Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 36 Antworten
und wurde 3.068 mal aufgerufen
 Spielfilmklassiker
Seiten 1 | 2 | 3
berti


Beiträge: 13.984

04.06.2008 19:25
#16 RE: RE:VERSCHWÖRUNG IM NORDEXPRESS aka DER FREMDE IM ZUG (USA 1951/DF 1952) Zitat · antworten

Komisch, dass Arte dann eine Szene untertitelt hat, die auf Kabel1 synchronisiert lief (kam allerdings bekanntlich auch bei einigen Columbo-DVDs vor)! Ist diese Stelle eigentlich auf der DVD und bei anderen Sendern auch im Original gesendet worden?

Markus


Beiträge: 2.096

04.06.2008 20:06
#17 RE: RE:VERSCHWÖRUNG IM NORDEXPRESS aka DER FREMDE IM ZUG (USA 1951/DF 1952) Zitat · antworten

Die DVD enthält soweit ich mich erinnere die beiden Fassungen getrennt.
Also gekürzte Synchronfassung und lange Originalfassung mit Untertiteln.
Dazu die Previewfassung im Original.

Gruß
Markus

Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 9.577

04.06.2008 20:06
#18 RE: RE:VERSCHWÖRUNG IM NORDEXPRESS aka DER FREMDE IM ZUG (USA 1951/DF 1952) Zitat · antworten

Auf DVD ist sie in deutsch zu finden, und auch in der fürchterlichen ZDF-"Reko" war sie auf deutsch zu sehen.

Gruß
Stefan

Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 9.577

01.10.2008 11:30
#19 RE: RE:VERSCHWÖRUNG IM NORDEXPRESS aka DER FREMDE IM ZUG (USA 1951/DF 1952) Zitat · antworten

Oft wurde spekuliert - auch und gerade von mir - dass Erik Ode bei diesem Film und bei "Der unsichtbare Dritte" für Buch und Regie verantwortlich zeichnete (mit den typischen und 1959 bereits veralteten Eindeutschungen von Mister zu Herr) und sich auch gleich in der Hauptrolle besetzte (bei letzterem mit bekannt schlimmen Ergebnis).
Nun habe ich die alte Kinofassung von "Dick und Doof in der Fremdenlegion" gesehen, bei der Ode definitiv den Dialog schrieb - und war sehr überrascht: keinerlei Eindeutschungen, auch keine exponierte Rolle für Ode (gar keine, um genau zu sein); es gibt keinerlei Berührungspunkte zu den Hitchcocks.
Offensichtlich zeichnete doch ein Anderer für diese deutschen Fassungen verantwortlich (und damit auch für die Fehlbesetzung in "Der unsichtbare Dritte"), der Ode gern besetzte (so wie Josef Wolf seinen "Spezi" GGH). Dass dies Reinhard W. Noack sein könnte (der dank "Weißes Gift" schon über Hitchcock-Erfahrung verfügte), ist blanke Spekulation und fusst nur auf der Tatsache, dass ich die Sprecherin Renate Barken bisher (bewusst) nur in zwei Filmen gehört habe: "Der Fremde im Zug" (für Patricia Hitchcock) und "Panik um King Kong" (Dialogregie nachweislich: Noack).

Gruß
Stefan


berti


Beiträge: 13.984

01.10.2008 12:32
#20 RE: RE:VERSCHWÖRUNG IM NORDEXPRESS aka DER FREMDE IM ZUG (USA 1951/DF 1952) Zitat · antworten

Die Anreden "Herr" und "Frau" tauchen bei "Du sollst mein Glücksstern sein" ja auch nicht auf, obwohl diese Synchro auch im Studio der MGM entstand und Ode dort ja Gene Kelly sprach (und sang).

Reinhard W. Noack hat bei "Weißes Gift" die englischen Anreden beibehalten, deshalb muss er bei Verschwörung..." und dem "unsichtbaren Dritten" nicht unbedingt die Regie gehabt haben.

Sind eigentlich ausser Ode keine Dialogregisseure und -autoren der MGM bekannt?

kinofilmfan


Beiträge: 2.216

01.10.2008 13:13
#21 RE: RE:VERSCHWÖRUNG IM NORDEXPRESS aka DER FREMDE IM ZUG (USA 1951/DF 1952) Zitat · antworten

In Antwort auf:
Reinhard W. Noack hat bei "Weißes Gift" die englischen Anreden beibehalten, deshalb muss er bei Verschwörung..." und dem "unsichtbaren Dritten" nicht unbedingt die Regie gehabt haben.



Hallo,

das dürfte er auch schwerlich gemacht haben, zum Zeitpunkt der Synchronisation von DER UNSICHTBARE DRITTE war Reinhard W. Noack, ehemals Leiter der RKO-Synchronabteilung, schon einige Jahre tot.

Gruß

Peter


http://www.deutsche-synchronsprecher.de

Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 9.577

02.10.2008 09:40
#22 RE: RE:VERSCHWÖRUNG IM NORDEXPRESS aka DER FREMDE IM ZUG (USA 1951/DF 1952) Zitat · antworten

Ich sage ja: blanke Spekulation.

Gruß
Stefan

Bonny


Beiträge: 175

02.10.2008 13:10
#23 RE: RE:VERSCHWÖRUNG IM NORDEXPRESS aka DER FREMDE IM ZUG (USA 1951/DF 1952) Zitat · antworten

Und außerdem tauchen deutsche Anreden noch in Filmen der frühen Sechziger Jahre auf, Ich meine in "Junggeselle im Paradies." Also keineswegs veraltet.

Gruß, Bonny.

berti


Beiträge: 13.984

02.10.2008 13:29
#24 RE: RE:VERSCHWÖRUNG IM NORDEXPRESS aka DER FREMDE IM ZUG (USA 1951/DF 1952) Zitat · antworten

Aber ab Mitte der 50er eigentlich nur noch bei Synchros, die im Studio der MGM entstanden sind, oder?

berti


Beiträge: 13.984

24.02.2010 19:39
#25 RE: RE:VERSCHWÖRUNG IM NORDEXPRESS aka DER FREMDE IM ZUG (USA 1951/DF 1952) Zitat · antworten

Zitat von berti
Komisch finde ich allerdings, dass Guys kurzer Dialog mit einem Zuschauer nach Brunos Tod entfernt wurde. Spontan wüsste ich dafür einfach keine Erklärung.



Hat jemand eine Vermutung, warum diese Szene geschnitten wurde?

Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 9.577

24.02.2010 23:35
#26 RE: RE:VERSCHWÖRUNG IM NORDEXPRESS aka DER FREMDE IM ZUG (USA 1951/DF 1952) Zitat · antworten

Wahrscheinlich wegen der Anerkennung, die Guy Bruno posthum zollt. Die deutsche Zensur unternahm ja alles, um Bruno als kranken Außenseiter auszuweisen (der ellenlange Einführungstext, der darauf hinweist, dass angeblich alles tatsächlich passiert sei, der Gerichtspsychiater aber darauf verwiesen hätte, dass nur ein abnormes Gehirn sich so einen Plan ausdenken konnte - ein Unsinn, der nicht nur keine Entsprechung im Original hat, sondern auch Hitchcocks Intention diametral entgegenläuft).

Gruß
Stefan

berti


Beiträge: 13.984

25.02.2010 12:26
#27 RE: RE:VERSCHWÖRUNG IM NORDEXPRESS aka DER FREMDE IM ZUG (USA 1951/DF 1952) Zitat · antworten

Dass der Vorspann unsinnig ist, war mir früher schon klar, da der Film ja bekanntlich auf einem Highsmith-Roman basiert. Dass er Hitchcocks Intentionen inhaltlich widerspricht, hattest du schon betont.
Zusätzlich ärgerlich ist übrigens, dass der deutsche Zuschauer sich so nicht auf die Anfangssequenz konzentrieren kann: Zuerst sieht man Guys und Brunos Schuhe und ihre Art zu gehen. Erst nach dem Zusammenstoßen ihrer Füße im Zug (dem Anstoß für ihr Gespräch) sind ihre Gesichter im Bild zu sehen.

Zitat von Stefan der DEFA-Fan
Die deutsche Zensur unternahm ja alles, um Bruno als kranken Außenseiter auszuweisen



Guy bezeichnet Bruno mehrfach (etwa bei ihrem Zusammenstoß nach der Party oder in dessen Villa) als Wahnsinnigen. Tut er das im Original in diesen Szenen nicht?


Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 9.577

25.02.2010 13:05
#28 RE: RE:VERSCHWÖRUNG IM NORDEXPRESS aka DER FREMDE IM ZUG (USA 1951/DF 1952) Zitat · antworten

Doch, er bezeichnet ihn als "mad" - natürlich ist Bruno auch nicht normal, aber der Film lässt keinen Zweifel daran, dass eher eine maßlos falsche Erziehung daran schuld ist als (nur) eine geistige Krankheit. Im Übrigen sind die Dialoge zwar hölzern, aber verfälschen nicht - die Zensur wurde durch Schnitte vorgenommen, aber nicht durch Umsynchronisation.

Gruß
Stefan

berti


Beiträge: 13.984

25.02.2010 13:43
#29 RE: RE:VERSCHWÖRUNG IM NORDEXPRESS aka DER FREMDE IM ZUG (USA 1951/DF 1952) Zitat · antworten

Danke für die Antwort!

berti


Beiträge: 13.984

26.02.2010 09:08
#30 RE: RE:VERSCHWÖRUNG IM NORDEXPRESS aka DER FREMDE IM ZUG (USA 1951/DF 1952) Zitat · antworten

Zitat von Stefan der DEFA-Fan
(der ellenlange Einführungstext, der darauf hinweist, dass angeblich alles tatsächlich passiert sei, der Gerichtspsychiater aber darauf verwiesen hätte, dass nur ein abnormes Gehirn sich so einen Plan ausdenken konnte - ein Unsinn, der nicht nur keine Entsprechung im Original hat, sondern auch Hitchcocks Intention diametral entgegenläuft).



Inwiefern verhält sich der Vorspann "diametral" zu "Hitchcocks Intentionen"? Weil Bruno durch die Ermordung Miriams eigentlich nur das getan hat, was der "normale" Guy sich heimlich wünschte, aber natürlich nie offen zugegeben hätte?


Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung

Wir lieben Synchron!
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- synchron-forum.de.vu -- forum.serien-synchron.de


Weitere Smileys auf www.smileygarden.de
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor