Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 91 Antworten
und wurde 9.310 mal aufgerufen
 Filme: 1990 bis 2009
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7
Schlitzi


Beiträge: 1.760

17.02.2006 08:52
#16 RE: ASTERIX und die Wikinger Zitat · antworten

Warum darf Hess denn Obelix nicht mehr sprechen? War nach Edgar Ott die beste Besetzung. Schade!

Hendrik Meyerhof


Beiträge: 6.341

17.02.2006 09:19
#17 RE: ASTERIX und die Wikinger Zitat · antworten

Ich schätze, der Grund dürfte ganz einfach sein: Vermutlich ist man der Meinung, er klänge inzwischen zu alt für Obelix.
Sein letzter Obelix-Einsatz ist immerhin fast 20 Jahre her.


Gruß,

Hendrik

("Ein Ton und ich blas dir dein Spatzenhirn raus, Freundchen!" - Tobias Meister in 24)

---
meine kleine Online-Synchronbesetzungsdatenbank:
http://www.dubdb.de

meine Synchron-Website:
http://www.synchronisation.de.vu

Farb-Legende:
blau = Spekulation
orange = Trailer-Besetzung
grün = endgültige Besetzung
rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung

ronnymiller ( gelöscht )
Beiträge:

17.02.2006 15:13
#18 RE: ASTERIX und die Wikinger Zitat · antworten

Ich finde Hess großartig, aber inzwischen klingt er wirklich etwas alt für Obelix. Aber es gibt doch einen erstklassigen Edgar Ott Ersatz: Jürgen Kluckert. Wie wärs denn damit?

VanToby
Forumsleiter

Beiträge: 39.302

17.02.2006 15:28
#19 RE: ASTERIX und die Wikinger Zitat · antworten
erstklassigen Edgar Ott Ersatz

Darüber kann man wohl unterschiedlicher Meinung an. Kluckert will ich bloß nicht auf Obelix.
Es ist leider so, dass Otts Rollen mit Kluckert für mich immer unsympathisch klingen.

Gruß,
Tobias
--
"Diese Signale wurden gesendet, um auf sie aufmerksam zu machen."

smeagol



Beiträge: 3.789

17.02.2006 15:30
#20 RE: ASTERIX und die Wikinger Zitat · antworten
In Antwort auf:
Aber es gibt doch einen erstklassigen Edgar Ott Ersatz: Jürgen Kluckert. Wie wärs denn damit?

Dem schließe ich mich 100% an - meiner Meinung nach sogar noch vor Hess. Hessling fand ich als Asterix immer am passendsten - aber mir hat Peer Augustinski auch gefallen muß ich sagen.

Hendrik Meyerhof


Beiträge: 6.341

17.02.2006 16:58
#21 RE: ASTERIX und die Wikinger Zitat · antworten

aber mir hat Peer Augustinski auch gefallen muß ich sagen.

Ich schätze mal, man hätte ihn auch wieder im neuesten Film genommen, wenn Augustinski nicht vor Kurzem den Schlaganfall gehabt hätte. Auch wenn er sich ja schon wieder auf dem Weg zur Besserung befinden soll...
Es heisst sogar, dass vor Kurzem ein neuer Film mit Robin Williams synchronisiert wurde - ohne Augustinski!


Gruß,

Hendrik

("Ein Ton und ich blas dir dein Spatzenhirn raus, Freundchen!" - Tobias Meister in 24)

---
meine kleine Online-Synchronbesetzungsdatenbank:
http://www.dubdb.de

meine Synchron-Website:
http://www.synchronisation.de.vu

Farb-Legende:
blau = Spekulation
orange = Trailer-Besetzung
grün = endgültige Besetzung
rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung

Slartibartfast



Beiträge: 6.574

17.02.2006 18:03
#22 RE: ASTERIX und die Wikinger Zitat · antworten
Welche Geschichten wurden eigentlich für den Film verbraten?
Ich meine, die "Große Überfahrt" kann es ja schlecht sein (obwohl die Wikinger in ASTERIX IN AMERIKA ausgelassen wurden.)
Oder ist es "Asterix und die Normannen"? Normannen sind jedoch nicht gleich Wikinger...
Gruß
Martin
___________________________________
Visit http://www.synchronkartei.de/
Relaunch Online seit 31.12.2005!!!
Svenni


Beiträge: 301

17.02.2006 18:11
#23 RE: ASTERIX und die Wikinger Zitat · antworten
In Antwort auf:
Es heisst sogar, dass vor Kurzem ein neuer Film mit Robin Williams synchronisiert wurde - ohne Augustinski!

Sowas hab' ich mit Blick auf die IMDB schon befürchtet, da dieses/nächstes Jahr ziemlich viel mit Robin Williams startet. Allerdings hoffte ich bisher, dass sie damit in Deutschland warten, bis Peer Augustinski wieder verfügbar ist. Das kann ja was werden ...

Hendrik Meyerhof


Beiträge: 6.341

17.02.2006 18:18
#24 RE: ASTERIX und die Wikinger Zitat · antworten

Ich frag mich auch, wen man da wohl als Ersatz genommen hat. Gerade Augustinskis Stimme ist ja sehr eigen und markant, was so ja auch so gut zu Robin Williams gepasst hat.
Und da eine gulte Alternative zu finden, wird sicher schwierig.

Was ich allerdings viel mehr befürchte: Dass der Ersatzmann keine Ausnahme bleibt, sondern man à la Tom Cruise oder George Clooney auf die Idee kommen könnte, via Supervisor sicherzustellen, dass er ihn regelmäßig synchronisieren wird.


