Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 225 Antworten
und wurde 25.167 mal aufgerufen
 Allgemeines
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | ... 16
VanToby
Forumsleiter

Beiträge: 23.236

29.06.2004 14:20
Meta - Synchronisation in Synchronisation Zitat · antworten

Vor allem in neueren Filmen und Serien kommt es immer mal vor, dass jemand im Fernsehen oder auch bei einem Kinobesuch einen tatsächlich existierenden Film oder eine Folge einer Serie schaut. Bei der Synchronisation ist es dann oft einfacher, wenn diese Stellen einfach mit (neu) synchronisiert (ist auch eine Frage der Verfügbarkeit), aber häufiger hat man doch das Glück, dass man hier die schon vorhandene Synchro rauskramt und einsetzt.

Mal ein paar Beispiele:

- In der Star Trek: Deep Space Nine - Folge "Immer die Last mit den Tribbles" (1997) reisen einige Charaktere in die Vergangenheit, genauer gesagt in eine Folge der Serie "Raumschiff Enterprise" (1967, Synchro 1972). Bei der deutschen Synchronisation hat man dankenswerterweise tatsächlich die alte Synchro von damals hineingeschnitten und man konnte Legenden wie GGH, Herbert Weicker, K.E. Ludwig, Gerd Duwner und Christian Marschall noch einmal in einer aktuellen Synchro hören. Technisch war es vielleicht nicht immer ganz perfekt, aber es war trotzdem "stimmig".

- In der Folge "Leben in der Holosuite" aus der gleichen Serie schaut jemand im Fernsehen den Film "Mein Freund Shane". Im Deutschen hört man tatsächlich die Synchro aus den 50ern mit Wilhelm Borchert und Michael Gebühr. (Ich meine auch, Friedrich Joloff gehört zu haben, der auch wirklich in dem Film sprach, aber dessen Charakter in dem kurzen Ausschnitt nicht vorkommen soll).

- In der "Enterprise" - Folge "Lieber Doktor" sieht man einen Ausschnitt aus dem Film "Wem die Stunde schlägt". In der Synchro hat man die vorhandene Fassung mit Eva Vaitl und Peter Pasetti eingesetzt. (Ich bin schon mal gespannt, ob man in der Folge "Horizon" bei dem Ausschnitt aus Frankenstein [1931] auch Ottokar Runze und Walter Blum vernehmen können wird)

- In dem Film "50 erste Dates" (2004) sieht man einen Auschnitt aus "The Sixth Sense". Hier wurde die Originalsynchro mit Manfred Lehmann für Bruce Willis und Axel Malzacher für Donnie Wahlberg eingesetzt.

- Ich selbst habe es nicht gesehen, aber in einer Akte X - Folge sieht man einen Ausschnitt aus einer Simpsons-Folge (ich glaube "Homer und der Revolver") und auch hier wurde die richtige Synchro eingesetzt.

- Im Star Trek - Special "30 Jahre Star Trek und darüber hinaus" sieht man Ausschnitte aus "Wunderbare Jahre" und "Die Simpsons" (Folge "Bart wird bestraft") und es wurde jeweils die vorhandene Synchro eingesetzt.

- In der Folge "Wie ein offenes Buch" der Serie "Six Feet Under" hört man einen Ausschnitt aus dem Film "Der verrückte Professor" (die Verfilmung mit Eddie Murphy) und im Deutschen hört man an der Stelle Randolf Kronberg. In gleicher Folge sieht man auch einen Ausschnitt aus einer "Gilmore Girls" - Folge, wo ebenfalls die richtige Synchro mit Melanie Pukass und Ilona Otto eingesetzt wurde. (Intelligenterweise wird auch ein Charakter in der Rahmenhandlung, der nur in dieser Folge auftaucht, von Ilona Otto synchronisiert...)

Kennt ihr noch weitere Beispiele?

Gruß,
Tobias
--
"Diese Signale wurden gesendet, um auf sie aufmerksam zu machen."


John Connor



Beiträge: 4.612

29.06.2004 16:17
#2 RE:Meta - Synchronisation in Synchronisation Zitat · antworten

Das ist in der Tat ein sehr erfreuliches Phänomen.

Das Beispiel, das mir auf Anhieb einfällt, ist insofern bemerkenswert, als es sich um einen sehr kleinen TV-Film handelt: es ist eine Art Neuauflage von David Leans BEGEGNUNG, nämlich: EINE FAST GELUNGENE AFFÄRE (The Care And Handling Of Roses/USA 1996), mit Lee Horsley und Ann Jillian.

Es war hier zwar sehr naheliegend, auf synchronisierte Fassungen zurückzugreifen, weil die beiden Hauptpersonen sich in einem Kino kennenlernen, in dem alte Klassiker gezeigt werden - aber bei so einem kleinen Film hätte man das nicht erwartet.

Der Film lief vor einiger Zeit auf Super RTL, so daß ich es nicht mehr weiß, welche Filme da mit der originalen deutschen Synchronfassung zitiert wurden.

Grüße, Fehmi

"Du blinkst und glitzerst wie eine Bordelltür"
(E. W. Borchert in MEIN NAME IST NOBODY)


Andreas


Beiträge: 1.265

29.06.2004 16:23
#3 RE:Meta - Synchronisation in Synchronisation Zitat · antworten

Aus der Serie "Die Sopranos" fallen mir zwei Beispiele ein:

In einer Folge läuft im Hintergrund der Film "Was vom Tage übrig blieb". Hier hat man sich aber nicht der deutschen Synchro mit Rolf Schult bedient, sondern man hört Joachim Kerzel für Anthony Hopkins.

In einer anderen Folge läuft "Diagnose: Mord" in der Glotze und man hört Jochen Schröder und Sven Plate. Keine Ahnung, ob Studio Hamburg die Stelle neu synchronisiert oder sich von Kirch das Material besorgt hat.

Gruss,
Andreas


VanToby
Forumsleiter

Beiträge: 23.236

29.06.2004 16:28
#4 RE:Meta - Synchronisation in Synchronisation Zitat · antworten

Mir fällt gerade selbst noch ein Beispiel aus einer Folge "Gilmore Girls" ein. Dort hört man bei einem Ausschnitt aus einer Quincy-Folge Hans-Werner Bussinger für Jack Klugman und außerdem Andreas Thieck. Überhaupt gibt es bei dieser Serie immer wieder Ausschnitte aus alten Serien und Filmen und ich bin nicht sicher, aber meistens hat man da wohl auch versucht, die Original-Synchro (soweit überhaupt schon vorhanden) zu beschaffen.

Gruß,
Tobias
--
"Diese Signale wurden gesendet, um auf sie aufmerksam zu machen."


Scooby Doo


Beiträge: 2.077

01.07.2004 20:35
#5 RE:Meta - Synchronisation in Synchronisation Zitat · antworten

Hi!

Auch bei "Halloween H20" schauen sich zwei Mädchen im Fernsehn "Scream 2" an und da sind dann die Originalstimmen Anke Kortemeyer als Sarah-Michele Gellar und Kai Taschner als Killer zu hören!

MfG

Nico
http://www.kai-taschner.de.vu
http://www.kaitaschner-forum.de.vu
http://www.domenico-online.de.vu


Kenny McCorm.


Beiträge: 826

01.07.2004 21:50
#6 RE:Meta - Synchronisation in Synchronisation Zitat · antworten

In '187 - Eine tödliche Zahl' läuft ein Fernsehausschnitt mit Robert DeNiro, gesprochen von Christian Brückner.

In 'Big Daddy' läuft ein Columbo-Fernsehausschnitt mit Peter Falk, gesprochen von Horst Sachtleben.

In 'Bill und Teds verrückte Reise in die Zukunft' läuft im Fernsehen 'Star Trek', William Shatner wird da von Manfred Erdmann gesprochen.


Synchron-King


Beiträge: 510

01.08.2004 03:45
#7 RE:Meta - Synchronisation in Synchronisation Zitat · antworten

In "Catch Me If You Can" sieht Leo DiCaprios Rolle sich Perry Mason im TV an und es spricht korrekterweise Engelbert von Nordhausen. Ob nun neu synchronisiert wurde, weiß ich leider nicht, da es aber eine Serie ist, denke ich schon. Dennoch war es auf jeden Fall gut gemacht für meinen Geschmack.


John Connor



Beiträge: 4.612

02.08.2004 15:54
#8 RE:Meta - Synchronisation in Synchronisation Zitat · antworten

In Antwort auf:
In "Catch Me If You Can" sieht Leo DiCaprios Rolle sich Perry Mason im TV an und es spricht korrekterweise Engelbert von Nordhausen. Ob nun neu synchronisiert wurde, weiß ich leider nicht, da es aber eine Serie ist, denke ich schon.

Das denke ich auch; denn man müsste ja sonst exakt die betreffende Episode und dann auch noch die in Frage kommende Stelle ausfindig machen - bei einer Serie mit weit über 100 Episoden kein leichtes Unterfangen.

In CATCH ME IF YOU CAN (hab ich gestern gesehen) gab's aber auch ein 'echtes' Synchro-Zitat: 'Frank' sieht sich im Kino GOLDFINGER an und man hört (und sieht) die deutsche Sychrofassung (bzw. daraus folgende zwei Szenen: Bond mit Jill in ihrem Hotelzimmer, Bond mit Pussy Galore in der Scheune auf Goldfingers Anwesen).
Lustig war, dass 'Frank' in der folgende Szene wie Connery gekleidet war, seine 'Frisur' imitierte und sich fortan Conners nannte.

EDIT: Huch, bei der zweiten Szene hab ich mich geirrt - es war die Szene im Flugzeug; ich weiß auch, wie ich auf die Scheunenszene komme: sie war mal in der HARALD SCHMIDT-SHOW zu sehen, und wurde anschließend vom Publikum nachsynchronisiert.

Grüße, Fehmi

"Sie können Ihren Charme abschalten, Mr. Bond - ich bin immun!"
(Margot Leonard in GOLDFINGER)


John Connor



Beiträge: 4.612

15.08.2004 16:24
#9 RE:Meta - Synchronisation in Synchronisation Zitat · antworten

In 24 STUNDEN ANGST sieht sich Charlize Theron im Fernsehen DIE SIMPSONS an; zunächst hört man nur die Stimmen, nämlich die von Norbert Gastell und Elisabeth Volkmann, bevor die Kamera zum Fernseher schwenkt und auch eine Szene mit Homer (im gelben Plunder) einfängt.
Anders als bei der Perry Mason-Folge (s.o.) würde ich sagen, dass man hier die ursprüngliche Synchro eingesetzt hat.
Im Moment weiß ich zwar nicht, welche Episode das war, aber wenn sie mir mal demnächst ins Blickfeld gerät, trage ich das noch nach – sofern mir Tobias nicht zuvorkommt!

Grüße, Fehmi

„Homer, man trägt keine Krawatte zu kurzärmeligen Hemden!“
„Aber das macht Detective Sipowitz doch auch!“
(Elisabeth Volkmann und Norbert Gastell in DIE SIMPSONS)


John Connor



Beiträge: 4.612

10.09.2004 21:12
#10 RE:Meta - Synchronisation in Synchronisation Zitat · antworten

Heute bin ich beim Zappen bei Kabel1 gelandet und habe mich gewundert, wieso da plötzlich ein schwarz/weiß-Film mit Henry Fonda lief, und zwar mit Carl Raddatz als Fonda-Sprecher.
Als Fonda sich dann Wyatt Earp nannte und in der nächsten Szene auch noch Victor Mature durchs Bild lief, wusste ich: es ist der John Ford-Western FAUSTRECHT DER PRÄRIE, aber wieso lief er um diese Uhrzeit?

Tat er auch nicht - es handelte sich dabei nämlich um die M.A.S.H.-Episode: „Wenn der Film reißt“. Soviel ich aus den letzten 10 Minuten (und der Videotext-Info) mitbekommen habe, spielte der Film (wohlgemerkt: in der 1949er Kinosynchro) eine zentrale Rolle in dieser Episode: er sollte im Camp zur Aufheiterung der Truppe vorgeführt werden und riss ständig.

Ich habe M.A.S.H. zwar nie so richtig geguckt, könnte mir aber vorstellen, dass dies nicht die einzige Episode war, in der die Truppe sich Filme ansah (und diese dann in ihrer ursprünglichen Synchronfassung zu hören waren).

