Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 190 Antworten
und wurde 12.882 mal aufgerufen
 Stars & Stimmen
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | ... 13
Ozymandias


Beiträge: 90

04.04.2010 13:39
#31 RE: Arnold Schwarzenegger Zitat · antworten

Zitat von Mücke
Ansonsten hätten ihn z.B. auch alle in "Stirb langsam 3" ganz gut mit ihm leben können. Der Aufschrei wäre nicht bei jedem Sprecher so groß gewesen.
Es hat generell schon etliche krasse Brüche bei Sprecherbesetzungen für Stars gegeben. Warum war der Aufschrei ausgerechnet so groß, als Danneberg Ersatz wurde...?



Weil Dannberg dank Schwarzenegger/Stallone als der Action-Sprecher Numero Uno etabliert war. Nun also auch noch Willis? Diese fast schon provokante Ideenlosigkeit beim Casting sorgte für Unmut. Zurecht. Was aber nicht an Dannebergs Fähigkeiten lag. Er ist der Actionsprecher schlechthin.

Ich möchte sogar erhöhen. Falls Lehmann seinen Willis hier nicht machen kann, sollte Danneberg alle drei Parts übernehmen! Willis könnte er à la John Cleese anlegen. Dufte!


Denken Sie an meine Worte - oder selbst.

Mücke ( gelöscht )
Beiträge:

04.04.2010 13:44
#32 RE: Arnold Schwarzenegger Zitat · antworten

Zitat von Ozymandias

Zitat von Mücke
Ansonsten hätten ihn z.B. auch alle in "Stirb langsam 3" ganz gut mit ihm leben können. Der Aufschrei wäre nicht bei jedem Sprecher so groß gewesen.
Es hat generell schon etliche krasse Brüche bei Sprecherbesetzungen für Stars gegeben. Warum war der Aufschrei ausgerechnet so groß, als Danneberg Ersatz wurde...?


Weil Dannberg dank Schwarzenegger/Stallone als der Action-Sprecher Numero Uno etabliert war. Nun also auch noch Willis?



Die Leute beschwerten sich also, weil sie DEN (besten) Action-Sprecher statt Lehmann vorgesetzt bekamen. Also sozusagen Moses statt Jesus.
Und deswegen die ganze Entrüstung?
Glaub ich nicht.


Kürzelerklärung:
[In Reihe] : Der Schauspieler wirkte in einer Reihe von Folgen innerhalb einer Serie oder eines Mehrteilers mit relativ langer Laufzeit und unbekannter Folgenanzahl mit. Der Schauspieler trat auffallend wiederkehrend in Erscheinung, also besonders, wenn er mehrmals in derselben Rolle auftrat oder ausgesprochen oft in verschiedenen Rollen.
[Serie]: Der Schauspieler wirkte in einer oder wenigen Folgen einer Serie mit.
----------------------------
"Hier geht's ja zu wie bei den Zulu-Kaffern!"
Gernot Duda in "Ein General und noch zwei Trottel"

Ozymandias


Beiträge: 90

04.04.2010 14:53
#33 RE: Arnold Schwarzenegger Zitat · antworten

Übersättigung. Irgendwann hängt einem selbst ein Fünf-Gänge-Menü zum Hals raus.


Denken Sie an meine Worte - oder selbst.

Mücke ( gelöscht )
Beiträge:

04.04.2010 15:23
#34 RE: Arnold Schwarzenegger Zitat · antworten

Ja gut, das Rettinghaus-Syndrom vielleicht. Aber ich bezweifle trotzdem, dass ein Publikum in diesem speziellen Fall DESWEGEN mal aufgestanden sein sollte.
An dem Syndrom krankt doch heute die halbe Branche.

Wenn das wirklich zutreffend sein sollte, wäre es entweder Zufall oder reine Willkür.


Kürzelerklärung:
[In Reihe] : Der Schauspieler wirkte in einer Reihe von Folgen innerhalb einer Serie oder eines Mehrteilers mit relativ langer Laufzeit und unbekannter Folgenanzahl mit. Der Schauspieler trat auffallend wiederkehrend in Erscheinung, also besonders, wenn er mehrmals in derselben Rolle auftrat oder ausgesprochen oft in verschiedenen Rollen.
[Serie]: Der Schauspieler wirkte in einer oder wenigen Folgen einer Serie mit.
----------------------------
"Hier geht's ja zu wie bei den Zulu-Kaffern!"
Gernot Duda in "Ein General und noch zwei Trottel"

Slartibartfast



Beiträge: 5.605

04.04.2010 17:07
#35 RE: Arnold Schwarzenegger Zitat · antworten

Zitat von Mücke
Ja gut, das Rettinghaus-Syndrom vielleicht. Aber ich bezweifle trotzdem, dass ein Publikum in diesem speziellen Fall DESWEGEN mal aufgestanden sein sollte.
An dem Syndrom krankt doch heute die halbe Branche.
Wenn das wirklich zutreffend sein sollte, wäre es entweder Zufall oder reine Willkür.


Mücke, du hast manchmal so krass-provokante Ansichten, dass es schon wieder lustig ist. Du fragst dich allen Ernstes, was der Grund für die Nichtakzeptaanz von Danneberg auf Willis war? Vielleicht weil der Bruch aufgrund der Bekanntheit BEIDER Sprecher in ihren Stammrollen einfach zu offensichtlich war? Oder weil im Trailer noch Lehmann zu hören war, der nur aufgrund eines grenzenlos naiven Alleingangs des Verleihs nicht zur Verfügung stand?
Jede Umbesetzung in einer Fortsetzung ist ärgerlich, DIESE jedoch war eine Verarschung des Publikums. Die Rechtfertigung des Verleihs, Danneberg sei ja immer schon Willis' erste Wahl gewesen, ist ebenfalls die dümmste, da sowas dem Publikum zurecht egal ist. Darum gehen auch nicht Nitschke oder Sense auf Nicolas Cage oder Rettinghaus auf Vin Diesel oder Geuer auf Sandra Bullock.

Zu deiner "Danneberg ist auf Schwarzenegger eine Fehlbesetzung"-These sei nochmal angemerkt, dass Schwarzenegger das Standardbeispiel für die Notwendigkeit einer Stimmveränderung in der Synchro ist. Sein Ösi-Akzent - als solcher in den USA unbekannt - wirkt dort cool, bei uns jedoch unfreiwillig komisch (wer dies verneint, muss schon sehr hoch im Norden wohnen).
Danneberg spricht Schwarzeneggers Figuren genauso, wie er sie spielt oder wertet sie sogar auf. Eine bessere Synchronstimme ist für ihn daher kaum denkbar.


Gruß
Martin
___________________________________
Visit http://www.synchronkartei.de/

"Die Wolke ist mit Sicherheit ein bestimmtes Kraftfeld aus irgendeinem Stoff."
(Hans-Jürgen Dittberner in "Star Trek - Der Film")

Ozymandias


Beiträge: 90

04.04.2010 17:11
#36 RE: Arnold Schwarzenegger Zitat · antworten

Zitat von Slartibartfast
Sein Ösi-Akzent - als solcher in den USA unbekannt - wirkt dort cool, bei uns jedoch unfreiwillig komisch (wer dies verneint, muss schon sehr hoch im Norden wohnen).



Nicht eher im Süden, damit er mangels Abstand die unfreiwilige Komik überhören kann?


Denken Sie an meine Worte - oder selbst.

PeeWee


Beiträge: 1.470

04.04.2010 17:11
#37 RE: Arnold Schwarzenegger Zitat · antworten

Na, er SPRICHT schon besser als Arnie SPIELT - aber ansonsgten volle Zustimmung.


Slartibartfast



Beiträge: 5.605

04.04.2010 17:15
#38 RE: Arnold Schwarzenegger Zitat · antworten

Zitat von Ozymandias

Zitat von Slartibartfast
Sein Ösi-Akzent - als solcher in den USA unbekannt - wirkt dort cool, bei uns jedoch unfreiwillig komisch (wer dies verneint, muss schon sehr hoch im Norden wohnen).


Nicht eher im Süden, damit er mangels Abstand die unfreiwilige Komik überhören kann?



Du denkst wir Bayern erachten unsern eigenen Dialekt und den unserer Nachbarn als tragfähig für eine Synchro?
Wir Südländer wissen, dass wir kein Hochdeutsch reden, der Norddeutsche hält seine ebenso mit regionalen Besonderheiten durchesetzte Sprache in der Regel für perfektes Hochdeutsch


Gruß
Martin
___________________________________
Visit http://www.synchronkartei.de/

"Die Wolke ist mit Sicherheit ein bestimmtes Kraftfeld aus irgendeinem Stoff."
(Hans-Jürgen Dittberner in "Star Trek - Der Film")

Avenger


Beiträge: 1.435

04.04.2010 17:18
#39 RE: Arnold Schwarzenegger Zitat · antworten

Zitat
Danneberg spricht Schwarzeneggers Figuren genauso, wie er sie spielt.


Das beste Beispiel für Schwarzeneggers "Schauspielkunst".


Never seen a bluer sky / Yeah I can feel it reaching out / and moving closer / There's something 'bout blue / Asked myself what it's all for / You know the funny thing about it / I couldn't answer / No, I couldn't answer

Schweizer


Beiträge: 1.150

04.04.2010 17:38
#40 RE: Arnold Schwarzenegger Zitat · antworten

@Mücke

Also hier schiesst du jetzt echt den Vogel ab mit deinen Beiträgen. Ich hab nichts gegen dich. Logisch nicht.
Aber was du hier zusammenreimst in den letzten Beiträgen ist schockierend imho.

1. Danneberg kein Actionsprecher

Oh mein gott wie kann man bitte auf so was kommen? Sorry ich mein das nicht persönlich. Aber ich versteh echt nicht wie man auf sowas kommen kann.
Ich habe selber auch genug Filme mit Danneberg gesehen. All die Sly Stallone Filme zum Beispiel in deinem Hirn gestrichen? Danneberg war da jeweils hervorragend. Und er hat ja Sly nicht immer dermassen tief angelegt wie er das jetzt mit dem alten Sly tut.
Klar wenn du ihn auf Arnie dermassen unpassend findest zählst du dessen Actionfilme natürlich nicht dazu aber auch dort hat Danneberg halt imho immer wie die Faust aufs Auge gepasst und die Filme erst ertragbar gemacht.
Arnie im O-Ton ist nämlich für einen deutschsprachigen Bürger dermassen peinlich und unfreiwillig komisch dass es mir alle Filme kaputt macht. Imho natürlich. Ich hab das genau 2mal ertragen. 1mal als Test bei nem Actionfilm und 1 mal bei Hercules weil der Film ja eh trashig ohne Ende ist.
Bei Hercules konnte ich anhand des Films drüber lachen weil es zum Unterhaltungswert in diesem speziellen Fall beigetragen hat. Beim Actionfilm war es eine abolute voll katastrophe. Das reisst völlig aus dem Film raus.
Danneberg in der Synchro ist da eine Wohltat und macht Arnold für mich erst zu einem Schauspieler. Den Mimik etc. waren für Actionfilme immer cool bei Arnie. Aber sobald die Stimme mit dem Akzent kommt ist der Ofen aus.
Danneberg vollendet Schwarzenegger geradezu magistral. Da passt die Intonation endlich 100 Prozent zur Gestik.
Damit kommen wir aber zu Punk 2:

2. Danneberg DIE Fehlbesetzung für Arnie

Ist natürlich Geschmackssache. Trotzdem find ich deine Ansicht hier etwas gar krass in eine Richtung. Aber diese Diskussion hatten wir beide schon kurz mal. Deswegen will ich das jetzt nicht neu aufrollen.
Nur soviel, dass Danneberg/Arnie für mich eine DER Besetzungen überhaupt ist.

3. Die Willis-Danneberg Stirb Langsam 3 Sache

Du machst es dir aber da sehr einfach wenn du den Leuten gleichzeitig schon mal das für dich oberflächliche Gegenargument mit Lehmann verbieten willst.
Tut mir leid dich zu schocken, aber für mich ist das einzig nervende halt die Krasse Abweichung zu Lehmann und der Gewohnheitseffekt den ich da habe. Das sind nun mal 2 Stimmen die gelinde gesagt nicht grad in die gleiche Richtung gehen.
Abgesehen davon fand ich übrigens Dannebergs Leistung in Stirb Langsam 3 gut. Und nach 10 Minuten habe ich mich jeweils auch einigermassen dran gewöhnt gerade weil er eben gut performt. So macht es mir den Film nicht kaputt. Er kommt ja auch gut vom Gesicht runter. Da gibts nichts auszusetzen dran.
Also ist deine These schon mal widerlegt. Trotzdem bleibt jedesmal wieder der Aufreger wenn man den Film einwirft und ein fader Beigeschmack bleibt während des Films weil man sich einfach den tiefen röhrenden Manne Lehmann so sehr drauf gewöhnt ist. Gerade noch in der Rolle als John McClane. Da ist es dann auch noch das Kontinuitätsding das so nervt. Und ich hätte da JEDEN Sprecher der nicht in die gleiche Richtung wie Lehmann geht unpassend/nervig gefunden. Also soviel dazu.
Aber ich habe nie gegen die Leistung von Thomas in dem Film gewettert. Es sind für mich zusammengefasst folgende 3 Faktoren die es mir unglaublich schwer machen bei der Besetzung.

1. Der Lehmann-Gewohnheitsfaktor. Ich bin ja ein absoluter Fan-Narr für die Besetzung Lehmann/Willis. Kann Willis ohne Lehmann praktisch nicht ansehen/hören weil sich dessen Originalstimme so völlig anders anhört und ich mit Lehmanns Intonation aufgewachsen bin bevor ich zum ersten mal die Originalstimme gehört habe.
2. John McClane ist noch mehr mit Lehmann verwurzelt als Willis ohnehin schon da es bereits 2 Teile gab vorher. Und inzwischen auch einen danach.
3. Danneberg ist zwar schauspielerisch sehr gut in SL3 aber es ist eine gewisse Übersättigung da weil er mit Arnie und Sly schon zwei andere Actionstars hat. Dann noch Travolta und und und. Irgendwann wirds einfach zuviel. Auch weil er auf Willis keine gänzlich andere Intonation mehr finden konnte bei der Anzahl Darstellern die er spricht. Und vor allem wenn eben Willis sonst den stimmlich krassen Gegenpart Lehmann hat. Egal ob dir dieses Argument nun passt oder nicht. So ist es halt einfach. Und anderen die Argumente absprechen zu wollen von wegen (bitte jetzt nicht so argumentieren) ist eh etwas dreist.

Klar ist die Situation bei Expendables heikel. Ich sage ja auch nicht mit SIcherheit das eine Doppelbesetzung funktioniert in der gleichen Szene. Aber man sollte es verdammt noch mal zumindest probieren.

Und das Lehmann Problem existiert für mich hier nicht da man Lundgren locker umbesetzen kann. Der hat nun nicht so einen grossen Namen etc. wie Willis und wurde in den letzten Direct to DVD Filmchen auch nicht immer von Lehmann gesprochen.
Lehmann passt klasse zu Lundgren. Keine Frage.
Aber das ist für mich nicht so unverzichtbar wie Lehmann/Willis.

Grüsse


Slartibartfast



Beiträge: 5.605

04.04.2010 18:05
#41 RE: Arnold Schwarzenegger Zitat · antworten

Zitat
2. Danneberg DIE Fehlbesetzung für Arnie
Ist natürlich Geschmackssache.


Genau das ist es nicht. Viele versuchen sich einer sachlichen Disskussion zu entziehen, indem sie die "Geschmäcker sind verschieden"-Karte spielen. Das geht allerdings nur, wenn man seine Meinung subjektiv genug formuliert. Legt man allerdings objektive Argumente auf den Tisch (an sich etwas gutes), so hat muss man zulassen, dass diese ebenso obektiv entkräftet werden.


Gruß
Martin
___________________________________
Visit http://www.synchronkartei.de/

"Die Wolke ist mit Sicherheit ein bestimmtes Kraftfeld aus irgendeinem Stoff."
(Hans-Jürgen Dittberner in "Star Trek - Der Film")

Mücke ( gelöscht )
Beiträge:

04.04.2010 18:06
#42 RE: Arnold Schwarzenegger Zitat · antworten

Zitat von Schweizer
Du machst es dir aber da sehr einfach wenn du den Leuten gleichzeitig schon mal das für dich oberflächliche Gegenargument mit Lehmann verbieten willst.
Tut mir leid dich zu schocken, aber für mich ist das einzig nervende halt die Krasse Abweichung zu Lehmann und der Gewohnheitseffekt den ich da habe. Das sind nun mal 2 Stimmen die gelinde gesagt nicht grad in die gleiche Richtung gehen.


Ja, eben......nur hat das mit der Popularität Dannebergs nunmal rein gar nichts zu tun. Die Stimmen wären auch krass unterschiedlich, wenn es Dannebergs erster Einsatz als Sprecher überhaupt gewesen wäre.
Meine Äußerung bezog sich nur darauf, dass Ozymandias darauf anspielte, dass die Leute Danneberg einfach über gehabt hätten.

Was den Rest angeht, kann ich nichts weiter dazu sagen, als dass ich, wenn ich z.B. einen TV-Trailer zu Filmen wie dem "Kindergarten Cop" oder "Twins" sehe, bestenfalls den Kopf schüttele. Ich find das auch in Relation zum O-Ton etwa so lustig, als würde man eine Folge "King of Queens" mit nach oben gepitchten Stimmen abspielen...
"Last Action Hero" fand ich in der Gänze auch ähnlich nervtötend. Und wenn er seine Dreizeiler als "Terminator" abspult tut sich bei mir nichts, sorry. Ich fand den Original-Trailer zum dritten Teil in jedem Fall interessanter, da er im O-Ton wenigstens irgendwie suspekt und ungewöhnlich wirkt und nicht wie "Augen zu und schwupps ist es Travolta".

Und ansonsten, in "End of Days" meinetwegen, kommt's bestenfalls nichts als beliebig.
Ich hab ehrlich gesagt auch selten Leute kennengelernt, die Arnie glaubhaft finden, egal ob Action oder Komik. Der Typ an sich ist einfach ein Kuriosum und das läuft hierzulande auch nicht besser, als in den USA. So zu tun, als wenn Danneberg kurz davor wäre Arnie über die Schwelle zum Charakterdarsteller zu hieven, ist m.E. nicht wirklich glaubwürdiger und weniger emotional als das was ich hier schlimmstenfalls gerade in die andere Richtung mache...

Eine hohe Stimme wie Danneberg gehört da ebenso wenig drauf, wie auf Bruce Willis. Da bleibe ich dabei.
Willis hat im O-Ton zwar auch ne recht softe, eher hohe Stimme, aber - wie du schon richtig sagtest - man muss halt auch die deutsche Rezeption bedenken, die nicht immer identisch mit dem amerikansichen empfinden sein muss.

Ich bin der 100%igen Überzeugung, dass jemand wie Peter Vogel Arnie besser als Danneberg reproduziert hätte. Und der war wohlgemerkt vor allem Komiker und sprach seinen Wiener Dialekt.

Pauschal verkaufen zu wollen, dass ein Ösi für Arnie hierzulande GENERELL nicht funktioniert hätte, impliziert, dass Ösis grundsätzlich lächerlich klingen, für das deutsche Ohr, was wiederum eine völlig absurde und eigentlich nur beleidigende/oberflächlichste Behauptung ist.

Und um mal zu der Diskussion zu kommen, warum Arnie angeblich nicht DIE Fehlbesetzung unter Dannebergs stimmen ist:
Auf wen passt er denn bitte schlechter unter den Filmstars, die er regelmäßig spricht?
Ich bleib dabei: Wenn's so an 6-7 Leute und aufwärts geht, sollte man von unten wegstreichen.
Generell. Und dass das dringend notwendig ist, haben die letzten 60-70 Jahre Synchron nun wirklich mehr als genug belegt.

Streiche ich da als ersten Stallone?
Nein, sicher nicht.
Streiche ich Cleese?
Dito.
Travolta?
Wegen Arnie? Ich bitte euch...
Nolte?
Das wäre ein Verbrechen an der Schauspielkunst.

Damit haben wir schonmal vier Leute auf denen Danneberg deutlich mehr reißt, als es für Arnie überhaupt nur denkbar ist und alleine das, wäre schon ein Grund ihn infolge von Inflation dann gerade für Arnie zu streichen.
Den subjektiven Rest meiner Meinung mal ganz außen vor gelassen.

Die Tatsache, dass er auf "alle" gut passt, ist kein Argument, denn damit könnte man auch rechtfertigen, dass er jeden Film komplett alleine einspricht, aber das sagte ich, glaube ich, schonmal.
Und sowas gilt hier dann als objektiv..., wenn man auf einem, der für alle irgendwo mal gut war, weil er eben gut ist, dann auch für jeden möglichst lange an ihm festklammert.
Da wird das Vermögen der Schauspieler quasi gegen sie ausgespielt und bis zur restlosen inflationären Auswalzung benutzt, wenn keiner aufpasst.
Zum Glück ist die Branche selbst erstaunlicherweise noch nichtmal ganz so krass drauf, wie der ein oder andere Fan, was das Verbraten von Leuten angeht.

Diese Logik, dass jemand, der dauernd gut ist, dann möglichst jeden immer weiter sprechen soll, ist in sich so absurd, dass es wenig bringt, da weiter drüber zu diskutieren.
Dass das aber gewünscht ist, merkt man hier öfter mal, völlig unabhängig von beispielsweise Danneberg.
Man MUSS irgendwo eine Grenze setzen, ansonsten ufert es aus. Das funktioniert mittlerweile schon etwas besser, als vor 50 Jahren, zumindest der Vielfalt nach, nicht unbedingt aber der Qualität nach...

Allein die Tatsache, dass Danneberg auf mindestens 5 Schauspieler, hier auch mehrheitlich bestätigerweise, hervorragend passt, die nicht Arnold Schwarzenegger heißen, ist für mich bereits ein Grund, diese Diskussion von meiner Seite als beendet zu erklären. Ihr habt die ausreichenden Argumente mit euren positiven Kommentaren zu Leuten wie Nolte, Stallone oder Cleese bereits selbst geliefert. Wahrscheinlich ist das auch der Grund, warum ich mich hier so verheddere. Ich versteh einfach nicht, wie man eine Tür aufmachen kann, ohne zu sehen, was dahinter ist...
Der Rest ist Subjektives von mir, tut aber schon gar nichts mehr zur Sache, da die mehrheitlich benannten FAKTEN reichen, auch wenn sie nie explizit nochmal so gebündelt angewandt worden sind, dass man sie in direkter Relation zu Arnie sieht. Das probier ich hier nun die ganze Zeit, aber funktioniert halt auch nicht...mag an meinem Stil liegen, aber ist ja auch egal.
Lustigerweise geht auf das Argument, dass er einfach zu viele Leute spricht, fast nie jemand ein.


Kürzelerklärung:
[In Reihe] : Der Schauspieler wirkte in einer Reihe von Folgen innerhalb einer Serie oder eines Mehrteilers mit relativ langer Laufzeit und unbekannter Folgenanzahl mit. Der Schauspieler trat auffallend wiederkehrend in Erscheinung, also besonders, wenn er mehrmals in derselben Rolle auftrat oder ausgesprochen oft in verschiedenen Rollen.
[Serie]: Der Schauspieler wirkte in einer oder wenigen Folgen einer Serie mit.
----------------------------
"Hier geht's ja zu wie bei den Zulu-Kaffern!"
Gernot Duda in "Ein General und noch zwei Trottel"

Slartibartfast



Beiträge: 5.605

04.04.2010 18:29
#43 RE: Arnold Schwarzenegger Zitat · antworten

Zitat
Pauschal verkaufen zu wollen, dass ein Ösi für Arnie hierzulande GENERELL nicht funktioniert hätte, impliziert, dass Ösis grundsätzlich lächerlich klingen, für das deutsche Ohr, was wiederum eine völlig absurde und eigentlich nur beleidigende/oberflächlichste Behauptung ist.



Vorsicht mit deinen Behauptungen. Jeder Dialekt klingt im deutschen Synchrongewerbe deplatziert, weil dort nunmal hochdeutsch gesprochen wird. Was anderes hat niemand gesagt. Über die Stimmlage kann man ja noch reden, da eine höhere Stimme NICHT erforderlich wäre, sie stört aber auch nicht. Nur solltest du endlich mal erklären, warum du offenbar solchen Wert drauf legst, dass Arnies Akzent beibehalten wird. Er hat nichts mit den Rollen zu tun, was vermisst du also?


Gruß
Martin
___________________________________
Visit http://www.synchronkartei.de/

"Die Wolke ist mit Sicherheit ein bestimmtes Kraftfeld aus irgendeinem Stoff."
(Hans-Jürgen Dittberner in "Star Trek - Der Film")

Mücke ( gelöscht )
Beiträge:

04.04.2010 18:30
#44 RE: Arnold Schwarzenegger Zitat · antworten

Behauptet habe ich gar nichts und die Vorsicht wäre umgekehrt dann wohl offenbar genauso angebracht.

Den Akzent finde ich nicht des Streichens würdig. Das ist der Punkt. Warum muss ich mich dafür rechtfertigen, dass ich ein Merkmal des Originals beibehalten haben will und nicht ihr, weil ihr dieses Merkmal das Originals nicht so wichtig findet?
Verkehrte Welt.

Im Wesentlichen geht es aber vor allem darum, dass eine HOHE Stimme ohne Akzent dann wirklich zu viel des Guten ist. Arnie hat im O-Ton auch keine sonderlich tiefe Stimme, allerdings macht der Akzent dadurch quasi 70% vom Timbre aus. Den wegzustreichen ist recht heftig, zumal Danneberg NOCH höher klingt.


Kürzelerklärung:
[In Reihe] : Der Schauspieler wirkte in einer Reihe von Folgen innerhalb einer Serie oder eines Mehrteilers mit relativ langer Laufzeit und unbekannter Folgenanzahl mit. Der Schauspieler trat auffallend wiederkehrend in Erscheinung, also besonders, wenn er mehrmals in derselben Rolle auftrat oder ausgesprochen oft in verschiedenen Rollen.
[Serie]: Der Schauspieler wirkte in einer oder wenigen Folgen einer Serie mit.
----------------------------
"Hier geht's ja zu wie bei den Zulu-Kaffern!"
Gernot Duda in "Ein General und noch zwei Trottel"

Knew-King



Beiträge: 5.304

04.04.2010 18:31
#45 RE: Arnold Schwarzenegger Zitat · antworten

Zitat
Eine hohe Stimme wie Danneberg gehört da ebenso wenig drauf, wie auf Bruce Willis. Da bleibe ich dabei.


Sorry, aber Danneberg hat doch keine hohe Stimme. Das ist auch keine Sache der Empfindung. Zugegeben hört man ihm sein Alter an und dadurch ist die Stimme höher geworden.
Aber trotzdem ist er nach wie vor kräftig und röhrt nicht unerheblich.

Ich persönlich finde ihn albern auf Travolta und ebenfalls Cleese ist für mich sehr grenzwertig (einen Schauspieler auf einer Charge aufzubauen...)


"Hallo? Hallo? Was geht hier vor? Was soll das Geschrei? Wir dulden keinen Ärger hier!"
SIMON JÄGER in THE LEAGUE OF GENTLEMEN

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | ... 13
«« Eric Roberts
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung

Wir lieben Synchron!
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- synchron-forum.de.vu


Weitere Smileys auf www.smileygarden.de
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor