Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 91 Antworten
und wurde 9.305 mal aufgerufen
 Filme: 1990 bis 2009
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7
Phil


Beiträge: 596

14.08.2006 17:38
#76 RE: ASTERIX und die Wikinger Zitat · antworten


Ich finde auch Wolfgang Hess hätte Obelix bleiben sollen.

Mein Favorit von den Asterix-Sprechern ist Frank Zander, obwohl ich denke, dass bisher keiner die Ideallösung für Asterix war.
Ich finde keiner ist dem dem Charakter des Comic-Asterix nahe gekommen. Mir fällt auch keiner ein, der das hätte schaffen können.



_______________________________________________
" Wissen Sie, bevor ich Kaffe getrunken habe, bin ich zwar da, aber ich bin nicht ganz da." (Claus Biederstaedt als Peter Falk in "Columbo")

Bitte mal reinschauen, falls jemand Interesse hat:
http://83062.homepagemodules.de/

berti


Beiträge: 16.742

14.08.2006 18:19
#77 RE: ASTERIX und die Wikinger Zitat · antworten
Im Bezug auf den Comic-Asterix fand ich persönlich Manfred Lichtenfeld noch am passendsten (der allerdings schon etwas zu alt klang). "Asterix bei den Briten" hat sich ja als Film (im Unterschied selbst zu "Asterix und Kleopatra"!) auch relativ eng an Stil, Humor und Handlung der Vorlage orientiert.
Chow Yun-Fat


Beiträge: 6.314

14.08.2006 20:55
#78 RE: ASTERIX und die Wikinger Zitat · antworten

Michael Pan empfinde ich als passenden Asterix-Sprecher. Hätte ihn von mir aus auch in der Zeichentrick-Version sprechen dürfen.








BB



__________________________________________________________________

"Du magst meinen Reis nicht?"


Phil


Beiträge: 596

14.08.2006 20:58
#79 RE: ASTERIX und die Wikinger Zitat · antworten

Oh Gott, nein, Pan fand ich furchtbar.



_______________________________________________
" Wissen Sie, bevor ich Kaffe getrunken habe, bin ich zwar da, aber ich bin nicht ganz da." (Claus Biederstaedt als Peter Falk in "Columbo")

Bitte mal reinschauen, falls jemand Interesse hat:
http://83062.homepagemodules.de/

Mücke ( gelöscht )
Beiträge:

15.08.2006 03:24
#80 RE: ASTERIX und die Wikinger Zitat · antworten

Also aufgesetzter als Christian Tramitz sollte Michael Pan beim besten Willen auf niemanden gewirkt haben... stimmlich nehmen sie sich ansonsten eigentlich nicht viel für die Rolle. Finde, dass beide rein stimmlich eigentlich gut drauf passen und mochte Pan daher auch recht gerne als Asterix.

----------------------------
Kürzelerklärung:
[In Reihe] : Der Schauspieler wirkte in einer Reihe von Folgen innerhalb einer Serie oder eines Mehrteilers mit relativ langer Laufzeit und unbekannter Folgenanzahl mit. Der Schauspieler trat auffallend wiederkehrend in Erscheinung, also besonders, wenn er mehrmals in derselben Rolle auftrat oder ausgesprochen oft in verschiedenen Rollen.
[Serie]: Der Schauspieler wirkte in einer oder wenigen Folgen einer Serie mit.
----------------------------
"Wo ist die Hasenpfote?!"
Oliver Stritzel für Philip Seymour Hoffman in "Mission: Impossible III"

Edigrieg



Beiträge: 2.910

16.08.2006 18:43
#81 RE: ASTERIX und die Wikinger Zitat · antworten

weiß jemand welches Studio für die deutsche Synchro verantwortlich ist, ev. sogar den Dialogregisseur ?

Chow Yun-Fat


Beiträge: 6.314

17.08.2006 00:00
#82 RE: ASTERIX und die Wikinger Zitat · antworten

War Dialog-Regisseur nicht Kai Taschner?








BB



__________________________________________________________________

"Du magst meinen Reis nicht?"


Donnie Darko
Moderator


Beiträge: 8.039

17.08.2006 00:02
#83 RE: ASTERIX und die Wikinger Zitat · antworten

Ja, für Buch und Regie war Kai Taschner verantwortlich, und die Synchro entstand bei der FFS in Berlin und München.

Gaara



Beiträge: 1.391

15.09.2008 23:27
#84 RE: ASTERIX und die Wikinger Zitat · antworten
Ich finde das furchtbar, Tilo Schmitz passt absolut nicht auf Obelix, dafür klingt er viel zu böse. Dass Hess dann auch noch eine andere Rolle im Film spricht ist nocht schlimmer. Das ganze wird einem vorkommen als wenn da was komplett vertauscht wurde. (Hab den Film noch nicht gesehen, nur den Trailer jetzt)

Mein Favorit auf Obelix ist zwar Edgar Ott (ist ja leider nicht mehr möglich), aber auch Hess wäre wie immer sehr gut gewesen. Warum soll er Obelix nicht mehr sprechen "dürfen"? (Selbst Ottfried Fischer wäre besser gewesen als Schmitz)

Tramitz auf Asterix klingt allerdings nicht schlecht, wie ich finde.
Slartibartfast



Beiträge: 6.574

16.09.2008 20:02
#85 RE: ASTERIX und die Wikinger Zitat · antworten

Die ganze Synchro ist okay.
Schmitz stört nicht im geringsten. Schau dir doch erstmal den ganzen Film an!

Herr Frodo


Beiträge: 400

17.09.2008 12:36
#86 RE: ASTERIX und die Wikinger Zitat · antworten
Ich habe den Film zwar noch nicht gesehen, aber angesichts der Besetzung habe ich auch gar keine Lust mehr darauf. Meine absoluten Favoriten sind Frank Zander und Hans Hessling für Asterix. Manfred Lichtenfeld klang zu alt und brüchig, Michael Pan kann ich nicht ernst nehmen und Christian Tramitz... ich hab keine Ahnung, wie das funktionieren soll. Und dass Tilo Schmitz Obelix spricht und Wolfgang Hess eine andere Figur...wer entscheidet sowas und findet das dann auch noch gut? Je mehr ich drüber nachdenke, desto mehr könnte ich mich aufregen.
Slartibartfast



Beiträge: 6.574

17.09.2008 16:18
#87 RE: ASTERIX und die Wikinger Zitat · antworten

Deine Sache, aber ich habe ein Problem damit, dass jemand Kritik übt, der eine Sache letztlich nicht beurteilen kann.
Und einen Film nur wegen einer Synchro anzuschauen oder zu meiden, finde ich etwas an der Sache vorbei gedacht.
Ein Film lebt für mich VOR ALLEM von der Handlung und nicht von der Synchro.

Knew-King



Beiträge: 6.309

17.09.2008 16:28
#88 RE: ASTERIX und die Wikinger Zitat · antworten

Auch die tollste Handlung kann einen Film nicht retten wenn einem die Umsetzung nicht passt. Das ist natürlich immer subjektiv.

Slartibartfast



Beiträge: 6.574

17.09.2008 17:01
#89 RE: ASTERIX und die Wikinger Zitat · antworten

Schon, aber nur nach einer Liste zu urteilen, ist etwas zu wenig.
Asterix hatte in jüngeren Zeiten nicht mal entfernt so was wie eine Synchronkontinutät, sondern im Gegenteil immer neue Promis in den Hauptrollen. Und das ist jetzt wieder so.
Es kann sich auch scheinbar keiner vorstellen, dass Wolfgang Hess wirklich gealtert ist.

Stefan der DEFA-Fan



Beiträge: 13.743

17.09.2008 20:01
#90 RE: ASTERIX und die Wikinger Zitat · antworten
Zitat von Slartibartfast
Es kann sich auch scheinbar keiner vorstellen, dass Wolfgang Hess wirklich gealtert ist.

Nur beweisen gerade die Aufnahmen dieses Films, dass sich seine Stimme überhaupt nicht verändert hat - er wäre also immer noch die ideale Besetzung für Obelix gewesen (ich schätze Thilo Schmitz, aber als Obelix ist er völlig daneben besetzt). Ist aber auch egal, da dieser der mißlungenste aller Asterix-Zeichentrickfilme ist - gute Animation, aber die Charaktere von Asterix und Obelix sind total verzerrt und die im Comic so schmissige Geschichte ist verkitscht und verknotet worden - da ist "Asterix in Amerika" ein genuss dagegen.
Sorry, ist aber nun mal meine Meinung.

Gruß
Stefan
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung


Wir lieben Synchron.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de -- forum.seriensynchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de


Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor
Datenschutz