiden Fällen gut dabei verdient"
Polizeichef:"Ich glaube nicht das das Geld das Ausschlaggebende war"
Bogart: "Mag sein"
Dies ist allerdings dann auch fast der einzige Anhaltspunkt zu Ricks Vergangenheit in dieser Fassung

Rückblende in Paris:Bogart und Bergmann stehen auf dem Balkon und hören die Durchsage auf französisch, die Bergmann für Bogart übersezt: "die Deutschen kommen. Sie werden in weniger als 10 Stunden in Paris sein.
Bogart:"Ich bin ein einfacher Geschäftsmann mir wird nichts passieren" Bergmann: "Du bist in Gefahr"
Das war es dann aber auch was an Gründen für die Flucht erwähnt wird, vieles muss man sich in dieser Version selber reininterpretieren.
Gewisse vorsichtige Bezüge auf die Nazizeit gibt es also auch in dieser Fassung durchaus und ich wette, das die meisten späten Kritiker der Erstfassung diese nie selber gesehen haben.

Erwähnenswert wären an der Erstsynchro auf jeden Fall noch die tollen Dialoge zwischen Rick und dem Polizeichef, die an Coolness und geschliffenem Wortwitz der Zweitsynchro überlegen sind.


berti


Beiträge: 13.374

25.12.2013 11:13
#24 RE: "Casablanca" hören Zitat · antworten

Zitat von zango im Beitrag #23
Erwähnenswert wären an der Erstsynchro auf jeden Fall noch die tollen Dialoge zwischen Rick und dem Polizeichef, die an Coolness und geschliffenem Wortwitz der Zweitsynchro überlegen sind.

In der ARD-Synchro kamen mir diese bisher auch recht "geschliffen" vor.


berti


Beiträge: 13.374

25.12.2013 11:15
#25 RE: "Casablanca" hören Zitat · antworten

Zitat von zango im Beitrag #21
75er Synchro:"Ich seh Dir in die Augen Kleines" Erstsynchro: "Auf Dein Wohl" was die Übersetzung dieses Trinkspruchs aus dem engl Original in dieser Sektanstoßszene in Paris von Bogart und Bergmann viel mehr entspricht, da "Heres looking at you, Kid" im angloamerikanischen Raum wohl mehr "Zum Wohl" oder ganz einfach "Prost" bedeutet.Gibt im Netz dazu sogar einige Artikel zu diesem Übersetzungsfehler, wodurch der Spruch dann allerdings später zum Kult wurde ist mir schleierhaft, hier wurde in der Erstsynchro einfach sorfältiger gearbeitet.

Als "Fehler" würde ich das nicht unbedingt bezeichnen, da "Auf dein Wohl" oder "Prost" zwar bei den ersten beiden Erwähnungen gepasst hätte, aber beim Kuss in Ricks Wohnung und der Szene auf dem Flughafen nicht.
Sagt Klinger dort auch "Auf dein Wohl"?

Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 8.717

25.12.2013 12:11
#26 RE: "Casablanca" hören Zitat · antworten

Zitat von berti im Beitrag #24
In der ZDF-Synchro kamen mir diese bisher auch recht "geschliffen" vor.

Auch wenn Schick viel fürs ZDF synchronisiert hat - "Casablanca" entstand für die ARD. Deshalb wahrscheinlich auch die Neueinspielung der Originalmusik (Kammerorchester, aber immerhin), die keineswegs typisch ist für die Beta Technik, und die Originaltreue in den Dialogen (was ja noch nichts mit der sprachlichen Qualität der Dialoge zu tun hat) - die ARD hat wohl harte Vorgaben gemacht, während Gert Mechoff vom ZDF (nur als Beispiel, ich weiß nicht, ob er für Serien wie "Star Trek" auch zuständig war) absolut hemmungslos mit den Vorlagen umging.

Gruß
Stefan

berti


Beiträge: 13.374

25.12.2013 13:00
#27 RE: "Casablanca" hören Zitat · antworten

Zitat von Stefan der DEFA-Fan im Beitrag #26
Zitat von berti im Beitrag #24
In der ZDF-Synchro kamen mir diese bisher auch recht "geschliffen" vor.

Auch wenn Schick viel fürs ZDF synchronisiert hat - "Casablanca" entstand für die ARD.

Natürlich (wird korrigiert)!

Slartibartfast



Beiträge: 4.962

25.12.2013 17:28
#28 RE: "Casablanca" hören Zitat · antworten

Zitat von zango im Beitrag #21
Gibt im Netz dazu sogar einige Artikel zu diesem Übersetzungsfehler, wodurch der Spruch dann allerdings später zum Kult wurde ist mir schleierhaft, hier wurde in der Erstsynchro einfach sorfältiger gearbeitet.
Woher nimmst du die Gewissheit, dass es ein Übersetzungsfehler war? Die deutsche Fassung fängt die Stimmung der Szene wunderbar ein und ist geradezu poetisch. Als ich das erste Mal hörte, dass es im Original nur "Prost!" bedeutet, glaubte ich an einen Scherz, weil die Szene dadurch belanglos wird. In der zweiten Szene, wie Berti richtig bemerkt hat, passt der Trinkspruch sogar überhaupt nicht.

Ich möchte hinzufügen, dass ich erschüttert bin, wie hier wegen ein paar künstlerischer Freiheiten, aber der im Gegensatz zur Erstsynchro unzensierten Handlungswiedergabe, sofort mit der Puristenkeule gefuchtelt wird, ja unsaubere Arbeit unterstellt wird.
Die Erstsynchro mag historisch interressant sein, aber wenn überhaupt ist sie diejenige, die sich gegenüber der späteren rechtfertigen muss.
Zitat von zango im Beitrag #21
75er Synchro Bergmann zum Barpianisten "Spiels nocheinmal, Sam" Erstsynchro: "Bitte spiel , Sam, Spiel mein Lied, Spiel es"

Die 75er Version lautet: "Spiel es einmal, Sam, spiel As Time Goes By".


Gruß
Martin
___________________________________
Visit http://www.synchronkartei.de/
„Ich bin noch ziemlich oben von dem Heu.“ (Eckart Dux [1968] in "Der Trip")
„Ich hab ein Schloss!“ (Eberhard Prüter [1990] in "Total Recall")
„Mach mir davon eine feste Kopie“ (Wolfgang Pampel [1982] in "Der Blade Runner")

zango


Beiträge: 41

25.12.2013 17:49
#29 RE: "Casablanca" hören Zitat · antworten

Es wurden von Berti Fragen zur Erstsynchro gestellt und ich habe dazu ein paar Anmerkungen gemacht, welche villeicht den einen oder anderen interessieren und dazu meine rein persönlichen Eindrücke wiedergegeben.Am liebsten schau ich den Film sowieso im engl Original und das soll es dazu dann auch gewesen sein.

Slartibartfast



Beiträge: 4.962

26.12.2013 12:05
#30 RE: "Casablanca" hören Zitat · antworten

Ich vergaß, dass wir im Internet sind, wo auf jegliche Kritik nur noch mit dem Verweis auf freie Meinungsäußerung "gekontert" wird. Danke für deine Anmerkungen, die tatssächlich interessant waren. Zu dumm, dass du sie offenbar nur von dir geben und nicht über sie diskutieren willst.


Gruß
Martin
___________________________________
Visit http://www.synchronkartei.de/
„Ich bin noch ziemlich oben von dem Heu.“ (Eckart Dux [1968] in "Der Trip")
„Ich hab ein Schloss!“ (Eberhard Prüter [1990] in "Total Recall")
„Mach mir davon eine feste Kopie“ (Wolfgang Pampel [1982] in "Der Blade Runner")

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... 8
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung

Wir lieben Synchron!
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- synchron-forum.de.vu -- forum.serien-synchron.de


Weitere Smileys auf www.smileygarden.de
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor