Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 191 Antworten
und wurde 16.571 mal aufgerufen
 Serien: Archiv
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | ... 13
Pete


Beiträge: 2.799

11.01.2006 00:02
Detektiv Rockford und Magnum- Die Synchronisationen Zitat · antworten
Hallo Leute!

Habe mal eine Frage zur Kultserie "Detektiv Rockford": Weshalb genau wurden hier bei vor allem den ersten Folgen Neusynchronisationen erstellt? Hörte schon, dass RTL behauptetet, weil die alte Synchro angeblich "heutigen Ansprüchen" nicht genügte und auch, dass es einfach nur gemacht wurde weil digital remastered wurde und man die alten Fassungen bei 19 Folgen halt nicht mehr übernehmen konnte. Gekürzt hatte ja die ARD in ihren ursprünglichen Fassungen nichts, oder? Da könnte man sich ja in dem Fall streiten wegen der besseren Version. Vielen Dank für Auskünfte! P. S: Wurde "Foul im ersten Spiel" wirklich später auch neusynchronisiert oder lediglich der Titel von "Spiel" zu "Play" geändert? Gruß, Pete!


Norbert


Beiträge: 1.493

16.01.2006 12:50
#2 RE: Detektiv Rockford- Neusynchro- Warum genau? Zitat · antworten

Ausnahmslos alle ARD-Rockford-Folgen waren gekürzt! Die Frage ist also eher, warum RTL nur einige, aber nicht alle Folgen vervollständigt hat.


Pete


Beiträge: 2.799

17.01.2006 19:47
#3 RE: Detektiv Rockford- Neusynchro- Warum genau? Zitat · antworten

Danke für deine Antwort, Norbert! Nun, in diesem Fall wird es wohl so sein, dass es RTL einfach zu teuer war. Bei "Magnum" ging eine komplette Neusynchro bei gleich so vielen Folgen ja durch, aber das war wahrscheinlich eine Ausnahme. Na ja gut, bei "Solo für O.N.C.E.L." war es ja auch so, dass die kompletten Farbfolgen, die das ZDF schon mal bearbeitet hatte (waren ja nur 15 Stück!), eine Neusynchro erhielten und auch die restlichen ausser den Schwarzweiss-Episoden. Wie viel kürzte denn die ARD bei "Rockford" jeweils? Es kann sein, dass es bei den 19 Folgen eben ziemlich extrem war. Der nächste Grund ist eventuell, die gealterte Stimme Claus Biederstaedts. Das hört sich halt auch nicht so doll an in den alten Folgen. Bei den Neuen passt es eher. Norbert Langes Stimme hatte sich im Vergleich zur ARD-Fassung ja fast nicht verändert. Und mit Neusynchros nimmt man Fans eben oft die Freude! Ich bin einer der alte Synchronisationen überwiegend sowieso lieber mag, egal ob gekürzt oder verfälscht! Gruß, Pete!


smeagol



Beiträge: 3.781

19.07.2006 08:46
#4 RE: Detektiv Rockford- Neusynchro- Warum genau? Zitat · antworten
Magnum war zu dieser Zeit eine Art "Prestigeobjekt" für RTL. Ich vermute mal, dass Magnum sich aus diversen Gründen anbot, z.B. die inhaltliche Veränderung bestimmter Episoden durch Schnitte sowie Dialogänderungen, die damals dann von RTL publik gemacht wurden und Magnum dadurch besser zur Imageoptimierung der "Privaten" verwendet werden konnte. Die ARD hatte seinerzeit fast jede Serie geschnitten - Hauptsächlich aus Programmplatzgründen. Bei Magnum war es halt vor allem die inhaltliche Änderung, die sich sich "korrigieren" liess. Es war zwar ein enormer finanzieller Aufwand für RTL aber es scheint sich gelohnt zu haben - die Einschaltquoten und eben der Imagegewinn für den Sender waren mit Sicherheit ein Erfolg. Ich vermute daher mal, das aus den genannten Gründen "Magnum" anders behandelt wurde.

Es gibt bis heute noch Fälle, wo es nicht synchronisierte Folgen von Kultserien gibt - etwa "Ein Colt für alle Fälle". Wenn man mal quer durch Foren liest, stellt man fest, wieviele Leute diese Serie nochmal gerne sehen wollen würden - warum man da nicht einafach mal die fehlennden 20 oder so Episoden synchronisiert und das ganze ins TV bringt ist mir schleierhaft - gerade solche Aktionen scheinen ja beim Publikum gut anzukommen...


Pete


Beiträge: 2.799

19.07.2006 19:49
#5 RE: Detektiv Rockford- Neusynchro- Warum genau? Zitat · antworten

Es gibt aber wiederum Leute, die haben die Neusynchro negativ aufgefasst. Rekonstruktion schön und gut, aber die alten Stimmen von Higgins, Rick und T. C. war man eben einfach gewöhnt. Einige verstehen vielleicht bis heute nicht mal, weshalb genau eine Neusynchro gemacht wurde, obwohl es natürlich die Gründe gab. Muß zugeben, dass ich selbst auch nicht so begeistert davon bin. Hat man die Schnitte eigentlich meist gemerkt, oder eher seltener? Die Handlung war ja von vielen Folgen in der ARD trotzdem verständlich. Habe ja selbst einige Folgen im "Ersten" noch gesehen; bei RTL diese wiedererkannt und gar nicht so gemerkt, dass vorher gekürzt war. Und schalteten bei RTL nachher wirklich dann so viele ein, dass es ein Erfolg war? Könnte mir vorstellen, dass sogar bei der ARD-Wiederholung 1994 montag abends gegen 21.45 Uhr noch mehr zusahen. RTL kippte ja die Ausstrahlung donnerstags um 23.15 Uhr irgendwann und "verbannte" sie auf wochentags gegen 12.30 Uhr! Hätte gern nochmal die ARD-Versionen zumindest der Pilotfolge, "Das chinesische Abenteuer" und von "Italienisches Eis" gesehen. Aber das wäre mir wohl auch zu teuer derzeit, wenn´s jemand hätte! Gruß, Pete!


smeagol



Beiträge: 3.781

20.07.2006 08:35
#6 RE: Detektiv Rockford- Neusynchro- Warum genau? Zitat · antworten
Start: O.T.
Es ist grundsätzlich natürlich immer problematisch, wenn Stimmen gewechselt werden aber bei Magnum (und ich habe alle Folgen der ARD gesehen und aufgezeichnet) sind etliche Dinge, die halt weggelassen order verändert wurden, oft welche, die die Charaktere weiter ausformen. Ein Beispiel ist die Episode "4.6 Ein Liebesbrief auf Abwegen / Letter to a Duchess / Das geheimnis der Herzogin (ARD)" wo gezielt die Szenen fehlen, in denen Higgins in einer alten Schatulle kramt und dort ein SS-Abzeichen sowie alte Zeitungsausschnitte findet. Diese kleine Szene ist ungemein Wichtig für die Geschichte. Dazu fehlten noch weitere Szenen, die die "Beziehung" von Higgins zu der Herzogin erklären. Dann halt vor allem die Folgen, die die ARD weggelassen hat - allen voran meine Lieblingsfolge "3.5 Die Rache der Mau-Mau / Black On White", die hervorragend die beiden Charaktere Higgins und Magnum und vor allem ihre Unterschiede aber auch Gemeinsamkeiten darstellt.

Was ich durchaus zugeben muss: Mir sind die Schnitte oft nicht wirklich aufgefallen - man hat das schon recht geschickt gemacht. Es kam selten vor, dass es mir wirklich so vorkam, das da jetzt "was fehlt". Die furchtbar wirre Ausstrahlungsreihenfolge hat mich da viel mehr gestört - das ist mir sofort aufgefallen - an Tom Selleck selber oder aber vor allem an der Art der Beziehung zwischen den Charakteren - denn Magnum baut gerade diese im verlauf der Serie ja stark aus. Auch viele Gaststars kannte er dann - und es war irgendwie nicht klar, warum eigentlich. Mangels Internet hatte ich damals (80er!) nicht die Möglichkeit, eine Episodenliste zu bekommen.

Da wir im Rockford-Thread sind und das schon sehr O.T. ist soll das mal genügen, aber es gibt unzählige Beispiele, die die Neusynchro rechtfertigen. Zum anderen - aber das ist natürlich total subjektiv und da kann man nicht auf einen Nenner kommen, finde ich die Stimmen in der RTL-Version besser, vor allem Rick aber auch TC (viel sympathischer dank Kluckert) aber auch Higgins (Blumhagen finde ich perfekt für Hillerman). Ein Erfolg war die Serie sowohl von den Quoten her, denn die Erstausstrahlung hatte seinerzeit die Quoten vor allem am Mittag dann (die Ausstrahlungen um 12:00 Uhr) stark nach oben gehen lassen - und wie gesagt hat der Imagegewinn, der auch durch Präsenz in den Medien RTL als "Retter einer durch die ARD verkorksten Serie" darstellte sich positiv auf RTL ausgewirkt. Vielen wurde erst durch die "Magnum-Aktion" bewusst, das die ARD fast alle Serien verstümmelt hatte. Das mit der "verkorksten ARD-Fassung" sehe ich persönlich absolut nicht so - die ARD Version hatte ebenfalls ein sehr gutes Dialogbuch und blieb auch an manchen Stellen wesentlich näher am Originaltext - denn ein Manko der RTL-Version sind die teilweise "aufgepepten" Passagen - die aber weniger vorkommen, als die Kritiker der Neusycnhro es oft darstellen. Aber mir gefällt vor allem die Stimmwahl der RTL-Fassung wesentlich besser, was sich quer durch die Besetzung zieht (Endlose Liste, angefangen bei Luther Gillis bis zu Carol Baldwin).
Ende: O.T.

Aber, um auf den ursprung zurückzukommen, Magnum bot sich aus den genannten Gründen wesentlich besser für eine solche Neusynchro-Aktion an als Rockford oder eben auch Quincy. Quincy ist ein weiteres Beispiel, wo mir die Stimmenwahl der RTL-Folgen besser gefällt (in den Bussinger-Folgen zumindest). Aber bevor ich noch weiter abschweife ...


Pete


Beiträge: 2.799

20.07.2006 17:49
#7 RE: Detektiv Rockford- Neusynchro- Warum genau? Zitat · antworten

Mir gefiel Wolfram Scherf auf jeden Fall auf Higgins besser; wenn auch Lothar Blumhagen sehr gut passt! Bei dem anderen mag es stimmen, dass die auf TC und Rick nicht so passen bei der ARD. Allerdings- wie geschrieben- wenn man sie gewohnt war, kam einem das Neue dann doch merkwürdig vor- zumindest mir und etlichen anderen- Auffassungs- und Geschmackssache eben! Mich würden die Hintergründe für die Bearbeitung in Hamburg sowieso mal interessieren- da mußte Langer scheinbar öfters nach Hamburg kommen oder hat er da sogar eine Zeitlang gelebt? Warum hat man die alten Sprecher von Rick und TC in Berlin nicht mehr eingesetzt? Das kommt wahrscheinlich daher, dass RTL sie für unpassend hielt oder sie Hamburger waren und es u. a. von dem her halt problematisch war sie nach Berlin zu holen (vielleicht auch Kostengründen her). Dass sie vom Alter her nicht mehr zu den Darstellern passten, mag ich kaum glauben. Zur Ausstrahlungszeit bei RTL: Na ja, die Ersausstrahlung auf RTL erfolgte auf jeden Fall später als im Ersten. 23.15 Uhr finde ich im Vergleich zu 21.45 Uhr nun eben schon ungünstiger und sehr spät. Dann, wie geschrieben, wurde sie da irgendwann abgesetzt und mittags gezeigt. Und auch da finde ich, ist die Ausstrahlung nicht so ideal. Es gab sicher viele werktätige Fans, die das dann nicht mehr sehen konnten. U. a. von dem her halte ich einen großen Erfolg am Mittag für fragwürdig und bei der ARD waren es garantiert immer mehr Zuschauer. Bei Super RTL und (jetzt) beim Vierten sind die Zeiten ganz annehmbar, finde ich. Aber in der ARD lief Magnum von der Zeit her wohl am geschicktesten; bei Super RTL dann zumindest lange Zeit auch. Es ist wie schon geschrieben auch gut, wenn Szenen wieder reingenommen werden, die vorher fehlten und auch die Handlung dadurch verständlicher machen; jedoch von Aufpeppung halte ich eigentlich auch rein gar nichts. Man sollte schon auch beim Text im Original bleiben und nicht unbedingt das Ganze auf das bessere angebliche heutige Verständnis abstimmen, oder so was. Von dem her hat wohl auch RTL nicht alles so genial und richtig erneuert. Aufgrund einer Aufpeppung wurde doch angeblich auch Rockford bei einigen Folgen neu synchronisiert. Die wahren Gründe hätten mich jedoch wirklich mal interessiert. Demnach scheinen 50 Folgen noch immer recht zeitgemäß geblieben zu sein, trotz dass die Synchro 30 Jahre alt ist. Noch viele Serien dieser Zeit laufen ja gottseidank noch in der damaligen deutschen Fassung! Und wie woanders geschrieben zu Magnum: Mich interessiert immer noch wann da wohl mit den Synchronarbeiten zu den ARD-Folgen begonnen wurde; ob das erst 1984 war oder schon 1983. Aber das ist wohl nun mal schwierig zu recherchieren! Vielen Dank immer für deine Feedbacks. Finde ich ganz nett, sich so austauschen zu können. Gruß, Pete!


smeagol



Beiträge: 3.781

20.07.2006 18:46
#8 RE: Detektiv Rockford- Neusynchro- Warum genau? Zitat · antworten

Ich hoffe ich werde nicht abgemahnt, weil wir wirklich ziemlich Off-Topic rutschen, aber:

ich habe das seinerzeit mal alles recherchiert soweit ich konnte. Laut meinen Informationen hat man Anfang 1984 mit den Synchronarbeiten (Dialogaufnahmen) begonnen und das in Hamburg, korrekt. Da Eberhard Storeck an Dialogbuch und -Regie beteiligt war, könnte es sein, das er auf Langer bestand und es macht schon Sinn, das mit den Arbeiten am Dialogbuch und den Besetzungen schon '83 begonnen wurde. Das konnte ich aber bis heute nicht 100% bestätigen lassen - es wurde mir aber so mitgeteilt (Quelle ist Studio Hamburg Synchron 2002). Andere Quellen besagen, dass Langer seinerzeit für das Studio Hamburg auch andere Dinge eingesprochen hatte und daher, da vor Ort, gewählt wurde. Ob Langer zu dieser Zeit in Hamburg gewohnt hat, ist mir nicht bekannt - da er aber auch in Hamburg seine Schauspielausbildung genoss (zumindest einen Teil), ist es aber schon wahrscheinlicher, dass er zeitweise dort gelebt hat.

Als Magnum dann 1993 "nach Berlin kam" (man hat 1993 mit den Vorbereitungen zur Neufassung begonnen) hat man vor allem Berliner Sprecher eingesetzt. Dabei haben sowohl Kosten eine Rolle gespielt als auch künstlerische Entscheidungen. Man wollte Schaerf übrigens wieder für Hillerman besetzten - der war jedoch bereits verstorben. Man hat dann die ersten Aufnahmen 1994 mit Dieter Ranspach begonnen, der jedoch nach 3 oder 4 Episoden durch Lothar Blumhagen ersetzt wurde. Bei Larry Manetti hat sich Michael Nowka, der die Dialogbücher zum größten Teil geschrieben hat, selbst besetzt und das war auch gut so - in der ARD Version war Rick eher "zurückhaltend" angelegt worden, was nun "korrigiert" wurde. Die Nebenrollen lesen sich daher auch wie ein "Who-is-Who" der Berliner Schauspiel- und Synchronszene - besonders genial finde ich Mario Adorf als Robin Masters gewählt. Aber auch Ulrike Möckel für Kathleen Lloyd (Carol Baldwin) ist superklasse und so weiter und so weiter. Die Umbesetzungen sind also zum Großteil aufgrund von Kosten/Lage aber auch aus künstlerischen Gründen erfolgt. Insgesamt hat man aber sehr viel in Magnum investiert - denn auch die Neuabmischung der Geräusche und Musik war ja nicht unerheblich. Der ganze Spaß hat wohl so 5 Millionen DM gekostet - also so 30TDM pro Folge.

Von der Aufpeppung bin ich auch nicht sonderlich begeistert - es hält sich aber wirklich in Grenzen und wird oft übertrieben dargestellt. Was mir (als weiteres Beispiel) an der Neufasung ebenfalls besser gefällt ist die Behandlung des Begriffs "Private Investigator". Da "Privat-Ermittler" hier nicht üblich ist, finde ich die Wahl, das Magnum sich per Standard als "Privatdetektiv" bezeichnet und die Leute dann korrigiert, wenn sie ihn "Schnüffler" etc. nennen, wesentlich eleganter gelöst in der RTL-Fassung -> IMHO.

Magnum war auf dem 12:00 [12:30] Uhr Sendeplatz durchaus ein Quotenhit und hat, wie gesagt, RTL dort das Mittagsprogramm quotenmässig hochgezogen. Man kann aber natürlich 1984 nicht mit 1996/97 vergleichen, als Magnum neu auf RTL gezeigt wurde. Auch hat die ARD Magnum immer sehr stiefmütterlich behandelt und war immer nur ein Lückenfüller (zu Beginn vor allem für "Dallas") und wurde dann zum Schluss sogar recht "verheizt" - es kamen da 2 Folgen auf den dritten Programmen sowie jeweils eine neue auf "dem Ersten" (das war dann 1991/92) und das jeweils Montags. Auf dem Donnerstags-Sendeplatz bei RTL holte Magnum solide, aber nicht überragende Quoten, das ist richtig aber eben gesagt vor allem die Mittagsausstrahlungen sowie der erste Re-Run auf RTL Dienstags brachten sehr gute Quoten und Marktanteile. Und ich bin halt auch davon überzeugt, dass RTL durch diese Arbeit auch einen Imagegewinn zu verbuchen hatte. Nicht in solchem Maße aber so wie Sat.1 später halt auf Star Trek setzte und auch dort Episoden brachte, die die ÖR nicht zeigen wollten und vervollständigten, so brachten RTL Columbo, Quincy und in nicht ubnerheblichem Maße auch Magnum halt ein "positiveres" Image gerade beim Publikum der "jungen Erwachsenen".

Über die Stimmen kann man nur streiten und da kann und soll man auch niemanden überzeugen wollen - ich war zuerst selber geschockt. Es hat mich aber lediglich 6 Folgen gekostet, mich damit anzufreunden und vor allem, nachdem ich alle Folgen in der neuen Fassung gesehen hatte, war für mich die neue Fassung die erste Wahl, da meiner Meinung nach konsequenter - man hatte es da aber auch etwas leichter, da ja schon alle Folgen vorlagen und man das quasi am Stück bearbeiten konnte - was so aber auch nicht 100% korerekt ist, denn viele vor allem der ersten Folgen wurden erst zum Schluß synchronisiert, da die ARD zu diesem Zeitpunkt noch die Ausstrahlungsrechte besaß (bis 1994, soweit ich weiß).

Nun ist ja wieder Schluß mit Magnum im deutschen TV (wird nicht mehr auf SuperRTL und ab August auch nicht mehr auf Das Vierte gezeigt) - mal sehen, ob Magnum dann wieder im Pay-TV von 13th street auftaucht oder so. Eine neue, vollständige Ausstrahlung wäre mal wieder schön, da sich die DVDs ja auch noch hinziehen. Übrigens total kurios fand ich die Tatsache, dass bei der DVD zur Staffel 1 bei der folge "Die falsche Enkeltochter" ein Stück lang der deutsche Ton fehlt - meine Aufzeichnungen von 13th street haben das Stück auf jeden Fall. Man hat es also geschafft, innerhalb von weniger als 10 Jahren die teuer erstellten neuen Tonspuren noch zu versemmeln :-)


John Connor



Beiträge: 4.883

20.07.2006 20:29
#9 RE: Detektiv Rockford- Neusynchro- Warum genau? Zitat · antworten

Gibt es eigentlich irgendwo im Netz Soundbeispiele mit den Hauptsprechern der ARD-Synchro?
Ich kann man mich an diese Sprecher nicht einmal dunkel erinnern und wusste peinlicherweise bis heute auch gar nicht, dass diese erste Synchro aus Hamburg kam!

Grüße, Fehmi


smeagol



Beiträge: 3.781

20.07.2006 21:31
#10 RE: Detektiv Rockford- Neusynchro- Warum genau? Zitat · antworten
Ja, die gibt es in 2 Wochen, denn dann will ich ein Beispiel online stellen, das die Original-, ARD- und RTL-Version anhand einer Szene vergleichbar macht. Ich warte nur noch auf meine Capture-Karte, um die ARD-Version vom VHS-Band zu digitalisieren. Ich poste hier mal, wenn das fertig ist.

Ich habe auch noch ein paar alte files, die stelle ich heute abend noch online...


John Connor



Beiträge: 4.883

20.07.2006 21:49
#11 RE: Detektiv Rockford- Neusynchro- Warum genau? Zitat · antworten

Au fein, das wäre klasse! Danke!

Grüße, Fehmi


smeagol



Beiträge: 3.781

20.07.2006 21:59
#12 RE: Detektiv Rockford- Neusynchro- Warum genau? Zitat · antworten

OK, also die alten Files sind hier: (ARD-Fassung - furchtbar schlechtes .au Format)

1. Aus "Die Streithähne (RTL) / Der Magnum-Higgins-Krieg (ARD) / Paper War (CBS)":
http://www.magnum-pi.de/magnumsworld/syn...accusation.d.au
=> Die berühmte Anschuldigung, die noch heute für die Diskussion "Ist Higgins Robin Masters?" sorgt :-)

2. Aus "Higgins auf dem Kriegspfad (RTL) / Auf einer Insel mit Higgins (ARD) / Autumn Warrior (CBS)":
http://www.magnum-pi.de/magnumsworld/syn...autwarrior.d.au
=> Schlußszene der Folge als Higgins merkt, dass Magnum der Queen einen Bart angeklebt hat...

3. Aus "Die Streithähne (RTL) / Der Magnum-Higgins-Krieg (ARD) / Paper War (CBS)":
http://www.magnum-pi.de/magnumsworld/synchron/pwar1.d.au
=> Anfang der Folge, als Higgins Magnum beim Computerspielen erwischt

Ich habe momentan wie gesagt leider kein Sample mit Rick & TC - sobald die Karte da ist
und ich eine oder zwei ARD Folgen digitalisiert habe, stelle ich ein Vergleichsvideo online - das plane ich schon lange.


John Connor



Beiträge: 4.883

20.07.2006 22:18
#13 RE: Detektiv Rockford- Neusynchro- Warum genau? Zitat · antworten
Funktionieren tut bei mir leider nur das dritte Sample, bei den ersten beiden gibt es nur eine Fehlermeldung.

Hmm, also bei Schaerf gab es bei mir seltsamerweise überhaupt kein 'deja vu-Erlebnis' (richtiger wäre wohl eher deja-entendu): zum einen ist es ja solange her, dass ich mich an die ARD-Synchro kaum erinnern kann, zum anderen assoziiere ich heute 100%-ig Blumhagen mit Higgins (zumal ich die RTL-Version in letzter Zeit wieder sehr häufig geguckt habe).

Grüße, Fehmi


smeagol



Beiträge: 3.781

20.07.2006 22:46
#14 RE: Detektiv Rockford- Neusynchro- Warum genau? Zitat · antworten
Irgendwie werden die Links abgeschnitten - musst aber nur /synchron/ daraus machen, wo die Punkte sind - duie dateinamen sind noch komplett.

Ja, das stimmt natürlich - die ARD-Fassung ist ja nun seit 12 Jahren vom Markt und die RTL-Fassung seitdem präsent auf RTL etc.
Wie ja oben geschrieben - gefällt mir Blumhagen auch wirklich besser.


Pete


Beiträge: 2.799

20.07.2006 22:58
#15 RE: Detektiv Rockford- Neusynchro- Warum genau? Zitat · antworten

So, nun habe ich meinen Threadtitel geändert- dann gibt´s schon keinen Ärger! Mir persönlich war Friedrich Schütter auf Robin Masters lieber- aber wie geschrieben Geschmackssache! Das kann jeder selbst beurteilen, wie er will. Smeagol, wie ist es eigentlich? Schaust du dir die alten ARD-Fassungen manchmal auch noch an, oder nimmst du lieber Abstand, weil dir die Version einfach nicht so gefällt? Ranspach? Für wen sprach der eigentlich noch? Der Mann sagt mir jetzt nicht viel- nur; dass seinerzeit in der TV Spielfilm stand, dass er Higgins neue Stimme wäre. Dann gibt es wohl Aufnahmen mit ihm in mehreren Folgen, die man eben nie zeigte. Ist Schaerf dann kurz vor Aufnahmebeginn zur RTL-Fassung plötzlich verstorben? Ach ja, bei mir ließ sich auch nur das dritte Soundbeispiel öffnen. Gruß, Pete!


Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | ... 13
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung


Wir lieben Synchron.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de -- forum.seriensynchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de


Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor
Datenschutz