Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 86 Antworten
und wurde 11.123 mal aufgerufen
 Filme: 1990 bis 2009
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
Mücke ( gelöscht )
Beiträge:

07.03.2006 23:29
Asterix bei den Olympischen Spielen Zitat · antworten
Da heute durch die Medien geht, dass Schumi, Beckham und Zidane mitspielen werden, möchte ich doch mal nen sehr frühen Spekulationsthread eröffnen, denn wenn die Herren Sprechrollen kriegen, wird's zusätzlich lustig.
Für Zinedine Zidane würde ich mir Martin Kessler wünschen, Schumi synchronisiert sich hoffentlich selbst, ansonsten fänd ich Stefan Friedrich lustig. Beckham... Beckham... Schwierig. Da wart ich lieber mal ein Paar Vorschläge ab, wenn jemand Lust hat sich zu beteiligen. Schön ironisch wär' Charles Rettinghaus, aber der wird hoffentlich Jean-Claude Van Damme sprechen.
Schade finde ich, dass man Asterix umbesetzt hat und kritisch wird's vermutlich, weil Michael Pan nicht so gut auf Clovis Cornillac passt und man jetzt vor der Entscheidung steht, ob man die rollenbezogene Kontinuität durchzieht oder nicht.
N weiteres Spekulationsthema ist die Rückkehr von Alain Delon auf die große Leinwand für nen Blockbuster. Hier wär' ich für Frank Glaubrecht oder Norbert Langer.

----------------------------
Kürzelerklärung:
[In Reihe] : Der Schauspieler wirkte in einer Reihe von Folgen innerhalb einer Serie oder eines Mehrteilers mit relativ langer Laufzeit und unbekannter Folgenanzahl mit.
[Serie]: Der Schauspieler wirkte in einer oder wenigen Folgen einer Serie mit.
----------------------------
"Griechen drohen niemals - sie prophezeihen nur..."
Edgar Ott für Telly Savalas in "Kojak", Episode: 'Drei Kugeln im Asphalt'
Porgy



Beiträge: 1.036

09.03.2006 13:31
#2 RE: Asterix und Obelix bei den Olympischen Spielen Zitat · antworten
Frank Glaubrecht finde ich auf Alain Delon auch am besten.


Der Hintergrund, daß Christian Clavier diesmal nicht dabei ist, ist folgender:
Im Jahr 2003 bat Produzent Claude Berri, nach dem sensationellen Erfolg von "Asterix & Obelix: Mission Kleopatra", der allein in Frankreich 15 Mio. Besucher verzeichnen konnte, den Schauspieler, Drehbuchautor und Regisseur Gérard Jugnot, der inzwischen auch in Deutschland durch den Film "Die Kinder des Monsieur Mathieu" einen kleinen Bekanntheitsgrad hat, den dritten Asterix-Film zu übernehmen, sprich ein Drehbuch zu schreiben. Es sollte eine Adaption des Comics "Asterix in Spanien" werden. Eine Besetzung stand auch schon fest: neben Clavier & Depardieu, Thierry Lhermitte, Michel Blanc, Josiane Balasko, Michael Youn und Gérard Jugnot. Dieses Projekt fiel dann aber ins Wasser, da der Asterix-Zeichner Albert Uderzo, der auch die Hälfte der Rechte besitzt, aus verschiedenen Gründen diesem Projekt nicht zustimmte.
Gérard Jugnot war frustiert, wollte aber dennoch mit Gérard Depardieu zusammenarbeiten und es entstand dafür "Boudu - Ein liebenswerter Schnorrer".

Der Sohn des Produzenten Berri, Thomas Langmann, selbst Produzent, gab nicht auf und erarbeitete mit dem Regisseur Frédéric Forestier (Ball & Chain - Zwei Nieten und sechs Richtige) ein neues Drehbuch, eben dieses: Asterix bei den Olympischen Spielen. Dieses Projekt schien Albert Uderzo besser zu gefallen und gab seine Zustimmung. Natürlich wurde Christian Clavier gefragt, den Asterix ein drittes Mal zu spielen. Er lehnte schließlich ab, da (Hintergrund: Clavier, Jugnot, Lhermitte und Blanc sind seit der Schulzeit befreundet) er das Projekt seines Freundes Jugnot wohl doch besser fand.
Wirklich schade! Diese Freunde haben dennoch einen Film zusammengemacht, nämlich den dritten Teil der in Frankreich sehr erfolgreichen "Bronzés": "Les Bronzés 3 - Amis pour la vie". Dieser Film läuft seit Anfang Februar in Frankreich mit so großem Erfolg ( 10 Mio. Besucher nach nur 5 Wochen), daß sich wohl Uderzo in Grund und Boden ärgern muss, dem damaligen Projekt nicht zugestimmt zu haben. (schaut Euch mal auf der Seite www.lesbronzés3.com den Trailer an, ich hoffe der Film wird auch in Deutschland laufen!)

Der dritte Asterix-Film wird nun mit Clovis Cornillac als Asterix gedreht. (Drehstart ist der 19. Juni 2006, Kosten: 78 Mio. €)Ich persönlich halte dies für eine Fehlbesetzung, da nicht nur ich, sondern auch viele Franzosen Clavier als perfekten Asterix sehen. Und Clovis Cornillac und der zwanzig Jahre ältere Depardieu passen auch nicht so gut zusammen. Mich wundert es überhaupt, daß Depardieu diesem Projekt zustimmt, ohne seinen Freund Clavier, mit dem er ja bereits 6 Filme zusammen gedreht hat.
Bleibt abzuwarten was das wird.
Mit der Besetzung scheint Produzent Langmann einiges rausholen zu wollen:

Alain Delon als Caesar
Jean-Claude Van Damme als Claudius Musculus
Benoît Poelvoorde als Brutus
José Garcia als Sacapus
Gisele Bündchen als griechische Prinzessin Isabella
Aishwarya Rai als Kleopatra

ferner sollen mitwirken:

Claudia Cardinale
Santiago Segura (Torrente; Blade 2)
Dany Boon (Merry Christmas)
Eric & Ramzy (Die Daltons gegen Lucky Luke; Double Zero)
Zinedine Zidane
David Beckham
Michael Schumacher


Der Film wird in Deutschland von der Constantin Film vertreten und soll(?) im Dezember 2007 in die Kinos kommen.

PORGY

Slartibartfast



Beiträge: 6.574

09.03.2006 23:10
#3 RE: Asterix und Obelix bei den Olympischen Spielen Zitat · antworten

Beckham und Zidane könnte man doch gut von Erkan und Stefan sprechen lassen :-)

Gruß
Martin
___________________________________
Visit http://www.synchronkartei.de/
Relaunch Online seit 31.12.2005!!!

VanToby
Forumsleiter

Beiträge: 39.273

09.03.2006 23:11
#4 RE: Asterix und Obelix bei den Olympischen Spielen Zitat · antworten
LOOOL!

[x] Dafür!

DAS ist mal ein sinnvoller Einsatz von sinnlosen Promis!

Gruß,
Tobias
--
"Diese Signale wurden gesendet, um auf sie aufmerksam zu machen."

Donnie Darko
Moderator


Beiträge: 8.038

09.03.2006 23:29
#5 RE: Asterix und Obelix bei den Olympischen Spielen Zitat · antworten

In Antwort auf:
Beckham und Zidane könnte man doch gut von Erkan und Stefan sprechen lassen :-)

Gott bewahre!

Gruß,
Jan
--------------------
"28 Tage, 6 Stunden, 42 Minuten, 12 Sekunden. Dann ist das Ende der Welt gekommen." (Donnie Darko)
"Und was wäre, wenn Du in die Vergangenheit reisen und alle schmerzhaften und dunklen Stunden durch etwas Besseres ersetzen könntest?" (Donnie Darko)
"Ich hoffe, dass ich, wenn die Welt untergeht, erleichtert aufatmen kann, weil es dann so viel gibt, auf das ich mich freuen kann." (Donnie Darko)

Mücke ( gelöscht )
Beiträge:

09.03.2006 23:44
#6 RE: Asterix und Obelix bei den Olympischen Spielen Zitat · antworten

Wenn die das bringen würden... DER HAMMER! Frauen-Schwarm Beckham mit der Stimme von Erkan. Man stelle sich die entsprechenden Frauen im Kino-Saal vor.... HARHAR!

----------------------------
Kürzelerklärung:
[In Reihe] : Der Schauspieler wirkte in einer Reihe von Folgen innerhalb einer Serie oder eines Mehrteilers mit relativ langer Laufzeit und unbekannter Folgenanzahl mit.
[Serie]: Der Schauspieler wirkte in einer oder wenigen Folgen einer Serie mit.
----------------------------
"Griechen drohen niemals - sie prophezeihen nur..."
Edgar Ott für Telly Savalas in "Kojak", Episode: 'Drei Kugeln im Asphalt'

Porgy



Beiträge: 1.036

11.03.2006 12:37
#7 RE: Asterix und Obelix bei den Olympischen Spielen Zitat · antworten

So wie es aussieht, werden die drei Sportler lediglich in Gastrollen (Second Roles) zu sehen sein: in der Olympiade-Szene. Also ohne Dialoge, zum Glück!

Viel interessanter wären daher Delon, Van Damme, Bündchen, Poelvoorde, Garcia, Segura etc.

Porgy



Beiträge: 1.036

26.03.2006 18:50
#8 RE: Asterix und Obelix bei den Olympischen Spielen Zitat · antworten

Das Cast vervollständigt sich so langsam:

Diane Kruger als Prinzessin Irina
Elsa Pataky
Fernando Tejero (Ein ferpektes Verbrechen)
Michael Herbig
Franck Dubosc
Toni Parker


Mücke ( gelöscht )
Beiträge:

27.03.2006 16:36
#9 RE: Asterix und Obelix bei den Olympischen Spielen Zitat · antworten

Der "Bully", na Halleluja...

----------------------------
Kürzelerklärung:
[In Reihe] : Der Schauspieler wirkte in einer Reihe von Folgen innerhalb einer Serie oder eines Mehrteilers mit relativ langer Laufzeit und unbekannter Folgenanzahl mit.
[Serie]: Der Schauspieler wirkte in einer oder wenigen Folgen einer Serie mit.
----------------------------
"Ist es Mord in einer Revolution zu schießen?!"
Heinz Engelmann für Randolph Scott in "Sein Colt war schneller"

Lammers


Beiträge: 3.934

27.03.2006 22:38
#10 RE: Asterix und Obelix bei den Olympischen Spielen Zitat · antworten
In Antwort auf:
Der "Bully", na Halleluja...

Na, ich finde so schlimm ist er nicht. In "Ein Käfig für ein Lama" hat er mir jedenfalls gefallen.

Slartibartfast



Beiträge: 6.574

28.03.2006 07:08
#11 RE: Asterix und Obelix bei den Olympischen Spielen Zitat · antworten

Ein KÖNIGREICH für ein Lama.
Und ja, dort war er spitze.Ich mag den Bully auch ziemlich, nur "Traumschiff" war eine gewisse Enttäuschung.


Gruß
Martin
___________________________________
Visit http://www.synchronkartei.de/

"Die Wolke ist mit Sicherheit ein bestimmtes Kraftfeld aus irgendeinem Stoff."

Commander



Beiträge: 2.300

28.03.2006 08:45
#12 RE: Asterix und Obelix bei den Olympischen Spielen Zitat · antworten

Ja "Traumschiff" wirkte für mich auch wie George Lucas "Star Wars: Episode 1" (nicht auf den Untertitel "Periode 1" oder die im Film enthaltenen Parallelen bezogen).
Es waren schöne, fast großartige Special Effects zusehen, und einige nette Scherze, aber die Witze waren nicht wirklich überragend (sprich: nichts zum schief lachen) und die Story litt eben unter dem zu vor gennanten Special Effects Gewitter.

Zurück zum Thema:

Ich finde es auch sehr Schade, dass Clavier diesmal nicht den Asterix mimt, bin aber trotzdem schon mal auf den Film gespannt, auch wer Asterix jetzt sprechen darf.
Mission Kleopatra war ja auch gut gemacht, nur störte mich dass die Comicvorlage fast 1:1 übernommen wurde. Da fand ich den ersten Teil hingehend besser, weil dort die Geschichte (größtenteils) neu erzählt wurde.
Übrigens, wenn Alain Delon jetzt Cäsar spielt, gibt es in jedem Film einen neuen Cäsar, dass finde auch etwas na ja "unschön".

Porgy



Beiträge: 1.036

28.03.2006 17:19
#13 RE: Asterix und Obelix bei den Olympischen Spielen Zitat · antworten
Auf einer spanischen Internetseite (http://www.lahiguera.net/cinemania/pelicula/2208/) sind die Cast-Angaben über Michael Herbig und Diane Kruger für die Rolle, die vor einem Monat noch Gisele Bündchen spielen sollte!? , zu lesen. Da der Film ja eine französisch-spanisch-deutsche Koproduktion ist. Eine deutsche Pressemitteilung von der Constantin Film gibt es hinsichtlich der deutschen Schauspieler immer noch nicht.
Mücke ( gelöscht )
Beiträge:

29.03.2006 17:53
#14 RE: Asterix und Obelix bei den Olympischen Spielen Zitat · antworten

Ich habe nichts gegen den Bully selbst, aber er wird a) überbewertet (er ist gut, klar über Durchschnitt, aber nicht mehr) und b) find ich's störend, dass er ansatzweise in jeder größeren Komödien-Adaption einer schon länger bekannten Konstellation auftauchen muss - "Winnetou", "TRaumchiff", "Sissi". Wenn er nun auch noch in einer "Wixxer"- und "Sieben Zwerge"-Fortsetzung mitspielt, dann hat er fast alles durch...
Dass ausgerechnet Bully in "Asterix" mitspielt und nicht z.B., mal völlig willkürlich gesagt, Christian Berkel oder so ist ja kein Zufall... und diese völlig ungezwungene Einseitigkeit ist halt nervig.

----------------------------
Kürzelerklärung:
[In Reihe] : Der Schauspieler wirkte in einer Reihe von Folgen innerhalb einer Serie oder eines Mehrteilers mit relativ langer Laufzeit und unbekannter Folgenanzahl mit.
[Serie]: Der Schauspieler wirkte in einer oder wenigen Folgen einer Serie mit.
----------------------------
"Ist es Mord in einer Revolution zu schießen?!"
Heinz Engelmann für Randolph Scott in "Sein Colt war schneller"

Porgy



Beiträge: 1.036

30.03.2006 00:49
#15 RE: Asterix und Obelix bei den Olympischen Spielen Zitat · antworten

Ganz meiner Meinung. Ich bin auch kein großer Fan von Herrn Herbig. Die deutschen Produzenten haben sich wahrscheinlich für ihn entschieden, wegen eines gewissen Box-Office-Status. Hätte als deutschen Beitrag auch lieber , nur als Beispiel, Dieter Hallervorden, der ja fließend Französisch spricht, gesehen.

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung


Wir lieben Synchron.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de -- forum.seriensynchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de


Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor
Datenschutz