Gruß,

Hendrik

("Ein Ton und ich blas dir dein Spatzenhirn raus, Freundchen!" - Tobias Meister in 24)

---
meine kleine Online-Synchronbesetzungsdatenbank:
http://www.dubdb.de

meine Synchron-Website:
http://www.synchronisation.de.vu

Farb-Legende:
blau = Spekulation
orange = Trailer-Besetzung
grün = endgültige Besetzung
rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung

Donnie Darko
Moderator


Beiträge: 8.040

17.02.2006 18:24
#25 RE: ASTERIX und die Wikinger Zitat · antworten

Robin Williams ist doch ohne Peer Augustinski mittlerweile gar nicht mehr vorstellbar... Gestern lief im ZDF mal wieder "Good Morning Vietnam" (wo er ihn ja damals zum ersten Mal gesprochen hatte, oder?), wo ich mal wieder gemerkt habe, wie genial er doch zu Williams passt!

Gruß,
Jan
--------------------
"28 Tage, 6 Stunden, 42 Minuten, 12 Sekunden. Dann ist das Ende der Welt gekommen." (Donnie Darko)
"Und was wäre, wenn Du in die Vergangenheit reisen und alle schmerzhaften und dunklen Stunden durch etwas Besseres ersetzen könntest?" (Donnie Darko)
"Ich hoffe, dass ich, wenn die Welt untergeht, erleichtert aufatmen kann, weil es dann so viel gibt, auf das ich mich freuen kann." (Donnie Darko)

Svenni


Beiträge: 301

17.02.2006 18:24
#26 RE: ASTERIX und die Wikinger Zitat · antworten

In Antwort auf:
Ich frag mich auch, wen man da wohl als Ersatz genommen hat. Gerade Augustinskis Stimme ist ja sehr eigen und markant, was so ja auch so gut zu Robin Williams gepasst hat.
Und da eine gulte Alternative zu finden, wird sicher schwierig.

Ich hab' neulich erst "Garp und wie er die Welt sah" gesehen. Die Synchro muss noch aus der Zeit sein, wo Augustinski noch nicht sein Stammsprecher war (evtl. war's ja sein "Mork vom Ork"-Sprecher?). Irgendwie kam keine richtige Stimmung auf, da der Sprecher für mein Empfinden nicht mal ansatzweise Robin Williams "rüberbrachte".

Hendrik Meyerhof


Beiträge: 6.341

17.02.2006 18:27
#27 RE: ASTERIX und die Wikinger Zitat · antworten

Ich hab GARP vor Jahren mal angefangen zu sehen und frustiert abgeschaltet, als ich merkte, dass Williams noch nicht Augustinski hatte.
Wüsste auch gern, wer das damals war...


Gruß,

Hendrik

("Ein Ton und ich blas dir dein Spatzenhirn raus, Freundchen!" - Tobias Meister in 24)

---
meine kleine Online-Synchronbesetzungsdatenbank:
http://www.dubdb.de

meine Synchron-Website:
http://www.synchronisation.de.vu

Farb-Legende:
blau = Spekulation
orange = Trailer-Besetzung
grün = endgültige Besetzung
rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung

Lars


Beiträge: 469

17.02.2006 18:41
#28 RE: ASTERIX und die Wikinger Zitat · antworten

In GARP wurde Williams von Wolfgang Condrus synchronisiert, dem Standardsprecher von Ed Harris. Ich finde Condrus auf Williams gar nicht schlecht. Meiner Meinung nach passte er hervorragend zur Rolle. Augustinski auf Williams finde ich immer ein wenig nervig, besonders in den Rollen, in denen Williams nicht so arg herumkaspert.

Gruß,

Lars

http://www.bluesmissiles.de

Jensheyroth


Beiträge: 1.162

17.02.2006 18:52
#29 RE: ASTERIX und die Wikinger Zitat · antworten

Laut Synchronkartei hat Augustinski ihn schon in "Das Geschäft des Lebens" gesprochen.

Bei Asterix fand ich Hans Hessling und danach Frank Zander am passensten.

Mücke ( gelöscht )
Beiträge:

17.02.2006 23:00
#30 RE: ASTERIX und die Wikinger Zitat · antworten
Tramitz für Asterix kann ich mir eigentlich ganz gut vorstellen, aber Tilo Schmitz für Obelix null... Viel zu tief und dabei vor allem zu "dumpf", das Knarzige in der Stimme, was gerade Wolfgang Hess auszeichnet hat Schmitz nicht und das braucht die Rolle entweder oder eben eine etwas höhere gemütliche Variante, die dann auch liebevoll dumpfer sein kann (Ott, Strack, Pfitzmann). Im Vergleich zu Otti Fischer ist T. Schmitz das absolut gegenteilige Extrem. C. Tramitz und P. Augustinski weisen schon gewisse Parallelen auf.

----------------------------
Kürzelerklärung:
[In Reihe] : Der Schauspieler wirkte in einer Reihe von Folgen innerhalb einer Serie oder eines Mehrteilers mit relativ langer Laufzeit und unbekannter Folgenanzahl mit.
[Serie]: Der Schauspieler wirkte in einer oder wenigen Folgen einer Serie mit.
----------------------------
"Mein Name ist Macho."
"Macho wer?!"
"Macho Nobody!"
Karl Schulz und Michael Chevalier für Jeff Cameron und Gordon Mitchell in "Ich will deinen Kopf"

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung


Wir lieben Synchron.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de -- forum.seriensynchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de


Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor
Datenschutz