Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 54 Antworten
und wurde 5.825 mal aufgerufen
 Spielfilmklassiker
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
berti


Beiträge: 14.839

27.09.2008 22:00
#31 RE: Die Spur des Falken (USA 1941/DF 1969) und eine zusätzliche Frage Zitat · antworten

Wolfgang Schick hat offenbar öfter Berliner nach München geholt.
Vielleicht fand er Kemmer einfach sehr passend, und hat seine Besetzung durchgedrückt?

berti


Beiträge: 14.839

12.02.2009 16:01
#32 RE: Die Spur des Falken (USA 1941/DF 1969) und eine zusätzliche Frage Zitat · antworten

Ich hab mir nochmal über eine circa 1975 fürs Fernsehen entstandene Münchner Synchro Gedanken gemacht, bei der man Schick (wie bei "Casablanca") auf die Finger geschaut hätte. Voraussetzung wäre natürlich gewesen, dass es vorher noch keine Synchro (erst recht nicht von ihm!) gegeben hätte.

Humphrey Bogart Joachim Kemmer
Mary Astor Rosemarie Kirstein
Sidney Greenstreet Alf Marholm oder Klaus Höhne
Peter Lorre Horst Gentzen (2. Wahl: Klaus Schwarzkopf)
Elisha Cook jr. Randolf Kronberg (damals noch Berliner, aber Schick hatte da
offenbar seine Kontakte)
Ward Bond Günter Sauer
Barton McLane K. E. Ludwig

Für die beiden anderen Frauenrollen (Gladys George und Lee Patrick) und für Jerome Cowan als Miles Archer fällt mir gerade keine Besetzung ein.

berti


Beiträge: 14.839

12.02.2009 16:04
#33 RE: Die Spur des Falken (USA 1941/DF 1969) und eine zusätzliche Frage Zitat · antworten

Zitat von berti
Sidney Greenstreet Alf Marholm oder Klaus Höhne


Ein anderer Vorschlag, der mir gerade einfällt: Wäre Günter Strack geeignet gewesen? Ich frage das jetzt nicht wegen der ähnlichen Statur, sondern vom Klang her.
Schick hat ihn ja auch Edward G. Robinson und sogar in "Casablanca" (dort allerdings nur in einer kleinen Rolle) besetzt.

berti


Beiträge: 14.839

27.02.2009 15:24
#34 RE: Die Spur des Falken (USA 1941/DF 1969) und eine zusätzliche Frage Zitat · antworten
Zitat von Stefan der DEFA-Fan
Zitat von berti
Warum hätte die Arena nicht Kemmer auf Bogart besetzen sollen?

Kramer sprach 1977 Bogart in einer Synchro der Arena, wäre also naheliegend. Abgesehen davon, dass bei dem "Kalten Kleinkrieg", der damals zwischen Berlin und München herrschte, man schon aus Prinzip einen anderen Sprecher als in München gewählt hätte, obwohl Kemmer Berliner war (es gibt bis in die 80er genug Beispiele für die Praxis von beiden Seiten, die diese Vermutung stützen - ich sage nur: Eastwood - Kindler contra Cramer (Münchner, aber berliner Stammsprecher!) oder Steve Martin).


Aber bei Lorre meintest du, dass in Berlin Horst Gentzen oder Wolfgang Ziffer besetzt worden wäre. Hätte ein Berliner Studio nicht demnach die Kombination Lorre-Gentzen ebenso vermeiden müssen wie die Kombination Bogart-Kemmer?
In Hitchcocks "Geheimagent" hat Gentzen Lorre auch in Berlin gesprochen. War demnach der von dir erwähnte "Kalte Kleinkrieg" da bereits beendet?
Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 10.696

27.02.2009 16:03
#35 RE: Die Spur des Falken (USA 1941/DF 1969) und eine zusätzliche Frage Zitat · antworten

Es fand auf jeden Fall wieder ein merkbarer Austausch unter den Metropolen statt - ob das nun wirklich eine prinzipielle Frage war oder eine finanzielle sei mal dahingestellt. Allerdings ist es wirklich wahrscheinlich, dass Gentzen nicht für Lorre geholt worden wäre - immerhin wurde er sogar auf Jerry Lewis ersetzt ("Alles in Handarbeit" - sowieso eine besch...... Synchro).

Gruß
Stefan

Aristeides


Beiträge: 1.569

27.02.2009 19:06
#36 RE: Die Spur des Falken (USA 1941/DF 1969) und eine zusätzliche Frage Zitat · antworten

In Antwort auf:
("Alles in Handarbeit" - sowieso eine besch...... Synchro).


...und eine ebenso besch... Übersetzung für den Titel HARDLY WORKING.

Lammers


Beiträge: 3.625

27.02.2009 19:09
#37 RE: Die Spur des Falken (USA 1941/DF 1969) und eine zusätzliche Frage Zitat · antworten
In Antwort auf:
...und eine ebenso besch... Übersetzung für den Titel HARDLY WORKING.


Pssst... Falscher Thread

EDIT: Nein, korrigiere. Ist schon richtig.
Lord Peter



Beiträge: 3.879

27.08.2012 12:25
#38 RE: Die Spur des Falken (USA 1941/DF 1969) und eine zusätzliche Frage Zitat · antworten

Mal eine Frage zur dt. Tonspur der DVD/Bluray:

Laut Schnittbericht wurden (neben dem Prologtext und den Zeitungsartikeln) auch vier kurze Szenen nachsynchronisiert:

1. Spade unterhält sich länger mit den Polizisten (bei 12:29, ca. 20s)
2. Bridget bettelt Spade länger um Hilfe an (bei 18:20, ca. 12s)
3. Spade erklärt den Polizisten etwas mehr (bei 38:49, ca. 4s)
4. Gutman und Spade reden länger, bevor Wilmer zu sich kommt (1:17:36, ca. 3s)

Ging dabei (wie so oft) synchronisiertes Material verloren, oder hat man nur fehlendes ergänzt?


"Ich hab' nie ein Geständnis abgelegt! Man hat mich überführt..."

Alfred Balthoff in "Ruhe sanft GmbH"

Lammers


Beiträge: 3.625

27.08.2012 14:37
#39 RE: Die Spur des Falken (USA 1941/DF 1969) und eine zusätzliche Frage Zitat · antworten

Zitat von Lord Peter
1. Spade unterhält sich länger mit den Polizisten (bei 12:29, ca. 20s)



Zumindest bei der Stelle weiß ich, dass bei der DVD-Erstauflage in den 20 Sekunden zumindest Arnold Marquis zu hören ist, der allerdings doch etwas zusammengeflickt wirkt.

Lord Peter



Beiträge: 3.879

27.08.2012 20:36
#40 RE: Die Spur des Falken (USA 1941/DF 1969) und eine zusätzliche Frage Zitat · antworten

Hab mir die entsprechenden Szenen mal im Schnelldurchlauf auf der Special-Edition-Doppel-DVD angesehen, Neusynchro gibt's tatsächlich nur bei 1., dafür dort grottig schlecht. Der Rest scheint einfach nur verlängertes Bildmaterial zu sein. Kann jemand die Szene mit der Marquis-Bastelei mal als Soundfile hochladen?


"Ich hab' nie ein Geständnis abgelegt! Man hat mich überführt..."

Alfred Balthoff in "Ruhe sanft GmbH"

Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 10.696

27.08.2012 22:00
#41 RE: Die Spur des Falken (USA 1941/DF 1969) und eine zusätzliche Frage Zitat · antworten

Auch die 2. und 4. Sequenz wurden nachsynchronisiert (bei der 4. ging bereits synchronisiertes Material verloren: "...ser Tatsache vermuteten wir - und das war richtig ..." - hier war der Anfang durch den Rollenwechsel leicht verstümmelt worden und der komplette Satz wurde nachsynchronisiert). Bei 3. weiß ich nicht, welche Szene das sein soll, aber synchronisiert wurde auf jeden Fall auch ein Satz von Gutmann, als Spade unscharf zu sehen beginnt (immerhin wurde die furchtbare Hintergrundmusik glaubwürdig verlängert, so dass es kaum auffällt).

Gruß
Stefan

Lord Peter



Beiträge: 3.879

27.08.2012 22:06
#42 RE: Die Spur des Falken (USA 1941/DF 1969) und eine zusätzliche Frage Zitat · antworten

Bei 2. ist mir kein Wechsel aufgefallen, man hat zumindest ein überzeugendes Stimmdouble für Elisabeth Ried gefunden. Bei 4. war ich mir unsicher, betroffen ist jedenfalls höchstens ein Satz von Gutman, Spade hat durchgängig Marquis. Der Gutman-Ersatz ist auch relativ gut. Wirklich unangenehm fällt somit nur 1. auf - und das wurde ja wohl auf der DVD-Erstauflage noch anders präsentiert.

3. ist definitiv Originalsynchro (Marquis ist nicht zu immitieren), wird auf Schnittberichte.com aber auch als Schnitt aufgeführt:

http://www.schnittberichte.com/schnittbericht.php?ID=3345

Der Schnitt beim "unscharfen Sehen" ist dort allerdings nicht aufgeführt.


"Ich hab' nie ein Geständnis abgelegt! Man hat mich überführt..."

Alfred Balthoff in "Ruhe sanft GmbH"

Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 10.696

28.08.2012 00:00
#43 RE: Die Spur des Falken (USA 1941/DF 1969) und eine zusätzliche Frage Zitat · antworten

Ja, der Schnitt ist tatsächlich nicht aufgeführt (war wohl damals ein Materialfehler der synchronisierten Kopie) - und Nr. 3 ist falsch aufgeführt - habe seinerzeit den VHS-Ton an die TNT-Ausstrahlung angelegt und weiß daher über die fehlenden Fragmente genau bescheid.
Kann allerdings sein, dass dieser Schnipsel beim WDR fehlte ...

Gruß
Stefan


Lord Peter



Beiträge: 3.879

28.08.2012 06:18
#44 RE: Die Spur des Falken (USA 1941/DF 1969) und eine zusätzliche Frage Zitat · antworten

Vermutlich könnte man aus TV-, VHS- und DVD-Fassung die komplette Synchro rekonstruieren. Andererseits - der Aufwand würde sich nur lohnen, wenn man gleichzeitig den Soundtrack eliminieren und durch die Originalmusik ersetzen würde...


"Ich hab' nie ein Geständnis abgelegt! Man hat mich überführt..."

Alfred Balthoff in "Ruhe sanft GmbH"

berti


Beiträge: 14.839

28.08.2012 08:18
#45 RE: Die Spur des Falken (USA 1941/DF 1969) und eine zusätzliche Frage Zitat · antworten

Zitat von Lord Peter im Beitrag #44
Andererseits - der Aufwand würde sich nur lohnen, wenn man gleichzeitig den Soundtrack eliminieren und durch die Originalmusik ersetzen würde...

Könnte das den über die übrigen Schwächen der Synchro (flapsige Sprüche an unpassenden Stellen, Ludwigs Besetzung, Marquis´ extreme Chargiererei) hinwegtrösten?


Seiten 1 | 2 | 3 | 4
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung

Wir lie... also, wir finden Synchron ganz in Ordnung.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor