Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 91 Antworten
und wurde 9.305 mal aufgerufen
 Filme: 1990 bis 2009
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7
JanBing


Beiträge: 1.105

01.04.2006 03:18
#46 RE: ASTERIX und die Wikinger Zitat · antworten

Da der Film mit englischen Lippenbewegungen animiert wurde... Englisch.

Frank Brenner



Beiträge: 11.053

01.04.2006 12:06
#47 RE: ASTERIX und die Wikinger Zitat · antworten

Hallo,

In Antwort auf:
Da der Film mit englischen Lippenbewegungen animiert wurde... Englisch.

okay, das ist ein Argument. Ich meinte mit "Originalversion" in der Roger Carel gesprochen hat allerdings die französischsprachige...

Gruß,

Frank

Schlitzi


Beiträge: 1.760

01.04.2006 14:07
#48 RE: ASTERIX und die Wikinger Zitat · antworten

Wer sind den in der englischen Fassung die Sprecher?

Frank Brenner



Beiträge: 11.053

02.04.2006 17:49
#49 RE: ASTERIX und die Wikinger Zitat · antworten

Hi Schlitzi,

das steht auch im deutschen Nachspann...wenn Du schnell genug bist, kannst Du einige lesen. Ich habe neben Sean Astin (als Grautvornix) nur Paul Giamatti als Asterix entdeckt.

Gruß,

Frank

Mücke ( gelöscht )
Beiträge:

03.04.2006 16:44
#50 RE: ASTERIX und die Wikinger Zitat · antworten
Ich hab heute nun auch den deutschen Trailer gesehen. Naja... es täuscht alles nicht drüber hinweg, dass sowohl C. Tramitz als auch T. Schmitz letztlich lange nicht erste Wahl sind... C. Tramitz chargiert merkbar übertrieben mit "Wow! Guck' mal was Dir der Weihnachtsmann unter den Baum gelegt hat!"-Touch und das nervt. Wenn man da an den regelrecht tiefgründigen Manfred Lichtenfeld, den lässigen Jürgen von der Lippe und den ultra-coolen Hans Hessling zurückdenkt, stimmt einen das traurig.

Wenn man Wolfgang Hess parallel zu Obelix hört möchte man weinen... Unnötiger Blödsinn, dass er nicht mehr darf. Sollte man verbieten und bestrafen!
Das schöne(!), gute alte Asterix-Feeling ist hin, willkommen in der Welt von PseudoModern-Hyper-Asterix! Asterix-Synchros haben was Traditionelles, wie kaum vergleichbare Sachen, da es kaum eine langlebigere Zeichentrickadaption gibt, doch genau wie auch Real-life-Kollege Bond läuft alles darauf hinaus, dass auch Asterix an der Modernisierungswelle von alles und jedem kranken wird. Das Problem ist halt bloß, dass man bei Asterix die Gesichter nicht austauschen kann und ein Mordversuch somit größere Erfolgschancen hat...

Ich habe jetzt nach dem gesehenen Trailer entschieden mir den Film nicht im Kino anzusehen und zwar nicht wegen der Optik...
Hätte zumindest(!) Hess für Obelix gesprochen wäre ich definitiv in den Film gegangen.

----------------------------
Kürzelerklärung:
[In Reihe] : Der Schauspieler wirkte in einer Reihe von Folgen innerhalb einer Serie oder eines Mehrteilers mit relativ langer Laufzeit und unbekannter Folgenanzahl mit.
[Serie]: Der Schauspieler wirkte in einer oder wenigen Folgen einer Serie mit.
----------------------------
"Ist es Mord in einer Revolution zu schießen?!"
Heinz Engelmann für Randolph Scott in "Sein Colt war schneller"

Porgy



Beiträge: 1.036

03.04.2006 17:51
#51 RE: ASTERIX und die Wikinger Zitat · antworten
Tja, wenn man da ins Ursprungsland nach Frankreich schaut, da spricht Roger Carel, immerhin schon 79 Jahre alt, immer noch den ASTERIX. (In allen 8 Filmen!) Da wird man schon wütend, dass es hier mit Wolfgang Hess auf OBELIX wieder nicht geklappt hat, mit dem Argument "zu alte Stimme"!?!

Da kann man dem Verleiher, hier die Universum Film, noch so viele Tips in Sachen Synchron geben, auf den potenziellen Zuschauer hören Die soundso nicht.

Dennis Hainke


Beiträge: 1.345

04.05.2006 11:04
#52 RE: ASTERIX und die Wikinger Zitat · antworten

In Antwort auf:
Wer sind den in der englischen Fassung die Sprecher?

Ich hab's mal erkundet.

Asterix - Paul Giamatti
Obelix - Brad Garrett
Grautvornix - Sean Austin
Abba - Evan Rachel Wood
Kryptograf - Greg Proops

------

"Sind sie sicher das sie Mercedes Colomar sind?"
"Ja! Möchten sie mein Muttermal sehen?"
"Klar, wo ist es?"
"Da wo ihr Jungs meine Haut hingepackt habt."
[Tommy Piper und Frauke Poolmann]

"Lili, ein völlig Durchgeknallter will mit einer
Armee von Todbringenden Psycho-Panzern die Welt
erobern und es gibt niemanden der ihn aufhalten kann,
ausser dir und mir."
"Oh meine Güte! Lass uns Knutschen!"
[Sandra Schwittau und Gisa Bergmann]

Porgy



Beiträge: 1.036

06.05.2006 12:08
#53 RE: ASTERIX und die Wikinger Zitat · antworten

In der aktuellen TV SPIELFILM geben Tramitz und Smudo ein sehr interessantes Interview, auch auf die Frage hin, aus Marktstrategischen Gründen nicht ausgebildete Sprecher (TV-Stars etc.) zu besetzen. Sehr lesenswert.

Karl Klammer


Beiträge: 403

06.05.2006 13:47
#54 RE: ASTERIX und die Wikinger Zitat · antworten

>Obelix - Brad Garrett

Dann hätte man mal Marlin Wick wie in ALLE LIEBEN RAYMOND besetzen sollen, der wäre als Obelix sicher auch sehr passend gewesen.


LG,

Karl K.

Mücke ( gelöscht )
Beiträge:

06.05.2006 19:07
#55 RE: ASTERIX und die Wikinger Zitat · antworten
Marlin Wick in der englischen Fassung?! Ist der nicht deutscher Sprecher...
Warum sollte man bei einem Zeichentrickfilm auf Kontinuität zum in der OV sprechenden Schauspieler achten? Der Typ der Rolle optisch und stimmlich fließt doch da ganz anders zusammen.

----------------------------
Kürzelerklärung:
[In Reihe] : Der Schauspieler wirkte in einer Reihe von Folgen innerhalb einer Serie oder eines Mehrteilers mit relativ langer Laufzeit und unbekannter Folgenanzahl mit.
[Serie]: Der Schauspieler wirkte in einer oder wenigen Folgen einer Serie mit.
----------------------------
"Ich werd' eine Aussage machen: äh... Ach wie gut, dass niemand weiß, dass ich Rumpelstilzchen heiß', sagte Gretel zum bösen Wolf!"
Edgar Ott für Telly Savalas in 'Kojak - Einsatz in Manhattan', Episode: "Die Falle"

Edigrieg



Beiträge: 2.910

13.05.2006 22:43
#56 RE: ASTERIX und die Wikinger Zitat · antworten
In der aktuellen TV Spielfilm ist ein Interview mit Tramitz und Smudo mit netten Kommentaren, die ich mal wie folgt abtippe :

(Auszüge)

"Ist das Synchronisieren für Schauspieler ein Brotjob ?"

Tramitz : Die Zeiten, in denen man mit dem Synchronisieren viel Geld verdienen konnte, sind vorbei. Das war, als die Privatsender gestartet sind und jede Menge US-Serien rausgehauen haben. In jenen Goldgräberzeiten hat alles synchronisiert, was halbwegs unfallfrei artikulieren konnte.

"Heute werden Trickfilme immer häufiger von TV-Stars synchronisiert statt von gelernten Sprechern"

Smudo : Dabei ist das gerade Kindern total egal. Die haben nichts davon, dass du ihnen sagst, der Smudo spricht den und den. Kinder wollen, dass die Figur auf der Leinwand echt ist.

Tramitz : Das sind Marketing-Strategien, von denen ich auch nicht viel halte. Smudo hat sich allerdings als Naturtalent erwiesen. (Anm.: Zweite Rolle nach den Pinuinen in Madagaskar mit den anderen fantastischen 3)

"Ist es schwieriger, eine Trickfigur zu synchronisieren oder einen realen Schauspieler ?"

Tramitz : Das macht für mich keinen Unterschied. Ich habe ja schon die komischten Viecher gesprochen : Fische, Gemüse ... Egal ob ich Asterix, Matt Dillon oder einen Kürbis spreche, ich nehme die Figur nach kurzer Zeit als Person wahr, die es wirklich gibt.

Smudo : So hab ich das auch erlebt. Zuerst habe ich Grautvornix als Zeichentrickfigur gesehen, jetzt ist er für mich ein dufter Typ.

(Im Verlauf zur Frage, ob Smudo es komisch fand, einen Teenager zu sprechen...)

Smudo : Ich war auch beim Casting zu den "Unglaublichen", wo ich Frozone sprechen sollte. Da hab ich aber gemerkt, dass meine Stimme einfach nicht zur Figur passte und es sein lassen.

"Hattet ihr beim Synchronisieren des Asterix-Films die Möglichkeit, eigene Ideen einfließen zu lassen ?"

Tramitz : Nein, jedenfalls nicht beim Text. Der ist total ausgefeilt und tausendmal gecheckt. Die Übersetzung muss stimmen, die Silbenzahl muss stimmen, der Rhythmus, die Labiale ...

Smudo : Die WAS bitte ???

Tramitz : Das sind die sogenannten Lippenverschlusslaute wie M und P. Wenn eine Figur mit weit geöffnetem Mund "Aaarmleuchter" sagt, und du sprichst "Pissnelke" drauf, dann sieht das blöd aus.

Smudo : Es kam höchstens mal vor, dass es zwei Möglichkeiten gab und wir uns aussuchen konnten, welche wir witziger fanden.

Tramitz : Synchronsprechen ist ein diktatorisches System.

"Gretchenfrage : Schaut ihr euch Filme lieber im Original oder synchronisiert an ?"

Tramitz : Ich kann den Satz "Aber du musst ihn dir im Original anschauen" nicht mehr hören. Ein gut synchronisierter Film stört mich überhaupt nicht. Aber natürlich kann man mit einer schlechten Synchronisation wahnsinnig viel kaputt machen.

Smudo : Sehe ich genauso. Man hat ja sehr feine Antennen dafür, ob eine Stimme die richtige Stimmung transportiert. Das sind oft Nuancen, die man gar nicht benennen kan, aber wenn die nicht stimmen, funktioniert es nicht. Das ist wie in der Musik : entweder es groovt oder es groovt nicht.

Jensheyroth


Beiträge: 1.162

15.05.2006 17:04
#57 RE: ASTERIX und die Wikinger Zitat · antworten

In Antwort auf:
"Heute werden Trickfilme immer häufiger von TV-Stars synchronisiert statt von gelernten Sprechern"

Smudo : Dabei ist das gerade Kindern total egal. Die haben nichts davon, dass du ihnen sagst, der Smudo spricht den und den. Kinder wollen, dass die Figur auf der Leinwand echt ist.


Den Kindern ist das glaube ich nicht egal. Die kriegen schonm mit, dass die von jemand anders gesprochen werden - siehe Wolfgang Hess-Interview in Bezug auf Obelix.

Freddy Krüger


Beiträge: 424

15.05.2006 17:44
#58 RE: ASTERIX und die Wikinger Zitat · antworten

Ich finde es irgendwie schade, das Hans Clarin nie die Möglichkeit bekam Asterix im Film zu sprechen, wobei er den Asterix doch immer sehr gut in den Hörspielen verköpert hat. Ich finde auch, man sollte sich auf einen Stammsprecher von Asterix einigen. Aber vielleicht liegt das ja auch an den jeweiligen Studios, das der Sprecher aus Termindruck nicht gebucht werden kann.

Porgy



Beiträge: 1.036

15.05.2006 19:11
#59 RE: ASTERIX und die Wikinger Zitat · antworten

Auf einen Stammsprecher einigen ist gut! Das ist der 8. Film innerhalb von fast 40 Jahren.

Man hätte bereits in den 80ern (nach Hans Hessling / Edgar Ott) mal bei Frank Zander und Wolfgang Hess bleiben sollen. Was danach kam: naja! Über Ottfried Fischer als Obelix gar nicht zu reden (ein bayerischer Obelix!?). Peer Augustinski war keine schlechte Besetzung. Manfred Lichtenfeld klang mir ein wenig zu alt. Mit Jürgen von der Lippe wollte man 1989 auch was prominentes vermarkten. Und die Vermarktungsstrategien sind gerade heute (bei Zeichentrick oder Animation), laut Meinung der Verleiher, allzu wichtig. Man sieht's ja nun wiedermal an Christian Tramitz.

ronnymiller ( gelöscht )
Beiträge:

15.05.2006 21:09
#60 RE: ASTERIX und die Wikinger Zitat · antworten

In Antwort auf:
"Gretchenfrage : Schaut ihr euch Filme lieber im Original oder synchronisiert an ?"

Tramitz : Ich kann den Satz "Aber du musst ihn dir im Original anschauen" nicht mehr hören. Ein gut synchronisierter Film stört mich überhaupt nicht. Aber natürlich kann man mit einer schlechten Synchronisation wahnsinnig viel kaputt machen.


Exaktemente. Nur gibts leider nur noch selten gute Synchros und passende Sprecher werden gerade bei Trickfilmen noch viel seltener besetzt.

Außerdem hat Tramitz im Interview die lippensynchronität Labial Laute angesprochen: Wir meiner Meinung nach heutzutage viel zu wichtig genommen. Viele alte Synchros scheren sich nicht darum und sind gerade deshalb besser: Weil sie mehr Wert auf Text und Inhalt legten als auf passende labiale. Was sich übrigens nicht immer ausschließen muß. Manchmal geht beides. Wenn aber - wie ich es heute leider zu oft höre - der Text irgendwie "passend" gemacht wird, ist es zwar synchroner - klingt aber beschissen. Ich sags mal so deutlich.

Was ebenfalls nciht mehr gemacht wird: Irgendwo was spreche lassen, wo im Original nix gesagt wird. Gedankenblasen für englische Texteinblendungen z.B. oder einfach Text, wo ein Schauspieler nicht im Bild ist - um die Verständlichkeit zu erhöhen oder mal das Original zu verbessern. Tja - vermutlich nix mehr erlaubt.

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung


Wir lieben Synchron.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de -- forum.seriensynchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de


Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor
Datenschutz