Grüße, Fehmi

„Lasst die Waffen fallen und küsst die Prärie, ihr Kuhhirten!“
(Sandra Schwittau in DIE SIMPSONS)


VanToby
Forumsleiter

Beiträge: 23.236

10.09.2004 21:17
#11 RE:Meta - Synchronisation in Synchronisation Zitat · antworten

> Heute bin ich beim Zappen bei Kabel1 gelandet und habe mich gewundert, wieso da plötzlich ein schwarz/weiß-Film mit Henry Fonda lief, und zwar mit Carl Raddatz als Fonda-Sprecher.

Dass direkt danach King of Queens lief, war sicherlich reiner Zufall . Ich hatte die Stelle nämlich auch kurz gesehen, die mir auch offenbar als Originalsynchro auffiel. Und dann wurde in der Folge am Ende auch noch irgendein Musical AUF DEUTSCH gesungen.

Ob derlei bei M*A*S*H Usus war, weiß ich aber nicht zu sagen.

Gruß,
Tobias
--
"Diese Signale wurden gesendet, um auf sie aufmerksam zu machen."


Hendrik Meyerhof


Beiträge: 6.341

10.09.2004 21:29
#12 RE:Meta - Synchronisation in Synchronisation Zitat · antworten

Auf Deutsch? Nee, das war doch Englisch, die sangen doch "Oh, My Darling, Oh My Darling, Oh My Darling, Clementine ...", was bei VOY ja auch Robert Picardo und Jeri Ryan mal im Duett singen durften.

Gruß,

Hendrik
---
http://www.synchronisation.de.vu
________________________________
Der spannendste und atmosphärischste Thriller des Jahres: "Collateral" mit Tom Cruise!


John Connor



Beiträge: 4.612

10.09.2004 21:31
#13 RE:Meta - Synchronisation in Synchronisation Zitat · antworten

In Antwort auf:
Dass direkt danach King of Queens lief, war sicherlich reiner Zufall .

Hehe, ja, das war reiner Zufall ; außerdem hatten DIE SIMPSONS auch zufällig eine Werbeunterbrechung.
Tatsächlich suchte ich aber nach einem guten Grund, um mein Simpsons-Zitat passend unterzubringen.

Grüße, Fehmi

"Es gibt einen sehr guten Grund dafür, dass ihr Stuhl Räder hat – also los, OMI!!!"
(Thomas Karallus in KING OF QUEENS)


VanToby
Forumsleiter

Beiträge: 23.236

10.09.2004 21:35
#14 RE:Meta - Synchronisation in Synchronisation Zitat · antworten

Hör' ma' Junge, wenn ich sage, dass das Deutsch war, dann war's auch Deutsch, widersprich mir nicht, sonst klatscht et! Und die sangen auch nicht "Oh my Darling!" sondern irgendeinen aufw(a)endigeren Song mit verteilten Rollen. Jedenfalls, als ich gerade guckte. Habe dann aber noch mal kurz weggehört, vielleicht sangen sie da ja englisch.

Gruß,
Tobias
--
"Diese Signale wurden gesendet, um auf sie aufmerksam zu machen."


John Connor



Beiträge: 4.612

10.09.2004 21:36
#15 RE:Meta - Synchronisation in Synchronisation Zitat · antworten

In Antwort auf:
das war doch Englisch, die sangen doch "Oh, My Darling, Oh My Darling, Oh My Darling, Clementine ..."

Stimmt, die sangen in Englisch! Aus diesem Grund erwähnten sie den Filmtitel (MY DARLING CLEMENTINE) wahrscheinlich auch im Original. Wer sich so viel Mühe macht, die Original-Synchro aufzutreiben, hätte sonst auch den deutschen Verleihtitel genannt.

Grüße, Fehmi

„Man findet keine Freunde mit Sala-at, man findet keine Freunde mit Sala-at!!“
(Norbert Gastell, Elisabeth Volkmann und Sandra Schwittau in DIE SIMPSONS)


Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | ... 16
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung

Wir lieben Synchron!
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- synchron-forum.de.vu -- forum.serien-synchron.de


Weitere Smileys auf www.smileygarden.de
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor