Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 153 Antworten
und wurde 13.858 mal aufgerufen
 Spielfilme 1990 bis 2009
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... 11
Kira Nerys


Beiträge: 118

23.02.2006 09:09
#16 RE: Harry Potter und der Orden des Phönix Zitat · antworten

Wie wäre es mit Sabine Bohlmann, die ist doch auch schön mädchenhaft

Aber im Ernst: Dagmar Heller kann ihre Stimme wunderbar variieren, von zuckersüß bis unterschwellig brutal


Dennis Hainke



Beiträge: 1.318

23.02.2006 10:15
#17 RE: Harry Potter und der Orden des Phönix Zitat · antworten

In Antwort auf:
Wie wäre es mit Sabine Bohlmann, die ist doch auch schön mädchenhaft

Würde sowieso nicht gehen. Sabine hat bereits einen festen Charakter
in Harry Potter.

------
"Mein Schaaattttzzzzzz!"
[Andreas Fröhlich]

"So geht es mit der Welt zuende. Nicht mit einem
Knall...mit einem Winseln."
[Joachim Kerzel]

"I'm a Lumberjack and i'm okay, I sleep all
Night and I Work all Day."
[Michael Palin]


Chow Yun-Fat


Beiträge: 4.379

23.02.2006 10:46
#18 RE: Harry Potter und der Orden des Phönix Zitat · antworten

Dagmar Heller war aber auch schon dabei.


BB


"Du magst meinen Reis nicht?"


VanToby
Forumsleiter

Beiträge: 32.111

23.02.2006 16:32
#19 RE: Harry Potter und der Orden des Phönix Zitat · antworten

Wirklich realistisch vorstellen könnte ich mir bei ihr und FFS München wie schon gesagt Inge Solbrig. Oder Rufus Beck mit seinem herrlichen Wiener Dialekt. ;)

Gruß,
Tobias
--
"Diese Signale wurden gesendet, um auf sie aufmerksam zu machen."


luna2000



Beiträge: 335

23.02.2006 22:52
#20 RE: Harry Potter und der Orden des Phönix Zitat · antworten

Beim lesen der Bücher hatte ich irgendwie immer Monika John im Kopf. Arbeitet die eigentlich noch?


VanToby
Forumsleiter

Beiträge: 32.111

23.02.2006 23:06
#21 RE: Harry Potter und der Orden des Phönix Zitat · antworten

Ja, Monika John arbeitet noch. Bei "mir" war sie übrigens (auch im fünften Buch) Mrs. Figg.

Gruß,
Tobias
--
"Diese Signale wurden gesendet, um auf sie aufmerksam zu machen."


Mücke ( gelöscht )
Beiträge:

22.08.2006 00:51
#22 RE: Harry Potter und der Orden des Phönix Zitat · antworten

Aus aktuellem, traurigen Anlass stellt sich ja nun die Frage nach einem neuen Dumbledore-Sprecher. Wird vermutlich ne sehr schwierige Geschichte...

Vor nem guten Jahr hätte ich sofort Klaus Jepsen gesagt, aber der ist ja leider auch gerade erst verstorben.
Ansonsten ist's echt schwer.
Rein stimmlich, in Anlehnung an Klaus Höhne, wäre, meines Erachtens, Lutz Mackensy gut denkbar.
Noch besser könnte ich mir aber Peer Augustinski - zum Glück wieder genesen - vorstellen.
In Bezug auf Gambon wäre eine Variation in Richtung Bodo Wolf oder Friedhelm Ptok aber auch gut denkbar und vielleicht sogar noch besser.
Hoffentlich kommt man jetzt nicht zwangsläufig auf Lothar Blumhagen, der ja "letzter Mohikaner"-mäßig auch schon Christopher Plummer zugespielt bekam.
Blumhagen wäre vielleicht sogar denkbar, aber mit Sicherheit nicht ideal.

Hoffe mal, dass für den in der Rolle tollen Klaus Höhne, der ja ein absoluter type cast, ungeachtet der Originalstimme von Richard Harris, war (wurde von den Machern vielleicht schon in Gedanken beim Buch lesen besetzt, lange bevor der Film kam ) und als solcher auch für Gambon übernommen wurde, was für sich bzw. den Charakter und die Wirkung der Stimme in Bezug auf die Rolle spricht, ein würdiger Nachfolger gefunden wird.

----------------------------
Kürzelerklärung:
[In Reihe] : Der Schauspieler wirkte in einer Reihe von Folgen innerhalb einer Serie oder eines Mehrteilers mit relativ langer Laufzeit und unbekannter Folgenanzahl mit. Der Schauspieler trat auffallend wiederkehrend in Erscheinung, also besonders, wenn er mehrmals in derselben Rolle auftrat oder ausgesprochen oft in verschiedenen Rollen.
[Serie]: Der Schauspieler wirkte in einer oder wenigen Folgen einer Serie mit.
----------------------------
"Wo ist die Hasenpfote?!"
Oliver Stritzel für Philip Seymour Hoffman in "Mission: Impossible III"


VanToby
Forumsleiter

Beiträge: 32.111

22.08.2006 01:05
#23 RE: Harry Potter und der Orden des Phönix Zitat · antworten
Michael Gambon hatte jetzt aktuell zweimal Lambert Hamel, der zu ihm an sich auch gut passt, aber als Dumblore doch ein größerer Stimmbruch wäre. Als spontaner Einfall würde ich München jetzt einfach mal spontan Günter Wolf sagen. Oder Helmut Pick, aber der synchronisiert so selten... In Berlin vielleicht Hasso Zorn. Hm... nein, kein so guter Einfall. Vielleicht in die Vollen schlagen mit Friedrich Schoenfelder? Das wäre natürlich ein sehr krasser Altersunterschied zu Michael Gambon... Mehrmals war es auch schon Otto Mellies, aber den kann ich mir gerade wieder nicht so als Dumbledore vorstellen. Wirklich schwierig.

Gruß,
Tobias
--
"Diese Signale wurden gesendet, um auf sie aufmerksam zu machen."

Chow Yun-Fat


Beiträge: 4.379

22.08.2006 01:13
#24 RE: Harry Potter und der Orden des Phönix Zitat · antworten

Otto Mellies wäre mein Favorit!








BB



__________________________________________________________________

"Du magst meinen Reis nicht?"



Knew-King



Beiträge: 5.780

22.08.2006 01:19
#25 RE: Harry Potter und der Orden des Phönix Zitat · antworten

Oh man das wird sehr schwer, ich kann mir kaum vorstellen wie jemand an Klaus Höhne rankommen soll.
Er war DIE absolute Idealbesetzung (Also aus meiner Sicht)
---

Überkritisches Forum-Arschloch


Avenger


Beiträge: 1.438

22.08.2006 01:23
#26 RE: Harry Potter und der Orden des Phönix Zitat · antworten
In Berlin vielleicht Hasso Zorn. Hm... nein, kein so guter Einfall. Vielleicht in die Vollen schlagen mit Friedrich Schoenfelder? Das wäre natürlich ein sehr krasser Altersunterschied zu Michael Gambon... Mehrmals war es auch schon Otto Mellies, aber den kann ich mir gerade wieder nicht so als Dumbledore vorstellen. Wirklich schwierig.

Hasso Zorn würde zwar passen, aber dazu gefällt mir seine leicht kratzig klingende Stimme nicht. Friedrich Schoenfelder ist mir wiederum zu markant, dass wäre dann wirklich wie mit der "Brechstande" , ähnliches Problem habe ich mit der Option Blumhagen. Otto Mellies passt mir auch nicht sorecht ins Bild, also von diesen Vorschlägen gefällt mir da der Günter Wolf noch am besten, wobei wenn du schon Hasso Zorn ins Spiel bringst, wie wäre es dann mit Osman Rhageb .

Man hat ja prinzipiell zwei Möglichkeiten, entweder man orientiert sich an Klaus Höhne oder man wagt den radikaleren "Stimmbruch", eine wirkliche Alternative, die Klaus Höhne entsprechend ähnlich klingt, fällt mir nicht ein, was mir in den HP Filmen sogut gefallen hat, war ja gerade dieses hart - warmherzige in der Stimme, also dieser jederzeit mögliche Wechsel zwischen verständnisvoll, warmherzig und streng, unachgiebig. Bei einer zu hart markant klingenden Stimme, kann ich mir dieses warmherzige dann nicht wirklich mehr vorstellen (deswegen würde ich Blumhagen oder Schoenfelder schonmal gänzlich außen vor lassen).


Never seen a bluer sky / Yeah I can feel it reaching out / and moving closer / There's something 'bout blue / Asked myself what it's all for / You know the funny thing about it / I couldn't answer / No, I couldn't answer

VanToby
Forumsleiter

Beiträge: 32.111

22.08.2006 01:27
#27 RE: Harry Potter und der Orden des Phönix Zitat · antworten
Ja, Hasso Zorn ist zu kratzig. Da ist für mich mit seiner heutigen Stimme ja auch mehr ein Pendant zu Fred Maire.

Zwei weitere Vorschläge ohne absehbare Folge: Peter Fricke und Horst Sachtleben. Letzterer könnte sogar eine Art Kompromiss zwischen Höhne und Gambon sein.

Gruß,
Tobias
--
"Diese Signale wurden gesendet, um auf sie aufmerksam zu machen."

Mücke ( gelöscht )
Beiträge:

22.08.2006 01:57
#28 RE: Harry Potter und der Orden des Phönix Zitat · antworten
Mal Kommentare meinerseits zu den Genannten, die mir stimmlich was sagen:

Mellies: An den dachte ich auch, aber der ist erstens eigentlich auch fast überbesetzt und zweitens wäre der Bruch stimmlich hardcore.

Schoenfelder: Wäre als übersptizter type cast wirklich ideal, eigentlich, denn extremer als bei Höhne wäre das auch nicht und so extrem wie bei Höhne wollte man es seitens der Macher ja offensichtlich auch. Ich halte das kontinuitätsfähig für eine sehr sinnvolle Lösung, aber ob sich Herr Schoenfelder das mit über 90 antun würde ist mehr als fraglich.
Der Altersunterschied zum Gambon spielt keine Rolle. Die Stimme ist entscheidend.

Blumhagen: Ich verstehe, was Avenger da meint, auch mit seinem Querverweis auf Schoenfelder. Allerdings finde ich, dass Blumhagen mittlerweile stimmlich nicht mehr so viel Charisma in der Richtung hätte, dass es auf Brechstange hinauskäme... ich fände ihn aber auch mit mehr "Brechstange" nicht ideal, obwohl ich, siehe Schoenfelder-Kommentar, schon eher für eine übermarkante Stimme à la Höhne wäre. Blumhagen passt generell nicht wirklich. Klingt zu sehr nach "Oberschicht" für einen Dumbledore... Schoenfelder wirkt da viel (groß)väterlicher, wie auch Höhne.

Fricke: Ich glaube, der wäre ein bisschen kalt. Da werden vor allem die Jüngeren vermutlich nicht viel mit anfangen können. Ansonsten durchaus denkbar.

Sachtleben: Sorry, aber die Stimme ist mir nichts für so nen alten, adretten Mann in ner derartigen Führungs-Rolle. An Sachtleben habe ich stimmlich immer geschätzt, dass er nen so n bisschen "schmuddeligen" Klang hatte. Sachtleben hat ne "sympathische Stimme von nebenan, die man aber trotzdem sonst nirgends hören wird, weil als solche ziemlich einzigartig" (abgesehen von Stimm-Zwilling Peer Schmidt ) und das passt zu Dumbledore nunmal null, schon gar nicht in Folge auf Höhne.
Was Blumhagen zu "hoch"/"Oberschicht" klänge, klingt er sozusagen zu "tief".

Ich bin aber, denke ich, doch für eine Lösung, die versucht "mehr Gambon" einfließen zu lassen, also letztlich gegen Mackensy oder Augustinski und eher für B. Wolf oder Ptok oder eben auch Schoenfelder, der in der Tiefe doch eher an Gambon rankommt als Höhne, wenn auch nur ein wenig.

----------------------------
Kürzelerklärung:
[In Reihe] : Der Schauspieler wirkte in einer Reihe von Folgen innerhalb einer Serie oder eines Mehrteilers mit relativ langer Laufzeit und unbekannter Folgenanzahl mit. Der Schauspieler trat auffallend wiederkehrend in Erscheinung, also besonders, wenn er mehrmals in derselben Rolle auftrat oder ausgesprochen oft in verschiedenen Rollen.
[Serie]: Der Schauspieler wirkte in einer oder wenigen Folgen einer Serie mit.
----------------------------
"Wo ist die Hasenpfote?!"
Oliver Stritzel für Philip Seymour Hoffman in "Mission: Impossible III"

Chow Yun-Fat


Beiträge: 4.379

22.08.2006 02:43
#29 RE: Harry Potter und der Orden des Phönix Zitat · antworten

Hab' noch 'ne Idee:

Was ist mit Michael Telloke?








BB



__________________________________________________________________

"Du magst meinen Reis nicht?"



VanToby
Forumsleiter

Beiträge: 32.111

22.08.2006 11:04
#30 RE: Harry Potter und der Orden des Phönix Zitat · antworten
Blumhagen, Telloke... wollt ihr wirklich Dumbledore neubesetzen oder doch schon wieder Professor Snape/Alan Rickman?

So kalt finde ich Peter Fricke gar nicht. Wenn ich mich z.B. an die Serie BIRDS OF PREY erinnere, wo er Ian Abercrombie als Alfred Pennyworth bzw. Erzähler gesprochen hat. Da hatte er diese Märchenonkel-Qualität verbunden mit der Weisheit des Alters.

Horst Sachtleben habe ich eigentlich nur genannt, weil Peter Fricke anfangs mein Peer Schmidt war - ich dachte, es wäre Sachtleben. ;-)

Gruß,
Tobias
--
"Diese Signale wurden gesendet, um auf sie aufmerksam zu machen."

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... 11
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung


Wir lieben Synchron.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de


Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor
Datenschutz